Aktivieren

Pokémon Diamant und Perl (Vorabversion)

Aus PokéWiki
Version vom 4. Mai 2017, 21:46 Uhr von Ryuichi (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambig.png Dieser Artikel behandelt die Vorabversionen. Der Artikel zu den finalen Spielen befindet sich hier.

Bevor die finalen Versionen von Pokémon Diamant und Perl in Japan erschienen, durchliefen die Spiele mehrere Test - und Betastufen, wobei viele ursprüngliche Ideen und Aussehen verschiedener Spielelemente verändert oder ganz verworfen wurden. Nachweisbar sind diese Informationen durch frühere Bilder vor dem Erscheinen der Spiele, oder durch Überreste der geplanten Spielelemente in den Spieledateien.

Frühere Sprites

Galaktik-Rüpel mit anderen Haaren.
Der Rivale mit einer anderen Frisur.
  • In den Spieledaten befinden sich eine Menge an Prototypen verschiedener Sprites von einigen Pokémon, allerdings ist nur der Backsprite zu finden. Auch Sprites der schillernden Formen sind auffindbar. Unter anderem erkennt man eine andere, einheitliche Form von Schalellos und Gastrodon, die möglicherweise die ursprüngliche Form darstellt, wo die beiden Pokémon noch für die 3. Generation geplant waren. Der Sprite von Schalellos ähnelt von der Farbe dem der westlichen Form, der Körper gleicht der östlichen Form. Gastrodon hingegen ähnelt seiner westlichen Form, allerdings besitzt es mehrere felsartige Anteile am Rücken und ist komplett braun gehalten. Gerüchte, ob diese Formen eigentlich die Remakes zu Gold und Silber einleiteten, da diese Formen eventuell die Johto-Formen darstellen sollten, hat sich mit den Erscheinen der Remakes als falsch herausgestellt.
  • Bei den ersten veröffentlichen Bildern besaßen Mampfaxo, Snibunna und Kinoso ganz andere Sprites, die aber in den Spieledateien nicht existieren. Kinosos Sprite sah aber der finalen Version sehr ähnlich aus, nur das linke Bein hat eine andere Stellung. Mampfaxos Sprite hingegen scheint eine Kopie von dem Sprite in Pokémon Dash zu sein. Obwohl diese Sprites geändert wurden, kann man diese immer noch auf Pokémon.com betrachten.
  • Auch einige Sprites der NPCs wurden geändert. Die Rüpel von Team Galaktik besaßen noch ganz blaue Haare und einen anderen Haarschnitt. Auch der Rivale besaß eine andere Frisur.
  • Lucius hatte ein leicht anderes Outfit, wie man einigen ersten Screenshots entnehmen kann. Anstatt eines blauen halben Pokéballs scheint er zunächst einen roten auf seiner Mütze abgebildet zu haben:
Beta-Version: Finale Version:
LuciusBeta.png Trainersprite Lucius Rückseite DP.png

Frühere Karten

  • In den Spieledateien wurde eine frühere Map von der Speersäule gefunden. Diese gleicht der von der finalen Version, allerdings besitzt dieser keinen Ausgang zum Kraterberg.
  • Möglicherweise könnte die Mysteriöse Zone ein richtiger Standort auf der Karte sein. Die Entwickler wurden aber nicht rechtzeitig fertig, diese in das Spiel einzubauen.
  • Am See der Wahrheit, See der Kühnheit und See der Stärke existiert jeweils nördlich eine leere Stelle. Man kann diese nur sehen bzw. erreichen, wenn man durch Cheating durch die Bäume hindurchläuft.
  • Bei früheren Bildern vor dem Erscheinen der Spiele sieht man frühere Versionen verschiedener Stellen im Spiel. Jubelstadt hatte damals noch andere Standorte für das Pokémon-Center und den Pokémon-Markt. Auf einem Bild von der Route 219 sah man noch, dass das Wasser, die Felsen und der Sand noch ein anderes Aussehen hatten. Bei einem Bild von der Route 203 erkennt man andere Trainer, die ähnliche Sprites wie in Feuerrot und Blattgrün haben.

