Artikel der Woche

FangKom

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Artwork

Mit dem FangKom fängt man in Pokémon Ranger die Pokémon ein.
Außerdem ist er der Pokédex des Spiels (Rangerdex genannt). Pokémon Ranger Icon.png

Er hat viele nützliche Eigenschaften:

  1. Das Fangen von Pokémon.
  2. Das Glossar: Hier kann der Spieler viele wichtige Sachen nachlesen (z.B. Pokéstärken, Fangprüfungen...).
  3. Das Verzeichnis: Hier kannst du sehen, welche Pokémon du bereits gefangen oder gesehen hast (nützlich um den Rangerdex zu vervollständigen).
  4. Speichern: Hier kann man Schnellspeichern, falls gerade kein Speicherpunkt in der Nähe ist (die Speicherdaten werden bei Wiederaufnahme des Spiels wieder gelöscht).
  5. Optionen: Hier kann man die Optionen wie Textgeschwindigkeit oder Rahmen festlegen.
  6. Karte: Hier ist zu sehen, wo sich der Protagonist gerade befindet und welche Orte du bereits bereist hast.
  7. Info (erst nach Abschluss der Hauptstory): Hier sieht man, was der Spieler als Ranger alles erreicht hat (gefangene Pokémon, Rekorde bei Fangprüfungen, usw.).
  8. Freilassen: Hier können Pokémon freigelassen werden, wenn man sie im Moment nicht benötigt.

Während das Menü geöffnet ist, kann man auf dem Topscreen die aktuellen Rangerdaten sehen. (Fangkomlevel, Status, RangerID etc.)

Fanglinie

Das Schwalbini wurde gefangen

Die Fanglinie ist die Linie, die der FangKom in Pokémon Ranger hinterlässt und bei einer bestimmten Anzahl geschlossener Kreise das Pokémon einfängt. Die Anzahl der benötigten Kreise variiert von Pokémon zu Pokémon. Legendäre Pokémon benötigen mehr Kreise als normale. Wenn die Fanglinie von einer Attacke getroffen wird, verliert man Energie. Hat man keine Energie mehr, wird man zum letzten Speicherpunkt zurückversetzt und der FangKom wieder aufgeladen.

In Pokémon Ranger muss man neu anfangen, Kreise zu ziehen, nachdem die Fanglinie angegriffen/berührt wurde. Beim Level-Up des FangKoms verlängert sich die Fanglinie und der Fang-Kom bekommt mehr Energie.

In Pokémon Ranger: Finsternis über Almia wird dem Pokémon mit jedem Kreis Energie abgezogen, und man kann kurz den Touchpen anheben, während man das Pokémon fängt. Wartet man zu lange, erholt sich das Pokémon. Beim Level-Up wird die Fanglinie stärker, das heißt das Pokémon verliert mit jedem Punkt mehr Energie. Außerdem bekommt der Fang-Kom mehr Energie. Im Spielverlauf erhält man auch die Möglichkeit der Power-Aufladung, die man vollzieht, indem man den mit dem Touchpen am Bildschirm ansetzt und einige Sekunden an derselben Stelle verweilen lässt. Durch die Power-Aufladung erhöht sich die Stärke der Fanglinie.

Wenn man eine Poké-Stärke benutzt, verändert sich die Farbe der Fanglinie, und zwar:

  • PflanzeIC.png: grün
  • WasserIC.png: blau
  • KampfIC.png: weiß und orange
  • GiftIC.png: lila
  • KäferIC.png: grün und weiß
  • BodenIC.png: braun
  • GesteinIC.png: hellbraun
  • FlugIC.png: himmelblau
  • UnlichtIC.png: schwarz
  • GeistIC.png: schwarz mit lila Rand
  • EisIC.png: sehr helles blau

In Pokémon Ranger: Spuren des Lichts wurde wieder das Prinzip aus R2 verwendet, sogar die Power-Aufladung ist wieder vertreten; allerdings wurden die Funktionen der Pokéstärken verändert, sodass man die Pokémon aus der Poké-Freund Leiste direkt aufs Feld ziehen kann und diese dann das zu fangende Pokémon angreifen, wodurch sich wiederum die Leiste auffüllt. Zusätzlich können wieder Zusatzeffekte auftreten.

Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, zusammen mit Freunden gemeinsam Fanglinien herzustellen. Bestreitet man zusammen mit Freunden eine Link-Mission und wird in einen Fangversuch verwickelt, so kann ein Freund ebenfalls in den Fangversuch eingreifen. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten, gemeinsame Fanglinien herzustellen. Diese hängen von der Anzahl der am Fangversuch teilnehmenden Spieler ab:

  • Synchrofang:
Der Synchrofang erfordert nur zwei Spieler. Der erste Spieler muss beginnen, eine Fanglinien zu zeichnen, während der zweite am Ausgangspunkt dieser Linie ansetzt. Nun müssen beide Spieler Kreise in entgegengesetzte Richtungen ziehen.
  • Multifang:
Der Multifang erfordert 3 oder 4 Spieler. Jeder Spieler setzt am Touchscreen an und wartet einige Sekunden, ohne den Touchpen zu bewegen oder zu entfernen, um eine Power-Aufladung zu vollziehen (Was aber hier keinen Stärkebonus verursacht). Nun zieht er eine Linie zum Ausgangspunkt des nächsten Spielers, danach zum nächsten, usw., sodass ein Dreieck bei drei Spielern oder ein Viereck bei vier Spielern entsteht.

Sowohl während eines Synchro- oder Multifangs wird die Fanglinie nicht unterbrochen, wenn sie von einem Pokémon oder einer Attacke getroffen wird, sondern nur wenn eine der Fangscheiben von einem Pokémon oder einer Attacke getroffen wird.

Die letzte Neuerung in R3 ist das Ranger-Symbol, das man mithilfe der Fanglinie zeichnet, um verschiedene Pokémon herbeizurufen. Hier kann man ebenfalls die Power-Aufladung aktivieren. In diesem Fall wird das herbeigerufene Pokémon etwas verbessert, z.B. Latios oder Latias werden schneller. Für mehr dazu siehe Ranger-Symbol.

Verschiedene FangKoms aus Pokémon Ranger 2

In Pokémon Ranger: Finsternis über Almia gibt es verschiedene Ausgaben des FangKoms.

Schul-FangKom

Der Schul-FangKom

Der Schul-FangKom wird von Ranger-Schülern benutzt. Er ist grün und hat keine Voicemail-Funktion und kann keine Poké-Stärken einsetzen. Im Glossar von Pokémon Ranger: Finsternis über Almia steht: Eine von Prof. Hastings entwickelte Einheit, die die freundschaftlichen Gefühle eines Rangers an Pokémon überträgt und sie so fängt. Da sie nur für den Schuleinsatz gedacht ist, verfügt diese Einheit nur über eingeschränkte Funktionalität.

FangKom

Der normale FangKom wird von normalen Rangern benutzt. Er hat eine Voicemail-Funktion und kann Poké-Stärken einsetzen. Man kann ihn mit Power-Ups verstärken.

Präzisions-FangKom

Der Präzisions-FangKom wird nur von Top-Rangern benutzt. Es bietet eine Power-Aufladung, die das schnellere Fangen von Pokémon ermöglicht. Im Gegensatz zum normalen FangKom wird er am Arm getragen.

Vatonage-FangKom

Diesen FangKom erhält nur der Protagonist. Er kann auch von Team Nachtschatten hypnotisierte Pokémon zu Freunden machen. Dazu werden Stücke der drei Gemmen benutzt. Das benötigte Update für den FangKom schickt Prof. Hastings dem Protagonisten, nachdem Bodo von Lavanas Magbrant vom Altru-Turm gestoßen wurde. Ohne diese Art von FangKom kann man nicht den Endgegner Darkrai fangen.

Ranger 3

Artwork aus Ranger 3
Einzelnes Artwork der Fangscheibe

Der FangKom bekommt die Zusatzfunktion Ranger-Symbol und lässt sich individualisieren. Er hat folgende nützliche Eigenschaften:

  1. Status: Das FangKomLv, die FangKom Energie, die FangKom Power, den Aufladungsstand, die nötigen Punkte bis zu einem Levelaufstieg sowie den Abenteuerverlauf.
  2. Freilassen
  3. Individualisierung: Ranger-Punkte
  4. Symbolliste: Hier lassen sich die Ranger-Symbole neu zeichnen
  5. Aufträge: Beschreibung und Status
  6. Verzeichnis
  7. Karte: der Oblivia Region
  8. Glossar: Begriffe, Im Einsatz und Fangvers.
Beschreibung aus Ranger 3:
Das neuste Modell der FangKom-Serie.
Ein Geschenk von Prof. Hastings.

Dieses Gerät hilft den Rangern dabei, den
Pokémon ihre Gefühle zu übermitteln.
Es wird am Arm getragen.
Der FangKom von Spielername ist mit einem
neuartigen Stimmlotssystem ausgestattet.

Individualisierung

Der FangKom lässt sich in in Ranger 3 persönlich anpassen lässt. Die FangKom-Individualisierung wird durch Nema freigeschaltet und zwar zweimal.

Energie-Plus Die FangKom Energie wird erhöht.
Power-Plus Die Punkte, die pro Umkreisung auf das zu fangende Pokémon übertragen werden, werden mehr; es sind weniger Umkreisungen nötig.
Fanglinien-Plus Diese wird verlängert.

Die folgenden werden mit der Aufladung(1.) freigeschaltet.
Abwehr-Plus Der durch Pokémon Attacken verursachte Schaden wird vemindert.
Lade-Plus Es dauert kürzer, die Aufladung zu verwenden.
Auffrischung-Plus nach Fangversuchen wird die FangKom Energie aufgefüllt.
Ruh.Kraft-Plus In Notfällen, niedrige FangKom Energie, sind weniger Umkreisungen nötig.

Die ersten drei werden auf bei einem regulären Levelanstieg erhöht.

Folgende Übersicht zeigt alle Level, die benötigten Ranger Punkte für den nächsten Lv. und deren Stärken.

Energie-Plus Power-Plus Fanglinien-Plus Abwehr-Plus Lade-Plus Auffrischung-Plus Ruh.Kraft-Plus
Lv.1 +0 +0 Lv.1 0% 1,66 0 0%
nötige RP 30 30 50 80 80 50 50
Lv.2 +5 +5 Lv.2 20% 1,33 1 20%
nötige RP 30 30 100 160 150 50 50
Lv.3 +5 +5 Lv.3 40% 1 2 40%
nötige RP 30 30 150 250 MAX. MAX. MAX.
Lv.4 +5 +5 Lv.4 50%
nötige RP 30 30 200 MAX.
Lv.5 +5 +5 Lv.5
nötige RP 30 30 MAX.
Lv.6 +5 +5
nötige RP 30 30
Lv.7 +5 +5
nötige RP 30 30
Lv.8 +5 +5
nötige RP 40 40
Lv.9 +5 +5
nötige RP 40 40
Lv.10 +5 +5
nötige RP 50 50
Lv.11 +5 +5
nötige RP MAX. MAX.

RP, Ranger Punkte, erhält man nach Aufträgen, Missionen und Fängen mit Wertung S.

Stimmlotssystem

Das Stimmlotssystem, kurz SLS, ist eine Neuerung in Pokémon Ranger 3.

Das SLS dient dazu, dem Spieler alle wichtigen Funktionen und Aufgaben eines Pokémon Rangers zu vermitteln. Erfahrene Spieler können die Erklärungen ablehnen, wenn sie schon alles können.

Das SLS ist im Fangkom integriert, es bekommt die Außenwelt mit und gibt dem Spieler Informationen. Das lässt vermuten, dass es eine integrierte Kamera und ein Mikrofon hat. Außerdem tröstet es an einer Stelle des Spielverlaufes Moritz, was vermuten lässt, dass Professor Hastings eine Art künstliche Intelligenz eingebaut hat.

Im Glossar:

Das neuste Modell der FangKom-Serie.
Ein Geschenk von Prof. Hastings.

Dieses Gerät hilft den Rangern dabei, den
Pokémon ihre Gefühle zu übermitteln.
Es wird am Arm getragen.
Der FangKom von Spielername ist mit einem
neuartigen Stimmlotssystem ausgestattet.

Zitate

→ Hauptartikel: Stimmlotssystem/Zitate
„Gegnerische Pokémon setzen zum Angriff an. Beruhige das Pokémon, indem du es einfängst.“
– Vor dem Kampf mit Taubsi

Im Anime

Im Anime besitzen Solana, Primo und Julian FangKoms, mit denen sie, wie in den Spielen, Pokémon fangen können, um sie bei Bedarf zur Hilfe rufen zu können.

Beispiele für FangKoms im Anime

Bild Besitzer des FangKoms auf dem Bild
FangKom1 Anime.jpg Solanas
FangKom2 Anime.jpg Primos
FangKom3 Anime.jpg Julians

Trivia

  • Prof. Hastings nannte seine ersten Entwürfe Fangpune.
Dieser Artikel war Artikel der Woche in der Kalenderwoche 27/2012.