Aktivieren

Diskussion:Zygarde

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

X, Y und Z

Aufgrund ihres Äußeren kann man doch sagen, dass Xerneas, Yveltal und Zygarde ein Trio bilden, oder? Pokémon-Legende Naturmacht (Diskussion) 22:37, 23. Okt. 2013 (CEST)

635.png<- Pokémon Mystery Dungeon Portale in die Unendlichkeit :P


Kann man so sagen, aber da es von ofizieller Seite noch nicht so bestätigt wurde sollte man es nicht in den Artikel schreiben. --Fipsgibmirchips (Diskussion) 19:29, 20. Nov. 2013 (CET)

Können wir das Trio nicht einfach provisorisch "Yggdrasil"/"Weltenesche"-Trio nennen? Schließlich stellen alle drei die Tiere von Yggdrasil dar. --Skywarrior1 (Diskussion) 08:48, 15. Dez. 2013 (CET)

Ist Zygarde jetzt offiziell Anführer des Trios oder hat da nur jemand zu viel hineininterpretiert? Korvel1 (Diskussion) 21:44, 21. Dez. 2013 (CET)

shiny

gibts das ding in shiny ??? Kopp (Diskussion) 21:17, 3. Dez. 2013 (CET)

Da es normal in einer Höhle sitzt und nicht wie Zekrom und Reshiram fest in der Story eingebaut ist mit ihrem Aussehen, würde ich mal sagen ja. wenn man lang genug Resettet dürfte irgendwann eine Schillernde Form auftauchen. Korrigiert mich bitte, wenn ich mich Irre. Metoschy (Diskussion) 23:12, 3. Dez. 2013 (CET)

Basiswerte

Ist vielleicht nicht der richtige Ort für die Frage, aber eine Sache verwirrt mich. Ich habe Zygardes Basis-Werte mit der in der Rangliste verglichen. Nur unterscheiden sie sich da stark. Seine Angr. Basis liegt bei Ihn bei 100, in der Rangliste bei 95. Seine KP 108 und in der Rangliste bei 130. Ich habs jetzt nicht mit anderen verglichen, aber gibs da unterschiede oder ist das falsch bei Zygarde? Metoschy (Diskussion) 22:13, 10. Dez. 2013 (CET)

Die Rangliste der Boden-Pokémon war falsch. Nicht mein Fehler, aber ich hab es trotzdem mal korrigiert. Korvel1 (Diskussion) 21:53, 21. Dez. 2013 (CET)

Zygarde der trio anführer?

ist schon klar, dass das dritte Pokémon oft der Anführer des Trios ist, aber hier glaub ich eher, dass Xerneas das ist, da es sowohl gegen Yveltal und Zygarde sehr effektiv ist und es ist Immun gegen Zygardes Drachentyp.

  • Wieso sollte Xerneas der Anführer sein? Es ist gleichberechtigt wie Yveltal, Zygarde ist zwar sogar schwächer als die beiden, aber das ist Kyurem auch, außerdem kann es durch seine Fähigkeit die beiden locker besiegen. --645a.gif PopcornSpam bitte hierhin Trolling bitte dorthin 18:00, 27. Dez. 2013 (CET)

Problem mit Draco Meteor

Ich kann Zygarde Draco Meteor mit Attackenlehrer nicht beibringen. Dort steht immer, dass Zygarde nicht volles Zutrauen oder so etwas hat. Zygarde hat aber bereits 5 Herzen, und ich weiß nicht, was ich noch tun soll. Was könnte das Problem sein? (Der vorstehende nicht signierte Beitrag stammt von: Numbat13DiskussionBeiträge)

Es handelt sich hierbei um Zuneigung, nicht das Zutrauen aus PokéMonAmi. --Sugimori 302.pngMecanno-manSugimori 491.png 22:42, 27. Jan. 2014 (CET)

Wie ich bei PokéMonAmi schon erwähnte sollten wir das echt mal im Text erwähnen, dass zutrauen und zuneigung nicht zusammen gehören. Es gibt noch zu viele, die diesen Fehler machen. Metoschy (Diskussion) 10:13, 28. Jan. 2014 (CET)

Yggdrasil-Trio

Ich muss mich schon etwas wundern, dass eine sinnvolle Änderung von Tekila rückgänig gemacht wird. Die Yggdrasil-Theorie ist nirgends bestätigt und ich bin immer davon ausgegangen, dass das Pokéwiki lediglich bestätigte oder offensichtliche Inhalte aufnimmt, anstatt irgendwelcher Fantheorien. Das schlimmste dabei, dass die Yggdrasil-Theorie nichtmal zu dem Trio zusammen passt. Ich mein, schaut euch doch mal an, was da geschrieben wurde - die Hirsche fressen die Knospen und Blätter bzw. Triebe des Weltenbaumes, sind also für dessen Schwächung zuständig - Xerneas steht für das Leben - komplett verschieden. Yveltal soll den Adler symbolisieren, der aber lediglich die Welt beobachtet - dafür ist Yveltal mit seiner zerstörerischen Art aber ziemlich aktiv dabei, dafür das er ein Tier darstellt was nur beobachtet. Der Adler hat nichts aber auch gar nichts mit Zerstörung zu tun. (Mal davon abgesehen, das Yveltal nicht im Ansatz an einen Adler erinnert, eher eine Art Geier.) Und Zygarde soll auf Nidhöggr basieren? Mal davon ab das Zygarde mehr an eine Schlange als an einen Drachen engelehnt ist, ließe ich dies aufgrund des Typs noch durchgehen - aber mal ehrlich Nidhöggr? Der für den Weltuntergang veraantwortlich ist, der den Weltenbaum durch das Fressen der Wurzeln noch mehr beschädigt? Zygarde steht aber für Ordnung, für die Wiederherstellung des Ökosystems... Komplett das Gegenteil. Vor allem der Satz "Durch Zygardes Typ und den Pokédex-Eintrag wird das hervorgehoben." Ernsthaft? Beim Typ geh ich mit, aber wenn wir nur den Typ bedrachten kommt auch jeder andere Drache jeder anderen Mythologie in Frage, eben weil Drache - alles andere passt bei jedem anderen Drachen genauso (wenig) wie bei der Yggdrasil-Theorie - und der Pokédex-Eintrag - der Unterstreicht eher das Zygarde nicht auf Nidhöggr basieren kann, weil es eben das Gegenteil von dem ist, für was Nidhöggr verantwortlich ist. Bei den anderen beiden Legis das gleiche. (mal von der Seite des Trios und der Auflistung aller Trios abgesehen). Irgendwie enttäuschend, ich hatte immer das Gefühl das Wiki würde Wert auf Qualität legen bei dem was veröffentlicht wird, anstatt auf haltlose Fandom-Theorien... Schade.

Anmerkung am Rande: Ich kenne zumindest eine Theorie, welche wesentlich mehr Sinn macht, die sich zumindest bei Xerneas und Zygarde mit den Namen der beiden bestätigen lässt (bei Yveltal müsst ich nochmal schauen)und auch mit ORAS einen weiteren Hint auf die Thematik bekommen hat. Vielleicht schreibe ich dazu bei Gelegenheit später noch ein paar Worte, fall Interesse besteht. Gruß, Cyrano [Talk!] 14:36, 29. Mai 2015 (CEST)

Tatsächlich sind diese Herkunft-Abschnitte meines Erachtens immer Spekulation. Bisher ist die Yggdrasil-Theorie die verbreitetste weil naheliegendste Herkunft (Kalos = Frankreich = Europa = Germanen weil... Logik eben), nehme ich. Es würde mich schon interessieren, was du zu diesem Thema zu sagen hast, da du dich offensichtlich schon genauer darüber informiert hast. -- lg 359.png Korvel1 Diskussion 15:33, 29. Mai 2015 (CEST)
Was gegen die Yggdrasil-Theorie spricht hab ich oben ja etwas angerissen. Wie man es dreht und wendet, es passt einfach nicht zu dem wofür die entsprechenden Tiere in der Mythologie stehen. Die Theorie, welche ich kenne werde ich heute Abend wenn ich es schaffe mal genauer aufschreiben. Diese hat sogar einen etwas größeren Bezug zu Frankreich direkt, als es die Yggdrasil-Theorie, die sich erst über die Germanen zu Europa und damit eine Verknüpfung mit Frankreich erstellt. Aber ich möchte jetzt nicht weiter Brotkrumen streuen, das ganze Brot wird kommen, wenn ich dann daheim bin und Zeit habe es zusammenzufassen. :) Gruß, Cyrano [Talk!] 15:52, 29. Mai 2015 (CEST)

Wenn die Herkunft ohnehin reine Spekulation ist, wäre es doch eigentlich eine Überlegung wert den "Aussehen"-Tab ganz zu streichen. Schließlich ist es de fakto nicht möglich dort ausreichend bewiesene Fakten einzutragen, da solche schlichtweg nicht existieren. Mit Ausnahme einiger wenigen, in Interviews erwähnten Pokémon. Übrigens würde ich mit Frankreich eher die keltische, als die nordische Mythologie verbinden.

Um es mal klarzustellen: Die vier Hirsche stehen, genauso wie Niddhögg, für das vergängliche und sind in erster Linie Schänder Yggdrasils. Während Zygarde eine Art Schützer oder Anzeiger des Gleichgewichts des Ökosystems darstellt und Xerneas für das Leben steht (laut Pokedex bringt es sogar ewiges Leben). Und der Adler... Ersteinmal: Selbst mit viel Fantasie ist Yveltal kein Adler. Seht euch mal im Vergleich den Kondor an ;) Viel naheliegender. Zumal Geier (zu denen der Kondor zählt) als Aasfresser seit jeher ein Symbol für den Tod sind. Mal ganz davon abgesehen, dass der Adler (und ich habe die Edda durchaus gelesen) keine Funktion hat. Er sitzt oben im Baum und zofft sich, mit dem Eichhörnchen als Boten, mit Niddhögg an der Wurzel. Was wiederrum nicht passt, weil Yveltals Gegenstück nuneinmal Xerneas ist. Außerdem frage ich mich, warum ausgerechnet diese drei (die offensichtlich nur eine Art Lebenszyklus darstellen) von allen Pokémon plötzlich so fest an einer einzigen bestimmten Mythologie festgemacht werden, wo doch alle anderen Legis bisher immer bei vielen verschiedenen Mythologien und Symboliken ihre Vorlage gefunden haben. Was aber viel wichtiger ist: Warum dürfen Spekulationen im Wiki stehen, die dort nichts zu suchen haben? Immerhin greifen Leute nach dem Wiki um sich Fakten zusammen zu suchen. Tekila Diskussion

Gerade weil man nicht sicher davon ausgehen kann, dass das Trio auf diesem Mythos basiert, würde ich gerne Cyranos Theorie hören. Ich kenne mich leider nicht so sehr mit diesen Legenden aus, sehe aber durchaus die Probleme, die sich bei der allgemeinen Interpretation auftun (und ja, ich weiß, dass die keltische Mythologie besser gewesen wäre, aber New York hat auch nicht viel mit Taoismus zu tun, oder?). Aber ich würde trotzdem nicht soweit gehen, die Herkunft wegzulassen, weil es sich dabei um einen Versuch handelt, nachzuvollziehen, was sich der Designer dabei gedacht hat, und das verleiht einem Pokémon doch noch mehr Charakter. So wie man ein Gedicht interpretiert, um eine Ahnung darüber zu bekommen, welche Botschaft der Autor zu vermitteln versucht. Außerdem ist die Herkunft nicht einfach nur reine Spekulation, sondern basiert in den meisten Fällen auf äußerlichen Gemeinsamkeiten mit realen Lebewesen bzw. man macht aufgrund von Pokédex-Einträgen und Beziehungen zu anderen Pokémon oder der Story Schlussfolgerungen. -- lg 359.png Korvel1 Diskussion 06:52, 30. Mai 2015 (CEST)
Ich bin beschämt, dass ich diese Diskussion nicht losgetreten habe, zumal ich selbst herausgefunden habe, dass Xerneas näher an Kirin ist als an den Yggdrasil-Hirschen… Ich bin jedenfalls auch gespannt auf Cyranos Theorie.
@Der Sternendiamantritter, Lavalkriger: Lest und verfolgt dies hier doch bitte im eigenen Interesse und passt ggf. eure XdWs an das Ergebnis dieser Diskussion an ;-) --666h.png Jaci 13:28, 30. Mai 2015 (CEST)

Was lange währt wird endlich gut. Sorry ich hatte viel zu tun und ich wollte mich in der Zwischenzeit auch nochmal intensiver mit der Materie beschäftigen um eben auch keinen Faktor zu vergessen, der hier Erwähnung finden soll. Zuerst einmal danke an euch. Korvel, ich stimme dir auch insoweit zu, dass man die Theorien (solange sie passen) eben auch mit ins Wiki schreiben sollte, einfach weil nicht jede Person direkt die Zusammenhänge sieht und es doch auch sehr interessant sein kann um dem Pokémon auch "mehr Leben einzuhauchen" - bin ich ganz bei dir. Ggf. kann man bei unbestätigten Aussagen einen Hinweis darauf geben nach dem Motto: "Spekulation über die Herkunft" oder ein kleingedruckter Satz (Sternchenangabe) was besagt, dass Informationen zur Herkunft generell nicht bestätigt sind (ist ja nur in den wenigsten Fällen der Fall) außer es steht eben dabei. Manches liest sich in diesem Wiki leider dann doch so, als basieren die Daten auf bestätigten Fakten. Wie hier ja schon dargestellt wurde, existieren grade durch die Dex-Einträge und die Bedeutung der Pokémon erhebliche Zweifel an der Yggdrasil-Theorie, da vieles nicht nur nicht passt, sondern die Pokémon ganz und gar eher dem Gegenteil folgen zu ihren angeblichen Pendant. Kommen wir nun, wie du es auch schön formuliert hast, zur Interpretation des Trios. Ich muss mal schauen wie ich das ganze am geordnetsten rüber bringe. Ich werde mal etwas mit Einschüben arbeiten um eine bessere Struktur hinzubekommen.

Das Thema was ich für am stimmigsten halte ist die Alchemie. Genauer gesagt spielt meist die Herstellung des Steins der Weisen eine Rolle - das Meisterstück der Alchemie. Es gibt einige Hints auf das Thema, auch außerhalb des Trios, aber dazu komme ich später - ich werde erst einmal die einzelnen Pokémon durchgehen:
Xerneas: Hier wird man regelrecht erschlagen mit Hinweisen auf die Alchemie, wenn man sich mit dem Thema etwas näher auseinandersetzt. Beginnen wir beim Hirsch - Der Hirsch steht (zugegeben in Verbindung mit einem Einhorn) für den einen Prozess genannt coagulatio bei der Herstellung des Steins der Weisen. Der Prozess beschreibt, das Geistige in die Materie einzubinden - ihm Leben einzuhauchen sozusagen. Der Hirsch und das Einhorn ist ein Sinnbild in der Alchemie genau für den Prozess der Vereinigung der Gegensätze. Da wir aber nun kein Einhorn haben, kann man den Hirsch auch ganz generell als Sinnbild für die Fruchtbarkeit und damit für das Leben nehmen. Der Name Xerneas hat des weiteren auch eine gewisse Ähnlichkeit zu "Xerion" - das ist griechisch und steht für zermahlenen Stein - aus diesem Wort leitet sich "El Iksir" ab, ein anderes Wort für den Stein der Weisen, die große Tinktur oder eben das Elixier des Lebens. Betrachten wir uns Xerneas genauer: Sein Geweih ist durchzogen von diversen 'Steinen' die sinnbildlich für den Stein des Weisen stehen können, sie leuchten in den 4 Farben der 4 Elemente (Feuer, Erde, Luft und Wasser) welche bei der Bereitung des Steins der Weisen eine grundlegende Rolle spielen, denn sie stehen für die 4 Stufen bei der Herstellung des Steins. Im Übrigen nennt man diesen ganzen Prozess auch Opus Magnum (Na, wem kommt dieses Wort bekannt vor?). Der Pokédex spricht davon, dass das Pokémon ewiges Leben spenden kann (Was für ein Zufall, das kann der Stein der Weisen auch) und das Xerneas in Form eines Baumes schläft - ein weiterer Hint - zum Baum des Lebens der Alchemie. Xerneas Geweih mutet auch etwas an wie die Krone des Lebensbaumes. Wir haben hier extrem das Thema "Leben" mit der Verbindung der Alchemie, die Sinnbilder, die in mehrere Richtungen gehen (Stein der Weisen, Baum des Lebens) und doch immer auf ein alchemistisches Ziel hinauslaufen.
Yveltal: Der ursprünglich angenommene Adler passt meines Erachtens gar nicht, da hat auch Tekila schon drauf hingewiesen. Vielmehr würde der Kondor tatsächlich passen, wenn man dies mal vergleicht. Beim Adler kommt mir immer das Gefühl, man versucht die Yggdrasil-Theorie auf Yveltal zu pressen und deswegen den Geier-artigen Vogel zu einem Adler umzudeuten. Kommen wir zur Alchemie - der Geier (ein Kondor gehört da auch dazu) steht als Sinnbild für Verwesung oder auch den Tod und für das unmittelbare Leiden, welches nur zeitweilig sein wird - weil es sein Ende finden wird, wie das Leben ebenso. Betrachtet man aber wieder die Herstellung des Steins der Weisen geht der Zusammenhang noch deutlicher einher: In den Arbeitsschritten mortificatio und putrefactio geht es darum die vorher geschaffene/veränderte Substanz zu erneuern, dazu muss sie aber zuvor getötet und vom Geist befreit werden - Zerstörung. Interessant ist vor allem, das "Wie". Denn die Substanz muss für längere Zeit im Bauch der Erde verbringen (in der Alchemie ein Verwesungsprozess). Hier haben wir einen klaren Hinweis auf den Kokon, der den Bauch der Erde darstellt während des Prozesses. Es tritt eine Schwärzung ein (Rücken von Yveltal), welche oft auch als Rabe symbolisiert wird. Da haben wir einen Hint auf einen Vogel im Prozess selbst, allerdings hat sich der Geier mehr für Yveltal als Vorlage geeignet, wegen der Symbolkraft zum einen, wegen des großen, bedrohlichen und kraftvollen Auftretens bzw. der jeweiligen Darstellung auf der anderen Seite. Vom Namen her findet sich "evil" im Namen wieder, wie es auch im Wiki steht, also nichts klassisch alchemistisches. Generell sollte man auch festhalten, dass Gegensätze immer ein Grundprinzip der Alchemie sind - Xerneas und Yveltal sind Gegensätze pur.
Zygarde: Zygarde ist für mich zwar mehr eine Schlange und auch alchemistisch ist die Symbolkraft dort sehr aussagekräftig, allerdings kann man auch einen kleinen Hint auf einen Drachen (Typ) sehen bei der Herstellung des Steins der Weisen. Der Ausgangsstoff zur Herstellung des Steins der Weisen ist die "prima materia", welche oftmals als grüner Drache dargestellt wird. Der Drache wird dabei von einem antithetischen Paar fixiert - also einen komplett gegensätzlichen Paar - Yveltal und Xerneas - Tod/Zerstörung und Leben. Aber auch zu dem Zygarde direkt nachempfunden ist - der Schlange - gibt es gute Hinweise. Die Schlange steht in der Alchemie für Heilung (daher rührt auch das Schlangensymbol bei Apotheken), Zygarde ist für die "Heilung" des Ökosystems zuständig für das Gleichgewicht, welches erhalten werden muss. Weiterhin ist die Schlange ein Sinnbild für Tod und Wiedergeburt - ein Sinnbild für die Unendlichkeit, für das Gleichgewicht der Dinge. Eben das wofür unser Zygarde doch steht. Die Schlange wird auch als Wächter betrachtet - Zygarde wacht über das Ökosystem. Weiterhin kann - um wieder zum Stein der Weisen zu kommen - der Stein als Allheilmittel betrachtet werden, nicht nur für Menschen, auch für Tiere und Pflanzen - die Natur - das Ökosystem. Der Name von Zygarde ist auch ein interessanter Hint - er leitet sich von Zygote, die Ursprungszelle des Lebens und Schutz (Guard) ab. Schutz wieder in Verbindung mit dem Ökosystem und die Ursprungszelle des Lebens für den Kreislauf mit der Wiedergeburt. Über den Stein wer Weisen bzw in der Alchemie generell wird auch versucht dinge ins Gegenteil zu verwandeln - unedles Metall in Gold beispielsweise - die Fähigkeit der Aura-Umkehr von Zygarde tut genau dies eine Transformation der Auren ins genaue Gegenteil.
Das erst einmal zu den Pokémon. Nachfolgend noch weitere Hinweise auf die Alchemie, welche zum Teil nicht von der Hand zu weisen sind:
Magnum-Opus-Palast: Die Bedeutung Opus Magnum (also den dirkten Namen als Hint zur Alchemie) habe ich bei Xerneas schon erläutert, betrachten wir uns aber den Palast im Spiel mal genauer: von Azett gebaut (Unsterblichkeit -> Stein der Weisen), besteht überwiegend aus Gold (Stein der Weisen) und beinhaltet Wissen über u. A. Naturwissenschaften (dazu gehört auch Alchemie). Im übrigen gibt es auch in dem Palast entsprechend Ingame-Events zu zwei der drei Event-Pokémon (außer Diancie halt)
Diancie, wo ich es doch grade erwähnt habe: Mutation aus unedlem Stein (Rocara) zu unreinem Diamant/Edelstein (da Diancie noch 'normalen' Stein am Körper hat) und über die Mega-Entwicklung zu vollkommen reinem Diamanten/Edelstein. (Äquivalent von der Umwandlung von unedlem Metall zu Gold, haben wir hier einfacher Stein zu Diamanten). Weiterhin haben wir noch die Ähnlichkeit der Sonnenuhr in Fluxia City und Diancie, zumindest was den Edelstein und die Farbe angeht. Im Kunstmuseum heißt es die Sonnenuhr sei spiegelverkehrt gemalt, wieder ein Sinnbild in der Alchemie. Vielleicht denke ich hier aber auch etwas zu weit.
ORAS: Ja ORAS hat einige Verknüpfungen mit X/Y erhalten und auch in ORAS findet sich ein starker Hinweis auf die Alchemie: Projekt AZOTH! Dazu sollte man wissen, dass als Azoth das Ursprungsmaterial für den Stein der Weisen bezeichnet wird, die gelöste rein geistige Substanz, aus der man den Stein der Weisen auskristallisieren will. Projekt Azoth ist - in den Spielen - dafür da die Dinge in ihren Urzustand zurückzuversetzen, das Ziel von Team Magma/Aqua. Während die prima materia ja die Ursubstanz ist, mit der das Opus Magnum, die Bereitung des Steins der Weisen beginnt. Das Ziel der gegnerischen Teams ist sozusagen die "Heilung" der Welt auf die jeweilige (zerstörerische) Art und Weise. Das spiegelt generell auch die Erstellung des Steins der Weisen wieder - Angefangen mit der Ursubstanz (Azoth), hin zu einer Trennung in die Bestandteile, zu einer Zerstörung (der Part bei Yveltal), zur Reinigung und daraufhin die Zusammensetzung des Steins der Weisen - des Elixiers was Heilung verspricht für Mensch, Tier (Pokémon) und Natur. Das ist genau das, was Team Aqua/Magma wollen inkl. der Folgen (der Zwischenschritt der Zerstörung) die es haben wird. (Übrigens wird das Projekt in den Spielen auch mit Kalos verbunden über den Hinweis zur Ultimativen Waffe im Geheimversteck des jeweiligen Teams (Bücher/Protokolle lesen))
Als letztes noch einen versprochenen Hinweis auf Frankreich, das Land worauf Kalos ja basiert: Masuda war in Frankreich zur Recherche: muss sich nicht nur auf das Land an sich beziehen, sondern kann sich eben auch auf Hinweise zur Alchemie beziehen. Berühmtester Alchemist Nicholas Flamel lebte in Paris, Frankreich und woran hat er geforscht? An der Herstellung des Stein der Weisen. Eine Klare Verbindung mit Frankreich ist damit auch gegeben.

So damit ende ich in meinem Roman, ich hoffe ich habe nichts vergessen und es ist verständlich. Vielleicht sieht der eine oder andere auch die Zusammenhänge, würde mich freuen, denn die Hinweise (wenn man sich mit Begriffen wie Azoth oder Opus Magnum) vertraut macht, sind nicht mehr von der Hand zu weisen, finde ich. Je mehr man in die Materie eindringt - desto mehr Zusammenhänge kann man erkennen, so war es zumindest bei mir. -- Gruß, Cyrano [Talk!] 16:12, 31. Mai 2015 (CEST)

Herrje, was ein Roman. Aber es war schon wichtig, dass du es so ausgeführt hast, denn ich finde diese Sichtweise deutlich plausibler als die aktuelle Variante, die hier im Wiki steht. Im Endeffekt steht jetzt Aussage gegen Aussage, weil die aktuelle Fassung auch nicht weiter belegt werden kann; ja ich würde sogar sagen, dass die alte sogar weniger fundiert ist (habe mich grade mal etwas in das Thema eingelesen). Ich persönlich hätte kein Problem damit, wenn wir diese Version (sogar anstelle der alten) ins Wiki aufnehmen würden, wobei man hinweisen müsste, dass es noch eine andere, gängige Version gibt. Und ja, aus biologischer Sicht ist Yveltal definitiv ein Geier. Adler haben keine Halsfederkrause. -- Liebe Grüße, Moltres 146.gif 20:14, 31. Mai 2015 (CEST)
Ich kann mich Moltres nur anschließen, Cyranos Sichtweise klingt sehr viel sinnvoller. Mir war aber auch gar nicht bewusst, dass die Yggdrasil-Theorie unbestätigt ist, so oft hat man diese von verschiedenen Seiten gehört. Ich würde mich also auch für eine Umänderung aussprechen.--★☆★ Pk-fan Pinball-Artwork Seejong und Seemops.png 21:43, 31. Mai 2015 (CEST)
Das freut mich, muss aber auch dazu sagen, es ist nicht "meine" Sichtweise, bin auch eher drüber gestolpert, wobei ich von vornherein gegen die Yggdrasil-Theorie war. Aber ja, nachdem ich die Alchemie-Theorie nur im Ansatz aufgeschnappt habe (dort war sie mehr nur an der Oberfläche angekratzt), hat mich die Neugierde gepackt und ich bin so tief wie es meine Zeit erlaubt hat in die Materie eingedrungen und hab weiter recherchiert und dann eben das oben stehende Zusammengetragen. Etwas Unterstützung hatte ich dabei auch von Tekila (Danke an der Stelle!). Eine Etwaige Änderung (wie läuft das eigentlich ab, muss sich hier einfach ein bestimmter Anteil an Redakteuren dafür aussprechen oder entscheiden dies die Projektleiter (eine Meinung davon haben wir ja schon hier) oder bedarf dies einer Umfrage der stimmberechtigten User?) würde dann die drei Pokémon betreffen, die Seite über das Trio (wie wäre denn das Trio dann zu nennen? Stein der Weisen Trio? Alchemie-Trio?) und auch die Seite über alle Trios. Hab ich was vergessen? -- Gruß, Cyrano [Talk!] 22:07, 31. Mai 2015 (CEST)
Ich konnte mich zwar noch nicht in die gesamte Thematik einlesen (habe gerade erst mit dem Opus Magnum angefangen), finde diese Sichtweise aber durchaus ansprechend. Interessant ist auch die Tatsache, dass sich (laut Wikipedia) dem bereits angesprochenen Prozess der Schwärzung der der Weißung anschließt. Jedes Mitglied des Trios ist teilweise schwarz gefärbt, in der schillernden Form hingegen wechselt dieser Teil zu Weiß. Ist vielleicht ein Zufall, finde ich aber schon auffällig (und hat mich zu einer ganzen Kette von farbbasierten Theorien geführt, die ich jetzt aber lieber nicht ausbreite...) lg 359.png Korvel1 Diskussion 16:44, 1. Jun. 2015 (CEST)
Ich frage mich, ob wir unbedingt so ins Detail brauchen gehen. Sollte "basiert auf einem Hirsch" wie bei den meisten Pokémon nicht reichen? Für mich wirken beide aktuell etwas hingezwungen; als Beispiel der Magnum-Opus-Palast; sein Name ist nur auf deutsch mit Magnum Opus in Verbindung zu bringen, was wiederum laut Trivia in dessen Artikel "grosses Werk" in latein heisst... --Sugimori 672.pngMecanno-manMäh 16:53, 1. Jun. 2015 (CEST)
Wegen der Farbtheorie, dass ist mir auch ausgefallen bzw. wollte ich auch anbringen, dass ist dann doch eines der Fakten gewesen die in der Menge des Textes beim Schreiben wieder untergegangen sind. ;-) Mecanno-man - ich sehe das etwas anders. Der Hintergrund der Gestaltung der Pokémon verleiht denen auch noch ein wenig mehr 'Leben' - es gehört zu ihnen und verleiht ihnen wesentlich mehr Charme, als ohne einen direkten Hintergrund. Grade bei Legendären ist es doch häufig so, dass diese einen speziellen Hintergrund haben und dieser ist - meiner Meinung - höchst interessant. Den würde ich nicht aussparen. Außerdem: basiert auf einem Hirsch sagt absolut nichts darüber aus, dass es zur Art Leben gehört, es sagt auch nichts zum Pokémon selbst aus (auch in Bezug auf die Dex-Einträge), sondern bewertet nur das Aussehen. Dabei gehört