Lauft, ihr Helden, lauft!: Unterschied zwischen den Versionen

Aus PokéWiki
Navigation Suche
K
(Ist ja noch keine.^^)
 
Zeile 22: Zeile 22:
 
|Inhaltsangabe=[[Datei:SM107 1.jpg|200px|thumb|left|Kiawe will Kapu-Kime treffen]]Nach den Ereignissen der letzten Episode kehren [[Ash Ketchum|Ash]] und seine [[Ashs Begleiter|Klassenkameraden]] ins Pokémon-Center zurück, um dort zu frühstücken. Das Frühstück wurde von [[Maho#Im Anime|Maho]] vorbereitet. Rotom verkündet, dass [[Chrys#Im Anime|Chrys]] und [[Tracy#Im Anime|Tracy]] bereits ihre Forschungsprojekte erledigt haben und ermutigt auch die anderen Trainer ihr bestes zu geben. Wie Ash verkündet auch [[Kiawe#Im Anime|Kiawe]], dass er gegen [[Kapu-Kime (Anime)|Kapu-Kime]] antreten mag, um seine Fähigkeiten zu erweitern. Ash lädt ihn daraufhin ein, sich ihm auf der Suche nach dem Schutzpatron anzuschließen. Kiawe fügt hinzu, dass sie diesem erst in den [[Ruinen der Heimkehr]] Respekt zollen müssten.
 
|Inhaltsangabe=[[Datei:SM107 1.jpg|200px|thumb|left|Kiawe will Kapu-Kime treffen]]Nach den Ereignissen der letzten Episode kehren [[Ash Ketchum|Ash]] und seine [[Ashs Begleiter|Klassenkameraden]] ins Pokémon-Center zurück, um dort zu frühstücken. Das Frühstück wurde von [[Maho#Im Anime|Maho]] vorbereitet. Rotom verkündet, dass [[Chrys#Im Anime|Chrys]] und [[Tracy#Im Anime|Tracy]] bereits ihre Forschungsprojekte erledigt haben und ermutigt auch die anderen Trainer ihr bestes zu geben. Wie Ash verkündet auch [[Kiawe#Im Anime|Kiawe]], dass er gegen [[Kapu-Kime (Anime)|Kapu-Kime]] antreten mag, um seine Fähigkeiten zu erweitern. Ash lädt ihn daraufhin ein, sich ihm auf der Suche nach dem Schutzpatron anzuschließen. Kiawe fügt hinzu, dass sie diesem erst in den [[Ruinen der Heimkehr]] Respekt zollen müssten.
  
Später besuchen Maho, [[Lilly#Im Anime|Lilly]] und Chrys [[Hapu’u#Im Anime|Hapu’u]] bei ihr zuhause. Maho präsentiert ihr einige Mahlzeiten, für die sie die von der Inselkönigin angebauten Rettiche genutzt hat. Hapu’u stimmt zu diese zu probieren, nachdem ihr die Köchin erklärt hat, dass sie die Menüs auf die Speisekarte des Familienrestaurants setzen lassen möchte. Hapu’u sagt dann, dass die Rettiche allerdings am besten schmecken würden, wenn sie noch nicht verarbeitet sind, und gibt einen an Chrys, um dies zu beweisen.
+
Später besuchen Maho, [[Lilly#Im Anime|Lilly]] und Chrys [[Hapu’u#Im Anime|Hapu’u]] bei sich zuhause. Maho präsentiert ihr einige Mahlzeiten, für die sie die von ihr angebauten Rettiche genutzt hat. Hapu’u stimmt zu diese zu probieren, nachdem ihr die Köchin erklärt hat, dass sie die Menüs auf die Speisekarte des Familienrestaurants setzen lassen möchte. Hapu’u sagt dann, dass die Rettiche allerdings am besten schmecken würden, wenn sie noch nicht verarbeitet sind, und gibt einen an Chrys, um dies zu beweisen.
  
 
Währenddessen durchqueren Ash und Kiawe die [[Felsenküste von Poni]], um die Ruinen aufzusuchen. Bald stellt sich heraus, dass die beiden einen Gehwettbewerb durchführen, der schnell zu einem Wettrennen wird. Beide erreichen die Ziellinie, einen großen Felsen, gleichzeitig. Rotom bestätigt das Unentschieden. Dann suchen die beiden Trainer den Eingang zu den Ruinen, doch diese sind aufgrund der Flut überschwemmt. Kiawe beginnt zu beten, um so eventuell Kapu-Kimes Aufmerksam erhalten zu können, wird jedoch von Ash unterbrochen, der ihn zum Kampf herausfordert. Dieser erzählt, dass ihm Kapu-Kime zuletzt erschienen ist, als er gegen [[Gladio#Im Anime|Gladio]] gekämpft hat. Kiawe ist ehrgeizig und schlägt einen [[Doppelkampf]] vor.  
 
Währenddessen durchqueren Ash und Kiawe die [[Felsenküste von Poni]], um die Ruinen aufzusuchen. Bald stellt sich heraus, dass die beiden einen Gehwettbewerb durchführen, der schnell zu einem Wettrennen wird. Beide erreichen die Ziellinie, einen großen Felsen, gleichzeitig. Rotom bestätigt das Unentschieden. Dann suchen die beiden Trainer den Eingang zu den Ruinen, doch diese sind aufgrund der Flut überschwemmt. Kiawe beginnt zu beten, um so eventuell Kapu-Kimes Aufmerksam erhalten zu können, wird jedoch von Ash unterbrochen, der ihn zum Kampf herausfordert. Dieser erzählt, dass ihm Kapu-Kime zuletzt erschienen ist, als er gegen [[Gladio#Im Anime|Gladio]] gekämpft hat. Kiawe ist ehrgeizig und schlägt einen [[Doppelkampf]] vor.  
Anderswo trainiert Tracy wieder einmal ihre Pokémon. [[Tracys Primarene]] erzeugt auf ihre Aufforderung hin eine große Wasserblase, die sie und [[Sandy]] betreten. Die Blase platzt bald darauf, sodass Tracy Primarene weiter üben lässt. In Hapu’us Haus zeigt sich die Inselkönigin von Mahos Kochkünsten begeistert. Bevor sie einen weiteren Bissen nimmt, erklärt sie, dass sie noch mehr Arbeit zu erledigen habe, weshalb Maho und die anderen ihre Hilfe anbieten.
+
Anderswo trainiert Tracy wieder einmal ihre Pokémon. [[Tracys Primarene]] erzeugt auf ihre Aufforderung hin eine große Wasserblase, die sie und [[Sandy]] betreten. Die Blase platzt bald darauf, sodass Tracy Primarene weiter üben lässt. In Hapu’us Haus zeigt sich die Trainerin von Mahos Kochkünsten begeistert. Bevor sie einen weiteren Bissen nimmt, erklärt sie, dass sie noch mehr Arbeit zu erledigen habe, weshalb Maho und die anderen ihre Hilfe anbieten.
  
 
Ash und Kiawe beginnen den Doppelkampf, indem Ash Pikachu den Einsatz von [[Ruckzuckhieb]] befiehlt, mit dem es [[Kiawes Tortunator]] angreifen soll. [[Ashs Fuegro|Sein Miezunder]] soll währenddessen [[Kiawes Knogga]] mit [[Feuerzahn]] attackieren. Diese kontern mit [[Drachenrute]] und [[Eisenschädel]]. Ash fordert Pikachu dann auf, seine Gegner mit [[Elektronetz]] einzufangen. Tortunator jedoch nutzt [[Panzerfalle]], um zu entkommen und weicht Miezunders [[Nitroladung]] aus. Pikachu kann Knoggas [[Knochmerang]] mit [[Donnerblitz]] unterbinden. Als Miezunder Tortunator mit [[Glut]] Schaden zufügen möchte, schlägt dieses mit [[Flammenwurf]] zurück und schleudert seinen Gegner damit fast in eine Klippe. Miezunder prallt an dieser ab und landet verletzt zu Ashs Füßen. Dieser befiehlt den Einsatz von [[Vergeltung]], während Pikachu [[Eisenschweif]] verwendet. Tortunator wendet seinen Panzer Richtung Miezunder und schleudert es mit Panzerfalle zurück. Als Pikachus Eisenschweif und Knoggas [[Schattenknochen]] kollidieren, kommt es zu einer Detonation. Die beiden pausieren den Kampf, um die Stärke des jeweils anderen zu bewundern, als ein mysteriöser Nebel aufkommt. Die Jungen entscheiden dessen Ursprung nachzugehen. Ash ruft schließlich erstaunt auf.
 
Ash und Kiawe beginnen den Doppelkampf, indem Ash Pikachu den Einsatz von [[Ruckzuckhieb]] befiehlt, mit dem es [[Kiawes Tortunator]] angreifen soll. [[Ashs Fuegro|Sein Miezunder]] soll währenddessen [[Kiawes Knogga]] mit [[Feuerzahn]] attackieren. Diese kontern mit [[Drachenrute]] und [[Eisenschädel]]. Ash fordert Pikachu dann auf, seine Gegner mit [[Elektronetz]] einzufangen. Tortunator jedoch nutzt [[Panzerfalle]], um zu entkommen und weicht Miezunders [[Nitroladung]] aus. Pikachu kann Knoggas [[Knochmerang]] mit [[Donnerblitz]] unterbinden. Als Miezunder Tortunator mit [[Glut]] Schaden zufügen möchte, schlägt dieses mit [[Flammenwurf]] zurück und schleudert seinen Gegner damit fast in eine Klippe. Miezunder prallt an dieser ab und landet verletzt zu Ashs Füßen. Dieser befiehlt den Einsatz von [[Vergeltung]], während Pikachu [[Eisenschweif]] verwendet. Tortunator wendet seinen Panzer Richtung Miezunder und schleudert es mit Panzerfalle zurück. Als Pikachus Eisenschweif und Knoggas [[Schattenknochen]] kollidieren, kommt es zu einer Detonation. Die beiden pausieren den Kampf, um die Stärke des jeweils anderen zu bewundern, als ein mysteriöser Nebel aufkommt. Die Jungen entscheiden dessen Ursprung nachzugehen. Ash ruft schließlich erstaunt auf.
Zeile 32: Zeile 32:
 
Kiawe findet währenddessen seine Pokémon und Ash in einer blauen Sphäre gefangen. Er versucht sich durch die Barriere in seinem Weg zu kämpfen, wird von dieser aber mehrmals zurückgestoßen. Bald darauf erscheinen Kapu-Kime und Sofu, ein alter Mann. Dieser kritisiert Kiawe dafür den heiligen Boden der Ruinen beschädigt zu haben. Ash und Kiawe versuchen sich zu rechtfertigen, doch weder der Schutzpatron noch der alte Mann nehmen ihre Entschuldigungen an. Kapu-Kime feuert einen Wasserstrahl auf Kiawe ab und gibt ihm eine Wasseruhr. Sofu beauftragt ihn dann die Schuppen zu besorgen, die in [[Kapu-Fala (Anime)|Kapu-Falas]] Besitzt sind, zu besorgen, um Kapu-Fine zu beruhigen. Wenn die Wasseruhr einmal durchgelaufen ist ohne dass Kiawe dies gelungen ist, wird Ash die gesamten Konsequenzen ihres Verhaltens zu spüren bekommen. Kiawe erkennt den Ernst der Lage und akzeptiert die schwierig zu erfüllenden Bedingungen. Dann ruft er [[Kiawes Glurak|Glurak]] aus seinem Ball, um nach [[Akala]] zu fliegen, wo Kapu-Fala lebt.
 
Kiawe findet währenddessen seine Pokémon und Ash in einer blauen Sphäre gefangen. Er versucht sich durch die Barriere in seinem Weg zu kämpfen, wird von dieser aber mehrmals zurückgestoßen. Bald darauf erscheinen Kapu-Kime und Sofu, ein alter Mann. Dieser kritisiert Kiawe dafür den heiligen Boden der Ruinen beschädigt zu haben. Ash und Kiawe versuchen sich zu rechtfertigen, doch weder der Schutzpatron noch der alte Mann nehmen ihre Entschuldigungen an. Kapu-Kime feuert einen Wasserstrahl auf Kiawe ab und gibt ihm eine Wasseruhr. Sofu beauftragt ihn dann die Schuppen zu besorgen, die in [[Kapu-Fala (Anime)|Kapu-Falas]] Besitzt sind, zu besorgen, um Kapu-Fine zu beruhigen. Wenn die Wasseruhr einmal durchgelaufen ist ohne dass Kiawe dies gelungen ist, wird Ash die gesamten Konsequenzen ihres Verhaltens zu spüren bekommen. Kiawe erkennt den Ernst der Lage und akzeptiert die schwierig zu erfüllenden Bedingungen. Dann ruft er [[Kiawes Glurak|Glurak]] aus seinem Ball, um nach [[Akala]] zu fliegen, wo Kapu-Fala lebt.
  
Derweil sagt Hapu’u, dass alle Menüs von Maho sehr gut geschmeckt hätten. Diese ist begeistert und fragt dann, ob die Inselkönigin irgendeine traditionelle Speise Ponis kennen würde. Ihrer Anleitung befolgend kocht Maho ein Menu, das Hapu’u Großvater damals immer für sie gekocht hat. Hapu’u ist freudig überrascht von dem Ergebnis und wird an ihre Kindheit zurückerinnert.
+
Derweil sagt Hapu’u, dass alle Menüs von Maho sehr gut geschmeckt hätten. Diese ist begeistert und fragt dann, ob sie irgendeine traditionelle Speise Ponis kennen würde. Ihrer Anleitung befolgend kocht Maho ein Menu, das Hapu’u Großvater damals immer für sie gekocht hat. Hapu’u ist freudig überrascht von dem Ergebnis und wird an ihre Kindheit zurückerinnert.
  
 
[[Datei:SM107 3.jpg|200px|thumb|left|Kiawe und Glurak gegen Kapu-Fala]]Kiawe landet derweil auf Akala und ruft am Ort der Inselprüfung nach Kapu-Fala. Dieses erscheint und verwendet [[Psychofeld]], um die Situation unter Kontrolle zu bringen. Es fordert dann Glurak, auf dem Kiawe sitzt, zum Kampf heraus und der Trainer stimmt zu. Gluraks [[Flammenwurf]] wird durch [[Zauberschein]] zerstört. Als Glurak losfliegt, um mit [[Schlitzer]] anzugreifen, blockt Kapu-Fala die Attacke ab und schleudert seinen Gegner zu Boden. Dem [[Feuer]]-Pokémon gelingt es dem Sturz auf den Untergrund mithilfe von [[Feuerschlag]] abzuwenden, doch Kapu-Fala schleudert es dann in eine Klippe. Der Aufprall löst einen riesigen Felsblock aus der Steinwand, die auf Kiawe zu stürzen droht. Glurak kann sich jedoch rechtzeitig erholen und seinen Trainer retten. Dann fliegt es in die Luft, während Kapu-Fala lacht und erneut Zauberschein verwendet. Glurak steigt dann steil in den Himmel hinauf. Durch eine der Zauberschein-Attacken wird ein Flügel Gluraks blockiert, sodass es zu Boden zu stürzen droht. Kiawe erinnert sich an die Zeit zurück, in der er mit [[Kiawes Familie#Kiawes Großvater|seinem Großvater]] trainiert hat. Diese sind gemeinsam auf Glurak geflogen und kurz bevor dieses den Vulkan von Wela getroffen hat, befahl dieser Glurak [[Aero-Ass]] einzusetzen, sodass dieses höher in die Luft steigt. Mit diesem Ratschlag im Hinterkopf befiehlt Kiawe den Einsatz der Attacke und die beiden verhindern, dass es den Boden trifft, da sie erneut in den Himmel aufsteigen. Das Maneuver zwingt Kapu-Fala sich hinter einer Schale zu verstecken, um seinen eigenen Zauberschein-Attacken entkommen zu können. Die Strategie beeindruckt es und es überlässt Kiawe eine seiner Schalen, bevor es verschwindet.
 