Musikstücke

  • Ewigenau/Elyses - Die Flötentöne sind anders
  • Jubelstadt - Fehlender Audiostreifen
  • Route 205 Beta Tag - Eine Vorabversion der Route 205, wenn es Mittag ist
  • Route 205 Beta Nacht - Eine Vorabversion der Route 205, wenn es Nacht ist
  • Feen-Trio HöhlenMusik Beta - Eine Vorabversion der Höhlenmusik. Einige Töne entfernt
  • Beta-WildPokémonVictory-Musik - Duplikat der WildPokémonVictory-Musik
  • Beta-EvolutionMusik - Duplikat der EvolutionMusik
  • SEQ_TEST_TITLE - Bevor die eigentliche Startmusik für die Spiele komponiert wurde, benutze man stattdessen die Startmusik der Editionen Rubin und Saphir als Lückenfüller. Diese kann man unter dem Label "SEQ_TEST_TITLE" in den Spieledateien finden.
  • SEQ_BA_TOWER - Unter dem Label "SEQ_BA_TOWER" findet sich ein unbenutzer Titel, der sich anhört wie ein Remix der Kampfmusik der Arenaleiter der Sinnoh-Region. Ursprünglich sollte dieser Titel als Kampfmusik gegen die Kampfkoryphäe Viktor benutzt werden.
  • SEQ_DUMMY - Beim Aufenthalt in der Mysteriöse Zone hört man eine veränderte Version der Musik von Route 206. Möglicherweise ist dies eine frühe oder unfertige Version des Musikstücks. Sie befindet sich unter dem Label "SEQ_DUMMY".

Die 3D-Ansicht

Ursprünglich war die 3D-Ansicht auch in Gebäuden aktiviert.
Der Pokétch mit frühem Design. Die Digitaluhr-App hatte damals noch kein Pikachu.

Bekanntlich besitzen die Diamant - und Perl-Editionen eine angewinkelte Sicht, die auch als 3D-Ansicht betitelt werden kann. Wenn man sich aber in einen Gebäude aufhält, ist die Ansicht wieder in 2D gestellt. Frühere Bilder zeigen aber, dass die Ansicht auch in Gebäuden bei der 3D-Darstellung blieb. Allerdings hatte man diese entfernt, um kleine Grafikfehler zu vermeiden. In der Platin-Edition wurden in einigen Gebäuden die 3D-Ansicht wieder aktiviert, jedoch kann man die kleinen Grafikfehler erkennen. Beispielsweise treten bei den seitlichen Wänden Treppenbildungen auf und manchmal durchtreten Sprites die Einrichtungen, wie z.B. die Tische, Regale oder bei der Wand selbst.

Pokétch

Frühere Bilder zeigen eine andere Ansicht des Pokétch-Bildschirms. Der Aufbau des Pokétch unterschied sich noch als die der finalen Version. Außerdem erkennt man, dass die Digitaluhr-App noch kein Pikachu beinhaltete.

Items

Es gibt auch unbenutzte Items, die in den Spieledateien gefunden wurden. Alle Items sind aber nicht mehr benutzbar:

  • Bootsticket:
    Wird benutzt, um die M.S. Anne zu betreten. Da aber die M.S. Anne nicht in Sinnoh aufläuft, könnte dies eine mögliche Referenz zu den Kanto-Spielen sein.
  • Wettbewerbskarte:
    Ermöglicht die Teilnahme an den Wettbewerben. Allerdings ist bei dem Super-Wettbewerb keine Wettbewerbskarte erforderlich.
  • Magmastein:
    Dieses Item ermöglicht es, Heatran zu erwecken. Allerdings übernimmt Avenaro diese Rolle. Möglicherweise war es geplant gewesen, dass der Spieler Heatran selbst in einem Event erwecken konnte, aber das Event wurde nicht rechtzeitig fertig.
  • Rote Kette:
    Dieses Item erweckt Dialga/Palkia. Jedoch benutzt es Zyrus. Auch hier war es möglicherweise geplant gewesen, dass der Spieler selbst Dialga/Palkia erwecken konnte.
  • Regelbuch:
    In diesem Buch wird der Umgang mit der Nintendo Wi-Fi Connection erklärt. Allerdings liegt jedem NDS-Spiel, was eine Verbindung zur Nintendo WFC aufbauen kann, eine solche Anleitung in Heftform bei, wodurch dieses Item nutzlos und prompt entfernt wurde.
  • Stickerbeutel:
    Dieser Beutel bewahrt 10 Sticker auf. Es wurde durch den Stickerkoffer ersetzt, der eine unbegrenzte Anzahl von Stickern aufbewahren kann.
  • Beutesack:
    Dort konnte man die erbeuteten Schätze aus dem Untergrund auch an der Oberfläche aufbewahren. Es ist unklar, warum dieses Item nicht im finalen Spiel geblieben ist.

Schriftart

Die benutzte japanische Schriftart im Spiel wurde später in der finalen Version geändert. Diese frühere Schriftart wird nun in der japanischen Version von Pokémon Schwarze Edition und Pokémon Weiße Edition benutzt.

In anderen Sprachen: