Wenn Regionen aufeinanderprallen!

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Wenn Regionen aufeinanderprallen!
ja ジムバトル!Zワザ対メガシンカ!!
en When Regions Collide!
SM043.jpg
Informationen
Episodennummer 984 (20.43 / SM043)
Staffel Staffel 20
Jahr 2017
Erstausstrahlung JP 21. September 2017
Erstausstrahlung US 9. Dezember 2017
Erstausstrahlung DE 3. März 2018
Dauer ca. 25 Minuten
Credits
Animationsteam Team Kato
Screenplay 冨岡淳広 Atsuhiro Tomioka
Storyboard 飯島正勝 Masakatsu Iijima
Regisseur 飯島正勝 Masakatsu Iijima
Animationsleitung 中野悟史 Satoshi Nakano
Musik
Deutsches Opening Under The Alolan Sun
Englisches Opening Under The Alolan Sun
Japanisches Opening めざせポケモンマスター -20th Anniversary-
Japanisches Ending ポーズ
Episodenbilder bei Filb.de

Wenn Regionen aufeinanderprallen! ist die 43. Folge von Sonne & Mond und die 984. Episode des Pokémon-Animes.

Handlung

Wichtige Ereignisse

Inhaltsangabe

Nachdem Ash und seine Mitschüler in der letzten Episode im Rahmen einer Exkursion nach Kanto gereist und zur Arena von Azuria City aufgebrochen sind, betreten die Kinder nun diese und bemerken etwas in der Mitte des Kampffeldes: Ash erkennt, dass es sich um Mistys Enton handelt. Misty dankt ihm dafür, in ihrer Abwesenheit nach der Arena geschaut zu haben und begrüßt die Schüler daraufhin in der Arena. Professor Kukui stellt Misty daraufhin als die Wasser-Typ-Arenaleiterin der Azuria-Arena und Rocko als den Gestein-Typ-Arenaleiter von Marmoria City vor.

Mit Funken in den Augen erklärt der Lehrer, dass Pokémon-Trainer in Kanto von Arena zu Arena reisen würden, um Orden zu sammeln, indem sie den jeweiligen Arenaleiter besiegen. Misty und Rocko präsentieren daraufhin einen Felsorden und einen Quellorden, womit sie die Kinder beeindrucken. Kiawe fragt Ash, ob er alle Orden in Kanto gesammelt habe, was dieser bejaht. Rocko und Misty erinnern ihn daraufhin aber daran, dass sie ihm ihre Orden nur aus Mitleid überreicht hätten, weshalb die Klassenkameraden Ash mit fragendem Blick ansehen. Um einer Antwort zu entgehen, wechselt Ash das Thema und erklärt, dass Trainer, die acht Orden gesammelt haben an der Pokémon-Liga teilnehmen könnten, einem Turnier, an dem zahlreiche starke Trainer teilnehmen. Als Kukui schließlich fragt, ob jemand gegen Misty und Rocko antreten mag, heben alle Kinder ihre Hände. Daraufhin entscheidet Misty Multikämpfe durchzuführen, sodass alle Kinder die Möglichkeit erhalten gegen sie anzutreten. Zunächst bilden Tracy und Maho ein Team. Frubaila und Robball müssen gegen Enten antreten. Der Rotom-Pokédex beginnt den Kampf aufzuzeichnen, als Robball und Frubaila mit Zauberblatt und Blubbstrahl loslegen, die ihr Ziel treffen. Misty befiehlt dann Aquaknarre, doch Robball erzeugt eine Blase, die die Attacke absorbiert. Dann feuert Robball eine weitere Blase Richtung Enton ab, das in dieser gefangen wird. Misty erwähnt, dass Enton besonders stark ist, wenn es sich in einer Zwickmühle befindet und befiehlt den Einsatz von Konfusion, doch nichts geschieht. Ash ist davon nicht überrascht und erklärt seinen Freunden, dass Enton manchmal etwas langsam ist. Maho lässt Frubaila erneut Zauberblatt einsetzen. Die Attacke zerstört die Blase, sodass Enton auf seinen Kopf fällt. Dies löst Entons Pyschokräfte auf, mithilfe derer Enton seine Gegner in der Luft umherwirbelt. Bevor jedoch etwas anderes passieren kann, fordert Misty Enton auf die beiden Pokémon herabzufallen und Kukui erklärt den Kampf für beendet.

Als nächstes sind Chrys und Lilly am Zug, die mit Togedemaru und Flöckchen gegen Rockos Kleinstein antreten. Chrys befiehlt Elektropikser, doch zu seinem Entsetzen ist Kleinstein gegen die Attacke immun. Rocko erklärt, dass Alola-Kleinstein neben dem Gestein-Typen den Elektro-Typen aufweisen, die Kanto-Kleinstein aber anstelle dessen den Boden-Typ besitzen. So sind Elektroattacken gegen es komplett nutzlos. Während sich Chrys peinlich berührt fühlt, da er diesen Fakt nicht bedacht hat, befiehlt Lilly den Einsatz von Pulverschnee. Kleinstein setzt jedoch Gyroball ein und lenkt so die Attacke hab. Chrys ist überrascht, dass Rocko die Attacke zur Verteidigung verwendet und Rocko erklärt, dass ihm ein „gewisser Herausforderer“ diese Art zu kämpfen beigebracht habe, woraufhin er Ash, der sich auf der Tribüne befindet, anschaut. Kukui merkt an, dass diese Kämpfe zeigen, dass Pokémon-Typen, -Attacken und der Weg, wie ein Pokémon aufgezogen wurde innovative Pokémon-Kämpfe hervorbringen können. Chrys gibt zu, dass es wichtig ist den Gegner zu kennen, damit einem nicht solche Fehler unterlaufen, wie ihm zuvor. Als Kiawe und Ash an der Reihe sind, bittet Kiawe Rocko um einen ernsten Kampf, während Ash Misty herausfordert. Kukui ist begeistert und sagt den beiden Arenaleitern, dass sie sich nicht zurückhalten sollten.

Der erst Kampf findet zwischen Kiawe und Rocko statt, wobei Misty die Rolle der Schiedsrichterin einnimmt. Sie erklärt, dass es einen Eins-gegen-Eins-Kampf geben wird und dass der Kampf vorbei sei, sobald eines der Pokémon kampfunfähig ist. Kiawe drückt sein Vertrauen in sein seine Kampffähigkeiten aus und ruft Tortunator auf des Feld, das gegen Rockos Stahlos antreten muss. Als der Rotom-Dex dessen Daten kundgibt, vermutet Chrys, dass Tortunator gegen das Stahl-Pokémon im Vorteil sei. Lilly erinnert ihn jedoch daran, dass Stahlos auch den Boden-Typ besitzt, sodass die Chancen auf einen Sieg aufgrund des Types ausgeglichen sind. Kiawe beginnt den Kampf und befiehlt Flammenwurf, womit Tortunator einen direkten Treffer landet. Stahlos setzt daraufhin aber Gyroball ein, um - wie Kleinstein zuvor - die Flammen von sich abzuschütteln. Dann verwendet es Klammergriff, löst dadurch aber Tortunators Panzerfalle aus, sodass es von seinem Gegner ablassen muss. Kiawe befiehlt dann den Einsatz von Drachenrute, doch Stahlos weicht mit Schaufler aus, bevor es Sekunden später auftaucht, um einen Gegenangriff durchzuführen.

Kiawe erkennt, dass es keinen Sinn macht, den Kampf weiter hinauszögern und entscheidet seine Z-Attacke anzuwenden. Rocko hat bereits von Z-Attacke gehört und entscheidet, selbst den Kampf beenden zu wollen. Er zieht sein Shirt aus und offenbart ein Kette, an der ein Schlüssel-Stein hängt. Er berührt diesen, sodass er und der Mega-Stein auf Stahlos' Stirn aufleuchten: Zu Kiawes Schock führt Stahlos eine Mega-Entwicklung durch und wird zu einem Mega-Stahlos. Auf den Zuschauerrängen erklärt Kukui seinen Schüler, was eine Mega-Entwicklung ist und wie diese ausgelöst wird. Rocko fordert Kiawe auf, ihm seine Z-Attacke zu zeigen, die er sofort vollführt. Als die Pose durchgeführt ist, feuert Tortunator Dynamische Maxiflamme ab, sodass es zu einer Explosion kommt. Als sich der Rauch legt, ist Mega-Stahlos zur Überraschung aller immer noch kampfbereit. Rocko sagt, dass die Z-Attacke ihm einigen Schaden zugefügt habe, sie aber nicht stark genug gewesen sei, um es zu schlagen. Er befiehlt Steinkante, woraufhin Kiawe mit Drachenrute reagiert. Die Attacke von Mega-Stahlos trifft Totunator dennoch und besiegt es, wodurch Kiawe den Kampf verliert. Seine Klassenkameraden sich schockiert und bewundert die Stärke der Arenaleiter. Mega-Stahlos verwandelt sich zurück, woraufhin Kukui erklärt, dass Mega-Entwicklungen nur kurzweilig andauern. Rocko ruft Stahlos zurück und zieht sein Shirt wieder an, während Kiawe Tortunator aufmuntert, nur um von Knogga attackiert zu werden, das sauer ist, weil sie verloren haben.

Schließlich rennt Ash selbst auf das Kampffeld, um gegen Misty anzutreten. Diese drückt den Knopf einer Fernbedienung, sodass das felsige Kampffeld in den Boden sinkt und mit Wasser gefüllt wird. So entsteht ein Wasserbecken aus dem einige der Felsformationen herausragen. Kiawe und Chrys sind verblüfft, dass Ash sich über den Feldwechsel freut, da dieser ein Nachteil für ihn darstellen müsste. Ash versichert ihnen aber, dass alles in Ordnung sei. Er schickt Pikachu in den Kampf, während Misty auf Garados setzt und Rocko Mistys Position als Schiedsrichter übernimmt. Ash beginnt mit Donnerblitz, den Garados mit Hydropumpe abblockt. Misty merkt an, dass Wasser-Attacken durchaus dazu genutzt werden könnten, um Elektro-Attacken abzublocken, was den Rotom-Dex verwirrt. Pikachu rast dann mit Ruckzuckhieb auf seinen Gegner zu und trifft diesen direkt im Gesicht. Ash fordert es dann dazu auf, Elektroball einzusetzen, doch während die Attacke lädt, befiehlt Misty Regentanz, sodass starker Regen innerhalb des Gebäudes zu fallen beginnt. Als Pikachu seine Attacke abfeuert, setzt Garados Orkan ein, der die Attacke wegfegt, bevor sie Garados treffen kann. Außerdem schleudert sie Pikachu zurück. Kukui lobt Mistys Strategie Orkan im Regen zu nutzen, um die Elektro-Attacken unwirksam zu machen, die gegen ihre Pokémon sehr effektiv sind. Ash fragt seinen Partner, ob er in Ordnung sei. Misty offenbart dann ebenfalls einen Schüssel-Stein, der an ihrem Haarband befestigt ist, was Ash zusammenzucken lässt. Der Garadosnit, der an Garados' Stirn befestigt ist, leuchtet auf und Garados verwandelt sich zu Mega-Garados. Ash lächelt und Misty befiehlt Hydropumpe, die Pikachu ins Wasser schleudert. Es wird von seinem Gegner verfolgt, der mit Knirscher angreift, doch Pikachu gelingt es, an die Oberfläche zu gelangen und der Attacke auszuweichen. Dann befiehlt Ash Eisenschweif. Pikachu führt die Attacke aus, nachdem es auf den Rücken von Garados gestiegen ist, trifft es damit im Gesicht und befördert es ins Wasser. Misty lobt Pikachu und seinen Trainer, bevor sie Garados unter Wasser nochmals Orkan einsetzen lässt, wodurch ein Wasserstrudel entsteht. Pikachu versucht im Strudel, in dem es gefangen wird, Donnerblitz einzusetzen, doch die Elektrizität wird durch den Rand des Strudels zurückgehalten. Misty betont, dass kein Herausforderer jemals die Kombination aus Orkan und Regentanz hat überwinden können. Ash erwidert, dass das Durchbrechen solcher Kombinationen genau das sei, was ihm am kämpfen so viel Spaß mache. Zur Überraschung aller fordert er Pikachu dazu auf, aus dem Strudel zu klettern, indem es mit Ruckzuckhieb von den im Strudel gefangenen Stromflüssen abspringt. Dies gelingt und beide beginnen ihre Z-Attacke zu vollführen. Pikachu feuert Gigavolt-Funkensalve ab, das nach dem Treffer kampfunfähig ist. Ash und Pikachu sind so die Sieger und Misty lobt Ashs erhöhte Stärke, sagt aber, dass er immer noch kindisch sei, was ihn irritiert. Währenddessen sind die Kinder erneut von den Kämpfen begeistert und Kukui sagt, dass sie sich daran zurückerinnern sollten, was sie hier gesehen haben, sobald sie wieder in Alola sind.

Am Flughafen übergeben Rocko und Misty Asis Mitschülern Kopien ihrer Orden als Erinnerung an die Kämpfe: Alle Mädchen erhalten eine Quellorden-, alle Jungen eines Felsorden-Kopie. Kiawe sagt Rocko daraufhin, dass er beim nächsten Kampf den echten Felsorden ergattern wird. Kukui wendet sich dann den beiden Eichs zu und sagt ihnen, dass die Erfahrungen der Reise ihn dazu ermutigt hätten, seinen Traum einer Pokémon-Liga in der Alola-Region umzusetzen. Rocko und Misty gehen nochmals zu Ash und sagen ihm, dass sie viel Spaß bei ihrem Wiedersehen gehabt hätten und sie an ihre gemeinsamen Abenteuer zurückerinnert wurden. Ash lädt sie dazu ein, Alola irgendwann einmal zu besuchen, was die beiden gerne annehmen. Während die Kinder dann mit dem Flugzeug zurückfliegen, sind sie sich nicht bewusst, dass auch Pummeluff an Bord geklettert ist. Team Rocket ist derweil dank Kosturso auch nach Alola zurückgekehrt, welches wohl seit drei Tagen pausenlos über den Ozean gelaufen ist, womit die Episode endet.

Debüts

Pokémon

  • Pokémon-Icon 208m1.png Stahlos (Debüt im regulären Anime)

Charaktere

Menschen

Pokémon

Trivia

Es ist Enton!