Netzwerk

Ein verrücktes Tanzabenteuer!

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein verrücktes Tanzabenteuer!
ja サトシとセレナ!ダンスパーティでゲットだぜ!! (Satoshi to Serena! Dance Party de Get daze!!)
en Party Dancecapades!
XY105.jpg
Informationen
Episodennummer 906 (19.12 (Nummer innerhalb der Staffel) (Nummer innerhalb der Staffel) / XY105 (Nummer innerhalb der Generation))
Staffel Staffel 19
Jahr 2016
Erstausstrahlung JP 28. Januar 2016
Erstausstrahlung US 7. Mai 2016
Erstausstrahlung DE 13. August 2016
Dauer ca. 25 Minuten
Credits
Animationsteam Team Kato
Screenplay 面出明美 Akemi Omode
Storyboard 樋口香里 Kaori Higuchi
Regisseur 渡辺正彦 Masahiko Watanabe
Animationsleitung 直井由紀 Yuki Naoi
夏目久仁彦 Kunihiko Natsume
Musik
Deutsches Opening Ich bin stark
Englisches Opening Stand Tall
Japanisches Opening XY&Z
Japanisches Ending プニちゃんのうた
Episodenbilder bei Filb.de

Ein verrücktes Tanzabenteuer! ist die 105. Folge von XY und die 906. Episode des Pokémon-Animes.

Handlung

Wichtige Ereignisse

Inhaltsangabe

Auf ihrer Reise nach Fractalia City machen Ash und seine Freunde Rast in einem Pokémon-Center. Gerade bringt Schwester Joy die erholten Pokémon aus dem Behandlungsraum und Serena beginnt, ihre Pokémon zu bürsten. Als Pam-Pam sich vordrängeln will, wird es von seiner Trainerin zurechtgewiesen und alle lachen vergnügt. Schließlich sind alle Pokémon versorgt, und Serena beschließt, im Computer nach neuen Trainer-Promos zu suchen. Da bemerkt sie, dass Monsieur Pierre ihr eine Nachricht hat zukommen lassen, in der er alle Performerinnen zu einem Tanzball einlädt, um ihnen Erholung vom Alltag zu bieten. Als er erklärt, dass die Performerinnen einen Partner mitbringen müssen, errötet Serena und wirft einen Seitenblick auf Ash. Pierre kündigt an, dass auch Arie als Gast geladen sei und verabschiedet sich.

Die Freunde beschließen, den Ball zu besuchen. Serena flüstert ihrem verschüchterten Evoli zu, dass dies eine gute Gelegenheit sei, sich an andere Menschen zu gewöhnen. Da auch Pokémon in Pärchen gehen sollen, ruft Citro sein Scoppel aus dem Ball und bittet es, Evoli zu begleiten. Heureka fragt, ob dies bedeute, dass Citro auch der Partner von Serena werden würde. Sie stottert kurz, da sie lieber Ash als Partner hätte, fragt dann doch lächelnd Citro. Dieser läuft panisch rot an, Ash legt freundschaftlich seinen Arm um ihn und beruhigt ihn. Schließlich nimmt Serena das kleine Evoli auf den Arm und wünscht ihm viel Spaß.

Das Schloss des Tanzballes

Später am Tag befinden sich die Freunde auf einem Weg, der an einer malerischen Blumenwiese vorbeiführt. Da fällt ihr Blick auf ein großes Schloss am Ufer eines Sees, vor dem sich schon viele Performerinnen mit ihren Tanzpartnern tummeln. Begeistert schließen sie sich der Gruppe an. Heureka versucht, den aufgeregten Citro zu beruhigen, als sich plötzlich Tortina von hinten an Serena anschleicht und ihr feixend ins Ohr flüstert, dass also nicht Ash ihr Tanzpartner sei. Die Freunde begrüßen sie und ihr Sabbaione erfreut. Schon geht Tortina auf Ash zu und bemerkt, dass sie genau richtig gekommen seien, da sie bisher keinen Tanzpartner finden konnte, woraufhin sie Ash unter dem panischen Blick von Serena bittet, sie zu begleiten. Er stimmt zu, woraufhin Serena ihre Gesichtszüge entgleiten und sie zornig vor sich hingrummelt. Da fällt Tortinas Blick auf Evoli, welches sich verschüchtert hinter Serenas Beinen versteckt. Tortina bewundert Serenas neues Pokémon neugierig, schnappt sich daraufhin aber Ash und zieht ihn ungeduldig mit sich ins Schloss. Pikachu quittiert dies mit einem Augenrollen, doch schon wird es von Sabbaione ergriffen und mitgezogen. Tortina lässt es sich nicht nehmen, Serena noch ein verschmitztes Augenzwinkern zuzuwerfen, bevor sie verschwindet. Aus sicherer Entfernung betrachtet Team Rocket das Geschehen. Auch Jessie ist zum Ball eingeladen und bittet James, sie zu begleiten. Mauzi kann sich nur wundern, dass der Plan, Pikachu zu fangen, heute wohl ruhen müsse.

Derweil melden sich die Freunde bei zwei Bediensteten zum Fest an, welche ihnen Spielkarten austeilen, die sie im Verlauf des Festes noch brauchen würden. Die Freunde werden in einen Raum geschickt, in welchem man sich Kostüme für das Fest ausborgen kann. Serena und Tortina gehen fast die Augen über, als sie den gigantischen Fundus an bunten Kleidern sehen. Schon stürmt Tortina an die Schränke und schnappt sich viele Kleider, die sie Ash zum Tragen auf die Arme wirft. Serena entscheidet sich schließlich für ein schlichtes, elegantes, rotes Kleid, während Heureka ein gelbes Kleid anzieht und die Jungen sich für Smokings entscheiden. Pam-Pam und Scoppel tragen kleine blaue Fliegen und Evoli ein Krönchen. Es schaut sich schüchtern um, wird jedoch von Scoppel beruhigt. Da erscheinen Ash und Tortina, welches sich ein blaues Kleid ausgesucht hat. Beide Mädchen loben sich für ihren Geschmack, als plötzlich das Licht gedimmt wird.

Serena und ihre Rivalin Tortina

Da setzt majestätische Orchestermusik ein und zwei Spotlights fallen auf eine große Treppe. An ihrer Spitze stehen Monsieur Pierre, welcher die amtierende „Königin von Kalos“ Arie in den Raum führt. Er begrüßt seine Gäste überschwänglich und stellt Arie der staunenden Menge vor, während alle Performerinnen für ihr Idol schwärmen. Ihr Blick fällt auf Serena, welcher sie zulächelt. Jessie murmelt nur, dass sie ihr schon bald ihren Titel abnehmen werde. Unter den leuchtenden Blicken aller Anwesenden beginnen Pierre und Arie sowie Clavion und Fennexis, den Ball mit einem Tanz zu eröffnen. Serena kann nur erstaunt anmerken, wie liebenswürdig Arie sei, wozu ihr Tortina nur beipflichten kann. Fest entschlossen stellen beide fest, dass diese Mädchen die Messlatte für das lege, was sie beide erreichen wollen. Nun ist das Festival offiziell eröffnet und die Paare beginnen zu tanzen. Auch Pokémon-Paare finden sich, wie Elezard und Kirlia oder Enton und Snubbull. Pikachu wird von Sabbaione herumgeschleudert, auch Ash stellt sich eher ungeschickt an, schon stolpert er über Tortinas Rock und knallt mit seinem Kopf an den ihren, wofür er sich verschämt entschuldigt. Auch Jessie und James geben alles, während Mauzi und Woingenau das Büffet plündern. Serena hingegen beobachtet aufmerksam die anderen Performerinnen und stellt fest, dass sie alle im gleichen Ziel vereint sind.

Evoli tanzt mit Wiesenior

Da bittet Monsieur Pierre die Anwesenden, einen Kreis zu bilden, da nun ein Tanz mit Partnerwechsel stattfinden soll. Die Musik beginnt, und Serena sorgt sich um Evolis Wohlbefinden, doch es tanzt vergnügt mit einem fremden Wiesenior und hat viel Spaß. Wieder und wieder werden die Partner getauscht, da ergreift plötzlich Arie Ashs Hand und fragt ihn, ob er sich wohlfühle. Er erschrickt, doch sie lächelt ihn an und bittet ihn, sich zu entspannen. Monsieur Pierre lobt derweil Tortina für ihre eleganten Bewegungen. Als Serena bemerkt, dass sie als nächstes mit Ash tanzen werde, läuft sie erneut rot an und traut sich kaum, zu ihm zu gehen. Als er sich zu ihr umdreht, sieht sie ihn wie von schimmernden Funken umhüllt, und wie in Zeitlupe streckt er seine Hand zu ihr aus. Wie im Traum will sie danach greifen, doch bevor sich ihre Hände berühren, ist der Tanz vorbei. Monsieur Pierre kündigt eine Überraschung an: Auf dem Programm stehen nun Pokémon-Kämpfe! Er betont, dass diese normalerweise kein Bestandteil von Performances sind, und daher eine besondere Herausforderung für die Performerinnen böten. Für die angehenden Doppelkämpfe werden nun die Teams bestimmt, woraufhin alle ihre Spielkarten zücken. Als sie diese gegen das Licht halten, leuchten verschiedene Symbole auf, woraufhin sich die Kampfpaare zusammenfinden. Der Zufall bringt Ash und Serena zusammen, auch James und Tortina bilden ein Team. Voller Vorfreude fühlt sich Ash in seinem Element, auch die anderen freuen sich auf den Kampf und werden von Heureka lautstark angefeuert. Tortina kündigt an, gegen Serena nicht verlieren zu wollen.

Die Kampfpaare werden ausgelost

Schließlich beginnt der Kampf. Pikachu eröffnet mit einem Ruckzuckhieb, welcher Sabbaione in die Luft schleudert. Von dort schickt dieses einen Energieball zurück, den Serenas Evoli mit Sternschauer kontert. James befiehlt Psystrahl, dem Pikachu ausweicht und sich mit Eisenschweif revanchiert. Serena und Ash sind sich ihrer Sache sicher, doch Tortina scheint einen Plan zu haben. James zwingt Pikachu und Evoli, einem Psystrahl auszuweichen, woraufhin Sabbaione das Feld mit Baumwollsaat überzieht. Pikachu und Evoli stecken fest und werden vom nächsten Psystrahl schwer getroffen. Iscalar setzt mit einem Tackle nach und schleudert Pikachu davon, woraufhin sich Evoli schützend vor es stellt und mit Sternschauer angreift, welchen Sabbaiones Energieball jedoch verpuffen lässt. Iscalars Psystrahl schlägt es derweil zu Boden. Pikachu rafft sich wieder auf greift mit Elektroball und Donnerblitz an, doch auch diese sind dem Energieball nicht gewachsen.

Serena kniet derweil neben ihrem verletzten Pokémon und fragt unter Aries besorgten Blicken, ob es ihm gut gehe, während sie fürsorglich sein Fell streichelt. Sie flüstert, dass sie sich in solchen Momenten immer sehr kraftlos fühle, doch dass eine bestimmte Person ihr einst sagte, dass ein Lächeln anderen Kraft schenken könne. Sie wisse zwar nicht, wie viel Kraft sie Evoli schenken könne, doch sie würde alles versuchen, was in ihrer Macht steht. Da blickt das kleine Pokémon sie vertraut an, und aus seinem Fellkragen kommt ein leuchtendes Band hervor, welches sich um Serenas Arm schließt. Evoli erhebt sich und leuchtet in hellem Licht auf, bevor es sich schließlich zu Feelinara weiterentwickelt! Serena scannt es mit ihrem Pokédex und ihre Augen glänzen, bevor sie neuen Mut fasst und den Kampf an Ashs Seite wieder aufnimmt!

Evoli entwickelt sich zu Feelinara

Tortina will sich nicht beirren lassen und befiehlt einen Energieball-Angriff, den Feelinara mit einer kraftvollen Feenbrise abwehrt. Mit seinen eleganten Tanzbewegungen kann es Iscalars Tackle spielend ausweichen, bevor es Sabbaione und Iscalar mit einer weiteren Feenbrise besiegen kann. Monsieur Pierre und die anderen Gäste klatschen begeistert, während Heureka von Feelinara schwärmt. Citro erklärt aufgeregt, dass sich Evoli nur zu Feelinara entwickeln kann, wenn es eine außerordentlich starke Bindung zu seinem Trainer aufbaut. Daraufhin lächeln sich Serena und ihr neues Pokémon glücklich zu.

Monsieur Pierre tritt an die Brüstung des Balkons, von dem aus er den Kampf beobachtet hat, und bittet um die Aufmerksamkeit der Performerinnen, um den Ort des nächsten Tripokalons anzukündigen. Der Wettbewerb wird in Frey City stattfinden. Tortina und Serena beschließen, ihr Bestes zu geben. Derweilen telefoniert Arie in einem Hinterzimmer mit Paula und schwärmt von Feelinara und dessen Trainerin, woraufhin diese lächelnd bemerkt, dass Arie selten von jemandem so positiv spreche. Sie erzählt, dass sie ebenfalls auf eine Performerin aufmerksam geworden sei, mit der es zwar noch ein stetes Auf und Ab gebe, die sie jedoch an Aries frühere Zeiten erinnere. Beide bemerken nicht, dass sie von derselben Trainerin sprechen. Wild entschlossen erhebt sich Arie und beschließt, sich nicht zurückfallen zu lassen. Schließlich wandern Serena und ihre Freunde durch die Straßen der Stadt. Auf einem großen Werbeplakat ist Arie abgebildet, und Serena und ihr Feelinara schwärmen ein letztes Mal von ihr. Heureka ruft ihr zu, dass sie nun weiter müssten, da schlingt Feelinara eines seiner Bänder um Serenas Arm, und gemeinsam laufen sie los.

Debüts

Keine Personen oder Pokémon haben in dieser Episode ihren ersten Auftritt.

Charaktere

Menschen

Pokémon

Synchronsprecher

Charakter Synchronsprecher
Hauptcharaktere
Ash Caroline Combrinck
Serena Gabrielle Pietermann
Citro Tobias Kern
Heureka Shandra Schadt
Jessie Scarlet Cavadenti
James Matthias Klie
Wichtige Nebencharaktere
Arie Ilena Gwisdalla
Monsieur Pierre Marcantonio Moschettini
Paula Dagmar Dempe
Schwester Joy Katharina Iacobescu
Pokémon
Pikachu Ikue Ōtani
Mauzi Gerhard Acktun
Dedenne Elisabeth von Koch
Rutena Lea Kalbhenn
Evoli Daniela Arden
Feelinara Daniela Arden
Fennexis Shandra Schadt
Sabbaione Katharina Iacobescu
Sonstige
Erzähler Manfred Trilling
Pokédex Walter von Hauff

Trivia

Es ist Wiesenior!