Pokémon Karmesin und Purpur

Aus PokéWiki
Navigation Suche

Pokémon Karmesin und Purpur sind zwei Pokémon-Spiele der Hauptreihe, welche die neunte Spielgeneration einleiten. Sie wurden in der Pokémon Presents vom 27. Februar 2022 vorgestellt und in einer zweiten Pokémon Presents vom 03.08.2022 mit weiteren Spielinhalten gezeigt. Am 18. November 2022 sind sie weltweit für die Nintendo Switch erschienen.[1]

Mit 10 Millionen verkauften Einheiten innerhalb der ersten drei Tage nach Release, haben Pokémon Karmesin und Purpur den größten Launchverkauf in der Geschichte von Nintendo.[2]

Handlung

In der zweiten Pokémon Presents vom 03.08.2022 wurde das Spielprinzip erklärt: Es wird verschiedene Handlungsstränge geben. In einem weiteren Trailer vom 06.10.2022[3] wurde bekannt, dass es drei mögliche Abenteuer für den Protagonisten geben wird.

Die Schatzsuche

Die Schatzssuche selbst ist eine Art Motto, unter dem die Abenteuer laufen. Von der Akademie in Mesalona City wird sie ins Leben gerufen und beinhaltet verschiedene Reisen, die unterschiedliche Erlebnisse mit sich bringen werden.

Die Straße der Sterne

Team Star befindet sich in verschiedenen Verstecken in der gesamten Paldea-Region. Der Protagonist kann in diese Verstecke eindringen und Team Star bekämpfen. Dazu benutzt er seine ersten drei Pokémon. Innerhalb von zehn Minuten muss der Protagonist 30 gegnerische Pokémon besiegen. Sobald alle Rüpel besiegt sind, taucht der Boss der Rüpel, z. B. Irsa, der Boss von Team Stars Feuer-Mitgliedern, auf und kämpft gegen den Protagonisten.

Der Pfad der Legenden

Bei diesem Abenteuer sucht der Protagonist sagenumwobene Geheimgewürze und begegnet auf seiner Reise verschiedenen Herrscher-Pokémon.

Der Weg des Champs

Auf dem Weg des Champs besucht der Protagonist acht Pokémon-Arenen. Sind alle Arenaleiter besiegt, erhält der Protagonist den Champ-Rang. Bevor die Arenaleiter allerdings herausgefordert werden können, muss in jeder Arena eine Arenaprüfung absolviert werden. Erst dann kann der Arenaleiter herausgefordert werden.

Spielfunktionen und Inhalte

In Pokémon Karmesin und Purpur wird der Open-World-Stil, der bereits in Ansätzen aus Pokémon Schwert und Schild und Pokémon-Legenden: Arceus bekannt ist, erneut aufgegriffen. Die Spiele sollen eine offene und frei erkundbare Pokémon-Welt bieten.[4]

In der Pokémon Presents vom 03.08.2022 wurden Tera-Raids angekündigt. In Tera-Raids tritt der Protagonist mit drei anderen Trainern gegen wilde, terakristallisierte Pokémon an, die sogenannte Tera-Typen annehmen, wenn sie sich mit Hilfe eines Terakristall-Orbs terakristallisieren. Die Tera-Raids ähneln den Dyna-Raids, allerdings unterscheiden sie sich in dem Punkt, dass die Mitstreiter nicht auf die jeweils anderen warten müssen. Das bedeutet, dass z. B. Angriffe gleichzeitig möglich sind. Zudem hat jeder Tera-Raid ein vorgegebenes Zeitlimit. Ist das terakristallisierte Pokémon besiegt, kann es von den Teilnehmern gefangen werden.

Mit Hilfe des PokéPortals kann man Trainer auf der gesamten Welt antreffen. Dort sind Tausche und Pokémon-Kämpfe möglich.

Das bisher aus dem Anime bekannte Smart-Rotom erlangt mit Pokémon Karmesin und Purpur nun auch in einem Hauptspiel Bedeutung. Auf der Reise durch die Paldea-Region ist es der Wegbegleiter, der eine Pokédex-, Kamera- und Karten-App bereithält.

Die TM-Maschine

Des Weiteren sind Pokémon-Center nun nicht mehr an Städte gebunden. Sie sind in freier Wildbahn auffindbar. In jedem Pokémon-Center befinden sich nun auch sogenannte TM-Maschinen. Mit Hilfe der TM-Maschine, verschiedenen Items und Ligapunkten kann der Protagonist TMs herstellen.

Ähnlich zu den Fortbewegungsmöglichkeiten vorangegangener Spielgenerationen gibt es auch in Pokémon Karmesin und Purpur Fortbewegungsmöglichkeiten, jedoch hier mit den Legendären Pokémon. Koraidon und Miraidon bieten jeweils verschiedene Gestalten oder Modi, mit denen sie sich über Land, Wasser oder durch die Luft fortbewegen können. An Land sind es die Sprintgestalt und der Fahrmodus, im Wasser die Schwimmgestalt und der Wassermodus und in der Luft die Schwingengestalt und der Gleitmodus.

Das aus Pokémon Schwert und Schild bekannte Kampf-Stadion wird wieder in Pokémon Karmesin und Purpur verfügbar sein. Unter anderem sind zwanglose Kämpfe, Rangkämpfe und Online-Turniere verfügbar.

Das Pokémon, das sich im Pokémon-Team an erster Stelle befindet, kann mit einer neuen Spielfunktion „Pokémon losschicken“ in freier Wildbahn in Pokémon-Kämpfe oder zum Sammeln von Items geschickt werden. Dabei muss der Protagonist nichts unternehmen, da das Pokémon die Situationen alleine bewältigt.

Charaktere

Die Protagonisten der Spiele heißen Florian und Juliana. Auch hier ist es wieder möglich den Protagonisten zu individualisieren, sei es durch verschiedene Hautfarben, Frisuren oder auch Kleidungsstücke. Auffällig ist, dass Pokémon Karmesin und Purpur erstmalig einführen, dass die Protagonisten innerhalb der beiden Editionen mit verschiedenfarbigen Kleidungen beginnen. So besitzen die Protagonisten aus Karmesin eher ein orangenes Outfit und die aus Purpur eher ein blaulilanes. Der Protagonist trifft zu Beginn auf Nemila, die Schulsprecherin der Akademie.

Anders als in den bisherigen Spielen, verfügt Pokémon Karmesin und Purpur erstmalig gleich über zwei Professoren, von denen je nach Edition einer in der jeweiligen Edition auftreten wird. Der Protagonist wird in Pokémon Karmesin von Professor Antiqua begleitet, während in Pokémon Purpur Professor Futurus jene Rolle einnimmt. Sie untersuchen die Zone Null.

Direktor Clavel begrüßt den Protagonisten zu Beginn und überreicht ihm ein Starter-Pokémon. Señor Jim ist der Klassenlehrer des Protagonisten und von Nemila. Pepper, der Sohn von Professor Antiqua bzw. Professor Futurus, wird ebenfalls schnell vorgestellt. Er ist der Wegbegleiter auf dem Pfad der Legenden. Cosima, eine schüchterne Mitschülerin, wird auf dem Weg zur Akademie vom Protagonisten vor Team Star beschützt.

Arenaleiter

In Paldea gibt es acht Arenen und Arenaleiter, die in nicht festgelegter Reihenfolge herausgefordert werden können.

Champ

Sind alle acht Arenen erfolgreich überwunden, kann Sagaria, der Top-Champ der Region, herausgefordert werden.

Pokémon

Für Pokémon Karmesin und Purpur wurden bisher insgesamt 22 neue Pokémon gezeigt, wovon drei die Starter-Pokémon der Region und zwei die Legendären Cover-Pokémon der Spiele darstellen. Eine Regionalform von Felino, Paldea-Felino, wurde ebenfalls vorgestellt. Zudem existiert nun eine Entwicklung von Girafarig, Farigiraf.

Starter-Pokémon

→ Hauptartikel: Starter-Pokémon

Die Starter-Pokémon in Pokémon Karmesin und Purpur sind Felori, Krokel und Kwaks.

Cover-Legenden

→ Hauptartikel: Legendäre Pokémon

Die Legendären Pokémon aus Pokémon Karmesin und Purpur, die zugleich die Pokémon auf dem Cover der Spiele darstellen, sind Koraidon und Miraidon. Koraidon ist vom Typen Kampf und Drache, während Miraidon die Typen Elektro und Drache inne hat.

Sonstige Pokémon

Paldea-Formen

Editionsspezifische Pokémon

→ Hauptartikel: Editionsspezifische Pokémon

Die Tradition in den Pokémon-Hauptspielen, dass bestimmte Pokémon nur in einer der beiden Editionen zu finden sind, wird auch in der neunten Generation fortgeführt. Um alle verfügbaren Pokémon im Pokédex verzeichnen zu können, ist es nötig, Pokémon durch Tausch aus einer anderen Edition zu erhalten.

Folgende Pokémon gibt es nur in...

Anbindung an Pokémon HOME

→ Hauptartikel: Pokémon HOME

Für Pokémon Karmesin und Purpur ist eine Kompatibilität mit Pokémon HOME im Frühling 2023 geplant.[5]

Bildmaterial

→ Hauptartikel: Pokémon Karmesin und Purpur/Bildmaterial

Kollaboration

→ Hauptartikel: Splatoon x Pokémon-Splatfest

Im Zuge des Releases von Pokémon Karmesin und Purpur erfolgt eine Kollaboration mit dem bekannten Third-Person-Shooter-Videospiel Splatoon 3.[6]

In anderen Sprachen

Sprache Name
Deutsch Pokémon Karmesin
Pokémon Purpur
Englisch Pokémon Scarlet
Pokémon Violet
Japanisch ポケットモンスター スカーレット Pocket Monsters Scarlet
ポケットモンスター バイオレット Pocket Monsters Violet
Spanisch Pokémon Escarlata
Pokémon Púrpura
Französisch Pokémon Écarlate
Pokémon Violet
Italienisch Pokémon Scarlatto
Pokémon Violetto
Koreanisch 포켓몬스터 스칼렛 Pocket Monsters Seukalles
포켓몬스터 바이올렛 Pocket Monsters Baiolles
Chinesisch 寶可夢 朱? / 宝可梦 朱? Bǎokěmèng Zhū
寶可夢 紫? / 宝可梦 紫? Bǎokěmèng Zǐ

Trivia

  • Der englische Name von Pokémon Karmesin, „Pokémon Scarlet“, ist bereits seit 2008 als geschützter Name eingetragen.[7] Mit „Pokémon Purple“ ist ebenfalls ein Synonym zu „Pokémon Violet“, dem englischen Namen von Pokémon Purpur, seit 2009 als Marke eingetragen.[8]

Weblinks

Einzelnachweise