Aktivieren

Adrian/Zitate

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
< Adrian < Zitate

3. Generation: RU

Meteorfälle

Adrian: Wer bist du denn??? … … … … … … … … … … … … … … … … Ah ja, du bist <Name des Spielers>. Ich bin ADRIAN. Als Kopf von TEAM AQUA setze ich alles daran, die gefährlichen Pläne von TEAM MAGMA zu vereiteln. Warum? Weil TEAM MAGMA uns alle noch zugrunde richtet! Sie führen waghalsige und gefährliche Pläne aus, um die Landmassen zu vergrößern. Wir, TEAM AQUA, lieben das Meer über alles. TEAM MAGMA ist unser Erzfeind!
Team Aqua Rüpel: ADRIAN, wir sollten TEAM MAGMA verfolgen…
Adrian: Ja, ja. Das müssen wir! Wir müssen uns beeilen. Nicht auszudenken, was TEAM MAGMA am SCHLOTBERG anrichten will! <Name des Spielers>, du solltest TEAM MAGMA im Auge behalten. Leb wohl!
– Nachdem man Team Magma getroffen hat

Schlotberg

„Oh, <Name des Spielers>! Bitte, hilf mir, TEAM MAGMA zu stoppen! Sie wollen den Vulkan mit Hilfe der Kraft des gestohlenen METEORITEN zum Ausbruch bringen! Das gehört alles zu ihrem Plan, die Landmassen der Welt zu vergrößern!“
– Wenn man ihn erstmals anspricht
„<Name des Spielers>! Bitte, hilf mir TEAM MAGMA zu stoppen! Sich mit diesen drei Schurken auseinanderzusetzen, ist selbst für mich kaum zu schaffen!“
– Wenn man ihn nochmals anspricht
„<Name des Spielers>! Mit deiner Hilfe konnte ich die Pläne von TEAM MAGMA durchkreuzen! Aber… Dieser Sieg bedeutet nicht, dass es seine üblen Pläne aufgeben wird. Wir werden ein wachsames Auge auf TEAM MAGMA haben und es weiter verfolgen. <Name des Spielers>, wir werden uns wieder sehen!“
– Nach dem Sieg über Marc

Tiefseehöhle

Marc: Kicher… Ich empfehle mich. Ich muss sagen, du bist wirklich sehr talentiert. Aber! Ich habe dieses hier in meinem Besitz! Mit dieser BLAUEN KUGEL kann ich GROUDON… […] Was?!? Ich habe doch gar nichts gemacht. Die BLAUE KUGEL… Warum… Wo ist GROUDON geblieben? Hm? Dies ist eine Nachricht unserer Mitglieder draußen… Ja, was ist denn jetzt los? Hm… Die Sonne scheint? So extrem? Gut… Genau darauf habe ich gewartet. Deshalb haben wir GROUDON erweckt. Um TEAM MAGMAS Vision von der Erweiterung der Landmassen zu realisieren. Was?!? Es ist heißer, als wir es vorausgesagt haben? Die Hitze ist sogar gefährlich? Das kann nicht sein… Das ist unmöglich… Bleib wo du bist und behalte die Situation im Auge! Irgendetwas stimmt da ganz und gar nicht… Die BLAUE KUGEL sollte GROUDON aufwecken und unter Kontrolle halten… Aber… Warum? Warum ist GROUDON verschwunden? Warum?!?
Adrian und Team Aqua kommen hinzu.
Adrian: Was hast du da nur heraufbeschworen? MARC… Du hast GROUDON aufgeweckt, stimmt's? Was wird nur aus der Welt, wenn die Sonne bis in alle Ewigkeit mit dieser Kraft scheint? Die Meere werden austrocknen und verschwinden…
Marc: Was sagst du da? Die BLAUE KUGEL sollte mir die Kontrolle über GROUDON verschaffen… Das kann einfach nicht wahr sein…
Adrian: Wir haben keine Zeit für Diskussionen! Geh nach draußen und sieh es dir selber an! Sieh, ob das, was du heraufbeschworen hast, das ist, was du wolltest! <Name des Spielers>, komm, du musst ebenfalls von hier verschwinden!
Szeneriewechsel.
Marc: Was ist passiert… Was für ein furchterregendes Szenario… Habe ich… einen schrecklichen Fehler begangen? Ich… Ich wollte doch nur…
Adrian: Begreifst du es nun, MARC? Begreifst du nun die schrecklichen Folgen deines katastrophalen Traums? Wir müssen uns beeilen! Wir müssen etwas unternehmen, bevor die Situation völlig außer Kontrolle gerät! <Name des Spielers>… Wir, TEAM AQUA, verfolgen TEAM MAGMA schon lange, weil wir dies verhindern wollten. Du warst uns eine große Hilfe, aber ich fürchte, das Schlimmste ist passiert… Für ein Kind wie dich ist die Sache viel zu weit gegangen… Überlass die Sache uns und lauf weg, solange es noch geht! Das ist ja unglaublich… Ein super-antikes POKéMON… Seine Kraft ist unglaublich. Es hat das Gleichgewicht der Natur verändert.
Marc und Adrian ab.
– Als Groudon ausbricht

3. Generation: SA

Graphitport City

„Ich bin gekommen, um zu sehen, warum ihr so lange braucht. Und was sehe ich? Ihr Idioten lasst euch von einem kleinen Kind die Suppe versalzen! Ich bin ADRIAN von TEAM AQUA. Kannst du mir verraten, warum du dich in die ehrbaren Pläne von TEAM AQUA einmischst? POKéMON, Menschen - alles Leben basiert auf den Kräften des Meeres. Daher setzt TEAM AQUA sich für die Ausweitung des Meeres ein. Meinst du nicht auch, dass wir uns eine großartige Aufgabe gestellt haben? Mhm… Du bist wahrscheinlich noch zu klein. Du kannst unsere Ideale einfach noch nicht verstehen. Aber: Wenn du dich jemals wieder gegen uns stellst, wirst du die Konsequenzen zu spüren bekommen! Das ist eine Warnung! Leb wohl!“
– Im Museum

Schlotberg

„Die Kraft, die in diesem METEORITEN steckt… Wenn man diese Kraft mit dieser Maschine verstärkt, kann man die Aktivität des SCHLOTBERGs stoppen. Hahaha… Und dann füllt sich der ausgekühlte Krater mit Regenwasser und gibt den WASSER-POKéMON Lebensraum. […] Du schon wieder… Hör gut zu. Das Meer bringt alles Leben hervor. Wasser bedeutet Leben! Es besitzt absolute Priorität! Daher widmet sich TEAM AQUA der Aufgabe, die Meere zu vergrößern. So können sich neue POKéMON-Arten entwickeln. Wir wollen die Welt zum Wohle der POKéMON umgestalten. Das ist die große Vision von TEAM AQUA! Ich kann einem sturen Kind wie dir nicht erlauben, sich uns in den Weg zu stellen. Ich, ADRIAN, werde dir zeigen, was passiert, wenn du uns aufhalten willst!“
– Vor dem Kampf
„Wie bitte?!? Ich, ADRIAN, wurde ganz hinterhältig besiegt?!?“
– Kampfabspann
„Ach, was soll's. Ich werde für heute meine Pläne am SCHLOTBERG vergessen. Für heute! Niemand wird uns jemals stoppen! TEAM AQUA wird siegen!!! Vergiss das nicht!!!“
– Nach dem Kampf

Pyroberg (1)

„Nicht du schon wieder! Du bist uns ja sehr schnell auf die Spur gekommen, aber es ist schon zu spät. Die ROTE KUGEL, die sich oben auf dem PYROBERG befindet… Ich, ADRIAN, sage, sie gehört mir! Hahaha… Jetzt werden meine Visionen Wirklichkeit! Los, Mannschaft! GRAPHITPORT CITY heißt unser Ziel.“
– Auf dem Gipfel

Graphitport City (2)

„Ahahahahaha!!!!! Du tust mir ja so Leid! All die Mühen, um mir vom PYROBERG bis hierher zu folgen… Und nun… Niemand kann uns stoppen! Niemand!!! Oder willst du uns etwa in unser VERSTECK in SEEGRASULB CITY folgen? Ahahahahaha!!!!!“
– Beim Diebstahl des U-Boots

