Pampuli

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Pokémon-Icon 749.png
Pampuli
ja ドロバンコ(Dorobanko) en Mudbray
Sugimori 749.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typ Boden
National-Dex #749 (vor IX)
#0749
Alola-Dex #132 (SM)
#165 (USUM)
Galar-Dex #084
Paldea-Dex #272
Fähigkeiten Gleichmut
Zähigkeit
Konzentrator (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 190 (35.2 %)
Start-Freundschaft 50
Geschlecht 50 % ♂ 50 % ♀
Ei-Gruppe Feld
Ei-Zyklen 20
EP bis Lv. 100 1.000.000
Erscheinung
Kategorie Packesel-Pokémon
Größe 1,0 m
Gewicht 110,0 kg
Farbe Braun
Silhouette Silhouette 8 HOME.png
Ruf
Sound abspielen

Pampuli ist ein Pokémon mit dem Typ Boden und existiert seit der siebten Spielgeneration. Es ist die erste Entwicklungsstufe von Pampross. Pampuli wurde am 1. August 2016 in einem Video[1] enthüllt und auf der offiziellen Pokémon-Webseite[2] weitergehend vorgestellt.

Spezies

Pampuli ernährt sich von Erdreich

Pampuli ist ein kleines, vierbeiniges und eselartiges Pokémon. Zwischen seinen aufrecht stehenden Ohren kommen schwarze Stirnfransen zum Vorschein, die am Hals in eine buschige Mähne übergehen. Die Schnauze mit großen Nasenlöchern ist in beige gehalten. Es verfügt über einen braunen, kräftigen Körper und stämmige Beine, die an den Hufen mit einer Schlammschicht bedeckt sind, sodass nur mehr ein kleiner Teil des Horns zu sehen ist. In seiner schillernden Form sind die Haare blau gefärbt, während der Rest des Körpers in orange-gelber Farbe strahlt. Zudem verfügt es über einen schwarzen Schweif. Der Bauch ist mit schlammfarbenen Flecken verziert.

Pampuli leben in größeren Gruppen auf weiten Wiesen. Sieht man eines der Packesel-Pokémon grasen, so entsteht der Eindruck, dass es sich vom Gras ernähre; jedoch sucht es grasfreie Stellen auf, um direkt das Erdreich zu verspeisen. Man findet wilde Pampuli daher an Orten mit besonders nährstoffreichem Boden, wie er beispielsweise rund um den Wela-Vulkan auftritt. Es heißt, dass Pampuli früher nahezu überall auf der Welt zu finden war, bevor ihre Anzahl stetig zurückging. Heutzutage ist die Alola-Region nahezu der einzige Ort auf der Welt, an dem es wild zu finden ist, weswegen es einen besonderen Schutz genießt.

Pampuli setzt Doppelkick ein

Pampuli ist ein sehr genügsames Pokémon. Es liebt es, im Schlamm zu spielen, und freundet sich schnell mit Menschen an, welche ihm matschige Orte zum Spielen überlassen. Jedoch kann es schnell trotzig werden und Befehle verweigern, wenn seine Umgebung ihm nicht gefällt. Es ist auf das Suhlen im Schlamm, den sein Körper nach dem Verspeisen von Erde selbst produziert, zum Stressabbau angewiesen. Der Schlamm, der seine Füße umschließt, verschafft ihm als Nebeneffekt die nötige Haftung für einen kraftvollen Lauf: Auch sehr unwegsame Wege kann es ohne Rutschen bewältigen. Pampuli ist zudem sehr kräftig und kann das Fünfzigfache seines Gewichtes hinter sich herziehen oder auch auf dem Rücken tragen. In Kämpfen macht es sich das Erdreich nutzbar oder tritt kräftig nach hinten aus, wie Doppelkick oder Megakick zeigen.

Pampuli ist für sein robustes Wesen bekannt. Seine Widerstandskraft zeigt sich in Attacken wie Eisenabwehr oder Geduld. Zudem verfügt es über die Fähigkeit Zähigkeit, welche seine Abwehrkräfte erhöht, sobald es von einer Attacke getroffen wird. Diese ist die einzigartige Fähigkeit seiner Entwicklungsreihe.

Entwicklung

Pampuli stellt die erste Stufe einer zweistufigen Entwicklungsreihe dar und kann sich zu Pampross weiterentwickeln. Es nimmt dabei immens an Körperkraft und Größe zu.

In den Spielen der Hauptreihe wird diese Entwicklung beim Erreichen von mindestens Level 30 ausgelöst.

PfeilRechts.pngLevel 30
(Wähle ein Pokémon, um mehr über seine Entwicklung zu erfahren)

Herkunft und Namensbedeutung

Pampuli könnte auf einem hawaiianischem EselWikipedia-Icon oder MuliWikipedia-Icon basieren. Hausesel wurden während den ersten Jahren des Kaffeeanbaus auf Hawaii importiert. Sie halfen bei schwerer Arbeit auf den Kaffeeplantagen. Als nach einigen Jahren immer mehr Maschinen sie ersetzten, wurden viele der Esel freigelassen. Als immer mehr Touristen die Big Island von Hawaii besuchten, wurden auch viele Golfplätze und Resorts gebaut, die zusätzlich zur damals einzigen existierenden Autobahn von den dort lebenden Eseln betreten wurden. Dadurch wurden die Esel immer weiter ins Inland in Richtung der Berge gedrängt. Dies brachte ihnen auch den Spitznamen „Waikoloa“ ein. Als die Esel sich aber zu oft fortpflanzten und es zu viele wurden, wurden viele der hawaiianischen Esel ins Ausland transportiert. Nun kann man auch hawaiianische Esel adoptieren und pflegen.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Pampuli Pampe + MuliWikipedia-Icon
Englisch Mudbray mud + bray
Japanisch ドロバンコ Dorobanko doro + ロバ roba + 輓馬 banba + ko
Französisch Tiboudet petit + boue + baudet
Koreanisch 머드나기 Meodeunagi mud + 당나귀 dangnagwi, + 아기 agi
Chinesisch 泥驢仔 / 泥驴仔 Nílǘzǐ + +

In den Hauptspielen

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
VII SMUSUM Route 4, 6, 12, Ohana-Farm, Glühberg
VIII SWSH Route 3, Hut des Giganten, Milotic-See (Norden), Milotic-See (Süden), Milza-See (Osten), Milza-See (Westen), Sitz des Giganten, Wipfelscheinwald, Wonnewiesen
Dyna-Raids (Brückental: Nest 049, Wonnewiesen: Nest 002)
IX KAPU Montanata, Südliche Zone 4, Südliche Zone 5, Westliche Zone 1, Östliche Zone 1

Trainer

Spiel(e) Trainer Trainer-
Anzahl
SM Arbeiter TadasuPokémon-Züchter LaurentWanderer Oliver 3

Attacken

7. Generation

8. Generation 9. Generation Alle Generationen

Durch Levelaufstieg
Folgende Attacken kann Pampuli durch Levelaufstieg erlernen:
9. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Lehmschelle Boden Spezial  20 100 % 10
1 Zertrümmerer Kampf Physisch  40 100 % 15
4 Eisenabwehr Stahl Status  15
8 Doppelkick Kampf Physisch  30 100 % 30
12 Dampfwalze Boden Physisch  60 100 % 20
16 Stampfer Normal Physisch  65 100 % 20
20 Stärke Normal Physisch  80 100 % 15
24 Konter Kampf Physisch  variiert 100 % 20
28 Pferdestärke Boden Physisch  95 95 % 10
32 Rammboss Stahl Physisch  variiert 100 % 10
36 Erdbeben Boden Physisch  100 100 % 10
40 Megakick Normal Physisch  120 75 % 5
44 Kraftkoloss Kampf Physisch  120 100 % 5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch TM
Folgende Attacken kann Pampuli durch Technische Maschinen erlernen:
9. Generation
TM Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM001 Bodycheck Normal Physisch  90 85 % 20
TM005 Lehmschelle Boden Spezial  20 100 % 10
TM007 Schutzschild Normal Status  10
TM012 Fußkick Kampf Physisch  variiert 100 % 20
TM025 Fassade Normal Physisch  70 100 % 20
TM028 Dampfwalze Boden Physisch  60 100 % 20
TM036 Felsgrab Gestein Physisch  60 95 % 15
TM039 Fußtritt Kampf Physisch  65 100 % 20
TM047 Ausdauer Normal Status  10
TM049 Sonnentag Feuer Status  5
TM051 Sandsturm Gestein Status  10
TM066 Bodyslam Normal Physisch  85 100 % 15
TM070 Schlafrede Normal Status  10
TM084 Fruststampfer Boden Physisch  75 100 % 10
TM085 Erholung Psycho Status  5
TM086 Steinhagel Gestein Physisch  75 90 % 10
TM099 Eisenschädel Stahl Physisch  80 100 % 15
TM103 Delegator Normal Status  10
TM104 Eisenabwehr Stahl Status  15
TM116 Tarnsteine Gestein Status  20
TM121 Rammboss Stahl Physisch  variiert 100 % 10
TM133 Erdkräfte Boden Spezial  90 100 % 10
TM149 Erdbeben Boden Physisch  100 100 % 10
TM150 Steinkante Gestein Physisch  100 80 % 5
TM167 Nahkampf Kampf Physisch  120 100 % 5
TM171 Tera-Ausbruch Normal Spezial  80 100 % 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch Vererbbarkeit
Folgende Attacken kann Pampuli durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:
9. Generation
Links zu Vererbungsgrafiken einblenden
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Risikotackle Normal Physisch  120 100 % 15
Brüller Normal Status  20
Geofissur Boden Physisch  variiert 30 % 5
Notsituation Normal Physisch  variiert 100 % 5
Katapult Gestein Physisch  50 100 % 15
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Basiswerte (FP)

