Aktivieren

P1 Grand-Prix

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der P1 Grand-Prix ist ein Turnier speziell für Kampf-Pokémon, welcher nur im Anime stattfindet.

Die Definition von Kampf-Pokémon ähnelt eher der aus dem Pokémon Trading Card Game, da Kleinstein als Gestein-Pokémon auch teilnehmen darf. Im Pokémon Trading Card Game sind Gestein- und Kampf-Pokémon ein gemeinsamer Typ.

In der Episode Hart aber fair nehmen sowohl Ash mit seinem Rasaff als auch Rocko mit seinem Kleinstein an dem P1 Grand-Prix teil. Der Preis für den Gewinner des Turniers ist ein goldener Champ-Gürtel, der auch das Interesse von Team Rocket weckt. Sie überwältigen daraufhin Giant, einen Teilnehmer des Turniers, um sich so sein Kicklee zu verschaffen, da sie selbst kein Kampf-Pokémon besitzen. Jessie verkleidet sich und gibt sich so als Giant aus.

Im Verlauf des Turniers zieht Ash mit seinem Rasaff in das Finale ein. Rocko scheitert jedoch an Jessie und Kicklee, die mit dem Sieg ebenfalls in das Finale einziehen können. Das Finale kann letztendlich Rasaff für sich entscheiden und Ash gewinnt den P1 Grand-Prix. Daraufhin gibt er sein Rasaff zum Trainieren in die Obhut von Anthony.

In Rabauz macht Rabatz! wird der P1 Grand-Prix nochmals thematisiert, da Leif einmal an diesem Turnier teilnehmen möchte.

Laut der offiziellen Website wird das Turnier von der Silph Co. gesponsort und findet in der Stadthalle von Prismania City statt.

Teilnehmer

Ash


Rocko


Jessie


Anthony


Andere Teilnehmer

In anderen Sprachen: