Kairyu no Rakuen, Hakuryu no Shiren!

Aus PokéWiki
(Weitergeleitet von PM010)
Navigation Suche
ja カイリューの楽園、ハクリューの試練!
en A Test in Paradise!
PM010.jpg
Informationen
Episodennummer 1097 (23.10 / PM010)
Staffel Staffel 23
Jahr 2020
Erstausstrahlung JP 26. Januar 2020
Erstausstrahlung US 12. Juni 2020
Erstausstrahlung DE nicht bekannt
Dauer ca. 25 Minuten
Musik
Japanisches Opening 1・2・3
Japanisches Ending ポケモンしりとり
(ピカチュウ→ミュウVer.)
Episodenbilder bei Filb.de

Kairyu no Rakuen, Hakuryu no Shiren! (カイリューの楽園、ハクリューの試練!) ist die zehnte Folge von Pokémon Reisen: Die Serie und die 1097. Episode des Pokémon-Animes.

Handlung

Spoiler-Warnung:
Im nachfolgenden Abschnitt werden Details aufgeführt, die den Spaß beim Anschauen dieser Folge beeinträchtigen können.

Wichtige Ereignisse

Inhaltsangabe

Im Kirsch-Institut schauen sich Ash und Goh ein Fernsehinterview mit einem Kapitän an, der von einem Dragoran von einem Schiffswrack gerettet wurde. Ash sagt, dass er gerne noch einmal ein Dragoran treffen würde, woraufhin Renji erwidert, dass Dratini und ihre Entwicklungsstufen in der Wildnis äußerst selten sind. Professor Kirsch erwähnt dann einige Gerüchte, die besagen, dass es eine Insel gäbe, die nur von Dragoran bewohnt werden würde, was Ash erfreut. Goh zeigt dann eine Karte, auf der Dragoran-Sichtungen der letzten Jahre markiert wurden. Diese wurden alle in einem bestimmten Gebiet gemacht. Basierend auf dieser Information wollen Ash und Goh die Dragoran-Insel finden.

An Bord eines Schiffes entdeckt Ash Gohs mit Pokébällen gefüllte Tasche. Sein Kumpel erklärt ihm, dass er jedes Mitglied der Dratini-Entwicklungslinie fangen wolle. Während das Schiff anlegt, entscheidet Goh sich dagegen ein Boot mieten zu wollen, um die Insel aufspüren zu können. Stattdessen will er eines der dort lebenden Jugong fangen, um auf diesem über das Wasser zu gelangen. Das Team Rocket-Trio erscheint hinter ihnen und plant ein Dragoran für den Boss zu fangen. Nachdem sie die Jungen belauscht haben, wollen sie ihren eigenen Plan in die Tat umsetzen.

Goh versucht derweil ein Jugong zu fangen, das sich jedoch aus seinem Ball befreien kann. Unnachgiebig versucht der Junge sein Glück ein weiteres Mal, hat jedoch wieder kein Erfolg. Ungeduldig wirft er dann einen Ball nach dem anderen auf sein Zielobjekt und ist schließlich erfolgreich. Gemeinsam reisen Ash und Goh mit Jugong über das Meer, als ein weiteres herüberschwimmt, in das sich Gohs sofort verliebt, weshalb es die Verfolgung aufnimmt. Ash bemerkt, dass es sie so mitten in ein Unwetter zu treiben scheint. Gohs Jugong verliert seinen Schwarm aus den Augen und Sturmwellen werfen seinen Trainer und Ash von Jugongs Rücken. Bevor er ohnmächtig wird, sieht Ash eine Gruppe Dragoran, die auf ihn zufliegt.