Typ-Schwächen

Wird Pampuli von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Getragene Items

Ein wildes Pampuli kann folgende Items tragen:

Spiel(e) Item Wahrscheinlichkeit
SMUSUM Lichtlehm Lichtlehm 5 %
SWSH Lichtlehm Lichtlehm 5 %

Pokédex-Einträge

Gen.
Spiel
Eintrag
Der ganze Schlamm an seinen Füßen sorgt für die nötige Bodenhaftung, die es für seinen kraftvollen Lauf braucht.
Ein stures und eigensinniges Pokémon. Verbringt die Tage damit, Erde zu fressen und Schlamm daraus zu machen, mit dem es dann spielt.
Es spielt liebend gern im Schlamm. Kann es sich nicht täglich darin suhlen, hört es vor lauter Stress nicht mehr auf Befehle seines Trainers.
Es ist ziemlich stark. Selbst wenn es mit dem 50-fachen seines Gewichts beladen wird, scheint ihm das nichts auszumachen.
Es ist kräftig genug, um problemlos das 50-fache seines Gewichts tragen zu können. Im Umgang mit Schlamm ist es sehr geschickt.
Es frisst Erde und verwandelt sie in Schlamm, den es an seine Hufe schmiert. Damit kann es selbst unwegsames Gelände ohne Rutschen überqueren.
Der Schlamm, der es bedeckt, besteht aus wiedergekäuter Erde. Dieser trocknet selbst dann nicht aus, wenn er lange der Sonne ausgesetzt ist.
Es bewegt sich zwar langsam, ist aber sehr kräftig. Sein Gang ändert sich auch dann nicht, wenn es das Fünfzigfache seines eigenen Gewichts trägt.

In Spin-offs

Fundorte

Spiel Fundort
VI SH Event-Zyklus Woche 11, 23

Im Anime

→ Hauptartikel: Pampuli (Anime)
Pampuli im Anime

Im Anime begegnet Ash erstmalig einer großen Herde von 60 Pampuli, welche auf der Farm von Kiawes Familie leben. Er begleitet diesen in Episode Backe, backe Kuchen! zu sich nach Hause und hilft einen Tag bei den anstrengenden Arbeiten auf der Farm aus. Er wird Zeuge, wie die Pampuli sich von den nährstoffreichen Böden Akalas ernähren. Im Gegensatz zu anderen Boden-Pokémon lieben Pampuli Wasser und werden jeden Tag von Kiawe und seiner Schwester gewaschen und gestriegelt. Als Ash dies jedoch ebenfalls versucht, zieht er ein Pampuli versehentlich am Schweif, woraufhin es ihn mit einem kräftigen Tritt wegschleudert. Schließlich jedoch kann er es erfolgreich umsorgen. Auch in Eine junge Flamme schlägt zurück! sind die Pampuli von Kiawes Familie zu beobachten.

Einen kurzen Auftritt hat ein Pampuli in Zeit für einen Rückkampf! an der Seite eines jungen Trainers namens Hiroki. Er tritt in einem Trainingskampf an der Pokémon-Schule gegen Ash und dessen Wuffels an. Pampuli wird jedoch durch Wuffels Hyper-Sprintangriff schnell ausgeknockt.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Pampuli (TCG)

Es sind vier verschiedene Sammelspielkarten von Pampuli bekannt, von denen alle auch auf deutscher Sprache vorliegen. Die älteste Karte ist Pampuli mit der Kartennummer 75 aus der Erweiterung Stunde der Wächter, welche im Mai 2017 erschienen ist.

Die Karten von Pampuli sind Basis-Pokémon des Kampf-Typs mit einer Pflanzen-Schwäche.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße sehr viel Traffic.
→ Hauptartikel: Pampuli/Sprites und 3D-Modelle

Artworks

Einzelnachweise

  1. [1] Trailer Alola-Formen und Z-Attacken für Pokémon Sonne und Pokémon Mond enthüllt! des offiziellen Pokémon-Youtube-Kanals vom 1. August 2016.
  2. [2] Pampulis Steckbrief auf der offiziellen Pokémon-Webseite.