Der Schatz nach dem Sturm!

Aus PokéWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
← EP1237 – Bestimmt! Weil Felori bei mir ist! Alle Episoden Ich hab' dich gefunden, Krokel! – EP1239 →
Der Schatz nach dem Sturm!
ja ながれついた宝もの
en The Treasure After the Storm!
Informationen
Episodennummer 1238 (26.04 / HZ004)
Staffel Staffel 26
Jahr 2023
Erstausstrahlung JA 28. April 2023
Erstausstrahlung US 7. März 2024
Erstausstrahlung DE 11. Februar 2024
Dauer ca. 25 Minuten
Credits
Animationsteam OLM Team Kato
Screenplay 佐藤大 Dai Satō
Storyboard 浅田裕二 Yūji Asada
Regisseur 浅田裕二 Yūji Asada
Animationsleitung 岩根雅明 Masaaki Iwane
志村泉 Izumi Shimura
Musik
Deutsches Opening Becoming Me
Japanisches Opening ドキメキダイアリー
Japanisches Ending RVR〜ライジングボルテッカーズラップ〜[オリオVer.]

Der Schatz nach dem Sturm! ist die vierte Folge von Pokémon Horizonte: Die Serie und die 1238. Episode des Pokémon-Animes.

Handlung

Spoiler-Warnung:
Im nachfolgenden Abschnitt werden Details aufgeführt, die den Spaß beim Anschauen dieser Folge beeinträchtigen können.

Wichtige Ereignisse

Inhaltsangabe

Liko wacht auf dem Luftschiff auf und hört eine Stimme. Gemeinsam mit Likos Felori schaut sie nach. Es handelt sich dabei um Krokel, welches singt. Als es sie sieht, erschrickt es und läuft weg. Die anderen sind bereits aufgestanden und Liko bekommt von Friedel die Aufgabe, ab sofort auf der Aussichtsplattform Wache zu halten. Weiterhin untersucht Liko Feloris Verhalten, als das Luftschiff an Höhe verliert und sie landen müssen. Das liegt an Rissen in der Hülle, wodurch Gas entweicht. Friedel kennt die Insel und einen alten Mann, der hier lebt. Also beschließt er, dort nach Material zu suchen, um die Risse zu flicken. Als er mit Glurak wegfliegt, läuft Krokel hinterher und gerät ins Rutschen. Dabei fällt es von Bord.

Krokel ist gern bei Glurak

Als Liko die anderen Pokémon füttert, fällt ihr auf, dass Krokel nicht dabei ist. Murdock hat es nicht gesehen und Mollie meint, es wartet meistens auf der Plattform, bis Glurak zurückkehrt. Auf der Plattform entdecken Felori und Liko die Spuren, die Krokel hinterlassen hat und gehen hinunter zum Strand. Dort sind weitere Spuren, denen sie folgen. Unterdessen ist Rory im Wald spazieren. Wie Liko nimmt er online am Unterricht teil, und so sucht er sich schnell einen geeigneten Platz. Seine Klassenkameraden haben bereits Pokémon erhalten. Da es auf seiner Insel aber keine Trainer gibt, weiß er nicht, wie man Pokémon fängt. Er hat einen Plan, weiß aber noch nicht genau, was er als Trainer machen will, wie etwa in Arenen anzutreten.

Krokel hat sich den Bauch mit Beeren vollgeschlagen, geht weiter und entdeckt eine Hütte. Liko und Felori entdecken die Überreste der Beeren. Einige wilde Pokémon denken aber, dass die beiden die Beeren gegessen hätten und jagen ihnen hinterher. Auf dem Weg zu seiner Basis wirft Rory einen Stein, um eine Sinelbeere zu bekommen. Als er ankommt, sieht er, dass dort offenbar jemand drin war. Er hört eine Stimme und begibt sich auf die Suche nach ihr. So findet er Krokel, welches wieder erschrickt und davonläuft.

Rorys Geheimbasis ist verwüstet

Kurz bevor es in eine Schlucht fällt, kann Rory es noch auffangen. Nach der Landung entdeckt er das Luftschiff der Volttackle-Aeronauten. Als er Krokel auf den Gesang anspricht, ist es zunächst schüchtern. Als Rory sagt, dass er Krokels Stimme mag, freut es sich und singt mit. Während er sich mit Krokel über seinen Plan unterhält, loszuziehen und neue Pokémon zu treffen, hören beide den Schrei von Sichlor. Liko ist gerade zwei von ihnen begegnet und sie sind ebenfalls wütend.

Ein vorbeifliegender Stein bietet ihr die Chance, den Pokémon zu entwischen. Dort sieht sie Krokel und Rory, der ihr hilft, auf den Baum zu klettern. Sie stellt sich tausend Fragen, doch Rory lotst sie erst einmal von dort weg. Friedel entdeckt einen Stein, der im Boden steckt, und geht in die Richtung, aus der er kam. Als sich Liko und Rory in Sicherheit wiegen, stellen sie sich einander vor und Liko sagt Rory, wie Krokel heißt. Sie wundert sich über Rorys seltsamen Pokéball. Rory erzählt, er ist sehr alt und er hat ihn von seinem Opa bekommen. Auch lässt er sich nicht öffnen, deshalb kann er nicht sagen, ob sich ein Pokémon darin befindet.

Liko und Rory werden von den Pokémon überrascht

Gerade als Rory Liko von seinem Traum erzählt, werden sie von den Pokémon umzingelt. Feloris Blattwerk bringt nicht viel und sie werden mit Fadenschuss gefesselt. Die Pokémon ziehen sie dann zu ihrem leeren Nahrungsvorrat, wo Liko begreift, dass Krokel alles gegessen hat. Friedel trifft ein und statt Glurak angreifen zu lassen, denkt er sich mit Flugkapitän Pikachu etwas aus. Auch ihnen kommt Fadenschuss entgegen, dem sie gekonnt ausweichen und stattdessen selbst um die Pokémon wickeln. Anschließend beruhigt er sie mit Prunusbeeren.

Rory ist erstaunt und fragt Friedel, ob er ein Professor ist, was Liko ebenfalls noch nicht wusste. Nachdem Liko und Rory Essen für die Pokémon gesammelt haben, kehrt Friedel mit ihnen zum Schiff zurück. Rory ist traurig, da Krokel ebenso mitfliegt. Nachts, mit Krokels Gesang im Hintergrund, denkt Liko über ihren Anhänger nach und warum dieser wieder geleuchet hat, als sie auf der Flucht vor den Pokémon war.

Amethio unterhält sich per Videochat mit einem Mann über die Pläne, den Anhänger zu bekommen. Meister Gibeon soll noch nichts davon erfahren und das U-Boot macht sich mit Amethio und seinem Team auf den Weg ins tiefe Wasser.

Debüts

Keine wichtigen Personen oder Pokémon haben in dieser Episode ihren ersten Auftritt.

Charaktere

Menschen

Pokémon

← EP1237 – Bestimmt! Weil Felori bei mir ist! Alle Episoden Ich hab' dich gefunden, Krokel! – EP1239 →
In anderen Sprachen: