Aktivieren

Nintendo Wi-Fi Connection

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Logo der Nintendo
Wi-Fi Connection

Die Nintendo Wi-Fi Connection ist ein Service von Nintendo, der für Online-Interaktion zwischen Spielern verwendet wird. Die Verbindung zur WFC ist über verschiedene Wege möglich. Um mit einer speziellen Person die Verbindung aufzunehmen, wird ihr jeweiliger Freundescode benötigt. Der Service wird zum 20. Mai 2014 eingestellt.[1]

Die Nintendo WFC wird von einigen Spielen auf dem Nintendo DS und auf der Wii unterstützt. Für den Nintendo 3DS und die Wii U entwickelte man das neue Nintendo Network.

Verbindung mit der WFC

Um eine Verbindung herzustellen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Um eine Verbindung mit WLAN-Netzwerken herzustellen, dürfen diese nur die WEP-Verschlüsselung besitzen oder offen (keine Verschlüsselung) sein. Die Unterstützung von WPA/WPA2 ist zwar technisch mit dem Nintendo DSi und Nachfolgern gegeben, wird aber nur von SWS2W2 unterstützt.

Problematisch daran ist, dass WEP mittlerweile keine sichere Verschlüsselungsmethode mehr ist, und daher angeraten ist, sein Netzwerk nicht dauerhaft mit dieser Verschlüsselung zu nutzen, sondern wenn möglich, immer WPA2 aktiv zu haben, wenn die WFC nicht benötigt wird.

Privater WLAN-Router

Der WLAN-Router ist die einfachste Methode, WiFi zu nutzen. Wichtig ist nur, dass du zu Hause per WLAN ins Internet geht. Die Installation bzw. Konfiguration der WiFi-Verbindung ist ganz einfach.

  • Vergewissere dich, dass dein WLAN-Router die Verschlüsselungsart WEP oder "keine" hat. Für detaillierte Informationen rufe dazu mit deinem Browser das Admin-Interface deines Routers auf. (Siehe Bedienungsanleitung, häufig sind z.B. http://192.168.0.1 ; http://192.168.1.1 ; http://192.168.2.1) auf. Dort findest du das Menü deines Routers.
  • Wenn du nicht weißt wie du in deinem Router die WLAN-Einstellungen umstellst, solltest du in der Anleitung nachgucken.
    • Wer nicht weiß, wie er die IP-Adresse seines Routers herausfindet klickt unter XP mit der rechten Maustaste auf das Symbol mit den zwei Computern und klickt auf Status. In dem nun auftauchendem Fenster klickt man auf Netzwerkunterstützung und dort ist ein Eintrag Standardgateway eingetragen, die dort angegebene Adresse ist die deines Routers.
    • Unter Windows Vista und Windows 7 geht man in das Netzwerk- und Freigabecenter und klickt bei der Anzeige der aktiven Verbindung die man nutzt auf Wireless Network Connection auf Details und dort findet man einen Eintrag IPv4-Standardgateway. Die dort angegebene Adresse ist die IP-Adresse eures Routers.
  • Wenn du nun weißt, dass die Verschlüsselungsart WEP ist und du weißt, wie dein Router heißt (wird als SSID bezeichnet), dann gehe nun zum DS über.
  • Gehe erneut im Hauptmenü eines WiFi-fähigen Spieles in die WiFi-Konfiguration über und wähle die große, blaue Schaltfläche.
  • Nun siehst du drei Schaltflächen nebeneinander (Verbindung 1, Verbindung 2 und Verbindung 3). Wähle irgendeine aus.
  • Wähle das Quadrat aus und du musst wieder zwischen einigen Schaltflächen wählen. Du nimmst jetzt den länglichen, blauen Balken und startest die Routersuche.
  • Wenn beim Ende der Suche dein Router angezeigt wird, wähle diesen aus.
  • Nun musst du deinen WEP-Schlüssel eingeben.
  • Nach der Eingabe erfolgt ein Verbindungstest. Verläuft dieser ohne jegliche Fehlermeldungen (Fehlercodes), dann...
  • ...bist du bereit, online weltweit mit deinem DS zu spielen.

Externer W-LAN-Stick als Access Point

Mithilfe eines separat erhältlichen W-LAN-Sticks eines beliebigen Herstellers, der den sogenannten "Soft AP"-Modus unterstützt (dies tun z.B. W-LAN Sticks von hama, die vom Chiphersteller "RaLink" gebaut wurden), kann man sich zuhause einen eigenen Access-Point einrichten. Hierzu benötigt man die entsprechende Software, die den Stick in den "Soft AP-Modus" versetzt, sodass dieser fortan als Access Point dient. Dann schließt man den Stick an den hauseigenen Computer (der natürlich mit dem Internet verbunden sein muss) an, und schon baut der Stick ein eigenes kleines W-LAN-Netzwerk auf, das das Internet des Computer sozusagen "weiteleitet". Das hat folgende Vorteile gegenüber dem Einstellen des hauseigenen Routers:

  • Man muss nicht die W-LAN-Verschlüsselung des Routers auf WEP umstellen, sondern nur die Verschlüsselung des Sticks (Access Point) muss WEP (bzw. WPA ab Nintendo DSi) sein.
    • Dadurch ist das eigene Netzwerk nur "unsicherer", solange man den Stick angeschlossen hat.