Tiefseehöhle

„Bleib sofort stehen! Hahahaha… Du warst das also die ganze Zeit! Schau nur, schau nur! Schau, wie schön die schlafende Gestalt des antiken POKéMON KYOGRE ist! Ich habe so lange auf diesen Tag gewartet… Es überrascht mich, wie du es geschafft hast, mir zu folgen. Aber das ist nun alles Nebensache. Damit meine Träume wahr werden, musst du leider verschwinden!“
– Vor dem Kampf
„Ich… Ich habe wieder verloren?“
– Kampfabspann
Adrian: Hahahaha… Ich empfehle mich. Ich muss sagen, du bist wirklich sehr talentiert. Aber! Ich habe dieses hier in meinem Besitz! Mit dieser ROTEN KUGEL kann ich KYOGRE…
Die Rote Kugel fängt an zu leuchten.
Kyogre erwacht und flieht.
Adrian: Was?!? Ich habe doch gar nichts gemacht. Die ROTE KUGEL… Warum… Wo ist KYOGRE geblieben? […] Hm? Dies ist eine Nachricht unserer Mitglieder draußen… […] Ja, was ist denn jetzt los? Hm… Es regnet? So heftig? Gut… Genau darauf habe ich gewartet. Deshalb haben wir KYOGRE erweckt. Um TEAM AQUAs Vision von der Erweiterung der Meere zu realisieren. Was?!? Es regnet stärker, als wir e vorausgesagt haben? Wir sind in Gefahr? Das kann nicht sein… Das ist unmöglich… Bleib, wo du bist und behalte die Situation im Auge! […] Irgendetwas stimmt da ganz und gar nicht… Die ROTE KUGEL sollte KYOGRE aufwecken und unter Kontrolle halten… Aber… Warum? Warum ist KYOGRE verschwunden? Warum?!?
Team Magma betritt die Szene.
Marc: Was hast du da nur heraufbeschworen? ADRIAN… Du hast KYOGRE aufgeweckt, stimmt's? Was wird nur aus der Welt, wenn es bis in alle Ewigkeit regnen wird? Das Land wir unter gehen und im Meer verschwinden…
Adrian: Was sagst du da? Die ROTE KUGEL sollte mir die Kontrolle über KYOGRE verschaffen… Das kann einfach nicht wahr sein…
Marc: Wir haben keine Zeit für Diskussionen! Geh nach draußen und sieh es dir selber an! Sieh, ob das, was du heraufbeschworen hast, das ist, was du wolltest! […] <Name des Spielers>, komm du musst ebenfalls von hier verschwinden!
Szeneriewechsel
Adrian: Was ist passiert… Was für ein Furcht erregendes Szenario… Habe ich… einen schrecklichen Fehler begangen? Ich… Ich wollte doch nur…
– Nach dem Kampf

Pyroberg (2)

„Du… Du hast KYOGRE aufgehalten… Das sollte mich nicht überraschen… Nun habe ich verstanden, dass es nicht an den Menschen ist, das Gleichgewicht zwischen Land und Meer zu stören… Daher bin ich hier, um die ROTE KUGEL zurückzubringen… Ich glaube nicht, dass wir uns wieder sehen werden… Leb wohl…“
– Bei der Rückgabe der Blauen Kugel

3. Generation: SM

Graphitport City

„Ich bin gekommen, um zu sehen, warum ihr so lange braucht. Und was sehe ich? Ihr Idioten lasst euch von einem kleinen Kind die Suppe versalzen! […] Wir sind TEAM AQUA und lieben das Meer! Und ich bin TEAM AQUAs BOSS, ADRIAN! Wieso mischst du dich in unsere Angelegenheiten ein? Nein… Das kann nicht sein! Du bist doch nicht von TEAM MAGMA? Warte mal, das stimmt doch einfach nicht! Du bist doch gar nicht danach angezogen! … … … … … … … … … … … … POKéMON, Menschen - alles Leben basiert auf den Kräften des Meeres. Daher setzt TEAM AQUA sich für die Ausweitung des Meeres ein. Meinst du nicht auch, dass wir uns eine großartige Aufgabe gestellt haben? Mhm… Du bist wahrscheinlich noch zu klein. Du kannst unsere Ideale einfach noch nicht verstehen. Aber: Wenn du dich jemals wieder gegen uns stellst, wirst du die Konsequenzen zu spüren bekommen! Vergiss das nicht!“
– Im Museum

Meteorfälle

Adrian: Dich kenne ich doch! Vom MUSEUM in GRAPHITPORT. Ah, du bist <Name des Spielers>. Damals dachte ich, du würdest zu TEAM MAGMA gehören. Hmpf… Du bist ein merkwürdiges Kind. TEAM MAGMA besteht aus Fanatikern. Sie zerstören alles und behaupten, die Landmasse vergrößern zu wollen. Wir, TEAM AQUA, lieben das Meer über alles. TEAM MAGMA ist unser Erzfeind!
Team Aqua Rüpel: BOSS, wir sollten TEAM MAGMA verfolgen…
Adrian: Ja, ja. Das müssen wir! Wir müssen uns beeilen. Nicht auszudenken was, TEAM MAGMA am SCHLOTBERG anrichten will! […] <Name des Spielers>, du solltest TEAM MAGMA im Auge behalten. Leb wohl!
– Nachdem Team Magma den Meteoriten gestohlen hat

Schlotberg

„Grrr, <Name des Spielers>! Ich hätte es wissen müssen. War doch klar, dass du hier auftauchst. Schau dir ruhig an, was die Fanatiker von TEAM MAGMA vorhaben! Sie wollen die Kraft des gestohlenen METEORITen in den Vulkan geben! Und das wird den Vulkan zum Ausbruch bringen!“
– Adrian im Kampf gegen drei Magma Rüpel ansprechen
„Grrr… Ich möchte MARC aufhalten, aber ich kann es nicht! Nicht, wenn ich mich drei Gegnern gleichzeitig stellen muss.“
– Bei erneutem Ansprechen
„<Name des Spielers>! Danke! Mit deiner Hilfe haben wir den zerstörerischen Plan von TEAM MAGMA durchkreuzt! Aber… Du… Auf welcher Seite stehst du? Ach das ist egal. Wir werden unsere Augen aufhalten und TEAM MAGMA beobachten. <Name des Spielers>, wir sehen uns bestimmt wieder!“
– Nach dem Kampf gegen Marc

Pyroberg

„MARC von TEAM MAGMA mag uns vielleicht einen Schritt voraus sein, aber wir haben das, was wir wollten. Die ROTE KUGEL vom PYROBERG… Ich, ADRIAN halte sie endlich in meinen Händen! Hähähä… Nun werden sich unsere ultimativen Träume erfüllen! Okay, TEAM! Los geht's!“
– Auf dem Gipfel des Pyrobergs

Graphitport City (2)

„Oh? Nicht du schon wieder… Stöhn… Du bist ganz schön hartnäckig, uns bis hierher zu folgen, das muss ich schon sagen. Und nun… Niemand kann uns stoppen! Niemand!!!! Oder willst du uns etwas in unser versteck in SEEGRASULB CITY folgen? Ahahahahaha…“
– Im Hafen von Graphitport City

Tiefseehöhle

„Bleib sofort stehen! […] Hahahaha… Du warst das also die ganze Zeit. Schau nur, schau nur! Schau, wie schön die schlafende Gestalt des antiken POKEéMON KYOGRE ist! Ich habe so lange auf diesen Tag gewartet… Es überrascht mich, wie du es geschafft hast, mir zu folgen. Aber das ist nun alles Nebensache. Damit meine Träume wahr werden, musst du leider verschwinden!“
– Vor dem Kampf
„Was?!? Ich habe gegen ein Kind verloren?!?“
– Kampfabspann
Adrian: Hahahaha… Ich empfehle mich. Ich muss sagen, du bist wirklich sehr talentiert. Aber! Ich habe dieses hier in meinem Besitz! Mit dieser ROTEn KUGEL kann ich KYOGRE…
Die Rote Kugel fängt an zu leuchten.
Kyogre erwacht und flieht.
Adrian: Was?!? Ich habe doch gar nichts gemacht. Die ROTE KUGEL… Warum… Wo ist KYOGRE geblieben? […] Hm? Dies ist eine Nachricht unserer Mitglieder draußen… […] Ja, was ist denn jetzt los? Hm… Es regnet? So heftig? Gut… Genau darauf habe ich gewartet. Deshalb haben wir KYOGRE erweckt. Um TEAM AQUAs Vision von der Erweiterung der Meere zu realisieren. Was?!? Es regnet stärker, als wir e vorausgesagt haben? Wir sind in Gefahr? Das kann nicht sein… Das ist unmöglich… Bleib, wo du bist und behalte die Situation im Auge! […] Irgendetwas stimmt da ganz und gar nicht… Die ROTE KUGEL sollte KYOGRE aufwecken und unter Kontrolle halten… Aber… Warum? Warum ist KYOGRE verschwunden? Warum?!?
Team Magma betritt die Szene.
Marc: Was hast du da nur heraufbeschworen? ADRIAN… Du hast KYOGRE aufgeweckt, stimmt's? Was wird nur aus der Welt, wenn es bis in alle Ewigkeit regnen wird? Das Land wir unter gehen und im Meer verschwinden…
Adrian: Was?!? Behandle mich nicht so von oben herab! Wart ihr es nicht, TEAM MAGMA, die GROUDON erzürnt habt? Solange ich die ROTE KUGEL habe, habe ich auch die Kontrolle über KYOGRE… Ich sollte es kontrollieren können…
Marc: Wir haben keine Zeit für Diskussionen! Geh nach draußen und sieh es dir selber an! Sieh, ob das, was du heraufbeschworen hast, das ist, was du wolltest! […] <Name des Spielers>, komm du musst ebenfalls verschwinden!
Szeneriewechsel
Adrian: Was ist passiert… Was für ein Furcht erregendes Szenario… Habe ich… einen schrecklichen Fehler begangen? Ich… Ich wollte doch nur…
Marc: Begreifst du es nun, ADRIAN? Begreifst du nun die schrecklichen Folgen deines katastrophalen Traums? Wir müssen uns beeilen! Wir müssen etwas unternehmen, bevor die Situation völlig außer Kontrolle gerät! […] <Name des Spielers>, sag jetzt nichts. Ich weiß, ich bin nicht der Richtige, um ADRIAN zu kritisieren… Aber wie die Dinge jetzt liegen, werden wir Menschen wohl nicht in der Lage sein, etwas zu tun. Aber wir dürfen auch nicht einfach daneben stehen und zuschauen. ADRIAN und ich haben die Verantwortung, dies alles zu verändern… […] Das ist ja unglaublich… Ein super-antikes POKéMON… Seine Kraft ist unglaublich. Es hat das Gleichgewicht der Natur verändert.
– Nach dem Kampf

Xeneroville

„KYOGRE! Was ist los?!? Schau hierher! Das ist die ROTE KUGEL! Beruhige dich KYOGRE! … … … … … … … … … … … … Das ist schlecht! Es reagiert überhaupt nicht!“
– Ansprechen, während Groudon und Kyogre kämpfen
„KYOGRE und GROUDON sind wer weiß wohin geflohen. Das Klima in HOENN hat sich wieder normalisiert… Haha… Hahahahahaha… Vielleicht war das, was wir vorhatten, bedeutungslos für die POKéMON…“
– Nachdem Rayquaza Groudon und Kyogre vertrieben hat

6. Generation: ΩR

Protagonist | Protagonistin

Meteorfälle

Adrian: Mwahahahahaha! Ich brech ab! Team Magma lässt sich von ein paar Rotzlöffeln den Marsch blasen!
Maike: W-wer war das?!
Adrian und zwei Team Aqua Rüpel betreten das Geschehen
Kalle: Ohoho! Jetzt leistet uns auch noch Team Aqua Gesellschaft... Da haben wir natürlich schlechte Karten... Aber egal! Du da! Handlanger! Nimm ihm den Meteoriten ab!
Team Magma Rüpel: J-jawohl!
Professor Kosmo: Au weia!
Team Magma Rüpel: Du weißt, was ich von dir will! Gib mir den Meteoriten!
Professor Kosmo: Ieks!
Maike: Professor!
Kalle: Hohoho! Endlich halte ich den Meteoriten in meinen Händen! Also dann, ich empfehle mich! Gehabt euch wohl, alle zusammen. Der Schlotberg wartet!
Team Magma verlässt die Szene
Adrian: Urgs...
Team Aqua Rüpel: Boss! Sollen wir uns Team Magma an die Fersen heften?
Adrian: Aber hallo! Lasst sie auf keinen Fall entkommen! Hui... Für euer Alter wirkt ihr ganz schön aufgeweckt! Ich bin Adrian, der Boss von Team Aqua. Unser Ziel ist es, einen idealen Lebensraum für Pokémon zu schaffen, so wie in alten Zeiten. Ihr könnt Team Magma wohl auch nicht riechen, was? Wenn ihr euch mit diesen Kerlen zoffen wollt, nur zu! Ich werde euch bestimmt nicht dazwischenfunken. Aber schreibt euch eins hinter die Ohren... Legt euch bloß nicht mit Team Aqua an! Ich mein’s ernst. Sonst gibt’s was auf die Löffel! So, genug gelabert. Ich mach mich vom Acker. Bye-bye, Bälger! Mwaha! Mwahahahaha!!
Team Aqua verlässt die Szene
– Nachdem man Kalle und den Team Magma Rüpel besiegt hat

Schlotberg

„Verflixt! Mensch, geht mir das alles auf den Zeiger! Los, ihr Blindgänger!!“
– Im Kampf gegen drei Team Aqua Rüpel
„Ihr elenden...! Aus dem Weg oder es setzt was!“
– Bei erneutem Ansprechen
„Hmpf! Ist außer diesem Rotzlöffel keiner mehr hier? Pah!! Dann hat sich dieser elende Feigling Marc also schon aus dem Staub gemacht! Wenn ihm der Meteorit, auf den er so heiß war, plötzlich völlig schnuppe ist, heißt das dann, dass... !! Sag bloß, er hat den echten Edelstein in die Finger gekriegt! Dieser Kerl treibt mich noch in den Wahnsinn! Immer muss er mir einen Schritt voraus sein!“
– Nachdem man Marc besiegt hat

Tiefseehöhle

Adrian: Argh...
Marc: Hehehe! Was für eine erbärmliche Figur du abgibst, Adrian...
Adrian: Urgh... Nnngg... Marc... du...!
– Beim betreten der letzten Kammer
Marc: Hehehe... Ausgezeichnet!
Adrian: Kleiner/Kleine...!
Marc: Ich hatte insgeheim die Hoffnung gehegt, dass du jetzt hier auftauchen würdest... Hehehehe... So wurde also mein heimlicher Wunsch erfüllt. Köstlich! Einfach köstlich! Dir wird nun eine besondere Ehre zuteil... Denn ich werde ihn dir vorstellen... Unseren treuen Verbündeten, der gemeinsam mit uns, Team Magma, die Menschheit auf die nächste Entwicklungsstufe bringen wird! Das urzeitliche Pokémon... Groudon!! Sieh nur! Nicht einmal das glühend heiße Meer aus Lava vermag es aus seinem Schlaf zu reißen. Welch mächtige Kreatur...!
Adrian: ...
Marc: Wie lang ich diesen Tag herbeigesehnt habe... Eine unmessbar lange Zeit... Törichte Lehren, die das Nebeneinander von Mensch und Pokémon verherrlichen, haben den Fortschritt dieser irregeleiteten Welt gebremst... Diesem unerträglichen Zustand wird nun ein Ende bereitet und ein neues Zeitalter beginnt... Mithilfe dieses urzeitlichen Wesens... Der Tag ist gekommen, an dem ich mir die Kraft von Proto-Groudon aneigne! Und du... Du bist das letzte Hindernis zwischen mir und meiner Bestimmung. Jedes Mittel, das mir zur Verfügung steht, ist mir recht, um dich aus dem Weg zu räumen...! Ja, du hast es erkannt, auch die Mega-Entwicklung! Du glaubst doch nicht im Ernst, dass nur du und deine Pokémon sie einsetzen können? Ich habe dich beim Schlotberg und beim Pyroberg auf später vertrösten müssen... Dafür sollst du nun entschädigt werden. Mach dich bereit. Ich werde dir nun meine ungeteilte Aufmerksamkeit schenken...! Hehehehe!
– Vor dem Kampf gegen Marc
Marc: Keuch... Keuch... ... Hehe... Hehehe... Hehehehe... Heeehehehehe...! Großartig. Das war großartig, junger Trainer... Nein, du bist noch viel mehr...! Du bist ein Held/eine Heldin! Du hast beharrlich an das Miteinander von Mensch und Pokémon geglaubt... Meine Ideale dagegen hast du abgelehnt... ...und verzweifelt versucht, das Ende der Welt abzuwenden... Es besteht kein Zweifel. Du bist ein Held/eine Heldin! Und dennoch... Für mich gibt es keinen anderen Weg. Ich werde meine Ideale nicht verraten. Es ist meine Bestimmung, die Welt auf die nächsthöhere Entwicklungsstufe zu bringen. Mithilfe des Roten Edelsteins wird Groudon eine Protomorphose durchführen... und dadurch das Ende der bisherigen Welt einleiten!
Kalle: Marc! Bitte warten Sie, Sir!
Kalle betritt die Szene
Marc: Nanu...? Kalle?!
Kalle: Sir, ich bitte Sie! Hören Sie auf! Sie sitzen einem Irrtum auf! Das Erwachen von Groudon bedeutet nicht den Beginn von etwas Neuem... Nein, es läutet das genaue Gegenteil ein... das Ende dieser Welt!
Marc: Tse... Dachtest du wirklich, mir wäre nicht aufgefallen, dass du es auf meine Position abgesehen hast? Es stimmt mich traurig... Von meiner eigenen rechten Hand verraten zu werden... Letzten Endes kann ich mich nur noch auf dich verlassen, Groudon... Nun, es ist so weit, mein einzig wahrer Freund! Nimm all die Kraft auf, die diesem Roten Edelstein innewohnt, und erlange deine urzeitliche Gestalt zurück!! Schöpfe dein volles Entwicklungspotenzial aus... Das Potenzial, das du vor Urzeiten verloren hast!
Adrian: Urgh... Uh...
Groudon erwacht und taucht an die Meeresoberfläche auf
Marc: Hehehehe! Endlich... Endlich!! Ich habe es vollbracht!! Ein neues Zeitalter in der Entwicklung der Menschheit bricht an!
Kalle: Aaah! Was geschieht hier?! Sir... Was haben Sie nur...
Marc: Hm? Unsere Leute von draußen melden sich... Was ist...? Hm... Die Sonne strahlt intensiver als sonst...? Das war doch zu erwarten. Das ist ja genau das, was ich... nein, was WIR bezweckt haben... Wie bitte? Es ist heißer, als wir erwartet hatten? Es wird selbst für uns gefährlich?! Das kann doch nicht sein... Es ist doch gerade erst erwacht. Wie kann es schon so viel Kraft haben...?! Wie viel Kraft wird es dann erst haben, wenn die Protomorphose vollständig abgeschlossen ist? W-wie dem auch sei, beobachtet die Lage weiter!
Kalle: Marc! Sir...! Was ist da draußen los?!
Marc: Was hat das nur zu bedeuten...? Mit dem Roten Edelstein wird Groudon geweckt... Und dann... Dann entwickelt sich die Welt zu einer idealen Welt für die Menschheit... So war der Plan...
Adrian: Marc... Sieht so aus, als hätten wir die Kräfte des urzeitlichen Pokémon... die Macht der Protomorphose unterschätzt...
Marc: Was... Was hast du eben gesagt...?
Adrian: Das Ende, das Proto-Groudon herbeiführt, steht nicht für einen Neubeginn... Es wird vielmehr alle Lebewesen auf diesem Planeten in den Tod treiben! Was uns jetzt blüht, ist abgrundtiefe Verzweiflung... Verzweiflung, vor der es kein Entrinnen gibt...! Du Dummkopf... Du hast dir eingebildet, dass du ein urzeitliches Pokémon beherrschen könntest, aber da hast du dich geschnitten.
Kalle: Die Informationen vom Klima-Institut entsprachen also der Wahrheit... Es bringt nichts, hier weiter herumzustehen, Sir! Wir müssen schnellstens hier raus und uns die Lage da draußen selbst ansehen! Du! Komm mit uns, Kindchen! Beeilung!
Szenenwechsel auf Route 128
Marc: Das... Das ist...
Kalle: Einfach unfassbar...
Marc: ... Ich... Ich wollte doch nur das Beste für die Menschheit! Ich wollte den Fortschritt vorantreiben... Ich wollte, dass die Menschheit... ihre nächste und höchste... Entwicklungsstufe... erreicht...
Kalle: Marc... Sir...
Adrian: Das... ist also die Kraft des urzeitlichen Pokémon... Die legendäre Kraft Groudons, die alles ausradiert... Die Pokémon, die Menschen, die Natur... Einfach jegliches Leben auf diesem Planeten... Alles wird nun ausgelöscht werden... Hergehört, Kleiner/Kleine... Wir machen uns jetzt auf den Weg nach Xeneroville. Wetten, dass das auch Groudons Ziel ist? Es hat bestimmt Kurs auf die Urzeithöhle im Zentrum von Xeneroville genommen. Da kannst du Gift drauf nehmen! Ein Vögelchen hat mir nämlich gezwitschert, dass es da bis zum Abwinken Vorräte der Energie gibt, die Groudon für die Protomorphose braucht! Wenn Groudon diese Energie abgreifen will, muss es die tiefste Ebene der Urzeithöhle erreichen... Uns bleibt nichts anderes übrig, als uns diesem Ungeheuer an die Fersen zu heften und alles zu riskieren! Marc, du kommst mit! Und der Rest von Team Magma auch! Diesen Mist haben wir uns selbst eingebrockt, also müssen wir auch dafür geradestehen. Wir müssen dieses Ungeheuer aufhalten! Klare Sache, oder?
Marc: Urgh...!
Kalle: Brechen wir auf, Sir...
Marc und Kalle verlassen die Szene
Adrian: ... Das haben wir Erwachsenen ganz schön in den Sand gesetzt, Kleiner/Kleine. Tut mir leid, dafür ist wirklich ’ne Entschuldigung fällig. Trotzdem will ich dich um einen großen Gefallen bitten... Hilf uns, diesem Chaos ein Ende zu setzen! Ich warte in Xeneroville auf dich...
Adrian verlässt die Szene
– Nach dem Kampf gegen Marc

Xeneroville

Protagonist | Protagonistin
Marc: ...
Troy: Team Magma und Team Aqua...
Marc: Wir haben schon auf dich gewartet, Kleiner!
Kalle: Sir, jetzt wäre der richtige Zeitpunkt, um dem Jüngling jenes Objekt zu überreichen...
Marc: Keine Sorge, ich weiß, was zu tun ist... Was dir mein Untergebener Kalle gleich anvertrauen wird, ist die Frucht unserer Zusammenarbeit mit der Devon Corporation und zugleich das Aushängeschild der technologischen Schaffenskraft der Hoenn-Region...
Der Spieler erhält den Magma-Anzug
Kalle: Dieser Anzug wurde ursprünglich zur Vorbereitung unseres Zusammentreffens mit Groudon angefertigt... Gegenwärtig sieht es allerdings nicht danach aus, als ob uns diese Ehre noch zuteilwürde. Daher bleibt uns nichts anderes übrig, als ihn dir anzuvertrauen.
Marc: Ich bitte dich jedoch, eines zu bedenken... Niemand kann gewährleisten, dass dir der Magma-Anzug dort drinnen tatsächlich genügend Schutz bieten wird. Immerhin wurde das Magma im Inneren der Höhle durch die Naturenergie um ein Vielfaches verstärkt...
Kalle: Wahre Worte... Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass die Temperatur des Magmas unsere Berechnungen bei Weitem übersteigt.
Wassili: Darin sehe ich keinen Grund zur Sorge. Er trägt schließlich den Blauen Edelstein bei sich. Dieser Stein birgt uralte Kräfte, die ihm und seinem Pokémon-Team ausreichend Schutz bieten sollten.
Adrian: Aber natürlich! Jetzt, wo du’s sagst... Die alten Knacker am Pyroberg haben auch so was gefaselt! Wie war das noch mal? Der Rote Edelstein entfesselt bombastische Kräfte in Groudon und löst so die Protomorphose bei ihm aus. Mit dem Blauen Edelstein hingegen kann man Groudon den Stecker ziehen und ihm seine Kräfte wieder nehmen.
Wassili: Ganz genau! Die Energie, welche die Urzeithöhle durchströmt, ist identisch mit der Energie, aus der Groudon seine immense Kraft schöpft. Also sollte sich mit dem Blauen Edelstein logischerweise nicht nur Groudons Kraft eindämmen lassen, sondern auch die Energie, durch welche die Gewalt des Magmas im Inneren der Urzeithöhle verstärkt wurde! Aber die Macht des Blauen Edelsteins allein genügt natürlich nicht, um zu Groudon zu gelangen. Dieses mächtige Pokémon lauert nämlich am tiefsten Punkt der Hoenn-Region, der sogenannten Hoenn-Tiefe.
Troy: Wer hätte gedacht, dass sich der Blaue Edelstein eines Tages in deinem Besitz befinden würde, <Name des Spielers>. Sei unbesorgt! Zusammen mit deinem Pokémon-Team kannst du alles erreichen. Davon bin ich fest überzeugt!
Wassili: Uns Bewohnern von Xeneroville ist es nicht gestattet, die Urzeithöhle zu betreten. Du musst also alleine gehen, egal, was dich im Inneren auch erwarten mag... Der Blaue Edelstein liegt in deinen Händen... Und mit ihm das Schicksal Hoenns.
Adrian: Wir werden hier unsere Leute zusammentrommeln, um uns um alle Opfer dieser Katastrophe zu kümmern, ganz gleich, ob Mensch oder Pokémon! Kleiner... Ich hasse es, dich dazu zu verdonnern, im Alleingang die Welt zu retten. Aber wir alle zählen fest auf deine Hilfe!
Marc: Bitte vergib mir. Es tut mir leid, dass ich immer von oben herab zu dir gesprochen habe. Noch mehr tut es mir jedoch leid, dass ich dir so viel abverlangen muss. Doch du und dein Pokémon-Team, ihr seid die Einzigen, die es mit Groudon aufnehmen können. Das Schicksal unserer Welt liegt in deinen Händen. Tu, was du tun musst!
Maike betritt die Szene
Maike: <Name des Spielers>! Zuerst hatte ich nur gehört, dass Xeneroville in Gefahr sei. Aber als ich dann mein Video-Navi eingeschaltet hab, warst plötzlich du in den Nachrichten zu sehen! Da konnte ich einfach nicht tatenlos rumsitzen und bin sofort losgedüst! Aber... Hä?! Das sind doch Team Aqua und Team Magma! Ich komm heute aus dem Staunen gar nicht mehr raus... Da geht wohl gerade etwas vor sich, was meine Vorstellungskraft weit übersteigt, stimmt’s? Da frag ich am besten gar nicht erst nach, was... Ich werde versuchen, dich zu unterstützen, wo ich kann. In Gedanken bin ich immer bei dir, <Name des Spielers>. Halt die Ohren steif, in Ordnung? Denn... Ja, denn schließlich bist du mein allerbester Freund!
– Nahe der Urzeithöhle
„Wir werden hier unsere Leute zusammentrommeln, um uns um alle Opfer dieser Katastrophe zu kümmern, ob Mensch, ob Pokémon! Kleiner/Kleine... Ich hasse es, dich dazu zu verdonnern, im Alleingang die Welt zu retten. Aber wir alle zählen fest auf deine Hilfe!“
– Bei erneutem Ansprechen
Maike: <Name des Spielers>! Es ist vorbei... <Name des Spielers>! Was wären wir nur ohne dich?
Troy: Richte deinen Blick nach oben! Dank dir ist der Himmel über Xeneroville wieder wie zuvor.
Adrian: Irgendwie... wird mir ganz warm ums Herz...
Marc: Ergießt sich nun etwa all die Energie, die sich in der Urzeithöhle angesammelt hatte, über die ganze Welt?
Kalle: Auf einmal kommen mir all meine Sorgen und Ängste von vorhin unsinnig und unbegründet vor... Mir ist, als sei mir ein gewaltiger Felsbrocken vom Herzen gefallen...
Adrian: ... Meer oder Land... Pokémon oder Menschen... Wir hatten beide nur unsere eigenen Ziele im Kopf. Uns ging’s nur darum, selbst zum Glück zu finden. Ob dabei jemand draufgeht, hat uns nicht gekratzt... Aber jetzt ist alles wieder im Lot. Die Welt hat ihr Gleichgewicht wiedergefunden. Höchste Zeit, die Gelegenheit beim Schopf zu packen und einen klaren Schnitt zu machen... Findest du nicht auch, Marc?
Marc: ... Ja, vermutlich hast du recht... Doch in meinem konkreten Fall sieht die Sachlage etwas anders aus... Denn es gibt bestimmte Fehler, die man schlicht und einfach nicht wiedergutmachen kann... Ich habe solch unendlich große Schuld auf mich geladen, indem ich mich auf schamlose Weise an dieser Welt vergangen und sie sogar an den Rand der Auslöschung getrieben habe, dass ich... Nun, dass ich es wohl nicht verdiene, dass man mir verzeiht und einen Neuanfang gewährt.
Kalle: Sir... Glauben Sie mir, ich möchte nichts beschönigen. Sie haben große Fehler begangen und somit nicht nur Ihre Untergebenen, sondern alle Lebewesen auf diesem Planeten in Lebensgefahr gebracht. Doch gerade deshalb sollten Sie es als Ihre Pflicht ansehen, einen Neuanfang zu wagen! Widmen Sie Ihr gesamtes Leben der Aufgabe, Ihre Fehler aus eigener Kraft zu beheben und ihre Folgen zu lindern! Sich seiner Verantwortung ohne Ausflüchte und Entschuldigungen zu stellen – das ist es, was einen Erwachsenen ausmacht, nicht wahr? Sollten Sie diese Ansicht teilen, werde ich als Mitglied des Vorstandes von Team Magma... ...bis in alle Ewigkeit treu und voller Gewissenhaftigkeit an Ihrer Seite dienen!
Marc: Kalle... Vielen Dank...
Adrian: Ich sag euch was... Irgendwann wird der Tag kommen, an dem wir diese Welt an euch Knirpse abtreten müssen. Aber was für eine Welt wollen wir euch hinterlassen? Das ist das Erste, was wir herausfinden müssen. Wir sitzen alle im selben Boot. Deshalb meine Frage: Wollen wir uns wirklich weiter in die Haare kriegen, bis einer von uns alleine am Steuer steht? Oder reißen wir uns am Riemen und versuchen, diesen alten Kutter zusammen in den Hafen zu steuern? Diese Frage müssen nicht nur Team Aqua und Team Magma endlich untereinander klären, sondern wir alle. Und wenn ich „wir alle“ sage, meine ich auch „wir alle“. Restlos.
Marc: Du warst imstande, den Blauen Edelstein einzusetzen, also dürftest du wohl auch hiermit umgehen können... Gib dies Groudon zum Tragen. Damit kannst du seine Protomorphose nach Belieben auslösen und kontrollieren!
Adrian: Also dann... Mach’s gut, Kleiner!
Marc: Auf bald!
Marc, Kalle und Adrian verlassen die Szene
– Nach dem Kampf gegen Groudon

Kampfresort

Kordula: Also, Adrian! Wir zählen auf dich!
Wolfgang: Lass es krachen, Skipper!
Adrian: Kein Thema! Ihr zwei haltet hier so lange die Stellung, verstanden?!
Heiko: Uwah!
Heiko rennt Kordula, Wolfgang und Adrian über den Haufen
Adrian: Ooooh?!
Heiko: T-tut mir leid! Ich dachte, Sie weichen rechtzeitig aus! Ich hätte mehr Rücksicht auf Ihr Alter nehmen sollen...
Heiko verlässt die Szene
Kordula: H-hoho?! Auf unser...
Wolfgang: ...Alter?! Mwaaahr!!
Adrian: ...
Kordula: Was?! Der tickt ja wohl nicht ganz richtig! Diese halbe Portion soll mal die Augen aufmachen oder sich ’ne gute Hornbrille besorgen! Ich bin eine junge Frau in der Blüte ihres Lebens!
Wolfgang: Dieser Rotzlöffel hat völlig frei nach Schnauze geredet...
Adrian: ...!
Kordula: Hm? Adrian, dieses Kind da...
Adrian: Ach, sieh mal einer an! Du bist doch das Balg, das Team Magma und sein Groudon aufgehalten hat! Dass wir uns hier treffen würden...! Und der kleine Quälgeist von eben, gehört der etwa zu dir? Ich hab ihn zwar nur kurz gesehen, aber der sah stark aus. Der ist nicht ohne. Wenn ich hier kämpfe, bekomme ich es später mit euch Witzfiguren zu tun, hab ich recht? Mwahahahaha!! Es hat sich also gelohnt, extra herzukommen! Seit der Sache in Xeneroville hab ich mir ’nen Kopf darüber gemacht, was wohl wäre, wenn wir in einer nur ’n kleines bisschen anderen Welt leben würden. Vielleicht hättest du dann mit mir und meinen Leuten abgerechnet. Aber vielleicht hätten wir’s auch geschafft, Kyogre wiederzuerwecken und uns seine Kraft unter den Nagel zu reißen. Wer weiß?
Kordula: Hehe. Da würde ich auch gern mal hin. Wenn’s so eine Welt gäbe...
Wolfgang: Mwaahr! Das könnte lustig werden!
Adrian: Mwahahahaha! Dieses ganze Gerede von einer anderen Welt und dieses „hätte-wäre-wenn“-Gefasel ist natürlich reiner Blödsinn! Schon klar, dass es keine andere Welt da draußen gibt. Aber man wird doch wohl noch träumen dürfen! Ach ja... Wo wir uns hier schon mal über den Weg laufen, hab ich auch gleich was für dich... Zur Feier des Tages sozusagen. Wolfgang!
Adrian: Aye, Skipper! [...] Hier, das ist ein Geschenk vom Skipper für dich! Halte es ja in Ehren, kapiert?!
Adrian: Ich kann’s kaum abwarten, bis sich meine Pokémon endlich an deinem Team abreagieren können! Also, man sieht sich!
Adrian verlässt das Geschehen
– Bei der Ankunft

6. Generation: αS

Graphitport City

„Oh Mann... Ich hatte mich schon gewundert, warum ihr Chaoten so lange braucht, um einen mickrigen Koffer zu klauen... Und jetzt muss ich sehen, dass ihr euch von einem elenden Balg vorführen lasst! Hm...! Für einen Rotzlöffel wirkst du ziemlich gewieft, Kleiner/Kleine. Du bist wohl doch nicht bloß ein stinknormaler Möchtegern-Trainer. Ich heiße Adrian. Ich bin der Anführer von einem Haufen Blindgänger wie denen da. Zusammen sind wir Team Aqua. ... Schon gewusst? Pokémon, Menschen und alle anderen Lebewesen haben ihren Ursprung im Meer... Dir ist doch hoffentlich klar, was das heißt, oder? Bingo! Das heißt, dass kein anderer Ort auf diesem Planeten für Lebewesen so wichtig ist wie das Meer. Aber wie behandeln wir Menschen die Meere? Wir ruinieren sie, indem wir unseren Müll hineinkippen. Während wir fleißig unser Ego streicheln, geht der wichtigste Teil des Ökosystems langsam vor die Hunde. Hätten wir Menschen als Einzige unter den Folgen zu leiden, wäre das wohl die gerechte Strafe... Aber denkt auch nur einer von uns an die Pokémon? Viele von ihnen verlieren wegen uns ihren Lebensraum. Wo sollen sie in Zukunft existieren oder ihren Nachwuchs aufziehen? Die Pokémon sind unschuldig, und trotzdem müssen sie für unsere Fehler büßen. Was ist das für eine Welt, in der wir leben? Eine Welt der Ungerechtigkeit, sage ich! Ich kann und will das einfach nicht akzeptieren. Deshalb habe ich einen Entschluss gefasst. Ich werde die hirnlosen Taten der Menschheit ungeschehen machen und alles in meiner Macht Stehende tun, damit das Meer und die Natur wieder so werden, wie sie früher einmal waren! Hmpf... Genug davon. Ich schwinge nur ungern lange Reden. Heute lass ich dich noch mal ungeschoren davonkommen. Aber eins sag ich dir, Kleiner/Kleine... Wenn du uns noch ein einziges Mal in die Quere kommst, musst du mit ernsthaften Folgen für dich rechnen. Sag hinterher nicht, ich hätte dich nicht gewarnt! Und jetzt los, ihr Blindgänger! Wir müssen weiter!“
– Nachdem man die beiden Rüpel besiegt hat, die die Devon-Waren klauen sollten

Schlotberg

„In diesem Magma stecken gewaltige Energiemassen... Wer hätte gedacht, dass man ausgerechnet damit dem urzeitlichen Pokémon den Stecker ziehen könnte? Wer ist das denn schon wieder?! Moment mal, diese Visage kenn ich doch! Na klar, du bist dieser Rotzlöffel, der uns im Ozeanmuseum in die Quere gekommen ist! Da hast du wohl Kordula besiegt... Sonst wärst du jetzt nicht hier. Hehe... Hehehehe... Mwaha... Mwahahahaaa!! Mir war zwar klar, dass du schwer was draufhast, aber dass du so auf den Putz hauen kannst, überrascht mich! Aber wo du schon mal hier bist, nutz ich die Gelegenheit am besten, um dir was Wichtiges zu verklickern... Es geht um den Meteoriten, den uns Professor Sowieso in seiner endlosen Güte... „zur Verfügung gestellt“ hat. Dieses Steinchen steckt voller Überraschungen! Wenn man’s richtig anstellt, kann dieser Meteorit mal als Mega-Stein und mal als Schlüssel-Stein herhalten. Deshalb haben wir uns auch bis zur Spitze vom Schlotberg geschleppt. Wenn man nämlich... Ups! Mwahahahaha! Mehr verrate ich dir nicht. Sonst ist ja die ganze Spannung weg! Fortsetzung folgt beim nächsten Mal! Jetzt aber genug geschwafelt. Ich hab noch was vor und du störst gerade gewaltig. Du bist ein Feind von Team Aqua... Wenn du nicht freiwillig die Biege machst, muss ich als Boss von Team Aqua eben kurzen Prozess mit dir machen. Los geht’s!“
– Vor dem Kampf
„Waaah! Das war echt nicht von schlechten Eltern!“
– Kampfabspann
„Mwahaha! Kleiner/Kleine, du bist echt ’ne Marke! Jetzt wird’s interessant! Es ist schon viel zu lange her, seit meine Pokémon und ich zuletzt alles aus uns rausholen und zur Mega-Entwicklung greifen mussten! Mist... Warte mal kurz, Kleiner/Kleine! Auszeit! Was ist los, Wolfgang? Das passt mir grad gar nicht... Was?! ...Echt? Zum Pyroberg... Geht klar... Dann ist dieser Edelstein also doch kein Ammenmärchen... Kapiert... Ich mach mich sofort auf den Weg! Nimm’s mir nicht übel, Kleiner/Kleine, aber unser Kampf muss warten. Ich muss kurz was für Erwachsene erledigen gehen! Als kleine Entschädigung kannst du den Meteoriten haben. Mach damit, was du willst. [...] Bis die Tage, Kleiner/Kleine. Dein Gesicht vergess ich so schnell nicht mehr!“
– Nach dem Kampf

Pyroberg

Adrian: Hey! Du bist also für diesen Aufruhr verantwortlich! Warum geben halbe Portionen wie du nie Ruhe? Tut mir leid, Kleiner/Kleine, aber ich hab gerade keine Zeit, um mit dir zu spielen! Der Schatz des Pyrobergs, der Blaue Edelstein, gehört endlich uns! Los, Wolfgang! Das ist ein Job für dich!
Wolfgang: Ist schon so gut wie erledigt, Skipper!
Adrian: Der/Die Kleine braucht dringend jemanden, der ihm/ihr ein paar Manieren beibringt! Also, zeig ihm/ihr, was ’ne Harke ist! Aber übertreib’s nicht, ja? Mwahahahaha! Mit diesem Blauen Edelstein können wir das Legendäre Pokémon auch ohne die Macht des Meteoriten erwecken! Jetzt brauchen wir nur noch ’ne wasserdichte Blechbüchse, die uns zu ihm bringt... Ich hab’s! Wir schnappen uns das U-Boot, an dem die gerade in Graphitport City herumschrauben! Also los, ihr Blindgänger! Wir ziehen weiter! Ab nach Graphitport City!
Adrian verlässt die Szene
– An der Spitze

Graphitport City

Kapitän Brigg: Diese Rüpel... Das sind doch dieselben Schurken, die im Museum versucht haben, die Devon-Waren zu stehlen!
Adrian: Ich fass es nicht! Bist du mir echt vom Pyroberg bis hierher gefolgt? Den ganzen Weg?! Mwahahaha! Du machst mich fertig! Bei deinem Gerechtigkeitsfimmel und deiner Dickköpfigkeit bleibt mir fast die Spucke weg! Pffft... Mwahaha! Mwahahahaha!! Nur, dass du’s weißt... Allein reißt du hier jetzt echt nichts mehr. Der Zug ist abgefahren, Kindchen! Wenn wir das U-Boot erst mal auffrisiert haben, verschaffen wir uns damit Zugang zur Tiefseehöhle, dem Ort, wo ES schlummert...! Und dann heißt es Tabula Rasa! Alles auf Anfang! Endlich wird alles wieder so sein, wie’s ursprünglich war! Wir sind schon so gut wie am Ziel. Nichts und niemand kann uns noch aufhalten! Aber dein Gerechtigkeitsfimmel schlägt bestimmt schon wieder Alarm, stimmt’s? Dann komm eben in unser Versteck in Seegrasulb City... Wirst schon sehen, was du davon hast! So, und jetzt los, Kordula! Abgang!
Kordula: Ist ja schon gut... Ihr da! Wir machen mit dem U-Boot die Fliege. Haltet uns den Winzling solange vom Leib!
Zwei Team Aqua Rüpel betreten die Szene
Team Aqua Rüpel: Is’ klar!
Team Aqua Rüpel: Na gut...
Kordula: Es kann losgehen, Boss...
Adrian: Will ich doch hoffen! Also dann, Kleiner/Kleine! Man riecht sich! Mwahahaha! Mwahahahahahahaha!
Adrian und Kordula verlassen die Szene
– In der Anlegestelle

Tiefseehöhle

Marc: Urgh...
Adrian: Mwahahaha! Sieh an, das ist also der große Marc! Pah, was für eine Witzfigur...
Marc: Urgh...! Stöhn... Adrian, du...
– Beim betreten der letzten Kammer
Marc fällt auf die Knie
Adrian: Mwahahaha!
Marc: Du mieser...
Adrian: Bei dir bleibt mir echt die Spucke weg! Ich würde dich ja gern über den grünen Klee loben, Kindchen, aber mir fehlen einfach die Worte! Trotzdem noch mal zum Mitschreiben: Saubere Arbeit, Kleiner/Kleine! Und damit mein ich nicht nur das, was du heute geleistet hast, sondern einfach restlos alles! Deshalb hast du auch als Allererster/Allererste die Ehre, meinen neuen Kumpanen kennenzulernen... ...das urzeitliche Pokémon Kyogre!! Na, da schluckst du erst mal, was? Schau genau hin! Ist es nicht einfach wunderschön? Es hat all die Jahre im azurblauen Meer geschlummert.
Marc: ...
Adrian: Wenn du wüsstest, wie lange ich diesen Augenblick herbeigesehnt habe... Die Menschen sind selbstsüchtig und gierig. Mit ihrem maßlosen Treiben haben sie die Natur und die Pokémon immer und immer wieder wie Dreck behandelt. Und jetzt haben wir den Salat: Wir leben in einer Welt, die von Grund auf falsch ist... Aber jetzt habe ich endlich ein Mittel, um alles wieder in seinen Urzustand zurückzuversetzen... Lange habe ich den Tag herbeigesehnt, an dem die Kraft von Proto-Kyogre mein sein würde. Und jetzt ist es so weit! Aber bevor ich die Korken knallen lasse, muss ich noch ein letztes Hindernis beseitigen... Und zwar dich! Meine Pokémon und ich werden mit allen Tricks kämpfen, um dich ein für alle Mal loszuwerden! Bild dir bloß nicht ein, du wärst hier der/di Einzige, der/die eine Mega-Entwicklung auslösen kann! Am Schlotberg hat’s leider nicht geklappt, aber jetzt zeig ich dir endlich, was mein Team und ich wirklich draufhaben! Mwaaaaah!!
– Vor dem Kampf gegen Adrian
„Hut ab!“
– Kampfabspann
Adrian: Hah... Hah... Haaargh.... ... Pfff... Hehe... Hehe... Hahaha... Mwahahahahahaha! Mwahaha! MWAHAHAHAHAHA! Fantastisch! Von einem selbsternannten Helden/einer selbsternannten Heldin wie dir hätte ich nichts anderes erwartet! Aber weißt du was? Wenn du denkst, dass ich jetzt einfach das Handtuch werfe, hast du dich geschnitten! Denn mithilfe des Blauen Edelsteins werde ich Kyogre aufwecken und dann endlich die Welt wieder in ihren Urzustand zurückbefördern! Los, Kyogre! Aus den Federn, alte Schlafmütze! Versetze diese Welt wieder zurück in ihren Urzustand!!
Kordula: Adrian!
Kordula betritt die Szene
Adrian: Kordula...?
Kordula: Es reicht! Hör auf damit! Wann begreifst du endlich, dass die Welt, von der du träumst, rein gar nichts mit der zu tun hat, die Kyogre erschaffen wird?!
Adrian: Kordula... Ich dachte, zumindest du würdest mich verstehen... Sieht aus, als könnte ich jetzt nur noch einem Lebewesen auf dieser Welt vertrauen... und zwar Kyogre! Sauge die geheime Kraft des Blauen Edelsteins in dich auf und führe die Protomorphose durch! Schöpfe dein volles Entwicklungspotenzial aus... Das Potenzial, das du vor Urzeiten verloren hast!
Marc: Urgh... Uoooh...!
Kyogre erweckt und taucht an die Meeresoberfläche
Adrian: Mwahahaha! Endlich! ENDLICH!! Endlich hab ich es geschafft! Diese unfassbare Kraft... Dabei ist die Protomorphose noch nicht mal vollständig abgeschlossen! Jetzt kann die Welt wieder so sein, wie sie früher war! Auf in ein neues Zeitalter!
Kordula: Was... passiert hier?!
Adrian: Was zum... Unsere Mitglieder draußen melden sich... Ja, was gibt’s...? Oh... Es hat begonnen?! Es regnet...? Riesige Wassermassen, die vom Himmel herabprasseln...? Ja, das ist er, der große Regen... Der Prozess nimmt seinen Lauf. Wie erwartet... ...Was sagst du da...? Der Regen ist viel stärker als erwartet?! Unmöglich!! Wie soll das dann erst werden, wenn die Protomorphose vollständig abgeschlossen ist? E-egal...! Behaltet die Lage einfach weiter im Auge!
Kordula: Adrian! Was ist da draußen los?!
Adrian: Ich kapier das einfach nicht... Kyogre wurde mit dem Blauen Edelstein erweckt... Eigentlich... Eigentlich sollte die Welt jetzt wieder ihren Urzustand annehmen und zu einem Paradies für Pokémon werden... Aber...
Marc: Adrian... Du hast die Macht Kyogres ganz offensichtlich unterschätzt...
Adrian: W-was soll das heißen?!
Marc: Ich sag dir, was das heißen soll... Um alles Leben auf unserer Welt in seinen naturgemäßen Urzustand zurückführen zu können, muss Kyogre zunächst alles Leben auf diesem Planeten auslöschen! Uns erwartet schiere Verzweiflung und Aussichtslosigkeit, das unabwendbare Ende aller Dinge... Zu denken, ausgerechnet du könntest die Kraft des urzeitlichen Pokémon kontrollieren, war töricht...
Kordula: Das hatte ich schon befürchtet... ... Aber Schuldzuweisungen helfen uns jetzt auch nicht. Wir sollten erst mal schleunigst Land gewinnen! Das gilt auch für dich! Los, nichts wie weg!!
Szenenwechsel auf Route 128
Adrian: Das... Das ist einfach...
Kordula: „Schrecklich“ ist das Wort, nach dem du suchst! Begreifst du’s jetzt endlich?!
Adrian: ... Ich... Ich wollte doch nur... Ich... Ich wollte doch nur... eine Welt erschaffen... in der mein Pokémon in Frieden leben kann...
Kordula: Adrian...
Marc: Das... ist also die Kraft des urzeitlichen Pokémon... Die legendäre Kraft Kyogres, alle Dinge wieder in ihren Urzustand zurückzuversetzen... Das Gleichgewicht der Welt droht völlig aus den Fugen zu geraten... Hör mir zu... Wir machen uns jetzt auf nach Xeneroville. Kyogre ist sicherlich auch auf dem Weg dorthin. Es versucht, die tiefste Ebene der Urzeithöhle im Herzen von Xeneroville zu erreichen. Kyogre weiß, dass es dort die Energie vorfinden wird, die es für die Protomorphose benötigt. Kyogre giert nach mehr Energie. Es ist also mehr als wahrscheinlich, dass es nach Xeneroville unterwegs ist. Wir haben keine andere Wahl. Wir müssen die Verfolgung aufnehmen und unser Möglichstes versuchen. Adrian! Ich will, dass du mitsamt Team Aqua mitkommst! Wir haben dieses Unheil selbst verschuldet, also ist es auch unsere Pflicht, die Verantwortung dafür zu übernehmen und alles wieder in Ordnung zu bringen!
Adrian: Hm...
Kordula: Komm schon, Adrian...!
Adrian und Kordula verlassen das Geschehen
– Nach dem Kampf

Xeneroville

Protagonist | Protagonistin
Adrian: ...
Troy: Team Aqua und Team Magma...
Adrian: Wir haben dich bereits erwartet...
Kordula: Okay, Adrian... Dann geb ich dem Rotzlöffel jetzt mal dieses Ding, das wir entwickelt haben.
Adrian: Geht klar... Hörst du das, Kleiner? Kordula hat ein Geschenk für dich! Das Ding nennt sich „Aqua-Anzug“. Los, greif zu!
Kordula überreicht dem Spieler den Aqua-Anzug
Kordula: Diesen Schutzanzug hat Team Aqua zusammen mit den Eierköpfen von der Devon Corporation entworfen. Er steckt voller praktischer Überraschungen! Eigentlich hatte ich ja vor, selbst reinzuschlüpfen, um Kyogre gegenüberstehen zu können, aber... Na ja, jetzt gehört er eben dir.
Adrian: Nur noch ein klitzekleiner Hinweis... Der Aqua-Anzug kann ohne Frage ’ne Menge einstecken. Aber die Chancen stehen nicht schlecht, dass das Ding schlappmacht, bevor du Kyogre überhaupt erreichst. Dieses mächtige Pokémon lauert nämlich am tiefsten Punkt der Hoenn-Region, der sogenannten Hoenn-Tiefe...
Kordula: Ja, so sieht’s leider aus. Die Energie, die durch die Höhle fließt, ist so stark, dass wir unsere Berechnungen genauso gut wieder in die Tonne treten können. Ich will gar nicht darüber nachdenken, wie heftig die Strömungen da drinnen sein müssen...
Wassili: Darin sehe ich keinen Grund zur Sorge. Er trägt schließlich den Roten Edelstein bei sich. Dieser Stein birgt uralte Kräfte, die ihm/ihr und seinem/ihrem Pokémon-Team ausreichend Schutz bieten sollten.
Marc: So ist das also... Aber ja! Jetzt erinnere ich mich! Diese beiden Greise am Pyroberg haben auch so etwas in der Richtung gefaselt! Der Blaue Edelstein setzt in Kyogre Kräfte frei und löst so die Protomorphose bei ihm aus... Der Rote Edelstein hingegen bewirkt, dass seine Kräfte wieder eingedämmt werden.
Wassili: Ganz genau! Die Energie, welche die Urzeithöhle durchströmt, ist identisch mit der Energie, aus der Kyogre seine immense Kraft schöpft. Also sollte sich mit dem Roten Edelstein logischerweise nicht nur Kyogres Kraft eindämmen lassen, sondern auch die Energie, durch welche die Strömung im Inneren der Urzeithöhle verstärkt wurde! Aber die Macht des Roten Edelsteins allein genügt natürlich nicht, um die Hoenn-Tiefe zu erreichen. Du wirst zusätzlich den Anzug tragen müssen, den du gerade erhalten hast. Erst dann bist du bereit, dich der Bedrohung der Natur zu stellen!
Troy: Wer hätte gedacht, dass sich der Rote Edelstein eines Tages in deinem Besitz befinden würde, <Name des Spielers>. Sei unbesorgt! Zusammen mit deinem Pokémon-Team kannst du alles erreichen. Davon bin ich fest überzeugt!
Wassili: Uns Bewohnern von Xeneroville ist es nicht gestattet, die Urzeithöhle zu betreten. Du musst also alleine gehen, egal, was dich im Inneren auch erwarten mag... Der Rote Edelstein liegt in deinen Händen... Und mit ihm das Schicksal Hoenns.
Marc: Wir werden unser Bestes geben und alle Mitglieder von Team Magma mobilisieren, um Menschen und Pokémon zu helfen, die aufgrund dieser Katastrophe in Not geraten sind. Mehr können wir im Augenblick leider nicht tun. Junger Mann Es tut mir leid, dass ich immer von oben herab mit dir geredet habe. Noch mehr tut es mir jedoch leid, dir eine solch schwere Bürde auferlegen zu müssen... Aber wir vertrauen alle auf deine Fähigkeiten!
Adrian: ... Tut mir echt leid, Kleiner... Wir sind auf deine Hilfe angewiesen... Ich bitte dich... Rette die Welt... Und kümmere dich um Kyogre...
Maike betritt die Szene
Maike: <Name des Spielers>! Zuerst hatte ich nur gehört, dass Xeneroville in Gefahr sei. Aber als ich dann mein Video-Navi eingeschaltet hab, warst plötzlich du in den Nachrichten zu sehen! Da konnte ich einfach nicht tatenlos rumsitzen und bin sofort losgedüst! Aber... Hä?! Das sind doch Team Aqua und Team Magma! Ich komm heute aus dem Staunen gar nicht mehr raus... Da geht wohl gerade etwas vor sich, was meine Vorstellungskraft weit übersteigt, stimmt’s? Da frag ich am besten gar nicht erst nach, was... Ich werde versuchen, dich zu unterstützen, wo ich kann. In Gedanken bin ich immer bei dir, <Name des Spielers>. Halt die Ohren steif, in Ordnung? Denn... Ja, denn schließlich bist du mein allerbester Freund!
– Nahe der Urzeithöhle

Urzeithöhle

„Hey! Kannst du mich hören, Kindchen? Ich bin’s, Adrian! Na, erschrocken? Ich dachte mir, ich melde mich mal über das Kommunikationssystem in deinem Anzug! Wir haben von hier draußen aus ein Signal geortet. Das heißt, dass Kyogre inzwischen eingetrudelt sein muss. Steht es am Ende vielleicht schon direkt vor deiner Nase? Verstehe... Dann spitz mal schön die Lauscher! Du musst jetzt all deinen Mut zusammennehmen und auf das Biest aufspringen! Danach m...sst... d... KRRRZ zu...s...mm...n mit i...m KRRRZ z...m... ti...fst...n... P...nkt... KRRRZ“
– Über das Funkgerät des Aqua-Anzug, wenn man vor Kyogre steht

Xeneroville

Protagonist | Protagonistin
Maike: <Name des Spielers>! Es ist vorbei... <Name des Spielers>! Was wären wir nur ohne dich?
Troy: Richte deinen Blick nach oben! Dank dir ist der Himmel über Xeneroville wieder wie zuvor.
Marc: Die Energie, die sich in den Tiefen der Urzeithöhle angesammelt hatte, ergießt sich über die Welt...
Adrian: ... Deshalb wird mir also so warm ums Herz....
Kordula: Eben dachte ich noch, dass mich die Angst übermannt. Aber jetzt fühle ich mich plötzlich leicht und befreit...
Marc: ... Land oder Meer... Menschen oder Pokémon... In unserer Engstirnigkeit ging es uns immer nur darum, die Welt von einem auf Kosten des anderen zu optimieren. Dafür hätten wir selbst die Vernichtung der Gegenseite in Kauf genommen... Doch nun, da die Welt wieder im Gleichgewicht ist, sollten wir die ganze Angelegenheit gründlich überdenken und einen Neuanfang wagen. Wie siehst du das, Adrian?
Adrian: ... Mag schon sein... Marc... Ich hab schon geschnallt, was du mir hier verklickern willst, und du hast natürlich recht. Aber die Sache ist die... Ich kann und will mich so plötzlich einfach nicht ändern... Ich weiß genau, wie eine perfekte Welt für mich aussieht... In einer perfekten Welt kann ich Seite an Seite mit meinem geliebten Pokémon leben! Diesen Wunsch kann ich nicht einfach über Bord werfen. Aber mir ist auch klar, dass ich nach dem ganzen Chaos nur schwer Forderungen stellen kann...
Kordula: „Chaos“ ist ja wohl die Untertreibung des Jahres! Du alter Holzkopf hättest fast den Untergang der Welt herbeigeführt! So was lässt sich nicht einfach vergessen und vergeben. Da kannst du betteln, so viel du willst! Aber... Juckt es dich wirklich, was andere Leute sagen? Du bist und bleibst eben ein Holzkopf. Das wird sich nicht ändern, ob die Leute dir nun vergeben oder nicht! Ich... Ich werde an deiner Seite bleiben! Ich werde immer zu dir stehen! Ich verspreche es dir hoch und heilig! Dafür musst du mir aber auch versprechen, nicht dauernd den Einzelkämpfer zu spielen! Du bist schließlich mein... Ach was, UNSER Boss! Vergiss nicht, alle von Team Aqua sind deine Freunde!
Adrian: Kordula... Es tut mir leid... Und danke...
Marc: Seufz... Irgendwann wird der Tag kommen, an dem wir diese Welt an die nächste Generation abtreten müssen. Aber wie soll diese Welt dann aussehen...? Was müssen wir tun, um eine Welt zu erschaffen, die es wert ist, an unsere Nachfahren weitergereicht zu werden? Sollen wir an einem Strang ziehen und einander helfen? Oder sollen wir uns doch weiter bekämpfen? Wir alle sind es uns schuldig, in uns zu gehen und diese Frage noch einmal gründlich zu überdenken. Selbst wenn wir dafür die Fehde zwischen Team Magma und Team Aqua fürs Erste auf Eis legen müssen.
Adrian: Kindchen... Wenn du mit dem Roten Edelstein umgehen kannst, kommst du mit diesem Ding bestimmt auch klar. Gib das hier Kyogre zum Tragen. Damit kannst du seine Protomorphose nach Belieben auslösen und kontrollieren! [...] Lebt wohl. Bis dann...
Adrian, Kordula und Marc verlassen die Szene
– Nach dem Kampf gegen Kyogre

Team Aquas Versteck

Adrian: Uargh...?!
Amalia: Und Schluss! Die stolze Gewinnerin ist... Amalia! Hoppla, das bin ja ich! Hihi!
Kordula: Adrian... Ist alles... in Ordnung...?
Adrian: Ugh... Ich halt das nicht aus... Diese Göre hat wirklich gewonnen... Ausgerechnet gegen mich!
Avelina: Flurm! ♪ Flurm! ♪
Amalia: Oh, Avelina! ♪ Da freut sich aber wer! Du kommst eben ganz nach deiner Frau Mama. Wir beide sind immer auf einer Wellenlänge! Hahaha!
Adrian: Was willst du Göre eigentlich hier?! Wer in aller Welt bist du?!
Amalia: Wer ich bin? Hm, gute Frage... ... Ich hab es im Leben zu nichts gebracht... Nichts ist je so gelaufen, wie ich es wollte... Wer bin ich also? ... Ach, lassen wir den Quatsch... Eine Identitätskrise ist das Letzte, was ich jetzt brauche! Hey, <Name des Spielers>! Steh da nicht rum wie bestellt und nicht abgeholt! Los, komm schon rüber!
Kordula: Du...! Du bist doch...!
Adrian: Was zum Grypheldis hast du hier bloß verloren, Kleiner/Kleine?!
Amalia: Ist doch klar! Er/Sie ist eben ein echter Held/eine echte Heldin, und echte Helden/Heldinnen retten nun mal die Welt! Aber diesmal stand er/sie leider eine Minute zu spät auf der Matte!
Adrian: Argh!!
Amalia hat Adrian den Schlüssel-Stein entwendet!
Kordula: Vorsicht, Adrian!!
Amalia: So, dein Schlüssel-Stein gehört ab jetzt mir! Endlich ist es so weit, Avelina...
Avelina: Flurm?
Amalia: Jetzt haben wir alles zusammen... ...um Rayquaza herbeizurufen! Damit wäre unsere Arbeit hier getan. Wir machen dann mal die Flatter! <Name des Spielers>... Du folgst mir am besten. Auf uns wartet als Nächstes der Himmelturm, ein Ort, der zu Anbeginn der Zeit versiegelt wurde... Wenn du nicht weiterweißt, dann bitte am besten den ehemaligen Champ um Hilfe. Also dann! Los geht’s!
Avelina: Fluuuurmel!
Amalia und Avelina verlassen die Szene
Kordula: Grrr... Ich könnte aus der Haut fahren! Diese Frau macht einfach, was sie will... Und jetzt macht diese Zicke auch noch einfach einen Abgang!
Adrian: ... Hey, Kleiner/Kleine... Hmpf... Dass du ausgerechnet JETZT hier reinschneist, muss wohl Schicksal sein...
Kordula: ...
Adrian: Kordula... Hier, gib das dem Winzling/der Kleinen...
Kordula: Was?! S-s-soll das ein Witz sein?!
Adrian: Seh ich so aus, als würde ich hier Witze reißen? Ohne den Schlüssel-Stein kann ich mit dem Mega-Stein nichts anfangen.
Kordula: In Ordnung... [...] Das ist Tohaidonit... Wenn du weißt, was gut für dich ist, gibst du das Ding einem Tohaido zum Tragen.
Adrian: Damit lege ich meine Macht in deine Hände... Diese Göre eben konnte unverschämt gut mit Drachen-Pokémon umgehen... Das heißt, sie ist auf keinen Fall irgendein dahergelaufener Trainer. Ich hab keinen blassen Schimmer, was bei ihr im Oberstübchen vor sich geht oder was sie vorhat... Aber du bist hier wahrscheinlich der Einzige/die Einzige, der/die ihr das Handwerk legen kann, Kleiner/Kleine. Also bitte, kümmer dich darum!
Eingehender Anruf über die Ruf-Funktion (V. 0.09) auf deinem Poké-Multi-Navi!
Troy: <Name des Spielers>! Bist du wohlauf?! ... Verstehe... So ist das also... Der Schlüssel-Stein... Der Himmelturm... Die Meteoraner... Ja... Jetzt ergibt das alles langsam Sinn! Ich muss so schnell wie möglich mit dir sprechen, um unser weiteres Vorgehen zu planen. Treffen wir uns am besten im ersten Stock des Raumfahrtzentrums. Ich warte auf dich! Also, bis bald!
...Tuuuuuuuut...
– In seinem Büro
„Was hat diese Göre vorhin noch mal gebrabbelt? „Wenn du nicht weiterweißt, dann frag am besten den ehemaligen Champ um Hilfe.“ Das hat sie doch gesagt, oder? Dann weißt du doch bestimmt auch, wo du diesen Kerl finden kannst, oder, Kleiner/Kleine?“
– Bei erneutem Ansprechen
Wolfgang: ... Skipper... ... Es tut mir leid... ...
Kordula: Adrian... Ich glaube, Wolfgang sieht selbst ein, dass er Mist gebaut hat... Siehst du das denn nicht?
Adrian: ... Nein, das war unverzeihbar...
Wolfgang: Schluchz... Skipper...
Adrian: Dieses Verhalten war einfach UN-VER-ZEIH-BAR!
Kordula: Aber Adrian...
Adrian: Lass mich doch erst mal ausreden! MEIN Verhalten war unverzeihbar, nicht SEINS!
Wolfgang: Hä?!
Adrian: Ein Boss, der einen treuen Untergebenen wie Wolfgang zu extremen Maßnahmen zwingt, hat eindeutig seinen Beruf verfehlt... Ich bin’s nicht wert, euer Boss zu sein! Wenn hier jemand Mist gebaut hat, dann ich. Tut mir echt leid, Wolfgang...
Wolfgang: Schluchz... Schnief... Skipper...
Adrian: Ich hab vor, einen Schlussstrich unter alles zu ziehen und noch mal ganz von vorne anzufangen. Der Vorfall mit Kyogre und das, was gerade um uns herum passiert, das hat mir die Augen geöffnet! Wenn wir mit Scheuklappen durch die Welt laufen und uns in unserer Schwarz-Weiß-Malerei immer nur auf eine Sache festlegen und das andere kategorisch ausschließen, egal, ob es sich dabei um Team Aqua und Team Magma handelt oder um Menschen und Pokémon, tja, dann können wir gleich einpacken! Ich weiß, dass es nicht einfach ist loszulassen, und dass uns bestimmt noch jede Menge Ärger ins Haus steht... Aber wir müssen den Schritt ins Unbekannte wagen, uns mit anderen austauschen, dazulernen und uns entwickeln! Denn nur wer wagt, gewinnt! So stelle ich mir mein Team Aqua vor, das ist das Ziel, das ich vor Augen habe! Na, Wolfgang, was sagst du dazu? Liegen wir da auf einer Wellenlänge? Wirst du weiterhin treu an meiner Seite stehen?
Wolfgang: Mwahaaar!! Da fragst du noch, Skipper? Na klar!
Kordula: Pah... Sieh sich einer diese zwei Weicheier an... Denen steht das Salzwasser ja bis ins Gesicht! Aber mir soll’s recht sein. Wenn sie auf solche Gefühlsduseleien stehen...
– Am Ende der Delta-Episode
„Hey, Winzling/Kleine! Ach was, <Name des Spielers> meine ich natürlich...Nur keine falsche Bescheidenheit! Mach’s dir ruhig bequem... Mein Zuhause ist dein Zuhause!“
– Bei erneutem Ansprechen