Als Ash und Goh später wieder bei Bewusstsein sind, erkennen sie, dass sie sich an einem Strand befinden und von den Dragoran umzingelt wurden. Sie realisieren schnell, dass sie sich auf der gesuchten Dragoran-Insel befinden müssen. Ash dankt den Dragoran für ihre Rettung und Goh will eines von ihnen fangen. Als er zu seiner Tasche gelangt, muss er allerdings entsetzt feststellen, dass sie vollkommen leer ist, da er alle Pokébälle für den Fang von Jugong verwendet hat, welches nun auch nicht mehr bei ihnen ist. Ash bietet ihm einen seiner Bälle an, doch Goh erwidert, dass Ash ihn behalten sollte, falls er ihn selbst benötigen würde. Ein Dragonir und ein Dragoran bieten ihnen an, die Insel zu zeigen, was die Jungen gerne annehmen.

Sie durchqueren gemeinsam die üppigen Wälder der Insel, in denen überall Dragoran leben. Goh zückt sein Smart-Rotom und befragt es nach ihrem Standort, doch Smart-Rotom kann keine Daten liefern, da die Gegend nicht durch das GPS abgedeckt sei. Auf einer Lichtung entdecken die Jungen dann drei Dragonir, die zusammen tanzen. Sie beginnen zu leuchten und herumzufliegen, während das Dragonir, das die Jungen führt, traurig zu sein scheint. Dies fällt auch Ash auf.

Gohs Hopplo erscheint plötzlich mit etwas, das über sein Kopf gestülpt ist. Goh erkennt, dass es sich um die Haut eines Dratini handelt, das diese bei der Häutung abgestreift hat. Er fragt, woher Hopplo diese habe. Hopplo führt die Trainer zu einer Höhle, die sich hinter einem Wasserfall befindet. In dieser liegen weitere abgestreifte Dratini-Häute. Sie sehen dort auch mit eigenen Augen wie sich ein Dratini häutet. Goh macht aus Forschungszwecken ein Foto davon wie Ash eine der Häute hochhält. Als sich die Jungen hinsetzen, fragt sich Ash laut, weshalb sich Dratini und Dragonir mit Dragoran zu einem Pokémon entwickeln würden, das ihnen kaum ähnlich sieht. Goh stimmt ihm zu und sagt, dass Milotic eine logischere Endstufe darstellen würde.

Während sie weiter nachdenken, spüren das Dragoran und das Dragonir, die sie geführt haben, etwas und fliegen davon. Ash und Goh folgen ihnen. Dabei sagt Goh, dass er das Geheimnis der Insel erkannt habe: Die Dragonir, die zuvor miteinander gespielt haben, haben ihre Fähigkeiten aktiviert, um das Wetter zu manipulieren. So wird ein ständig wirkender Sturm um die Insel herum erzeugt, sodass sie verborgen bliebt. Am Strand angekommen sehen die Jungen dann mehrere Draogonir, die mit aller Kraft in den Sturm hineinfliegen. Während sie davonziehen, hat das Dragonir, das sie geführt hat, jedoch Probleme damit zu fliegen. Es fällt immer wieder zu Boden. Ash bietet ihm seine Hilfe an. Nach einem erfolglosen Training erinnert sich Goh an etwas und zeigt Ash ein Video des Dragonir-Tanzes von zuvor. Ash erkennt, dass diese wohl Drachentanz verwendet haben. Mit der Hilfe des Smart-Rotom erfahren sie, dass die Attacke tatsächlich genutzt wird, um die Dragonir in die Luft zu bekommen. Zu Gohs Verblüffung bietet Ash Dragonir an, ihm beim Erlernen der Attacke zu helfen, indem er ihm die Ausführung selbst zeigt.

Dazu befiehlt er Pikachu Elektronetz gegen einige Felsen einzusetzen. Das Netz bleibt zwischen diesen hängen und erzeugt so eine Art Trampolin. Ash springt auf dieses, wird aber geschockt und fällt hinab. Goh betont, dass der Plan nicht aufgehen könne, doch Ash versucht es erneut. Er wird wieder geschockt, weigert sich aber aufzugeben. Er springt erneut und Dragonir schließt sich ihm an. Sie schaffen es den Schock zu überwinden und springen so in die Luft. Ash bemerkt, dass sein Trainingspartner zu leuchten beginnt. Er sagt, dass er sich stärker drehen solle. Beim zweiten Sprung gelingt Dragonir der Einsatz von Drachentanz, sodass es fliegen kann. Es wickelt sich sofort um Ash herum und bedankt sich mit einer herzlichen Umarmung. Dann spürt Dragonir wieder etwas und fliegt davon. Ash versucht auf es zu steigen, bemerkt dann aber, dass seine Haut zu rutschig ist. Goh sieht dann sein Jugong am Strand, dessen Herz aufgrund des Verlusts des anderen Artgenossen gebrochen ist, und folgt Dragonir gemeinsam mit Ash, indem sie das Pokémon nutzen.

Auf dem offenen Meer befindet sich auf einem Floß das verkleidete Team Rocket, da erfolgreich seinen Plan umgesetzt hat, sich als Schiffbrüchige auszugeben, damit die Dragoran sie retten. Diese wurden dann mit einem Eisenkäfig geschnappt. Dragonir, Ash und Go kommen hinzu und die Gauner enttarnen sich, bevor sie ihr Motto verkünden. Das Trio möchte Pikachu und Dragonir nun auch fangen und ruft nach Team Rockets Pelipper, welches das Rocket Gachat abwirft. Jessie und James aktivieren die Maschine, doch diesmal erhalten die beiden nur einen Pokéball. Als sie diesen nutzen, offenbart sich ein Wailord. Durch das Infoblatt erfahren sie, dass es nur Platscher beherrscht, doch Mauzi sagt, dass die Attacke von einem so großen Pokémon dennoch drastische Folgen haben müsse. Jessie befiehlt den Einsatz der Attacke, sodass sowohl die Gauner als auch die Kinder durch die entstehenden Wellen herumgewirbelt werden. Während sich Team Rocket noch erholt, befreit Pikachu die Dragoran mit Eisenschweif. Jessie lässt Wailord erneut Platscher einsetzen, doch diesmal wird das Floß der Gauner zerstört. Einer der losgelösten Holzstämme trifft Wailord im Gesicht, sodass dieses vor Schmerzen aufspringt. Die dadurch entstandene Riesenwelle schleudert Ash in die Luft. Dragonir stürzt zu ihm hinab, doch seine rutschige Haut verhindert, dass sich Ash an ihm festhalten kann. Plötzlich leuchtet es auf und entwickelt sich zu Dragoran, da mit seinen Armen Ash auffangen und retten kann. Das andere Dragoran schießt derweil die Gauner mit Hyperstrahl in den Ofen.

Auf Wailords Rücken stehen sehen Ash und Goh wie das erste Dragoran seinem neu entwickelten Bruder gratulieren. Ash sagt Goh dann, dass er nun wieso, weshalb Dragoran Arme haben: Mit diesen können sie andere schützen. Als die Jungen wieder nach Hause aufbrechen wollen, umarmt Dragoran Ash feste und voller Zuneigung. Er erkennt, dass es mit ihm kommen möchte und stimmt glücklich zu. Mit einem Pokéball kann er Dragoran fangen. Ash feiert den Fang, während Wailord eine Wasserfontäne abfeuert.

Zurück im Kirsch-Institut ist der Professor davon begeistert, dass Ash und Goh die Existenz der Dragoran-Insel nachweisen konnten. Er überrascht Renji und Kikuna jedoch damit, dass er diese Information nicht veröffentlichen wird, da das Geheimnis rund um Dragoran gewahrt werden sollte. Ashs Dragoran dankt ihm dafür, indem es ihn feste umarmt.

Debüts

Keine Personen oder Pokémon haben in dieser Episode ihren ersten Auftritt.

Charaktere

Menschen

Pokémon

Trivia

  • Erst in der 10. Episode nach Beginn eines Anime-Arcs fängt Ash sein erstes Pokémon. Dies ist die längste Anzahl an Episoden zwischen Beginn eines Arc und seinem ersten Fang.
  • Erstmals seit dem Fang von Noctuh vor 941 Episoden gelingt es Ash ein vollständig entwickeltes Pokémon zu fangen.
  • Es ist das erste Mal, dass Ash ein Pokémon fängt, welches bereits einer seiner ehemaligen Begleiter besaß.