doch auch die Art, die Dex-Einträge und all das auch zum Pokémon und all dies hat einen Hintergrund, hinter all den 'Werten' steckt eine Idee, die einen Hintergrund hat. Wenn dies schon der Fall ist, würde ich das nicht verschweigen, sondern erwähnen. (Man kann und sollte die schlüssigste Theorie (wenn es mehrere gibt) erläutern und die anderen ggf. in einem Satz kurz erwähnen.) Was den Magnum-Opus-Palast angeht, ja der heißt übersetzt großes Werk, aber bei der Alchemie passt das ebenso, denn das größte Werk der Alchemie, das Meisterwerk ist der Stein der Weisen. Auch wenn der Palast in den anderen Sprachen anders heißt (ja darüber bin ich auch gestolpert und ich finde es sehr schade) existieren mehrere Andeutungen (Unsterblichkeit, Gold, Wissenschaftsbücher -> Alles Themen die mit dem Stein der Weisen in Verbindung gebracht werden). Wenn du schon dieses Wort als Gegenbeispiel anführst, kannst du mir auch den Begriff Azoth erklären? Wo das Projekt genau das verkörpert, was das Wort Azoth alchemistisch bedeutet? Aber selbst wenn wir diese ganzen Zusatzbeispiele und Hints in den Spielen nicht hätten, passt das Trio dennoch wie die Faust aufs Auge - Die Verbindung des Hirsches mit dem Baum - Lebenssymbole der Alchemie, Baum des Lebens, Stein der Weisen als Lebenselixier, selbst der Name deutet auf das Ursprungswort des Steines. Die Verbindung des Geiers mit dem Kokon - Symbol des Todes und der Zerstörung, beim Prozess der Steinerschaffung gibt es auch eine Zerstörung bzw. einen Todesprozess wo das Symbol des Kokons perfekt dazu passt als Sinnbild für den "Bauch der Erde". Die Schlange und das Gleichgewicht des Ökosystems - Symbole der Alchemie für Heilung, Gleichgewicht und Unendlichkeit. Bei den Tieren wurden schon mehrere Symbole verwendet (Hirsch + Baum; Geier + Kokon) die in der Kombination bei der Theorie Sinn machen. Da reicht meines Erachtens ein 'basiert auf einem Hirsch' nicht aus. -- Gruß, Cyrano [Talk!] 20:44, 1. Jun. 2015 (CEST)
Vielleicht nochmal wegen der Anspielung auf die Farben Schwarz und Weiß in Bezug auf den Magnum Opus-Palast: Dann ist es auch kein Zufall, dass dort die Statuen von Zekrom und Reshiram stehen, weil sie diese Farben verkörpern. Hatte mich schon gewundert, warum man sich dort für sie und nicht für Xerneas und Yveltal entschieden hat. -- Liebe Grüße, Moltres 146.gif 22:08, 1. Jun. 2015 (CEST)
Hatte ich oben schonmal erwähnt: "Je mehr ich in das Thema eintauche, desto mehr Hinweise sehe ich und desto mehr Sinn ergibt es!" Okay, andere Wortwahl aber inhaltlich. Den Faktor mit Reshiram und Zekrom hab ich gar nicht betrachtet, aber die beiden passen sogar noch besser als du denkst mit der Farbtheorie, Moltres. DANKE für den Hint! Die Herstellung des Steins, geht von der Schwärzung zur Weißung (Legendäre zu Shinys, bei dem "Alchemie-Trio", wie Korvel schon erwähnte) In Bezug auf den Magnum-Opus-Palast haben wir also die Farben von den Statuen Reshiram und Zekrom. Die Herstellung hat aber nicht nur zwei sondern vier Schritte mit unterschiedlichen Färbungen: 1. Schritt: Schwärzung (Zekrom); 2. Schritt: Weißung (Reshiram); 3. Schritt: Gelbung (Elektrizität - Zekrom); 4. Schritt: Rötung (Feuer - Reshiram) Die Farbtheorie der beiden stellt die Schritte vollständig dar zur Erstellung des Steins! Mag es Zufall sein oder hat GF die beiden Legis ganz bewusst als Statuen verbaut, weil sie diesen Zusammenhang auch erkannt haben!? -- Gruß, Cyrano [Talk!] 22:45, 1. Jun. 2015 (CEST)
Auf mich wirkt die ganze Diskussion hier so, als würden wir hier krampfhaft versuchen, irgendeinen Hintergrund zu konstruieren, damit wir einen haben. Das ist meiner Meinung nach nicht der Sinn der Sache, da wir ein seröses Wiki sein sollen. Kann sein, dass ich was falsch interpretiere, aber das ist einfach das, als das ich diese Diskussion empfinde. Was AZOTH angeht, das erste, was mir Google hervorgebracht hat, ist dass dies evtl mit den Augen des Rigi-Trios zu tun haben könnte, während A und Z der erste bzw. letzte Buchstabe des lateinischen Alphabets ist, wie auch Alpha und Omega des griechischen. --Sugimori 672.pngMecanno-manMäh 22:55, 1. Jun. 2015 (CEST)
Naja, die Sache ist halt die, dass hier an vielen Stellen des Wikis die Yggdrasil-Theorie steht und diese m.M.n. deutlich mehr an den Haaren herbei gezogen ist als dieser Hintergrund. -- Liebe Grüße, Moltres 146.gif 14:40, 2. Jun. 2015 (CEST)

Wieso wurde mein Edit jetzt schon wieder Rückgängig gemacht? Die Yggdrasiltheorie wurde hier jetzt schon mehrfach widerlegt und Moltres hatte es eigentlich so klingen lassen, als sollte sie langsam aus dem Wiki (als Haupt Herkunft) verschwinden. Erklärung bitte?