Der offensichtliche Nachteil ist (wenn man einen Nintendo DS hat):

  • Die WEP-Verschlüsselung gilt als sehr unsicher und ist für erfahrene Hacker leicht zu knacken. Dadurch können diese solange der Stick sein Netzwerk sendet, über diesen ins Internet gehen und allerlei Schindluder treiben. Man sollte den Stick also nur dann anschließen, wenn man ihn gerade benötigt.
  • Ab dem Nintendo DSi ist es möglich, die Verschlüsselung "WPA" zu verwenden. Diese gilt als sicherer und man benötigt schon etwas mehr Zeit und Ahnung, um diese zu durchbrechen. 100% sicher ist natürlich keine Verschlüsselung.

Generell sollte man seine Firewall allerdings bei dieser Methode für die Dauer der Verbindung ausstellen, da der normale Nintendo DS in vielen Fällen nicht durch eine Firewall hindurch verbinden kann.

Nicht funktionierende Möglichkeiten

Es gibt zwischen Computern noch weitere Möglichkeiten ein WLAN aufzubauen, doch diese funktionieren nicht mit dem Nintendo DS. Um mehrere erfolglose Stunden probieren zu sparen hier deshalb eine Liste was nicht geht:

  • das WLAN Modul im Laptop (also der Laptop kann nicht einfach seine LAN Verbindung per WLAN an den DS weitergeben)

Der Grund liegt darin, dass der Nintendo DS nur einen Teil der WLAN Möglichkeiten unterstützt.

Nintendo-WiFi-Connector

Der WiFi-Connector ist ein USB-Stecker, der es einem ermöglicht, über einen PC die WiFi-Connection und das Nintendo Network zu nutzen. Der Connector nutzt die Internetverbindung des PC und teilt sie mit dem DS. Dabei ist es egal, wie der PC mit dem Internet verbunden ist.

Der Connector wird mittlerweile aber nicht mehr hergestellt, eine Suche danach ist daher möglicherweise etwas aufwändiger. Die Treiber sind offiziell nur für Windows XP geeignet, es gibt aber auch Berichte, dass es auch unter Vista und Windows 7 funktioniert.

Die Benutzeroberfläche des Connectors ist im Großen und Ganzen einfach.

  • Du installierst den WiFi-Connector ganz regulär mit Hilfe der beiliegenden CD (bzw. dem Treiber Download von der Nintendo-Seite: [1]) auf dem PC.
  • Du öffnest das Programm und gehst erstmal zu deinem DS-System über.
  • Du startest das WiFi-fähige Spiel und wechselst im Hauptmenü des Spiels über zur WiFi-Konfiguration. Dort schaltest du erst auf die große, blaue Fläche, dann auf die längliche blaue Fläche.
  • Nun müsste auf dem PC im WFC-Programm dein DS erkannt worden sein. Auf dem DS muss auch eine Meldung kommen, dass der Stick gefunden wurde.
  • Nun muss die ganze Verbindungsmasche da kommen und es sollte zu einem Verbindungstest kommen. Sollte dieser ohne jegliche Fehlermeldungen (Fehlercodes) verlaufen, dann...
  • ...herzlichen Glückwunsch, du kannst nun mit deinem DS online weltweit spielen.

In diesem Beitrag gibt es eine aufschlussreiche Anleitung für die Installation des WiFi-Connectors auf dem Betriebssystem Vista.

Öffentlicher WLAN-Hotspot

Benutzer, die keinen Zugriff auf einen WLAN-Router zu Hause haben und auch den WiFi-Connector nicht nutzen können, gibt es die Möglichkeit, an öffentlichen WLAN-Hotspots eine Verbindung zur WFC herzustellen.

Dabei ist wichtig, dass ein Hotspot ausgesucht wird, bei dem keine Anmeldung über einen Browser oder ähnliches nötig ist, weil der DS damit nicht umgehen kann. Nintendo hat eine Kooperation mit der Telekom, deren Hotspots sind für DS-Benutzer kostenlos unbegrenzt nutzbar. Man findet sie in nahezu jedem McDonald's-Restaurant oder z.B. über diese Seite.

Um sich mit einem öffentlichen Hotspot zu verbinden, sucht man in seiner Reichweite über die WiFi-Konfiguration nach der SSID des Hotspots und verbindet damit. Bei den Telekom-Hotspots ist das meist "Telekom". Weitere Einstellungen sollten dann nicht erforderlich sein.

Freundescodes

Um einen bestimmten Spieler weltweit über die Nintendo Wi-Fi-Connection zu finden, erhält dieser einen speziellen Freundescode in der Form eines 12-stelligen Zahlencodes (z.B. 0123-4567-8910). Dieser ist bei jedem Spiel unterschiedlich. Für den 3DS ändert man dies aber sodass nun nur noch der Freundescode des 3DS-Systems benötigt wird. Man sollte das Spiel nicht auf einem anderen DS spielen, da sich dann der Freundescode ändert und die registrierten Freunde gelöscht werden können.

Der Name, welcher zum Freundescode eingegeben werden kann, spielt keine Rolle und dient nur der eigenen Erkennung.

Unterstützte Pokémon-Spiele

Folgende Pokémon-Spiele nutzen die Nintendo Wi-Fi Connection:

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Nintendo.com - Nintendo Wi-Fi Connection service for Nintendo DS and Wii to end in May (englisch)