Netzwerk

Terrakium/Strategie: Unterschied zwischen den Versionen

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 13: Zeile 13:
 
}}
 
}}
  
 +
== Allgemeines ==
 +
Terrakiums Basiswertsumme gehört mit 580 den höchsten des [[UU|Underused-Tiers]] an. Besonders hervorstechend ist hierbei der Angriffswert, dessen Wert viele andere Pokémon des UU nur dank einer [[Mega-Entwicklung]] erreichen. Der [[Initiative|Initiative-Wert]] kommt zwar nicht an Pokémon wie [[Mega-Bibor]] heran, da solche Pokémon aber meist an einen Mega-Stein angewiesen sind, werden sie von Terrakium dank eines [[Wahlschal]]s dennoch outspeeded. Auch der Verteidigungs-Wert ist wirklich hoch. Die restlichen Werte sind jedoch keineswegs außergewöhnlich und höchstens durchschnittlich, weshalb Terrakium auf spezieller Seite auch relativ fragil und leicht zu besiegen ist. Die einzige Fähigkeit, auf die Terrakium Zugriff hat, ist [[Redlichkeit]]. Dadurch kann man [[Unlicht|Unlicht-Pokémon]] wie [[Krebutack/Strategie|Krebutack]] leicht bestrafen und anschließend [[Revenger|revengen]]. Terrakium hat eine stark offensive [[Typ|Typen-Kombination]], die ihm  zwar einige nützliche Resistenzen beschert u. a. gegen die Typen Unlicht und [[Normal]], allerdings es umso anfällig gegenüber anderer Typen macht wie [[Wasser]] oder [[Pflanze]] macht.
 +
 +
Terrakiums stärkste [[Typen-Bonus|STAB-Attacke]] ist [[Nahkampf]], nach der Verwendung sollte allerdings auf den gesenkten Verteidigungs- und Spezial-Verteidigings-Wert geachtet werden, als [[Gestein|Gesteins-Attacke]] wird meistens die relativ ungenaue [[Steinkante]] gewählt. Eine Alternative dazu bietet [[Steinhagel]]. Diese ist zwar etwas schwächer, kann allerdings den Gegner zurückschrecken lassen und hat darüber hinaus noch ein höhere Genauigkeit. [[Rapidschutz]] verhindert, dass ein eventueller [[Fokusgurt]] durch [[Mogelhieb]] gebrochen wird, es hat Zugriff auf wichtige Status-Attacken wie [[Schwerttanz]], um den ohnehin schon hohen Angriffs-Wert noch weiter zu [[Booster|boosten]] oder auf [[Tarnsteine]] um dem Gegner kontinuierlich zu schaden. Außerdem hat es Zugriff auf viele sehr starke Angriffe wie [[Kreuzschere]], [[Erdbeben]], oder [[Eisenschädel]], um auch [[Fee|Feen-Pokémon]] besiegen zu können.
 
== Spielweisen ==
 
== Spielweisen ==
 
=== Offensiver Tarnstein-Lead ===
 
=== Offensiver Tarnstein-Lead ===

Version vom 15. Juli 2018, 10:52 Uhr

Typen
GesteinIC.pngKampfIC.png  
Fähigkeit
Redlichkeit
Basiswerte
KP
91
Angr
129
Vert
90
SpA
72
SpV
90
Init
108
Tier
OU (Gen. 5)
UUBL (Gen. 6)
UU (Gen. 7)

Dieser Strategie-Artikel befasst sich mit diversen Nutzungsmöglichkeiten von Terrakium (engl. Terrakion) in den Pokémon-Kämpfen der Hauptreihe. Dabei handelt es sich um eine beispielhafte Auswahl häufig genutzter Strategien, die keinesfalls eine Erfolgsgarantie aufweisen und prinzipiell nicht als besser erachtet werden können als selbst entworfene Strategien. Er erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und beinhaltet Informationen, die auf Erfahrungswerten erfahrenerer Spieler basieren.

Allgemeines

Terrakiums Basiswertsumme gehört mit 580 den höchsten des Underused-Tiers an. Besonders hervorstechend ist hierbei der Angriffswert, dessen Wert viele andere Pokémon des UU nur dank einer Mega-Entwicklung erreichen. Der Initiative-Wert kommt zwar nicht an Pokémon wie Mega-Bibor heran, da solche Pokémon aber meist an einen Mega-Stein angewiesen sind, werden sie von Terrakium dank eines Wahlschals dennoch outspeeded. Auch der Verteidigungs-Wert ist wirklich hoch. Die restlichen Werte sind jedoch keineswegs außergewöhnlich und höchstens durchschnittlich, weshalb Terrakium auf spezieller Seite auch relativ fragil und leicht zu besiegen ist. Die einzige Fähigkeit, auf die Terrakium Zugriff hat, ist Redlichkeit. Dadurch kann man Unlicht-Pokémon wie Krebutack leicht bestrafen und anschließend revengen. Terrakium hat eine stark offensive Typen-Kombination, die ihm zwar einige nützliche Resistenzen beschert u. a. gegen die Typen Unlicht und Normal, allerdings es umso anfällig gegenüber anderer Typen macht wie Wasser oder Pflanze macht.

