Aggrostella

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Pokémon-Icon 748.png
Aggrostella
jaドヒドイデ(Dohidoide) enToxapex
Sugimori 748.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typen Gift Wasser
National-Dex #748
Alola-Dex #114 (SM)
#137 (USUM)
Galar-Dex #308
#128 (Rüstungs-Dex)
Fähigkeiten Quälerei
Flexibilität
Belebekraft (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 75 (17.5 %)
Start-Freundschaft 50
Geschlecht 50 % ♂ 50 % ♀
Ei-Gruppe Wasser 1
Ei-Zyklen 20
EP bis Lv. 100 1.000.000
Erscheinung
Kategorie Quäl-Stern-Pokémon
Größe 0,7 m
Gewicht 14,5 kg
Farbe Blau
Silhouette Silhouette 10 HOME.png
Ruf
Sound abspielen

Aggrostella ist ein Pokémon mit den Typen Gift und Wasser und existiert seit der siebten Spielgeneration. Es entwickelt sich aus Garstella.

Spezies

Garstella verschießt giftige Stacheln aus der Sicherheit seines Tentakelbunkers heraus.

Aggrostella ist ein mittelgroßes Pokémon, welches einen außergewöhnlichen Körperbau aufweist: Während sein Kopf mit den leuchtend gelben Augen und dem breiten Maul winzig klein ist und auch sein darunter befindlicher Körper quasi nur aus einigen lilafarbenen Fetzen besteht, wuchern aus der Oberseite seines Kopfes zwölf riesige, kräftige, fleischige Tentakeln. Diese sind türkisfarben und mit vielen giftigen Stacheln übersät. In seiner schillernden Form sind die Tentakelarme rosarot gefärbt. Auch an der Spitze seines Kopfes trägt es einen großen Giftdorn.

Aggrostella lebt im Meer rund um die Inseln Alolas, hält sich gelegentlich aber auch an Stränden auf. Es verlässt sich noch viel stärker auf die Kraft seiner kräftigen, fleischigen Tentakelarme als dies bei seiner Vorstufe Garstella der Fall ist. So steht es gar nicht mehr auf dem Boden, sondern nutzt die Tentakeln auch zur Fortbewegung, indem es sie wie Beine voreinander setzt. Es bewegt sich kriechend über den Meeresboden fort. Die Arme bilden, wenn es ruht, eine schützende Kuppel um seinen Körper, die es sogar vor der Strömung bewahrt. Am deutlichsten wird dies durch seine einzigartige Attacke Bunker, welche es nicht nur vor Attacken schützt, sondern einen Angreifer auch vergiften kann, der sich an den Dornen verletzt. In den kalten Gewässern der Galar-Region wärmt es sich so auch mit Körperwärme auf.

Seine Leibspeise sind die Korallen, welche auf Corasonn wachsen, weswegen es die Lebensräume dieses Pokémon aufsucht, um sie zu jagen. Aggrostella gilt als ein grausames Pokémon, welches Corasonn ohne Gnade jagt und oft seine Überreste zurücklässt. Nicht zuletzt weist sein Körper starke Regenerationskräfte auf, was sowohl Genesung als auch die Versteckte Fähigkeit Belebekraft aufgreifen.

Aggrostella produziert ein hoch giftiges körpereigenes Toxin, das es in einem Giftbeutel in seinem Inneren aufbewahrt. Dieses gefährliche Gift ist weithin gefürchtet und kann selbst Wailord mehrere Tage große Schmerzen bereiten und für Menschen gar tödlich sein. Überlebende tragen häufig bleibende Schäden für ihre Gesundheit davon. So ist sein gesamter Körper von einer Vielzahl von Dornen übersät, mit denen es seinen Gegner durch Attacken wie Gifthieb oder Dornkanone zu Leibe rücken kann. Hat das Quäl-Stern-Pokémon seine Gegner durch das Gift geschwächt, prügelt es mit den kräftigen Ranken auf sie ein. Dies ist auch an Quälerei, der Spezialfähigkeit seiner Entwicklungsreihe zu erkennen, welche für Volltreffer gegen vergiftete Pokémon sorgt.

Entwicklung

Aggrostella stellt die letzte Stufe einer zweistufigen Entwicklungsreihe dar und entwickelt sich aus Garstella. Bei der Entwicklung verkümmert Garstellas ohnehin schmächtiger Körper noch weiter, wohingegen die Tentakeln an Anzahl und Kraft deutlich zunehmen und auch die Giftstacheln an seinem Körper wachsen.

Die Entwicklung wird in den Spielen der Hauptreihe durch Erreichen von mindestens Level 38 ausgelöst.

PfeilRechts.pngLevel 38
(Wähle ein Pokémon, um mehr über seine Entwicklung zu erfahren)

Herkunft und Namensbedeutung

Aggrostella basiert wie Garstella wahrscheinlich auf einem DornenkronenseesternWikipedia-Icon. Dies lässt sich an seiner Körpergestalt mit den giftigen Stacheln und der lila- bis türkisfarbenen Haut erkennen. Ebenso entspricht die Nahrungsquelle der Dornenkronenseesterne – die SteinkorallenWikipedia-Icon – dem Pokémon Corasonn, welches wiederum von Aggrostella gejagt wird.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Aggrostella Aggression + stella marina
Englisch Toxapex toxic + apex
Japanisch ドヒドイデ Dohidoide ど酷い dohidoi + 海星 hitode
Französisch Prédastérie prédateur + astérie
Koreanisch 더시마사리 Deosimasari deo + 심하다 simhada + 불가사리 bulgasari
Chinesisch 超壞星 / 超坏星 Chāohuàixīng chāo + huài + 海星 hǎixīng

In den Hauptspielen

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
VII SMUSUM Entwicklung
VIII SW Route 9 (Circhester-Bucht), Route 9 (Spikeford-Ortsrand)
Dyna-Raids (Brückental: Nest 052, Engine-Flussufer: Nest 047, Hut des Giganten: Nest 086, Milotic-See (N): Nest 029, Nest 030, Nest 043, Nest 044, Milotic-See (S): Nest 038, Nest 039, Nest 040, Milza-See (O): Nest 023, Nest 028, Milza-See (W): Nest 013, Nest 017, Nest 018, Spiegel des Giganten: Nest 071, Wutanfall-See: Nest 089)
SH Route 9 (Circhester-Bucht), Route 9 (Spikeford-Ortsrand)
Dyna-Raids (Brückental: Nest 052, Milotic-See (N): Nest 029, Nest 030, Nest 043, Nest 044, Milotic-See (S): Nest 038, Nest 039, Nest 040, Milza-See (O): Nest 023, Nest 028, Milza-See (W): Nest 013, Nest 017, Nest 018, Spiegel des Giganten: Nest 071, Wutanfall-See: Nest 089)
SWEXSHEX Grußgefilde, Ringbucht, Strand der Prüfung
Dyna-Raids (Balsamsumpf: Nest 115, Fleißebene: Nest 149, Fokusforst: Nest 124, Grußgefilde: Nest 110, Inselkettenmeer: Nest 169, Ringbucht: Nest 147, Strand der Prüfung: Nest 131)

Trainer

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Alola
Fran Skull-Vorstand SMUSUM 50/61/67
Bromley Pokémon-Trainer MUM 50
Galar
Kate Arenaleiterin SWSH 61/73
Weitere Trainer
SM Ass-Trainer Scarlett 1

Attacken

7. Generation 8. Generation Alle Generationen

Durch Levelaufstieg
Folgende Attacken kann Aggrostella durch Levelaufstieg erlernen:
8. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Ent. Bunker Gift   10
1 Bunker Gift   10
1 Giftstachel Gift   15 100 % 35
1 Pikser Flug   35 100 % 35
1 Rundumschutz Gestein   10
1 Biss Unlicht   60 100 % 25
15 Giftschock Gift   65 100 % 10
20 Genesung Normal   10
25 Nadelrakete Käfer   25 95 % 20
30 Giftspitzen Gift   20
35 Aquadurchstoß Wasser   85 100 % 10
42 Giftfalle Gift   100 % 20
49 Gifthieb Gift   80 100 % 20
56 Toxin Gift   90 % 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch TM/TP
Folgende Attacken kann Aggrostella durch Technische Maschinen oder Platten erlernen:
8. Generation
TM/TP Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM07 Nadelrakete Käfer   25 95 % 20
TM17 Lichtschild Psycho   30
TM19 Bodyguard Normal   25
TM21 Erholung Psycho   10
TM24 Schnarcher Normal   50 100 % 15
TM25 Schutzschild Normal   10
TM27 Eissturm Eis   55 95 % 15
TM31 Anziehung Normal   100 % 15
TM33 Regentanz Wasser   5
TM35 Hagelsturm Eis   10
TM39 Fassade Normal   70 100 % 20
TM53 Lehmschuss Boden   55 95 % 15
TM55 Lake Wasser   65 100 % 10
TM57 Gegenstoß Unlicht   50 100 % 10
TM73 Giftstreich Gift   70 100 % 20
TM74 Giftschock Gift   65 100 % 10
TM76 Kanon Normal   60 100 % 15
TM77 Bürde Geist   65 100 % 10
TP03 Hydropumpe Wasser   110 80 % 5
TP04 Surfer Wasser   90 100 % 15
TP05 Eisstrahl Eis   90 100 % 10
TP06 Blizzard Eis   110 70 % 5
TP20 Delegator Normal   10
TP22 Matschbombe Gift   90 100 % 10
TP26 Ausdauer Normal   10
TP27 Schlafrede Normal   10
TP45 Lehmbrühe Wasser   90 85 % 10
TP46 Eisenabwehr Stahl   15
TP54 Giftspitzen Gift   20
TP57 Gifthieb Gift   80 100 % 20
TP73 Mülltreffer Gift   120 80 % 5
TP78 Schlammwoge Gift   95 100 % 10
TP84 Siedewasser Wasser   80 100 % 15
TP91 Giftfalle Gift   100 % 20
TP98 Aquadurchstoß Wasser   85 100 % 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch Vererbbarkeit
Folgende Attacken kann Aggrostella durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:
8. Generation
Links zu Vererbungsgrafiken einblenden
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Horter Normal   20
Verzehrer Normal   10
Entfessler Normal   variiert 100 % 10
Dunkelnebel Eis   30
Plage Käfer   20 100 % 20
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Ranglisten

Basiswerte (FP)

Typ-Schwächen

Wird Aggrostella von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Getragene Items

Ein wildes Aggrostella kann folgende Items tragen:

SWSH Giftstich Giftstich 5 %

Pokédex-Einträge

Gen.
Spiel
Eintrag
Kriecht mit seinen zwölf Beinen über den Meeresboden. Es hinterlässt oft etliche Überreste von Corasonn.
Wer das Gift von Aggrostella abbekommt, durchleidet drei schlimme Tage und Nächte. Überlebende tragen bleibende Schäden davon.
Es feuert hochgiftige Dornen auf seine Gegner ab. Kommen sie ihm zu nahe, mäht es sie mit den Krallen an seinen Beinen nieder.
Seine zwölf Beine bilden eine schützende Kuppel, in der es sich gut leben lässt, da das Innere nicht von der Strömung erfasst wird.
Um dem kalten Wasser der Galar-Region zu trotzen, bilden seine Beine eine Kuppel, deren Inneres es mittels Körperwärme aufheizt.
In dem Giftbeutel in seinem Inneren bewahrt es große Mengen eines Gifts auf, das selbst einem Wailord drei Tage und Nächte lang stark zusetzt.

Strategie

→ Hauptartikel: Aggrostella/Strategie

Aggrostella befindet sich zurzeit im OU-Tier. Aufgrund seiner guten Statuswerte und besonders seiner herausragenden Verteidigung und Spezial-Verteidigung ist es hervorragend defensiv spielbar.

In Spin-offs

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
VI SH Event-Zyklus Woche 7

Spin-off-Daten

Pokémon GO

Aggrostella
Kraftpunkte
137
Angriff
114
Verteidigung
273
Max. WP?
1928
Fangrate
20 %
Fluchtrate
10 %
Ei-Distanz
Entwicklung
Sofort-Attacken
Lade-Attacken
Pokédex
Seine zwölf Beine bilden eine schützende Kuppel, in der es sich gut leben lässt, da das Innere nicht von der Strömung erfasst wird.

Im Anime

→ Hauptartikel: Aggrostella (Anime)
Aggrostella im Anime

Aggrostellas erster und einziger Auftritt findet in Kampf mit den Tränen! statt. Dort begegnet James’ Garstella seiner Jugendliebe, einem andersfarbigen, männlichen Garstella. In dieses hatte es sich verliebt, nachdem es sie vor einem wilden Tentoxa beschützt hatte. Schließlich brach das andere Garstella jedoch ihr Herz, als es mitansehen musste, wie es einem anderen Weibchen ein Corasonn-Horn gab. Das Garstella entwickelt sich zu Aggrostella und tritt gegen James an, um Garstellas Zuneigung zurückzugewinnen. James schlägt vor, es freizulassen, was es sichtlich traurig macht. Am nächsten Morgen, als es den Strand entlangspaziert, wird es erneut von einem Tentoxa angegriffen, diesmal allerdings von James gerettet. Trotz ihrer Wiedervereinigung, schlägt er immer noch vor, es freizulassen. Aggrostella fordert ihn zu einem Kampf heraus, um Garstella wieder glücklich zu machen. Er endet in einem Unentschieden. Nach dem Kampf entscheidet Garstella bei James zu bleiben.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Aggrostella (TCG)

Es sind bisher sechs verschiedene Sammelspielkarten von Aggrostella bekannt, von denen fünf auch in deutscher Variante veröffentlicht wurden. Die älteste deutsche Karte ist Aggrostella mit der Kartennummer 63 aus der im Februar 2017 erschienenen Erweiterung Sonne & Mond.

Alle Karten von Aggrostella sind Phase-1-Pokémon und entwickeln sich aus Garstella. Sie gehören entweder dem Psycho-Typ an und zeigen eine Psycho-Schwäche oder sind Wasser-Pokémon mit einer Pflanzen- oder Elektro-Schwäche.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Aggrostella/Sprites und 3D-Modelle

Artworks

Trivia