Typen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus PokéWiki
Navigation Suche
(kommt hinzu wenn es soweit ist)
Zeile 175: Zeile 175:
 
* {{e|Psycho|px=15}} Psycho: Setzt sich zusammen aus den Typen [[Geist (Typ)|Geist]], [[Gift (Typ)|Gift]]* und [[Psycho (Typ)|Psycho]].
 
* {{e|Psycho|px=15}} Psycho: Setzt sich zusammen aus den Typen [[Geist (Typ)|Geist]], [[Gift (Typ)|Gift]]* und [[Psycho (Typ)|Psycho]].
 
* {{e|Wasser|px=15}} Wasser: Setzt sich zusammen aus den Typen [[Eis (Typ)|Eis]] und [[Wasser (Typ)|Wasser]].
 
* {{e|Wasser|px=15}} Wasser: Setzt sich zusammen aus den Typen [[Eis (Typ)|Eis]] und [[Wasser (Typ)|Wasser]].
* {{e|Drache|px=15}} Drache: Entspricht dem Typ [[Drache (Typ)|Drache]] aus den Spielen.
 
  
Der Typ [[Gift (Typ)|Gift]] wird erst seit der Erweiterung [[Diamant & Perl (TCG)|Diamant & Perl]] zum Psycho-Typ gezählt, davor wurde er dem Pflanzen-Typ zugerechnet. Die Typen Finsternis und Metall gibt es ebenso wie die ihnen gleichsetzbaren Typen [[Unlicht (Typ)|Unlicht]] und [[Stahl (Typ)|Stahl]] erst seit der [[2. Generation]]. Der [[Drache (Typ)|Drache Typ]] wird zum ersten Mal 2012 ins Sammelkartenspiel eingeführt.
+
Der Typ [[Gift (Typ)|Gift]] wird erst seit der Erweiterung [[Diamant & Perl (TCG)|Diamant & Perl]] zum Psycho-Typ gezählt, davor wurde er dem Pflanzen-Typ zugerechnet. Die Typen Finsternis und Metall gibt es ebenso wie die ihnen gleichsetzbaren Typen [[Unlicht (Typ)|Unlicht]] und [[Stahl (Typ)|Stahl]] erst seit der [[2. Generation]].
  
 
== Einzelnachweise ==
 
== Einzelnachweise ==

Version vom 4. Dezember 2011, 14:12 Uhr

Lehrkanal.png Es existiert eine Lehrkanal-Episode über das Thema Elementklassen. Video.png hier ansehen
Attacken-Index
Allgemein

Schadensklasse · Typ · Stärke · Angriffspunkte · Priorität · Genauigkeit · Volltrefferquote

Wettbewerbs-Eigenschaften

Schönheit · Klugheit · Stärke
Coolness · Putzigkeit

Jedes Pokémon und jede Attacke hat einen bzw. zwei verschiedene Typen. Ein Typ gibt an, gegen welche Attacke ein Pokémon stark/schwach abwehren kann oder eine Attacke gegen ein Pokémon stark/schwach ist.

Das Prinzip ist wie ein riesiges „Schere, Stein, Papier“-Spiel, nur mit vielen weiteren Faktoren — jedes mit seinem Vor- und Nachteil.

Typen nach Klasse

Physisch
Vorlage:IC
Vorlage:IC
Vorlage:IC
Vorlage:IC
Vorlage:IC
Vorlage:IC
Vorlage:IC
Vorlage:IC
Vorlage:IC
Spezial
Vorlage:IC
Vorlage:IC
Vorlage:IC
Vorlage:IC
Vorlage:IC
Vorlage:IC
Vorlage:IC
Vorlage:IC

Der Vorlage:IC-Typ und der Crypto-Typ fallen dabei heraus.
Anmerkung: Diese Einteilung existiert nur bis zur 3. Generation. Ab der 4. Generation wird die Klasse für jede Attacke einzeln bestimmt.

Typen nach Generation

1. Generation

Ab der 2. Generation zusätzlich

Typenvorteile und -nachteile auf einen Blick

A V
NormalIC.png KampfIC.png FlugIC.png GiftIC.png BodenIC.png GesteinIC.png KäferIC.png GeistIC.png StahlIC.png FeuerIC.png WasserIC.png PflanzeIC.png ElektroIC.png PsychoIC.png EisIC.png DracheIC.png UnlichtIC.png FeeIC.png
NormalIC.png - x -
KampfIC.png + - - + - x + - + + -
FlugIC.png + - + - + -
GiftIC.png - - - - x + +
BodenIC.png x + + - + + - +
GesteinIC.png - + - + - + +
KäferIC.png - - - - - - + + + -
GeistIC.png x + + -
StahlIC.png + - - - - + +
FeuerIC.png - + + - - + + -
WasserIC.png + + + - - -
PflanzeIC.png - - + + - - - + - -
ElektroIC.png + x + - - -
PsychoIC.png + + - - x
EisIC.png + + - - - + - +
DracheIC.png - + x
UnlichtIC.png - + + - -
FeeIC.png + - - - + +
(Die Zeilen sind die Attacken des Angreifers, die Spalten die Typen des Verteidigers)

Beispiele und Bemerkungen

In der 1. Generation war Gift sehr effektiv gegen Käfer und umgekehrt. Außerdem hatten Geist-Attacken damals keine Wirkung gegen Psycho-Pokémon und Eis-Attacken waren normal effektiv gegen Feuer.

Anhand dieser Tabelle lassen sich die Effektivität von Attacken gegen Pokémon ablesen. Beispielsweise fügen Wasser-Attacken einem Feuer-Pokémon wie Qurtel doppelten Schaden, Pflanzen-Attacken dagegen nur die Hälfte wie gewöhnlich zu. Dagegen sind Gift-Attacken gegen einem Stahl-Pokémon wie Registeel wirkungslos.

Es gibt bekanntlich Pokémon mit Doppeltypen. Da wird die Effektivität gegen die Einzeltypen einfach multipliziert; das Endergebnis ist dann die endgültige Effektivität. Beispiele:

  • Gestein-Attacken gegen ein Käfer/Kampf-Pokémon wie Skaraborn sind normal effektiv, da Gestein doppelten Schaden gegen Käfer macht, aber nur einen halben gegen Gestein. Also: 2 * 0,5 = 1.
  • Eis-Attacken gegen Drachen/Flug-Pokémon wie Dragoran machen einen vierfachen Schaden, da Eis sowohl gegen Drachen als auch Flug effektiv ist. 2 * 2 = 4.
  • Pflanzen-Attacken gegen Stahl/Drachen-Pokémon wie Dialga machen nur ein Viertel an Schaden, da sowohl Stahl als auch Drachen gegen Pflanze resistiert. 0,5 * 0,5 = 0,25.

In der 1. Generation gilt die Multiplikation bei Pokémon mit Zweittyp auch, allerdings erscheint manchmal eine falsche Nachricht. So wird beispielsweise angezeigt, dass Pflanzen-Attacken sehr effektiv gegen Wasser/Flug-Pokémon wie Garados seien. Dies hängt mit einem Programmierfehler zusammen, durch den, wenn die Attacke auf den einen Typ sehr effektiv und auf den anderen nicht sehr effektiv ist, die eine Nachricht die andere überschreibt.[1]

Stärkster Typ

Wenn man wissen möchte, welcher Typ insgesamt, also in Angriff und Verteidigung, der beste ist, kann man folgendes System anwenden: Man vergibt pro Stärke, Resistenz oder Wirkungslosigkeit gewisse (Minus-)Punkte, welche dieser Tabelle entnommen werden können:

Angreifer ist:
  • stark gegen:
    • pro Typ + 1 Punkt
  • schwach gegen:
    • pro Typ - 1 Punkt
  • wirkungslos gegen:
    • pro Typ - 2 Punkte
Verteidiger ist/nimmt
  • keinen Schaden von:
    • pro Typ + 2 Punkte
  • stark gegen:
    • pro Typ + 1 Punkt
  • schwach gegen:
    • pro Typ - 1 Punkt

Dabei kommt man zu folgendem Ergebnis:

Insgesamt:

Offensiv gesehen:

Defensiv gesehen:


Der denkbar ungüstigste Typ, was Schwächen im Angriff, sowie in der Verteidigung anbelangt, ist Pflanze. Normal und Gift schneiden auch sehr schlecht ab, was z. B. bei Normal darauf zurückzuführen ist, das kein Typ empfindlich gegenüber Normal-Attacken ist, was diesem Typ dann schon mal keine Pluspunkte bringen kann. Die Schwächen von Normal brauchen dann nur noch erwähnt werden. Man sollte jedoch beachten, dass z. B. Normal nicht unbedingt mehr Schwächen hat als andere Typen, es hat eben nur keine Stärken. Als Universaltyp eignet sich Normal aufgrund seiner Vielseitigkeit dennoch.

Außerdem sind das hier nur direkte Vergleichswerte, die man nicht 1:1 in sein Spielverhalten einbauen sollte. Es nützt dem Spieler ein tolles Team voller starker Stahlpokémon nicht, wenn es gegen ein Team aus lauter Wasser-Pokémon antreten muss. Man sollte also möglichst ein gemischtes Team haben, denn auch wenn z. B. Pflanze fast nur Nachteile hat, kann es ja sein, dass man auf ein Team trifft, wo man Pflanze gut gebrauchen kann, z.B. Teams mit Sumpex. Also können auch die uneffektiven Typen kampfentscheidend sein. Wichtiger ist eher die Typenkombination. Z.B. Stahl/Flug von Panzaeron hat viele Vorteile. Boden und Kampf richten keinen Schaden mehr an bzw. sind weniger effektiv. Dafür hat es jetzt Elektroschwäche. Das heißt, dass Doppeltypen alles noch verändern können.

Anmerkung: Der ??? Typ und der Cryptotyp sind Spezialtypen, die eigentlich keine Typen sind. ??? bezeichnet den Typ der Attacke Fluch, was bedeuten soll, dass diese Attacke gegen jeden Typ eingesetzt werden kann.Fluch aber, ist nur bis zur 5. Generation vom Typ ??? und wird dann zum Typ Geist. Crypto ist ein künstlicher Typ aus dem Spiel Pokémon Colosseum bzw. Pokémon XD. Der Cryptotyp hat nur Stärken.

Im Sammelkartenspiel

Im Sammelkartenspiel gibt es nur neun Typen, die folgendermaßen mit den Typen in den Spielen zusammenhängen:

  • Elektro Elektro: Entspricht dem Typ Elektro aus den Spielen.
  • Farblos Farblos: Setzt sich zusammen aus den Typen Normal, Flug und Drache.
  • Feuer Feuer: Entspricht dem Typ Feuer aus den Spielen.
  • Finsternis Finsternis: Entspricht dem Typ Unlicht aus den Spielen.
  • Kampf Kampf: Setzt sich zusammen aus den Typen Boden, Gestein und Kampf.
  • Metall Metall: Entspricht dem Typ Stahl aus den Spielen.
  • Pflanze Pflanze: Setzt sich zusammen aus den Typen Gift*, Käfer und Pflanze
  • Psycho Psycho: Setzt sich zusammen aus den Typen Geist, Gift* und Psycho.
  • Wasser Wasser: Setzt sich zusammen aus den Typen Eis und Wasser.

Der Typ Gift wird erst seit der Erweiterung Diamant & Perl zum Psycho-Typ gezählt, davor wurde er dem Pflanzen-Typ zugerechnet. Die Typen Finsternis und Metall gibt es ebenso wie die ihnen gleichsetzbaren Typen Unlicht und Stahl erst seit der 2. Generation.

Einzelnachweise

Siehe auch

pl:Typy pt:Tipos Pokémon