Tekila Diskussion

Der Grund das ich dein Edit rückgängig gemacht habe ist, weil die Yggdrasiltheorie im Pokémon Super Mystery Dungeon noch aufgegriffen wird. Der Baum des Lebens stellt den sogenannten Nordischen Weltenbaum. --267.png Sternendiamantritter 16:37, 29. Jun. 2016 (CEST)
Erstens ist Pokemon Super Mystery Dungeon als Spin-Off keine legitime Quelle für irgendetwas, da nur die Aussagen von GF und den Hauptspielen gültige Argumente für die Herkunft darstellen (GF hat mit den Spin-Offs nix zu tun) Zweitens gibt es den Baum des Lebens von den Kelten bis hin zur Bibel (Baum der Erkenntnis = Baum des Lebens) in so vielen Mythologien, dass der wohl kaum als expliziter Hinweis für die nordische Mythologie gelten kann. Aller weiteren Argumente findest du in dieser Diskussion weiter oben. Keine Lust mich zu wiederholen. Tekila Diskussion
Also ich sehe das auch so wie Tekila, deshalb bitte ich darum, ihre Änderung diesbezüglich nicht rückgängig zu machen. Danke. -- Liebe Grüße, Moltres 146.gif 21:06, 29. Jun. 2016 (CEST)
Was spricht denn dagegen, dass mehrere Einflüsse in das Design der Pokémon eingeflossen sind? Wieso muss man sich denn auf eine Theorie einigen? Halte den ersten Fall auch für viel wahrscheinlicher als dass die Pokémon nur eine Inspirationsquelle besitzen... 674.png Maxmiran 23:51, 29. Jun. 2016 (CEST)
+1, allerdings halte ich es für eine schlechte Idee, die Yggdrasil-Theorie alleine da stehen lassen. -- 609.png Skelabra2509 (Diskussion | Beiträge) 00:05, 30. Jun. 2016 (CEST)
Ich bin mittlerweile auf dem Stand, dass die Yggdrasil-Theorie kaum noch haltbar ist, sodass wir sie, meiner Meinung nach, zwar noch kurz als eine Alternative zur Alchemie nennen könnten, allerdings würde ich sie ungern alleine stehen haben wollen. -- Liebe Grüße, Moltres 146.gif 13:34, 30. Jun. 2016 (CEST)

Formen

Woher stammen die Informationen über Zygardes neue Formen? Und ist es wirklich sinnvoll in den Artikel Infos über Formen die erst in der 7. Gen.von Pokémon eingeführt werden einzutragen? Ich finde man sollte diesen Abschnitt rausnehmen bis 7.Gen. veröffentlicht wurde oder zumindest bis es Bilder der neuen Formen gibt. Denn das ist bisher alles sehr unübersichtlich und verworren. -- Mega-Bibor (Diskussion) 18:37, 13. Sep. 2015 (CEST)

Aus der CoroCoro. Auf Filb findest du Bilder von den Neuen Formen. Und wer sagt, dass dies Formen der 7.Generation sind? Genau wie Giratina in seiner spezial Edition eine Neue Form bekam oder Zekrom und Reshiram in Teil 2, kann ja auch Zygarde in seiner Spezial Editon Z neue Formen bekommen. Oder etwa nicht? 093.png Metoschy Diskussion Overworldsprite_RocketR%C3%BCpel_m_HGSS.png 19:24, 13. Sep. 2015 (CEST)
Wir wollen Informationen darstellen und verbreiten. Wenn wir das unterlassen, läuft das dem Sinne des PokéWikis entgegen. Die Bilder hochzuladen ist gemäß der Regeln allerdings verboten. -- 609.png Skelabra2509 (Diskussion | Beiträge) 19:45, 13. Sep. 2015 (CEST)

Zygrade 10% und Optimum Form in Pokemon Picross enthalten

Zygarde 50% Form (wird im Spiel schon so genannt), 10% Form und Optimum Zygarde sind schon in Pokemon Picross enthalten, wer das im Artikel Erwähnens wert, zb. "10 % Zygarde und Optimum Zygarde erschienen (zuerst / bisher nur) in Pokemon Picross." ?Impoleonboss (Diskussion) 02:02, 6. Dez. 2015 (CET)

Trivia

Ich weiß nicht, ob das noch relevant ist, aber im Trivia steht, dass Zygarde die zweithöchste Basiswertsumme aller Boden-Pokémon besitzt, was nach dem Link aber nicht ganz stimmt: In der Rangliste ist Zygarde erst auf Rang 7, wegen neuer Mega-Pokémon etc. Sollte das geändert werden oder wurde anders gezählt? Und falls Zygarde tatsächlich dann siebter ist, lohnt es sich noch, das du erwähnen? Faik86 (Diskussion) 22:38, 3. Mai 2016 (CEST)

Dieser Punkt ist somit nicht mehr erwähnenswert, wie du bereits selbst festgestellt hast. ;)
Dennoch vielen Dank für deinen Hinweis, da ich bei der Gelegenheit einen weiteren Punkt bezüglich der Statuswerte angepasst habe. Solltest du in Zukunft veraltete Informationen zu Ranglisten etc. vorfinden, so kannst du diese auch gerne selbst verbessern. ~ Taisuke 136.gif 11:11, 4. Mai 2016 (CEST)

Neue Formen: 6. oder 7. Generation?

Ich pinge euch Leiter einmal direkt dazu an, Moltres und Taisuke: Gehören die neuen Zygarde-Formen nun zu Generation 6 oder 7? In der Formwandler-Vorlage und im Sonne/Mond-Artikel werden sie als zugehörig zur sechsten Generation genannt. Das sehe ich aber ehrlich gesagt anders. Die ersten Hauptspiele, in denen sie auftreten, stammen aus der 7. Generation, in die diese Formen damit für mich auch gehören. Bisher gab es das öfters, dass neue Pokémon bereits in Spin-offs und dem Anime auftraten, aber trotzdem erst zur nächsten Generation gehörten (Lucario oder Mampfaxo in PMD1 aus Gen. 3 bspw.). Ist das mit den neuen Zygarde-Formen, die in Picross auftauchten, nicht genau dasselbe? Also aus meiner Sicht sollten wir die neuen Zygarde-Formen auf Generation 7 festlegen und damit auch die oben genannten Vorlagen/Artikel anpassen. Wie seht ihr das?--★☆★ Pk-fan Pinball-Artwork Seejong und Seemops.png 02:40, 20. Jun. 2016 (CEST)

Die Formen eines Pokémon haben nichts mit der Generation eines Pokémons zu tun, Zygarde ist ein Pokémon der 6. Generation; Zygarde bleibt Zygarde, egal welche Form es einnimmt. Die Mega- und Proto-Formen eines Pokémon zählen ja auch nicht als 6. Generation-Pokémon, obwohl sie da eingeführt wurden, weil das Pokémon dahinter ausschlaggebend ist. pFjeh1D.pngK0RGyB8.png 03:10, 20. Jun. 2016 (CEST)
Es geht hier auch nicht darum, Zygarde nun als Pokémon der siebten Generation zu deklarieren, sondern nur seine Formen. Und diese werden (zumindest 10%-Zygarde und Optimum-Zygarde) mit Pokémon Sonne und Mond, einem Spiel der siebten Generation eingeführt.
In der Vorlage:Formwandler würde ich Zygarde und seine Formen auf jeden Fall in einen neuen Reiter zur siebten Generation packen. Schließlich sind dort auch die Proto-Pokémon unter der sechsten Generation zu finden, weil erst mit der Generation dieser Formwandel eingeführt wurde.
Jedoch frage ich mich auch, wie wir mit dem Kern und der Zelle von Zygarde umgehen sollen, da diese bislang noch für kein einziges Spiel thematisiert wurden und demnach lediglich als besondere Form im Anime angesehen werden könnten und somit, ähnlich wie das Ash-Quajutsu, (noch) nicht in die Vorlage gehören. ~ Taisuke 136.gif 08:41, 20. Jun. 2016 (CEST)
Ich bitte zu beachten, dass die Dinger auch in Picross auftreten. Das macht es noch etwas komplizierter. Ansonsten: Die Zellen sind keine Form sondern nur ein Mittel zum Formwandel. Beim Kern ist es da schon schwieriger, das gebe ich zu. -- 609.png Skelabra2509 (Diskussion | Beiträge) 09:24, 20. Jun. 2016 (CEST)
Mann, Mann, Mann Pk, dir fällt das mit den Formen um 2:40 Uhr auf? xD Spaß beiseite, denn das ist ein wichtiger Hinweis, den du da gibst. Ich denke auch, dass wir sie zur 7. Gen. zuordnen sollten, da wir das mit den Proto-Formen ja auch in Gen. 6 so gehandhabt haben. Und was die Zellen angeht, so gebe ich Skel vollkommen Recht, dass diese ein Mittel zum Formwandel sind und man diese ja indirekt auch schon im Trailer gesehen hat. Und ich weiß halt nicht, inwiefern Picross so eine gute Referenzquelle ist (hab es ehrlicherweise nie gespielt), da dort ja auch Ashs Quajutsu eingebunden ist, was meines Wissens nach wirklich anime-exklusiv sein soll. Von daher wäre ich wirklich sehr stark dafür, die Formen auf Gen. 7 zu übertragen. Netter wäre es natürlich, wenn die Formen, jetzt wo sie revealed sind, auch mal ein Sugimori anstelle dieses Anime-Artworks bekommen würde, aber man kann im Leben nicht alles haben... -- Liebe Grüße, Moltres 146.gif 09:38, 20. Jun. 2016 (CEST)
Da ergibt sich mir eine Anschlussfrage: Wie verhält es sich mit Zygardes Spezialattacken? (Tausend Pfeile und Wellen) Denn offiziell lernen kann es sie in der 7. Generation. 360.png Das Isso 08/15 Konter 10:19, 20. Jun. 2016 (CEST)
Tausend Pfeile und Tausend Wellen zählen definitiv zu den Attacken der 6. Generation, da sie, wie Lux Calamitatis zwar nicht erhaltbar, aber trotzdem im Code vorhanden sind. Schließlich ist die Azurflöte auch ein Item der 4. Generation, auch wenn sie nie verteilt wurde und somit offiziell nicht im regulären Spielverlauf nutzbar ist. Zudem besteht ja noch immer die Chance, dass die Attacken vor oder zu dem Release von Sonne und Mond über Events verteilt werden.
Bei der Frage der Generationszugehörigkeit der Formen würde ich mich dem Sentiment meiner Vorläufer anschließen. Wenn es denn schon bei den Protomorphose-Formen, Cosplay-Pikachu und dem Strubbelohr-Pichhu in der Pokémon mit nicht-wechselbaren Formen-Vorlage so ist, denke ich nicht, dass man es anders handhaben sollte. Und da Spin-Offs bei Generationsfragen generell gerne außer Acht gelasssen werden... — mfg Snackhound 058.png 11:18, 20. Jun. 2016 (CEST)
Dass Ash-Quajutsu Anime exklusiv ist ist afaik so ne Marotte von denjenigen, die auch meinen es sei bestätigt dass 10%garde sich immer unter xy% KP im Optimus Prime verwandelt. Beides sind unbelegte Spekulationen, bei ersterem gerade da in Gen 7 Menschen und Pokémon wohl fusionieren können werden. -- 609.png Skelabra2509 (Diskussion | Beiträge) 11:59, 20. Jun. 2016 (CEST)
@Isso08-15:Die Spezialattacken gehören definitiv zur 6. Generation, da sie auch durch den Einsatz von Metronom auftauchen können. ;-) -- Liebe Grüße, Moltres 146.gif 13:46, 20. Jun. 2016 (CEST)
...dem wäre ich mir nicht so sicher, moltres. Die Liste der nicht-auswählbaren Attacken auf Metronom ist uralt, und der einzige Grund, warum Zenitstürmer drinnen steht ist, da es durch jemanden mit 6 Beiträgen eingefügt wurde (für den Fall von X/Y unbestreitbar richtig). Metronom gestaltet sich dadurch schwierig, da es nur Positive gibt und man nicht wie bei z. B. Zuschuss auf Negative testen kann. Wenn man der Liste der nicht-wählbaren Attacken von Metronom der 5. Generation auf Bubapedia glauben schenken kann (da es keine zur 6. bisher gibt), sieht man, dass die Signaturattacken der mysteriösen Pokémon, sowie Frosthauch und Frostvolt der Kyurem-Formen darunter weilen. Wahrscheinlich, da der Aufruf der Attacken, die kein Pokémon zu dem Zeitpunkt lernen kann, die Existenz dieser Pokémon/Formen preisgeben würde. Ich würde darauf spekuieren, dass dies in die nächste Generation übernommen wurde. Es wird sicherlich einiges leichter und angefragter sein, versteckte Attacken und Pokémon zum Vorschein zu bringen, als die Tabelle für Metronom-Attacken in den Spielen zu finden und auszulesen. Zu diesem Zeitpunkt würde ich nur glauben, dass Metronom diese Attacken aufrufen kann, wenn ich es sehe.
...aber ich glaube, ich schweife damit zu sehr vom eigentlichen Thema ab. msnsorry.gif — mfg Snackhound 058.png 14:51, 20. Jun. 2016 (CEST)
Da die Meinung hier ja sehr einstimmig ist, würde ich die Vorlage wie besprochen umändern wollen. -- Liebe Grüße, Moltres 146.gif 22:56, 20. Jun. 2016 (CEST)

Zygardes Formen

Eigentlich hat Zygarde nur drei Formen, die Kerne und Zellen sind keine Formen, sondern nur deren Bestandteile. Deswegen denke ich, dass diese beiden Artworks nicht unter den alternativen Formen in der Pokémon-Infobox Zygardes, wie auch in der Formwandler-Vorlage, angezeigt werden sollen. Man kann die Artworks ja im Artikel einbinden. Wie denkt Ihr darüber? pFjeh1D.pngK0RGyB8.png 19:18, 2. Jul. 2016 (CEST)

Hey Schiggy! Wahrscheinlich sollte man einfach abwarten, bis irgendetwas bestätigt ist, sonst macht man sich vielfache Mühe und ist am Schluss auch nicht schlauer als vorher... im Moment weiß man nur, dass es fünf unterschiedliche Erscheinungsformen von Zygarde gibt, wie diese klassifiziert werden müssen oder sollten ist unklar. 674.png Maxmiran 19:24, 2. Jul. 2016 (CEST)
Wurde gestern durch die Steckbriefe zu Zygarde ja bestätigt.
Ziatat: Die Kerne und Zellen, aus denen Zygarde besteht
Jede von Zygardes Formen wird aus den angesammelten Zellen und Kernen synthetisiert. Die Zellen und Kerne allein sind nicht zum Kampf fähig. Nur zusammen als Zygarde sind sie in der Lage, zu handeln.
Kerne sind zellenähnliche Bausteine, die einen Teil von Zygarde ausmachen. Es gibt nur wenige von ihnen. Sie fungieren als Gehirn und zusammen mit den Zellen erschaffen sie Zygardes verschiedene Formen. Kerne haben ihren eigenen Willen und handeln manchmal selbstständig.
Während die Kerne das Gehirn von Zygarde bilden, machen die Zellen den restlichen Bestandteil von Zygarde aus. Zellen sind weitaus zahlreicher als Kerne und zudem überall in der Alola-Region zu finden. Zellen haben keinen eigenen Willen, sie folgen den Anweisungen eines Kerns. pFjeh1D.pngK0RGyB8.png 19:33, 2. Jul. 2016 (CEST)
Nun, ich wollte eigentlich reinplatzen und sagen, dass evtl. noch nicht alle Formen vorgestellt wurden, und die Kerne eventuell seperat nochmal als eigene Form erscheinen könnten, so wie wir Solgaleo/Lunala vorgestellt bekommen haben, und erst später ihre Formen dazukamen. Da aber im Steckbrief steht, dass die Kerne nicht kampffähig sind und explizit gesagt wird, dass sie zusammen erst Zygarde bilden, denke ich nicht, dass sie einzeln als Pokémon fangbar sind. Sicher bin mir aber nicht ganz dabei, dass sie nicht als Form klassifiziert werden sollen. Vielleicht werden sie auch im Spiel unter den Formen von Zygarde im Pokédex gelistet. Ich denke nicht, dass sich das mit den jetzigen Informationen so einfach entscheiden lässt. — mfg Snackhound 058.png 19:45, 2. Jul. 2016 (CEST)
Genau das ist der Punkt. Wir wissen bisher nur, dass Zygarde 3 bestätigte Formen hat und dass die anderen beiden keine Bestätigten Formen sind. Durch deren Präsenz in der Infobox und in der Vorlage, werden diese als bestätigt dargestellt, was gegen den Sinn einer Wiki ist. pFjeh1D.pngK0RGyB8.png 20:00, 2. Jul. 2016 (CEST)
Ein Gegenargument haben wir allerdings mit dem Anime, wo die Zygarde-Kerne ja unmissverständlich eigene Formen sind, die sich in die 10%-Form verwandeln können, und auch die Zellen sind als ihre "Spione" überall unterwegs. Weiß nicht, ob man das so spielezentristisch deuten sollte für die Spezies-Artikel. 674.png Maxmiran 00:50, 3. Jul. 2016 (CEST)
Formen müssen eben auch nicht kampffähig sein, um als Form bezeichnet zu werden. Und ich würde allgemein auch nicht sagen, dass eine Form nicht nur aus einem Teil des Pokémon bestehen darf. Nur weil Kern und Zellen nur teilweise ein komplettes Zygarde bilden, sind sie immer noch Bestandteile von Zygarde. Wir haben aber keine Artikel für Bestandteile eines Pokémon, sondern führen all sowas mit im Hauptartikel auf. Insofern sind Kern und Zelle aus meiner Sicht sehr wohl Formen von Zygarde, da dieses auch diese Form annehmen kann, indem es sich in viele kleine Zellen und die zwei Kerne aufteilt. Kampffähigkeit und Komplettheit sind aus meiner Sicht kein Kriterium für Formen eines Pokémon. Hinzu kommt, dass sie auch noch beide Sugimori-Artworks erhalten haben und auch auf der offiziellen Website neben den vollkommenen Formen aufgeführt werden.--★☆★ Pk-fan Pinball-Artwork Seejong und Seemops.png 01:40, 3. Jul. 2016 (CEST)
Jetzt war Pk schneller als ich. ^^ Ich hätte es aber auch nicht anders oder schöner ausgedrückt wie er, weshalb ich als PL auch für den Verbleib der Formen in der Vorlage bin. -- Liebe Grüße, Moltres 146.gif 09:59, 3. Jul. 2016 (CEST)
Spätestens wenn man die Namen anschaut und das Wort von liest, sollte einem klar werden, dass es sich vom terminologischen her nicht um Zygarde selbst handelt. Kern von oder Zelle von Zygarde steht aus meiner Sicht nicht gleich mit den Namen 10%-Zygarde 50%-Zygarde und Optimum-Zygarde. Auch der Satz aus dem Steckbrief „Jede von Zygardes Formen wird aus den angesammelten Zellen und Kernen synthetisiert.“ schliesst sie als Form aus. Zudem haben der Kern und die Zelle im Gegensatz zu den drei Formen keinen Typen, was ein Pokémon charakterisiert. Aber wenn die Mehrheit inkl. Admins dies nicht so sieht muss ich dies akzeptieren und mich der Mehrheit anschliessen. pFjeh1D.pngK0RGyB8.png 21:05, 3. Jul. 2016 (CEST)
Solange wir nicht genau wissen, wie das ganze jetzt abläuft, würde ich einfach Bestandsschutz anführen. Spätestens mit Release vom S/M dürfte die Seite hier eh ein größeres Update bekommen und dann sollte es klar werden. Wir müssen ja auch den Anime berücksichtigen, wo zumindest die Kerne sich schon wie ein normales Pokémon verhalten. Und davon ausgehend passt das. 491.png Jones Albtraum? 08:11, 4. Jul. 2016 (CEST)