Terrakiums stärkste STAB-Attacke ist Nahkampf, nach der Verwendung sollte allerdings auf den gesenkten Verteidigungs- und Spezial-Verteidigings-Wert geachtet werden, als Gesteins-Attacke wird meistens die relativ ungenaue Steinkante gewählt. Eine Alternative dazu bietet Steinhagel. Diese ist zwar etwas schwächer, kann allerdings den Gegner zurückschrecken lassen und hat darüber hinaus noch ein höhere Genauigkeit. Rapidschutz verhindert, dass ein eventueller Fokusgurt durch Mogelhieb gebrochen wird, es hat Zugriff auf wichtige Status-Attacken wie Schwerttanz, um den ohnehin schon hohen Angriffs-Wert noch weiter zu boosten oder auf Tarnsteine um dem Gegner kontinuierlich zu schaden. Außerdem hat es Zugriff auf viele sehr starke Angriffe wie Kreuzschere, Erdbeben, oder Eisenschädel, um auch Feen-Pokémon besiegen zu können.

Spielweisen

Offensiver Tarnstein-Lead

Terrakium gehört zu den schnellsten Tarnsteinauslegern des Spiels und übertrifft damit sogar Knakrack, einen ebenfalls beliebten offensiven Tarnsteinausleger. Terrakiums Defensive ist ebenfalls überdurchschnittlich und lässt es sogar stärkere STAB-Attacken relativ gut überleben. Terrakium bringt von dem Moment an, in dem seine Steine ausliegen, mit seinen überdurchschnittlichen Attacken viel Stärke und vor allem offensiven Druck aufs Feld, da nur sehr wenige Pokémon wirklich gut in einen Nahkampf einwechseln können. Terrakium kann seine Gegner somit effektiv daran hindern, etwas gegen die Tarnsteine zu unternehmen, da kaum ein Spinner oder Defogger gegen kontinuierliche Nahkämpfe oder Steinkanten gewappnet ist. Terrakiums Initiative ist hoch genug, um alleine mit einem Leben-Orb zu sweepen, während es sogar Angriffe wie Mega-Scherox’ Patronenhieb überleben kann. Ein Fokusgurt-Set kann effektiv ein Wahlschal-Set vortäuschen, falls bisher noch keine Tarnsteine ausgelegt wurden. Terrakium kann außerdem einen Angriff der beliebtesten Defogger Latias und Latios mit einem Fokusgurt überstehen und sie anschließend mit Kreuzschere besiegen.

Wahlschal

Wahlschal-Terrakium erreicht einen der höchsten Initiativewerte überhaupt und übertrifft sogar Mega-Garados und Dragoran nach zwei Drachentänzen sowie Mega-Glurak X nach einem Drachentanz. Dank Terrakiums überdurchschnittlich hohem Angriff und einer 100% genauen Stärke 120-Attacke, die auch noch in vielen Fällen ohne negative Auswirkung ist, kann Terrakium sogar ohne verstärkendes Item oder eine Boost-Attacke unverhältnismäßig effektiv sweepen und gleichzeitig gut als Revenge-Killer funktionieren. Wahlschal-Terrakium ins Spiel zu bringen, während gegnerische Kampfresistenzen geschwächt sind, kann schon allein zum Sieg führen, während Steinkante ebenfalls eine gewaltige Stärke besitzt. Erdbeben bringt zwar in Kombination mit Nahkampf kaum Coverage, ist aber gut, falls Terrakium eine komplett nachteilsfreie Attacke benötigt. Kreuzschere und Eisenschädel treffen verschiedene Ziele: Kreuzschere besiegt Psycho-Pokémon wie Latias, Latios und Simsala, während Eisenschädel effektiv gegen Feen ist und auch noch eine 30%-ige Chance für Zurückschrecken bietet.

Lebenorb-Wallbreaker

Terrakium ist der schnellste Wallbreaker des Spiels neben Wahlglas-Latios. Sein ohnehin schon hoher Angriff wird mit einem Leben-Orb in die Nähe von Mega-Skaraborns überwältigendem Angriff gebracht und sein Nahkampf fügt sogar physischen Walls sehr hohen Schaden zu. Die Zahl der Pokémon, die in jede Attacke von Terrakium wirklich einwechseln können, ist extrem gering und mit Kraftreserve Eis lassen sich sogar einwechselnde Demeteros in der Tiergeistform oder Skorgro erledigen. Da es kaum möglich ist, wirklich in Terrakiums Attacken zu wechseln, kann praktisch jeder Angriff von ihm für ein KO sorgen. Sind schnellere Gegner erledigt, kann auch dieses Terrakium ohne Vorbereitung oder im Extremfall mit einem Schwerttanz durch ganze Teams sweepen.

Doppeltänzer

Mit Zugriff auf Steinpolitur und Schwerttanz kann Terrakium das berühmte Doppeltänzer-Set spielen und einfach je nach Situation und gegnerischem Team die richtige Boost-Attacke wählen. Ein hartes Wesen verschafft Terrakium hierbei noch mehr Durchschlagskraft und sorgt nach Steinpolitur für einige KOs, während Schwerttanz Terrakium genügend Kraft verschafft, um fast jede Wall zu brechen. Terrakium holt seine Boosts in diesem Set hauptsächlich durch seine Fähigkeit, Wechsel zu erzwingen. Ein frohes Wesen sorgt hier jedoch dafür, dass mit einem Schwerttanz und ohne Steinpolitur Gegner wie Knakrack oder Demeteros in der Tiergeistform sowie alle Base-100-Init-Pokémon überholt werden. Außerdem kann Terrakium mit einem Schwerttanz auch mit einem frohen Wesen Mega-Meditalis mit einem Nahkampf bei vollen KP besiegen. Mit dem Petrium Z kann es viele Pokémon, welche eine ungeboostete Steinkante aushalten, besiegen.