Garstella

Aus PokéWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
★ PokéWiki-Osterei-Suche ★
Die große PokéWiki-Osterei-Suche 2024 hat begonnen!

Mach mit und sichere dir die Chance auf tolle Preise!
Auf unserer Gewinnspielseite geht’s los!
Garstella
ja ヒドイデ(Hidoide) en Mareanie
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typen Gift Wasser
National-Dex #747 (vor IX)
#0747
Alola-Dex #113 (SM)
#136 (USUM)
Galar-Dex #307
#127 (Rüstungs-Dex)
Paldea-Dex #344
Fähigkeiten Quälerei
Flexibilität
Belebekraft (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 190 (35.2 %)
Start-Zutraulichkeit 50
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppe Wasser 1
Ei-Zyklen 20
EP bis Lv. 100 1.000.000
Erscheinung
Kategorie Quäl-Stern-Pokémon
Größe 0,4 m
Gewicht 8,0 kg
Farbe Blau
Silhouette
Ruf
Sound abspielen

Garstella ist ein Pokémon mit den Typen Gift und Wasser und existiert seit der siebten Spielgeneration. Es kann sich zu Aggrostella weiterentwickeln.

Im Anime nimmt es als James’ Garstella eine wichtigere Rolle ein. Ein weitere wichtigere Rolle besitzt es als Monds Garstella im „Pocket Monsters SPECIAL“-Manga.

Spezies

Garstella setzt Dornkanone ein

Garstella ist ein kleines und leichtes Pokémon, welches an einen Seestern erinnert. Sein winziger, lilafarbener Torso verfügt über keine Gliedmaßen und sein verhältnismäßig großer Kopf trägt nur einen Mund mit einigen kleinen Zähnen sowie große, stechend gelbe Augen. Jedoch sprießen aus seinem Kopf acht auffallende, türkisfarbene Arme, welche mit giftigen Stacheln besetzt sind. Oben am Kopf trägt es zudem einen zusätzlichen, großen, gelben Giftstachel. In seiner schillernden Form ist der Körper von Garstella orangefarben, während die Rankenarme eine rosarote Farbe aufweisen.

Garstella lebt in kleineren Gruppen im Meer rund um die Inseln Alolas zusammen, hält sich gelegentlich aber auch an Stränden auf. Es bewegt sich kriechend über den Meeresboden fort. Seine Leibspeise sind die Korallen, welche auf Corasonn wachsen, weswegen es die Lebensräume dieses Pokémon aufsucht, um sie zu jagen. Garstella gilt für viele deswegen als sehr grausames Pokémon und hat auch unter den Handwerkern, die die natürlich abgefallenen Arme von Corasonn verarbeiten, einen sehr schlechten Ruf. Galar-Corasonn jedoch verschmäht es.

Garstellas Körper weist hohe Regenerationskraft auf. Sogar abgetrennte Körperteile sind nachgewachsen, wenn es eine Nacht lang durchschläft, was sich in Genesung und seiner versteckten Fähigkeit Belebekraft niederschlägt.

Garstella gleicht die Schwäche seines Körperbaus durch die kräftigen, fleischigen Arme aus, welche aus seinem Kopf wachsen, zudem produziert es ein starkes, körpereigenes Gift, auf welches es sich im Kampf verlässt. Es nutzt den giftigen Stachel auf seinem Kopf, um Beute mit Attacken wie Gifthieb oder Nadelrakete zu attackieren. Ein Stich von Garstella verursacht ein Gefühl von Taubheit, dem ein unerträglicher Juckreiz folgt.

Zucht und Entwicklung

Garstella stellt den ersten Teil einer zweistufigen Entwicklungsreihe dar und kann sich zu Aggrostella weiterentwickeln. Bei der Entwicklung verkümmert Garstellas ohnehin schmächtiger Körper noch weiter, wohingegen die Tentakel an Anzahl und Kraft deutlich zunehmen und auch die Giftstacheln an seinem Körper wachsen.

Die Entwicklung wird in den Spielen der Hauptreihe durch Erreichen von mindestens Level 38 ausgelöst.

Zucht und Entwicklung

Ei

#0747 Garstella

 
#0748 Aggrostella

Herkunft und Namensbedeutung

Garstella basiert wahrscheinlich auf einem DornenkronenseesternWikipedia-Icon. Dies lässt sich an seiner Körpergestalt mit den giftigen Stacheln und der lila- bis türkisfarbenen Haut erkennen. Ebenso entspricht die Nahrungsquelle der Dornenkronenseesterne – die SteinkorallenWikipedia-Icon – dem Pokémon Corasonn, welches wiederum von Garstella gejagt wird.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Garstella garstig + stella marina
Englisch Mareanie mare + meanie
Japanisch ヒドイデ Hidoide 酷い hidoi + 海星 hitode
Französisch Vorastérie vorace + astérie
Koreanisch 시마사리 Simasari 심하다 simhada + 불가사리 bulgasari
Chinesisch 好壞星 / 好坏星 Hǎohuàixīng 好壞心 hǎohuài xīn + 海星 hǎixīng

In den Hauptspielen

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
VII SMUSUM Route 9, Meer von Mele-Mele
VIII SW Route 9, Route 9 (Spikeford-Ortsrand), Engine-Flussufer, Spiegel des Giganten
Dyna-Raids (Brückental: Nest 052, Engine-Flussufer: Nest 047, Hut des Giganten: Nest 086, Milotic-See (N): Nest 029, Nest 030, Nest 043, Nest 044, Milotic-See (S): Nest 038, Nest 039, Nest 040, Milza-See (O): Nest 023, Nest 028, Milza-See (W): Nest 013, Nest 017, Nest 018, Spiegel des Giganten: Nest 071, Wutanfall-See: Nest 089)
SH Route 9, Route 9 (Spikeford-Ortsrand), Engine-Flussufer, Spiegel des Giganten
Dyna-Raids (Brückental: Nest 052, Milotic-See (N): Nest 029, Nest 030, Nest 043, Nest 044, Milotic-See (S): Nest 038, Nest 039, Nest 040, Milza-See (O): Nest 023, Nest 028, Milza-See (W): Nest 013, Nest 017, Nest 018, Spiegel des Giganten: Nest 071, Wutanfall-See: Nest 089)
SWEXSHEX Ringbucht
Dyna-Raids (Balsamsumpf: Nest 115, Fleißebene: Nest 149, Fokusforst: Nest 124, Grußgefilde: Nest 110, Inselkettenmeer: Nest 169, Ringbucht: Nest 147, Strand der Prüfung: Nest 131)
IX KAPU Östliche Zone 1, Östliche Zone 2, Östliches Meer von Paldea
Kristallgrotte (3-Sterne-Tera-Raid)
KAEXPUEX Liga-AG (Tausch gegen beliebiges Pokémon)

Trainer

Spiel(e) Trainer Trainer-
Anzahl
SM Schwimmer MarcoTeam Skull Rüpel* #1, #2 und #3 4

* Die einzelnen Rüpel verschiedener Verbrecherorganisationen kämpfen einheitlich unter der Bezeichnung Rüpel, deswegen findet man dort eine Nummerierung der einzelnen Rüpel vor.

Attacken

7. Generation

8. Generation 9. Generation Alle Generationen

Durch Levelaufstieg
Folgende Attacken kann Garstella durch Levelaufstieg oder den Attacken-Erinnerer erlernen:
9. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Giftstachel Gift Physisch  15 100 % 35
1 Pikser Flug Physisch  35 100 % 35
5 Rundumschutz Gestein Status  10
10 Biss Unlicht Physisch  60 100 % 25
15 Giftschock Gift Spezial  65 100 % 10
20 Genesung Normal Status  5
25 Nadelrakete Käfer Physisch  25 95 % 20
30 Giftspitzen Gift Status  20
35 Aquadurchstoß Wasser Physisch  85 100 % 10
40 Säurespeier Gift Spezial  40 100 % 20
45 Gifthieb Gift Physisch  80 100 % 20
50 Toxin Gift Status  90 % 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch TM
Folgende Attacken kann Garstella durch Technische Maschinen erlernen:
9. Generation
TM Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM007 Schutzschild Normal Status  10
TM011 Aquawelle Wasser Spezial  60 100 % 20
TM013 Säurespeier Gift Spezial  40 100 % 20
TM021 Anspringen Käfer Physisch  50 100 % 20
TM022 Kalte Dusche Wasser Spezial  50 100 % 20
TM025 Fassade Normal Physisch  70 100 % 20
TM034 Eissturm Eis Spezial  55 95 % 15
TM035 Lehmschuss Boden Spezial  55 95 % 15
TM045 Giftschock Gift Spezial  65 100 % 10
TM047 Ausdauer Normal Status  10
TM050 Regentanz Wasser Status  5
TM070 Schlafrede Normal Status  10
TM083 Gifthieb Gift Physisch  80 100 % 20
TM085 Erholung Psycho Status  5
TM091 Giftspitzen Gift Status  20
TM102 Mülltreffer Gift Physisch  120 80 % 5
TM103 Delegator Normal Status  10
TM104 Eisenabwehr Stahl Status  15
TM110 Aquadurchstoß Wasser Physisch  85 100 % 10
TM123 Surfer Wasser Spezial  90 100 % 15
TM124 Eiskreisel Eis Physisch  80 100 % 15
TM135 Eisstrahl Eis Spezial  90 100 % 10
TM142 Hydropumpe Wasser Spezial  110 80 % 5
TM143 Blizzard Eis Spezial  110 70 % 5
TM148 Matschbombe Gift Spezial  90 100 % 10
TM171 Tera-Ausbruch Normal Spezial  80 100 % 10
TM174 Dunkelnebel Eis Status  30
TM175 Toxin Gift Status  90 % 10
TM185 Anfallen Käfer Physisch  80 100 % 15
TM202 Leidteiler Normal Status  20
TM209 Lehmbrühe Wasser Spezial  90 85 % 10
TM214 Schlammwoge Gift Spezial  95 100 % 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch Vererbbarkeit
Folgende Attacken kann Garstella durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:
9. Generation
Links zu Vererbungsgrafiken einblenden
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Dunkelnebel Eis Status  30
Horter Normal Status  20
Entfessler Normal Spezial  variiert 100 % 10
Verzehrer Normal Status  10
Plage Käfer Spezial  20 100 % 20
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Basispunkte (FP)

Typ-Schwächen

Wird Garstella von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Getragene Items

Ein wildes Garstella kann folgende Items tragen:

Spiel(e) Item Wahrscheinlichkeit
SMUSUM Giftstich Giftstich 5%
SWSH Giftstich Giftstich 5%

Pokédex-Einträge

Gen.
Spiel
Eintrag
Mit seinem Giftstachel am Kopf attackiert es Beute. Ist diese geschwächt, umschlingt es sie mit seinen zehn Tentakeln und gibt ihr den Rest.
Kriecht auf dem Meeresgrund oder am Strand herum. Die Korallen, die auf den Köpfen von Corasonn wachsen, sind seine Leibspeise.
Die Arme von Corasonn sind seine Leibspeise. Handwerker, die natürlich abgefallene Arme von Corasonn verarbeiten, mögen sie deshalb nicht.
Bis auf den Kopf wachsen all seine Körperteile schnell nach, wenn sie abgetrennt werden. Dafür muss es nur eine Nacht durchschlafen.
Wird man von seinen Stacheln gestochen, setzt zunächst Taubheit ein, gefolgt von einem nahezu unerträglich starken Juckreiz.
Im Gegensatz zu den Garstella in Alola haben die der Galar-Region noch nicht bemerkt, wie köstlich die Arme von Corasonn sind.
Auf Futtersuche wandert es an Küsten entlang. Versucht es, abgebrochene Britzigel-Stacheln zu essen, bekommt es oft einen elektrischen Schlag.
Es hat beeindruckende regenerative Kräfte. Von ihm abgefallene Tentakel schmecken so bitter und herb, dass sie kulinarisch ungenießbar sind.

In Spin-offs

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
VI SH Event-Zyklus Woche 9
VIII NSNP Copia-Riff, Rosa Strand

Spin-off-Daten

Pokémon GO

Garstella
Kraftpunkte
137
Angriff
98
Verteidigung
110
Max. WP?
1112
Kumpel-Distanz
3 km
XXL-Klasse
1,75
Kosten 2. Lade-Attacke
50 Bonbons + 50.000 Sternenstaub
Entwicklung
50 Bonbons
Sofort-Attacken
Lade-Attacken
Pokédex
Bis auf den Kopf wachsen all seine Körperteile schnell nach, wenn sie abgetrennt werden. Dafür muss es nur eine Nacht durchschlafen.

New Pokémon Snap

Garstella
#105
Sie leben in Gruppen zusammen und besitzen jeweils zehn Tentakel und einen Giftstachel. Man sieht oft, wie sie Corasonn nachjagen, da dessen Äste Garstellas Leibspeise sind.

Im Anime

→ Hauptartikel: Garstella (Anime)
James' Garstella

Das bedeutsamste Exemplar von Garstella taucht in Sonne! Schreck! Geheimes Versteck! erstmalig auf. Es hält James, der in einem Kostüm steckt, für ein echtes Corasonn und attackiert ihn, bevor es ihn schließlich vergiftet. Es verliebt sich in ihn, da er dann wie seine Jugendliebe aussieht. In Kostursos Höhle fragt James Garstella, ob es sich ihm anschließen mag und es stimmt zu. Garstella hilft Team Rocket im Kampf um das Noctium Z in der Episode Gerangel um den Z-Kristall!. Es erlernt später Abschlag und kann daraufhin in Wer wünscht sich nicht einen Z-Ring?! die Z-Attacke Schwarzes Loch des Grauens einsetzen.

Ein anderes Garstella taucht in Kampf mit den Tränen! auf. Dort trifft James’ Garstella auf seine vorherige große Liebe, ein andersfarbiges, männliches Exemplar. In dieses hatte es sich verliebt, nachdem es sie vor einem wilden Tentoxa beschützt hatte. Schließlich brach das andere Garstella jedoch ihr Herz, als es mitansehen musste, wie es einem anderen Weibchen ein Corasonn-Horn gab. Das Garstella entwickelt sich zu Aggrostella und tritt gegen James an, um Garstellas Zuneigung zurückzugewinnen. Es bleibt jedoch bei seinem Trainer.

Im Manga

Monds Garstella
→ Hauptartikel: Monds Garstella

Garstella taucht in Pocket Monsters SPECIAL erstmalig im Sonne und Mond Arc in Der zerstörerische Bromley auf. Es gehört zum Team von Mond (Pocket Monsters SPECIAL). Monds Garstella wird auf dem Kampffestival in Lili’i im Kampf gegen Gladios Porygon eingesetzt, aber von diesem geschlagen. Es hat ein frohes Wesen und befindet sich auf Level 35.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Garstella (TCG)

Es sind bisher sieben verschiedene Sammelspielkarten von Garstella bekannt, von denen sechs auch in deutscher Variante veröffentlicht wurden. Die älteste deutsche Karte ist Garstella mit der Kartennummer 62 aus der im Februar 2017 erschienenen Erweiterung Sonne & Mond.

Die Karten von Garstella sind Basis-Pokémon. Sie gehören entweder dem Psycho-Typ an und zeigen eine Psycho-Schwäche oder sind Wasser-Pokémon mit einer Pflanzen- oder Elektro-Schwäche.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße sehr viel Traffic.
→ Hauptartikel: Garstella/Sprites und 3D-Modelle

Artworks

Trivia

In anderen Sprachen: