Arkani/Strategie

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Typen
FeuerIC.png  
Fähigkeiten
Feuerfänger, Bedroher, Redlichkeit
Basiswerte
KP
90
Angr
110
Vert
80
SpA
100
SpV
80
Init
95
Tier

UU (Gen. 1-2)
UUBL (Gen. 3)
UU (Gen. 4-6)
RU (Gen. 7)
UU (Gen. 8)

Dieser Strategie-Artikel befasst sich mit diversen Nutzungsmöglichkeiten von Arkani (engl. Arcanine) in den Pokémon-Kämpfen der Hauptreihe. Dabei handelt es sich um eine beispielhafte Auswahl häufig genutzter Strategien, die keinesfalls eine Erfolgsgarantie aufweisen und prinzipiell nicht als besser erachtet werden können als selbst entworfene Strategien. Er erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und beinhaltet Informationen, die auf Erfahrungswerten erfahrenerer Spieler basieren.

Spielweisen

Offensiv

Ein ziemlich selbstzerstörerisches, aber effektives Offensiv-Set. Sowohl Wesen als auch Item können variiert werden, je nachdem, ob mehr Initiative oder Angriff benötigt werden. Durch seine Fähigkeiten kann Arkani entweder sicher in physische Pokémon, oder in Feuer-Attacken eingewechselt werden, wobei durch Feuerfänger auch noch Flammenblitz verstärkt wird.

Flammenblitz dient als starker STAB, Nahkampf ist nötig, um Gesteins-Pokémon und Hundemon effektiv zu treffen. Zusätzlich gilt die Entscheidung zu treffen, ob Wasser-Pokémon mit Stromstoß oder besser Geist-Pokémon mit Knirscher abgedeckt werden sollen. Letztere Attacke ist dringend nötig, um Skelabra Schaden zufügen zu können, da es gegenüber allen anderen von Arkanis Attacken immun ist. Dazu Turbotempo als Prio-Attacke, oder zum Umgehen des Rückstoßschadens. Alternativ kann Morgengrauen aufgenommen werden, allerdings findet dieses Set wenig Platz und wegen Leben-Orb, Rückstoßschaden und die durch Nahkampf sinkenden Verteidigungswerte kaum Gelegenheit für effektive Heilung.

Physische Wall

Arkani hat zwar nur mäßige physische Abwehr, jedoch Zugriff auf die nützliche Fähigkeit Bedroher. So kann Arkani in viele physische Angreifer einwechseln und kaum Schaden durch ihre Angriffe nehmen. Insbesondere mit einem Beulenhelm ist Arkani so in der Lage, viele physische Angreifer im UU und sogar im OU wie Fiaro nicht nur eiskalt abzufangen, sondern ihnen dabei gleich selber guten Schaden zuzufügen. Viele physische Angreifer mit und insbesondere ohne Recovery werden dadurch schmerzhaft verletzt und insbesondere Mogelhiebe fängt Arkani hervorragend ab. Morgengrauen nutzt Arkanis Status als eines der wenigen Bedroher-Pokémon mit Recovery aus und lässt es den Kampf über in viele Angriffe einwechseln, während Irrlicht physische Angreifer komplett ruiniert und ihnen kontinuierlich Schaden zufügt. Arkanis Angriff ist auch komplett uninvestiert noch gut nutzbar und Flammenblitz ist eine Attacke der Stärke 120, sodass Arkani hier sehr guten Schaden austeilen kann. Turbotempo erlaubt es Arkani, als Revenge-Killer gegen geschwächte Gegner zu arbeiten, während Brüller im Gegenzug Statuswerte-Booster wie Suicune zurücksetzt und Tarnstein-Schaden verursacht.