Relaxo/Strategie

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Typen
NormalIC.png  
Fähigkeiten
Immunität, Speckschicht, Völlerei
Basiswerte
KP
160
Angr
110
Vert
65
SpA
65
SpV
110
Init
30
Tier
OU (Gen. 1–4)
UU (Gen. 5–6)
RU (Gen. 7)

Dieser Strategie-Artikel befasst sich mit diversen Nutzungsmöglichkeiten von Relaxo (engl. Snorlax) in den Pokémon-Kämpfen der Hauptreihe. Dabei handelt es sich um eine beispielhafte Auswahl häufig genutzter Strategien, die keinesfalls eine Erfolgsgarantie aufweisen und prinzipiell nicht als besser erachtet werden können als selbst entworfene Strategien. Er erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und beinhaltet Informationen, die auf Erfahrungswerten erfahrenerer Spieler basieren.

Spielweisen

Tank

Relaxos KP und Offensivweste-verstärkte Spezial-Verteidigung sind bereits sehr hoch, sodass von Investitionen in diesen Wert abgesehen werden kann. Wer Relaxo aber sowieso keinen physischen Attacken aussetzen will, kann auch alles auf KP oder Spezialverteidigung und Angriff legen. Relaxos Angriff ist überdurchschnittlich und mit einem harten Wesen und seiner guten Coverage kann Relaxo viele Gegner ernsthaft bedrohen. Insbesondere Bodyslams Paralyse kann viele Gegner in ernsthafte Bedrängnis bringen, während Rückkehr mehr Stärke gegen Walls aufbringt. Erdbeben ist praktisch Pflicht gegen viele Stahl- und Gesteins-Pokémon, aber auch Gegner wie Victini. Mit Knirscher werden schließlich viele Geist-Pokémon stark geschwächt. Feuerschlag hingegen trifft Stahl-Pokémon ebenfalls, nutzt manche Doppelschwäche aus und ist auch gegen Pflanzen-Pokémon besser als Bodyslam. Relaxo nimmt zwar durch viele Attacken kaum Schaden, hat jedoch keine Recovery und wird ohne Support durch starke Wunschträume oder Heilopfer zwangsläufig irgendwann im niedrigen KP-Bereich landen, in dem seine Effektivität als Tank stark nachlässt. In diesem Fall kann Finale dafür sorgen, dass Relaxo noch einen Gegner besiegt. Relaxo ist beinahe immun gegen spezielle Attacken, kann gut in sie einwechseln und erzwingt dadurch eine Vielzahl von Wechseln, die es mit Verfolgung sehr gut ausnutzen kann. Verfolgung besiegt außerdem Gegner wie Skelabra oder Simsala ziemlich sicher.

Fluch-Laxo

Fluch steigert Relaxos geringe Verteidigung deutlich. Zusammen mit maximaler Spezialv-Verteidigung kann Relaxo nach spätestens zwei Flüchen nicht mehr wirklich verletzt werden, während Erholung vor Statusproblemen schützt. Mit Schlafrede kann Relaxo so ziemlich einfach einen Kampf gewinnen, da es seine Statuswerte im Schlaf immer weiter erhöhen bzw. einfach angreifen kann. Paralysiert Relaxo seinen Gegner mit Bodyslam, werden noch eine Vielzahl weiterer Optionen möglich. So kann ein richtig ausgesetzter Zug dafür sorgen, dass Relaxo einen Gegner wach und mit vollen KP besiegt und damit noch bereiter für den nächsten ist. Mit Knirscher kann Relaxo außerdem Geister heftig treffen, ist aber im Schlaf machtlos. Im Team mit einem anderen Verfolgungsnutzer wie Mega-Absol können jedoch alle Geister schnell ausgeschaltet werden, wodurch Relaxo sorgenfrei seine Werte steigern kann.

Wahlband

Relaxos Angriff beträgt weit über 500, solange es ein Wahlband trägt. Rückkehr hat eine zerstörerische Stärke und kann sogar defensive Kolosse wie Mega-Turtok mit 2 Treffern ausschalten, während sogar robuste offensiv ausgelegte Pokémon wie Trikephalo mit nur einem bisschen Tarnsteineschaden durch Rückkehr ausgeschaltet werden. Dieses Relaxo tut sich im Vergleich etwas schwerer damit, einzuwechseln, wobei die Feuer- und Eisresistenz durch Speckschicht jedoch nach wie vor sehr hilfreich ist. Erdbeben hat genug Stärke, um viele Stahl-Pokémon problemlos auf einen Schlag zu besiegen, was Feuerschlag hier eigentlich nutzlos macht. Auch Arkani mit Bedroher übersteht Erdbeben nur sehr knapp, kann Relaxo jedoch vorher noch mit Nahkampf ernsthaften Schaden zufügen. Verfolgung erreicht beinahe die Stärke von Mega-Absols STAB-Verfolgung und kann auch hier wieder insbesondere fliehende Geister erledigen. Finale ist durch den Wahlband-Bonus eine der stärksten möglichen Attacken und erlaubt es Relaxo, einen Gegner noch zu besiegen, falls es zu geschwächt für weitere Kämpfe ist.

Bauchtrommel-Relaxo (Bizarroraum, Doppel)

Das Erste was man machen sollte, wenn Relaxo das Schlachtfeld betritt, ist Bauchtrommel einzusetzen. Durch diese Attacke fallen die KP auf 50% und Relaxos Angriff wird maximiert. Durch die Fähigkeit Völlerei wird nun die Giefebeere aktiv und man erhält 50% Leben zurück, wodurch Relaxo wieder volle KP hat. Um Relaxos Lebensfähigkeit zu erhöhen kann man dann die Beere durch die Benutzung von Aufbereitung wiederherstellen. STAB-Rückkehr ist seine stärkste Attacke mit der man fast jedes Pokémon onehitten kann, mit Ausnahme von Stahl-Pokémon für die Pferdestärke gedacht ist. Bei dieser Strategie ist es wichtig das Relaxo eine gerade KP-Anzahl hat, da sonst die Giefebeere durch die Fähigkeit Völlerei nach dem Einsatz der Attacke Bauchtrommel nicht aktiviert wird.