Donner, Blitz und Funkenstein!

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Donner, Blitz und Funkenstein!
ja ヴェラ火山、ゴローンゴローニャやまおとこ!
en Sparking Confusion!
SM095.jpg
Informationen
Episodennummer 1036 (22.03 / SM095)
Staffel Staffel 22
Jahr 2018
Erstausstrahlung JP 4. November 2018
Erstausstrahlung US 25. März 2019
Erstausstrahlung DE 5. Mai 2019
Dauer ca. 25 Minuten
Musik
Deutsches Opening The Challenge of Life
Englisches Opening The Challenge of Life
Japanisches Opening キミの冒険
Japanisches Ending ジャリボーイ・ジャリガール
Episodenbilder bei Filb.de

Donner, Blitz und Funkenstein! ist die 95. Folge von Sonne & Mond und die 1036. Episode des Pokémon-Animes.

Handlung

Wichtige Ereignisse

Inhaltsangabe

Die Ultra-Wächter werden zu Beginn der Episode von Samantha herbeigerufen und Pia erklärt ihnen, dass sie starke magnetische Signale aus dem Zentrum des Wela-Vulkan wahrgenommen hätten. Sie fügt hinzu, dass sie die Reaktion schnell verstärken würde und so das Aufspüren von Ultrabestien beeinträchtigen würde. Die Ultra-Wächter nehmen sich ihrer sechsten Mission an und fliegen mithilfe ihrer PokéMobil-Partner nach Akala und in den dort gelegenen Vulkanpark. Dort angekommen holen Lilly und Chrys zwei Geräte hervor, die unter anderem als Sensor und zum Schießen von Fotos genutzt werden können. Dann teilen sich die Wächter in die zwei Gruppen auf: Die Jungen um Ash untersuchen die Minen; die Mädchen um Lilly die Oberfläche des Gebiets.

Lilly fotografiert die Gegend bis wie aus dem Nichts drei Wanderer, darunter Gareth auf dem Foto auftauchen, bevor sie von dannen ziehen. Auch Chrys nutzt das Gerät und den integrierten Sensor. Bald darauf erhalten die Jungen ein Signal und entdecken eine Gruppe Alola-Kleinstein und Alola-Georok. Chrys richtet seinen Sensor auf die wilden Pokémon und stellt damit eine starke magnetische Kraft fest. Der Rotom-Pokédex bestätigt, dass die Gestein-/Elektro-Pokémon Magnetismus aussondern. Pikachu rennt zu ihnen herüber und kehrt mit einem mysteriösen, goldenen Stein zu Ash zurück. Kiawe stellt kurz darauf fest, dass es sich dabei um einen sogenannten Funkenstein handelt, ein magmagehärtetes Gestein, in das Elektrizität eingedrungen ist und die Lieblingsspeise der in Alola heimische Georok und Kleinstein darstellt. Der Junge fügt hinzu, dass die Kleinstein und Georok normalerweise im Erdboden leben, sodass er eine solche Anhäufung bisher nie gesehen hat.

Plötzlich erscheint ein männlicher Trainer und ruft sein Pinsir herbei und die Georok und Kleinstein zu vertreiben. Ein weiterer Mann mit einer Hacke taucht auf, der mit deren Hilfe einige Funkensteine ausgräbt. Kiawe entscheidet den Männern gegenüber zu treten, doch diese erwidern, dass die Steine jedem gehören würden. Die Situation eskaliert schnell und Pinsir nähert sich mit Fuchtler, doch Kiawes Knogga greift ein und besiegt es mit einem einzigen Flammenblitz. Die Männer fliehen in ihre Minen und Chrys, Ash und Kiawe folgen ihnen.

In der Mine entdecken die Trainer schnell zwei weitere Männer, die nach Funkensteinen suchen. Plötzlich erscheinen die Wanderer von zuvor und erklären, dass die Steinjäger daran Interesse hätten von den Funkenstein zu profitieren, da man sie in teuere Schmuckstücke umwandeln könne. Kiawe brennt vor Wut und die Jungen setzen ihre Suche nach den Schatzjägern fort. Sie gelangen in eine Sackgasse, hören dann aber auf der andere Seite Stimmen. Chrys nutzt Metang, um das Hindernis zu zerstören und die Jungen betreten eine gut ausgeleuchtete Höhle. Die Hitze überwältigt aber den Rotom-Dex und die Trainer entdecken daraufhin die Männer mit dem Pinsir von zuvor bewusstlos auf dem Boden liegend. Sie wecken die beiden auf, die erklären, dass sie attackiert wurden. Ash und seine Freunde verstehen nicht, wer ihnen zufolge dahinter steckt, doch bald hören sie wieder das seltsame Geräusch und ein Fels droht auf sie hinabzustürzen. Kiawes Knogga verwendet Knochmerang und lenkt ihn so um.

Ein Gruppe wütender Kleinstein und Georok taucht auf und ihr Anführer, ein Alola-Geowaz, feuert eine Attacke ab, während die beiden Schatzjäger panisch fliehen. Ash und seine Freunde müssen ebenfalls davonlaufen, weil Geowaz seine Angriffe fortsetzt. Knogga will dazwischenreden, wird aber getroffen und schwer verletzt. Pikachu und Chrys’ Togedemaru werden in den Kampf geschickt, die Eisenschweif und Elektropikser einsetzen wollen, doch Geowaz ist so in Rage, dass des es ein Kleinstein direkt in Richtung der beiden Elektro-Pokémon wirft. Es ist so verärgert, dass es weitere Kleinstein nimmt und gegen die Minenwände schleudert. Dann wendet es sich Ash und Chrys zu und wirft auch ein Kleinstein in deren Richtung. Metang greift ein und attackiert Geowaz. Die beiden tauschen dann intensive Blicke aus und testen dann ihre Stärke. Geowaz nutzt die Chance und schleudert Metang gegen die Höhlendecke. Dieses erholt sich schnell und präsentiert seinen neuen Bart und Augenbrauen, was alle Anwesenden überrascht. Die Kleinstein, Georok und das Geowaz lachen Metang aus, bis es merkt, dass ihm seine Gesichtsbehaarung fehlt. Die Georok und Kleinstein wechseln schnell die Seite und unterstützen nun Metang, während der Dex erklärt, dass sie die aus Eisensand bestehenden Haare als Zeichen der Macht interpretieren würden, sodass der Träger dieser ihr Anführer ist. Geowaz ist frustriert, erhält dann aber die Haare zurück. Rotom schießt ein Foto von beiden, um es der Datenbank zuzufügen.

Ash, Chrys und Kiawe treffen außerhalb der Mine wieder auf die Mädchen und erstatten Samantha dann Bericht. Diese ist dankbar für die Arbeit der Ultra-Wächter und sagt, dass sie Patrouillen für den Wela-Vulkanpark organisieren werde. Die Wanderer hören das Gespräch mit und erklären sich selbst dazu bereit diese durchzuführen. Das Geowaz erscheint wieder und lässt sich von ihnen fangen. Glücklich tanzen sie dann mit ihrem neuen Geowaz und ihrem Magmar in einem Kreis herum, womit die Episode endet.

Debüts

Pokémon

Charaktere

Menschen

Pokémon

Trivia

Es ist Alola-Georok!