Pokémon der Woche

Wadribie

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Pokémon-Icon 415.png
Wadribie
jaミツハニー(Mitsuhoney) enCombee
Sugimori 415.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typen KäferIC.png FlugIC.png
National-Dex #415
Sinnoh-Dex #053
Einall-Dex #142 (S2W2)
Kalos-Dex #076 (Zentral)
Galar-Dex #116
#203 (Rüstungs-Dex)
Fähigkeiten Honigmaul
Übereifer (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 120 (24.9 %)
Start-Freundschaft 50
Geschlecht 87,5% ♂ 12,5% ♀
Ei-Gruppe Käfer
Ei-Zyklen 15
EP bis Lv. 100 1.059.860
Erscheinung
Kategorie Kleinbienen-Pokémon
Größe 0,3 m
Gewicht 5,5 kg
Farbe Gelb
Silhouette Silhouette 11 HOME.png
Fußabdruck Wadribie
Ruf
Sound abspielen

Wadribie ist ein Pokémon mit den Typen Käfer und Flug und existiert seit der vierten Spielgeneration. Weibliche Exemplare können sich zu Honweisel weiterentwickeln.

Spezies

Wadribie lebt in großen Kolonien mit Honweisel zusammen

Wadribie ist ein recht kleines, bienenartiges Pokémon mit einem hauptsächlich gelben Erscheinungsbild. Es besteht aus drei Bienenwaben mit je einem Gesicht, wobei die untere Wabe durch einen roten Strich auf der Stirn kenntlich macht, ob es männlich oder weiblich ist. Diese Wabe hat außerdem noch ein kleines Hinterteil, mit einem schwarzen Streifen. Zwei dünne, schwarze Fühler ragen an den Stirnen der oberen Waben hervor. Es verfügt ebenso über zwei lange, durchsichtige Flügel, die von einer orangen Halbkugel ausgehen. Die schillernde Variante ist orangefarben.

Wadribie lebt mit vielen Artgenossen und einem Honweisel, welches als Königin fungiert, in großen Gemeinschaften zusammen. Das Kleinbienen-Pokémon gilt als besonders emsig und fleißig und sammelt vom Morgengrauen bis in die Abenddämmerung Blütenhonig, die es zu Honweisel bringt. Wadribie sind sehr gesellig; direkt bei der Geburt finden sie sich zu Trios zusammen. Sie trennen sich nie, auch wenn jedes leicht andere Geschmäcker beim Honig naschen hat. Nachts kuscheln sich hunderte von ihnen in riesigen Kolonien aneinander und schlafen dann gemeinsam im Bienenstock. Ihre natürlichen Feinde sind Pokémon wie Moterpel, die es auf den süßen Honig abgesehen haben. In freier Wildbahn ist Wadribie meistens an Bäumen zu treffen, manchmal auch im hohen Gras verschiedener Routen.

Entwicklung

Wadribie stellt die erste Stufe einer zweistufigen Entwicklungsreihe dar und kann sich zu Honweisel entwickeln. Durch die Entwicklung wird es viermal größer und siebenmal schwerer, während sich das Pokémon aus einer BienenwabeWikipedia-Icon in eine BienenköniginWikipedia-Icon verwandelt. Honweisel verfügt nun über klar definierte Körperpartien, wobei der Kopf am meisten davon betroffen ist, da er im Vergleich zu seiner Vorentwicklung aufwendiger gestaltet wurde. So unterstreicht sowohl die Anspielung auf einen „Helm“, als auch das „Kleid“ die Rollen, die dieses Pokémon einnimmt. Honweisel ist eine Bienenkönigin und Wadribie nur eine Arbeiterbiene. Es erlangt dem zufolge auch einen höheren Rang in seiner Kolonie.

In den Spielen der Hauptreihe wird die Entwicklung ausgelöst, wenn Wadribie mindestens Level 21 erreicht. Nur weibliche Wadribie sind zur Weiterentwicklung fähig.

PfeilRechts.pngLevel 21 (nur ♀)
(Wähle ein Pokémon, um mehr über seine Entwicklung zu erfahren)

Herkunft und Namensbedeutung

Wadribie basiert wahrscheinlich auf einer Mischung aus drei BienenwabenWikipedia-Icon und HonigbienenWikipedia-Icon.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Wadribie Wabe + drei + Biene
Englisch Combee honeycomb bzw. combination + bee
Japanisch ミツハニー Mitsuhoney 蜜蜂 mitsubachi bzw. 三つ mittsu + honey
Französisch Apitrini apis + trinité
Koreanisch 세꿀버리 Sekkulbeori set + kkul + beol
Chinesisch 三蜜蜂 / 三蜜蜂 Sānmìfēng sān + 蜜蜂 mìfēng

In den Hauptspielen

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
IV DPPT Honigbaum
HGSS Route 5, 6, 7, 8, 11, 16, 25, Azuria City, Orania City, Prismania City, Käferturnier, Pokéwalker (Ebene von Sinnoh)
V SW Route 12
S2W2 Route 12, Hain der Täuschung VL
DW Traumpark
VI XY Route 4, 7, Kontaktsafari
ΩRαS Tausch
VII SMUSUM Pokémon Bank
VIII SWSH Wonnewiesen
Dyna-Raids (Brückental: Nest 057, Milotic-See (S): Nest 042)
SWEXSHEX Wabeninsel
Dyna-Raids (Wabeninsel: Nest 185, Nest 186, Nest 187, Nest 188, Nest 189, Nest 190)

Attacken

4. Generation 5. Generation 6. Generation 7. Generation 8. Generation Alle Generationen

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Wadribie durch Levelaufstieg erlernen:
8. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Lockduft NormalIC.png Status 100% 20
1 Windstoß FlugIC.png Spezial 40 100% 35
1 Käfertrutz KäferIC.png Spezial 50 100% 20
1 Käferbiss KäferIC.png Physisch 60 100% 20
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch TM/TP

Folgende Attacken kann Wadribie durch Technische Maschinen oder Platten erlernen:
8. Generation
TM/TP Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM24 Schnarcher NormalIC.png Spezial 50 100% 15
TP61 Käfergebrumm KäferIC.png Spezial 90 100% 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch Attacken-Lehrer

Folgende Attacken kann Wadribie durch Attacken-Lehrer erlernen:
8. Generation
Edition Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
SWEXSHEX Doppelflügel FlugIC.png Physisch 40 90% 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Ranglisten

Typ-Schwächen

Wird Wadribie von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
BodenIC.png
PflanzeIC.png
KampfIC.png
KäferIC.png
NormalIC.png
WasserIC.png
GiftIC.png
PsychoIC.png
GeistIC.png
DracheIC.png
UnlichtIC.png
StahlIC.png
FeeIC.png
FeuerIC.png
ElektroIC.png
EisIC.png
FlugIC.png
GesteinIC.png

Getragene Items

Ein wildes Wadribie kann folgende Items tragen:

DPPT Honig Honig 100%
HGSS Honig Honig 100%
SWS2W2 Honig Honig 100%
XY Honig Honig 5%
SWSH Honig Honig 5%

Pokédex-Einträge

Gen.
Spiel
Eintrag
Ein PKMN, geformt aus 3 einzelnen PKMN. Fleißig bringt es Blütenhonig zu HONWEISEL.
Es sammelt Honig und bringt ihn in seine Kolonie. Nachts bilden sie einen Bienenstock und schlafen.
Dieses Trio ist von Geburt an zusammen. Fleißig bringt es Blütenhonig zu HONWEISEL.
Des Nachts schmiegen sich bis zu 100 WADRIBIE aneinander und schlafen in einem großen Haufen.
Dieses Trio ist von Geburt an zusammen. Fleißig bringt es Blütenhonig zu Honweisel.
Ein Pokémon-Trio. Zur Schlafenszeit scharen sie sich zu Hunderten und bilden einen riesigen Bienenstock.
Ein Pokémon-Trio. Zur Schlafenszeit scharen sie sich zu Hunderten und bilden einen riesigen Bienenstock.
Dieses Trio ist von Geburt an zusammen. Fleißig bringt es Blütenhonig zu Honweisel.
Es sammelt Honig und bringt ihn in seine Kolonie. Nachts bilden sie einen Bienenstock und schlafen.
Dieses Trio ist von Geburt an zusammen. Fleißig bringt es Blütenhonig zu Honweisel.
Es sammelt Honig und bringt ihn in seine Kolonie. Nachts bilden sie einen Bienenstock und schlafen.
Es sammelt Honig und bringt ihn in seine Kolonie. Nachts bilden sie einen Bienenstock und schlafen.
Dieses Trio ist immer zusammen, aber jedes von ihnen hat leicht andere Vorlieben, was Blütenhonig angeht.
Sie sammeln von der Morgendämmerung bis zum Sonnenuntergang unentwegt Blütenhonig für Honweisel und die Kolonie.

Pokéathlon-Leistung

Die max. Leistung von Wadribie:
Tempo 5Pokéthlon Stern 5.png
Kraft 3Pokéthlon Stern 3.png
Technik 5Pokéthlon Stern 5.png
Ausdauer 5Pokéthlon Stern 5.png
Sprung 5Pokéthlon Stern 5.png
Eine Liste aller max. Werte findet man hier.


In Spin-offs

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
IV PMD2PMD2 Apfelwald E6-12
PMD2 Durch einen Wunderbrief
R2 Briseforst, Chroma-Straße
R3 Riskantes Kliff, Tempel der Finsternis, Tempel des Lichts
RBL Die Stillhaine
V SPR Rastufer (2-3) (Forstbereich)
LPTA Q-Schloss, Nr. 8 Bienenkreuzung, Feststell-Museum
VI LB Safari-Dschungel S02 (sonntags)
SH Fliederpalast
RBLW Duftwipfel, Zeitreiseweide
VIII NSNP Floreo-Naturpark, Verborgener Pfad

Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Zeit, Dunkelheit und Himmel
Pokémonsprite 415 Gesicht PMD2.png
Größe: 1
Rekrutierrate: 6,4%
IQ-Gruppe: A
Pokémon Ranger: Finsternis über Almia
R-059 Gruppe: Käfer Poké-Stärke: Flug (R2).png Flug Fähigkeit: Zerschneiden1.png Zerschneiden1
Verzeichnis-Eintrag
Es entfacht Windböen, um anzugreifen.
Pokémon Ranger: Spuren des Lichts
R-192/N-206 Gruppe: Käfer Poké-Stärke: Poké-Assistent Flug.png Flug
Poké-Assistent Flug.png Flug(Vergangenheit)
Fähigkeit: Zerschneiden1.png Zerschneiden1
Zerschneiden1.png Zerschneiden1(Verg.)
Verzeichnis-Eintrag  
Nimmt den Gegner mit mehreren Windhosen unter Beschuss.
Pokémon GO
Pokémonsprite 415 GO.png Kraftpunkte: 102 Angriff: 59 Verteidigung: 83
Fangrate: 15 % Fluchtrate: 7 % Max. WP: 494
Ei-Distanz: Entwicklung: 50 Bonbons
Sofort-Attacken: Käferbiss
Lade-Attacken: Käfergebrumm
New Pokémon Snap
Wadribie Pokémon-Fotodex: #024
Von Geburt an ist dieses Trio zusammen und arbeitet für Honweisel. Der Nektar, den es in der Nähe von Kristallblumen sammelt, ist sehr reichhaltig und süß.

Im Anime

Überarbeiten.png   Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
→ Hauptartikel: Wadribie (Anime)
Wadribie

Wadribie erscheint kurz in den Filmen 10, 11 und 12.

In der Serie debütiert es in Wer den Honig liebt..., wo es Raissa, Ash und Co. den Weg zum Zauberhonig zeigt. Ein weiteres Mal sah man es in Ein kleiner Umweg.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Wadribie/Sprites und 3D-Modelle

Artworks

Trivia

  • Wadribie und Molunk sind die einzigen zweigeschlechtlichen Pokémon, die sich nur entwickeln können, wenn sie weiblichen Geschlechts sind.
  • Es ist das einzige Pokémon, das drei Köpfe hat, aber nicht Triplette erlernen kann.
Dieses Pokémon war Pokémon der Woche in der Kalenderwoche 10/2012.