[[Datei:SM107 3.jpg|200px|thumb|left|Kiawe und Glurak gegen Kapu-Fala]]Kiawe landet derweil auf Akala und ruft am Ort der Inselprüfung nach Kapu-Fala. Dieses erscheint und verwendet [[Psychofeld]], um die Situation unter Kontrolle zu bringen. Es fordert dann Glurak, auf dem Kiawe sitzt, zum Kampf heraus und der Trainer stimmt zu. Gluraks [[Flammenwurf]] wird durch [[Zauberschein]] zerstört. Als Glurak losfliegt, um mit [[Schlitzer]] anzugreifen, blockt Kapu-Fala die Attacke ab und schleudert seinen Gegner zu Boden. Dem [[Feuer]]-Pokémon gelingt es dem Sturz auf den Untergrund mithilfe von [[Feuerschlag]] abzuwenden, doch Kapu-Fala schleudert es dann in eine Klippe. Der Aufprall löst einen riesigen Felsblock aus der Steinwand, die auf Kiawe zu stürzen droht. Glurak kann sich jedoch rechtzeitig erholen und seinen Trainer retten. Dann fliegt es in die Luft, während Kapu-Fala lacht und erneut Zauberschein verwendet. Glurak steigt dann steil in den Himmel hinauf. Durch eine der Zauberschein-Attacken wird ein Flügel Gluraks blockiert, sodass es zu Boden zu stürzen droht. Kiawe erinnert sich an die Zeit zurück, in der er mit [[Kiawes Familie#Kiawes Großvater|seinem Großvater]] trainiert hat. Diese sind gemeinsam auf Glurak geflogen und kurz bevor dieses den Vulkan von Wela getroffen hat, befahl dieser Glurak [[Aero-Ass]] einzusetzen, sodass dieses höher in die Luft steigt. Mit diesem Ratschlag im Hinterkopf befiehlt Kiawe den Einsatz der Attacke und die beiden verhindern, dass es den Boden trifft, da sie erneut in den Himmel aufsteigen. Das Maneuver zwingt Kapu-Fala sich hinter einer Schale zu verstecken, um seinen eigenen Zauberschein-Attacken entkommen zu können. Die Strategie beeindruckt es und es überlässt Kiawe eine seiner Schalen, bevor es verschwindet.
Zeile 38: Zeile 38:
 
Zur auf Poni werden Ash und die Pokémon auf ihren Gefängnissen befreit. Sofu sagt Ash, dass sie nun dorthin gehen könnten, wo sie möchten, sofern Kiawe ihren Platz einnimmt. Er fügt hinzu, dass dieser alle in Stich gelassen habe und nicht zurückkommen wird. Ash rügt den alten Mann und entscheidet, auf Kiews Rückkehr zu warten. Dieser erreicht das Festland kurz bevor Glurak aufgrund von Erschöpfung zusammenbricht. Er rennt zu den Ruinen und macht sich Sorgen, da die Wasseruhr weiter durchläuft.
 
Zur auf Poni werden Ash und die Pokémon auf ihren Gefängnissen befreit. Sofu sagt Ash, dass sie nun dorthin gehen könnten, wo sie möchten, sofern Kiawe ihren Platz einnimmt. Er fügt hinzu, dass dieser alle in Stich gelassen habe und nicht zurückkommen wird. Ash rügt den alten Mann und entscheidet, auf Kiews Rückkehr zu warten. Dieser erreicht das Festland kurz bevor Glurak aufgrund von Erschöpfung zusammenbricht. Er rennt zu den Ruinen und macht sich Sorgen, da die Wasseruhr weiter durchläuft.
  
Lilly und die anderen danken derweil der Inselkönigin für ihre Gastfreundschaft und versprechen bald zurückzukehren. Als das Trio geht, ruft Hapu’u ihre Pokémon, gibt aber nicht zu, dass sie sich alleine gefühlt hat.  
+
Lilly und die anderen danken derweil Hapu’u für ihre Gastfreundschaft und versprechen bald zurückzukehren. Als das Trio geht, ruft Hapu’u ihre Pokémon, gibt aber nicht zu, dass sie sich alleine gefühlt hat.  
  
 
[[Datei:SM107 4.jpg|200px|thumb|right|Sofu und Kiawes Großvater]]Währenddessen ist Kiawe bereit seine Grenzen zu überschreiten und erreicht Kapu-Fine innerhalb des Zeitlimits. Er übergibt ihm die Muschel von Kapu-Fala und Ash ist überglücklich, dass sein Freund die Aufgabe gemeistert hat. Sofu hingegeben betont, dass er es nur knapp geschafft habe. Kapu-Fine hebt seine Arme in die Luft, sodass Glurak aus seinem Ball kommt. Mithilfe der Schale heilt es Glurak und das Pokémon fühlt sich direkt besser. Dann überreicht der Schutzpatron Kiawe einen [[Aerium Z]] für seine Mühe. Sofu sagt, dass Glurak Aero-Ass beherrsche und dass es mithilfe des Z-Kristalls seine Flügel wirklich ausbreiten werden könne. Kiawe ist neugierig, woher der alte Mann von der Attacke weiß, doch dieser umgeht der Befragung einfach. Kiawe und Glurak verwenden nun den Z-Kristall, um [[Finaler Steilflug]] auszuführen. Rotom, das sein Detektivkostüm trägt, schließt daraus, dass Kapu-Fine eine Art Inselprüfung für Kiawe aufgesetzt habe. Ash und Kiawe schauen sich um und bemerken, dass der Nebel verschwunden ist und auch der Mann und Kape-Kime nicht mehr dort sind. Am Ende der Episode schaut Sofu mit seinem alten Freund, Kiawes Großvater, von einer Klippe aus auf Kiawe und Ash hinab und lächeln, bevor sie ebenfalls verschwinden.
 
[[Datei:SM107 4.jpg|200px|thumb|right|Sofu und Kiawes Großvater]]Währenddessen ist Kiawe bereit seine Grenzen zu überschreiten und erreicht Kapu-Fine innerhalb des Zeitlimits. Er übergibt ihm die Muschel von Kapu-Fala und Ash ist überglücklich, dass sein Freund die Aufgabe gemeistert hat. Sofu hingegeben betont, dass er es nur knapp geschafft habe. Kapu-Fine hebt seine Arme in die Luft, sodass Glurak aus seinem Ball kommt. Mithilfe der Schale heilt es Glurak und das Pokémon fühlt sich direkt besser. Dann überreicht der Schutzpatron Kiawe einen [[Aerium Z]] für seine Mühe. Sofu sagt, dass Glurak Aero-Ass beherrsche und dass es mithilfe des Z-Kristalls seine Flügel wirklich ausbreiten werden könne. Kiawe ist neugierig, woher der alte Mann von der Attacke weiß, doch dieser umgeht der Befragung einfach. Kiawe und Glurak verwenden nun den Z-Kristall, um [[Finaler Steilflug]] auszuführen. Rotom, das sein Detektivkostüm trägt, schließt daraus, dass Kapu-Fine eine Art Inselprüfung für Kiawe aufgesetzt habe. Ash und Kiawe schauen sich um und bemerken, dass der Nebel verschwunden ist und auch der Mann und Kape-Kime nicht mehr dort sind. Am Ende der Episode schaut Sofu mit seinem alten Freund, Kiawes Großvater, von einer Klippe aus auf Kiawe und Ash hinab und lächeln, bevor sie ebenfalls verschwinden.

Aktuelle Version vom 25. März 2020, 16:59 Uhr

Lauft, ihr Helden, lauft!
ja 走れカキ!己を超えて!!
en Run, Heroes, Run!
SM107.jpg
Informationen
Episodennummer 1048 (22.15 / SM107)
Staffel Staffel 22
Jahr 2019
Erstausstrahlung JP 3. Februar 2019
Erstausstrahlung US 8. Juni 2019
Erstausstrahlung DE 6. Juli 2019
Dauer ca. 25 Minuten
Musik
Deutsches Opening The Challenge of Life
Englisches Opening The Challenge of Life
Japanisches Opening キミの冒険
Japanisches Ending 心のノート
Episodenbilder bei Filb.de

Lauft, ihr Helden, lauft! ist die 107. Folge von Sonne & Mond und die 1048. Episode des Pokémon-Animes.

Handlung

Wichtige Ereignisse

Inhaltsangabe

Kiawe will Kapu-Kime treffen

Nach den Ereignissen der letzten Episode kehren Ash und seine Klassenkameraden ins Pokémon-Center zurück, um dort zu frühstücken. Das Frühstück wurde von Maho vorbereitet. Rotom verkündet, dass Chrys und Tracy bereits ihre Forschungsprojekte erledigt haben und ermutigt auch die anderen Trainer ihr bestes zu geben. Wie Ash verkündet auch Kiawe, dass er gegen Kapu-Kime antreten mag, um seine Fähigkeiten zu erweitern. Ash lädt ihn daraufhin ein, sich ihm auf der Suche nach dem Schutzpatron anzuschließen. Kiawe fügt hinzu, dass sie diesem erst in den Ruinen der Heimkehr Respekt zollen müssten.

Später besuchen Maho, Lilly und Chrys Hapu’u bei sich zuhause. Maho präsentiert ihr einige Mahlzeiten, für die sie die von ihr angebauten Rettiche genutzt hat. Hapu’u stimmt zu diese zu probieren, nachdem ihr die Köchin erklärt hat, dass sie die Menüs auf die Speisekarte des Familienrestaurants setzen lassen möchte. Hapu’u sagt dann, dass die Rettiche allerdings am besten schmecken würden, wenn sie noch nicht verarbeitet sind, und gibt einen an Chrys, um dies zu beweisen.

Währenddessen durchqueren Ash und Kiawe die Felsenküste von Poni, um die Ruinen aufzusuchen. Bald stellt sich heraus, dass die beiden einen Gehwettbewerb durchführen, der schnell zu einem Wettrennen wird. Beide erreichen die Ziellinie, einen großen Felsen, gleichzeitig. Rotom bestätigt das Unentschieden. Dann suchen die beiden Trainer den Eingang zu den Ruinen, doch diese sind aufgrund der Flut überschwemmt. Kiawe beginnt zu beten, um so eventuell Kapu-Kimes Aufmerksam erhalten zu können, wird jedoch von Ash unterbrochen, der ihn zum Kampf herausfordert. Dieser erzählt, dass ihm Kapu-Kime zuletzt erschienen ist, als er gegen Gladio gekämpft hat. Kiawe ist ehrgeizig und schlägt einen Doppelkampf vor. Anderswo trainiert Tracy wieder einmal ihre Pokémon. Tracys Primarene erzeugt auf ihre Aufforderung hin eine große Wasserblase, die sie und Sandy betreten. Die Blase platzt bald darauf, sodass Tracy Primarene weiter üben lässt. In Hapu’us Haus zeigt sich die Trainerin von Mahos Kochkünsten begeistert. Bevor sie einen weiteren Bissen nimmt, erklärt sie, dass sie noch mehr Arbeit zu erledigen habe, weshalb Maho und die anderen ihre Hilfe anbieten.

Ash und Kiawe beginnen den Doppelkampf, indem Ash Pikachu den Einsatz von Ruckzuckhieb befiehlt, mit dem es Kiawes Tortunator angreifen soll. Sein Miezunder soll währenddessen Kiawes Knogga mit Feuerzahn attackieren. Diese kontern mit Drachenrute und Eisenschädel. Ash fordert Pikachu dann auf, seine Gegner mit Elektronetz einzufangen. Tortunator jedoch nutzt Panzerfalle, um zu entkommen und weicht Miezunders Nitroladung aus. Pikachu kann Knoggas Knochmerang mit Donnerblitz unterbinden. Als Miezunder Tortunator mit Glut Schaden zufügen möchte, schlägt dieses mit Flammenwurf zurück und schleudert seinen Gegner damit fast in eine Klippe. Miezunder prallt an dieser ab und landet verletzt zu Ashs Füßen. Dieser befiehlt den Einsatz von Vergeltung, während Pikachu Eisenschweif verwendet. Tortunator wendet seinen Panzer Richtung Miezunder und schleudert es mit Panzerfalle zurück. Als Pikachus Eisenschweif und Knoggas Schattenknochen kollidieren, kommt es zu einer Detonation. Die beiden pausieren den Kampf, um die Stärke des jeweils anderen zu bewundern, als ein mysteriöser Nebel aufkommt. Die Jungen entscheiden dessen Ursprung nachzugehen. Ash ruft schließlich erstaunt auf.

Die Kinder helfen bei der Ernte

Hapu’u zeigt derweil, wie man Poni-Rettich erntet. Sie informiert die Kinder, dass dieser aufgrund seiner länglichen Form nach oben gezogen werden müsse, um ein Brechen zu verhindern. Chrys’ Donarion hat nach dieser Einweisung keinerlei Probleme mehr bei der Ernte und zieht einen Rettich nach dem anderen aus dem Erdboden.

Kiawe findet währenddessen seine Pokémon und Ash in einer blauen Sphäre gefangen. Er versucht sich durch die Barriere in seinem Weg zu kämpfen, wird von dieser aber mehrmals zurückgestoßen. Bald darauf erscheinen Kapu-Kime und Sofu, ein alter Mann. Dieser kritisiert Kiawe dafür den heiligen Boden der Ruinen beschädigt zu haben. Ash und Kiawe versuchen sich zu rechtfertigen, doch weder der Schutzpatron noch der alte Mann nehmen ihre Entschuldigungen an. Kapu-Kime feuert einen Wasserstrahl auf Kiawe ab und gibt ihm eine Wasseruhr. Sofu beauftragt ihn dann die Schuppen zu besorgen, die in Kapu-Falas Besitzt sind, zu besorgen, um Kapu-Fine zu beruhigen. Wenn die Wasseruhr einmal durchgelaufen ist ohne dass Kiawe dies gelungen ist, wird Ash die gesamten Konsequenzen ihres Verhaltens zu spüren bekommen. Kiawe erkennt den Ernst der Lage und akzeptiert die schwierig zu erfüllenden Bedingungen. Dann ruft er Glurak aus seinem Ball, um nach Akala zu fliegen, wo Kapu-Fala lebt.

Derweil sagt Hapu’u, dass alle Menüs von Maho sehr gut geschmeckt hätten. Diese ist begeistert und fragt dann, ob sie irgendeine traditionelle Speise Ponis kennen würde. Ihrer Anleitung befolgend kocht Maho ein Menu, das Hapu’u Großvater damals immer für sie gekocht hat. Hapu’u ist freudig überrascht von dem Ergebnis und wird an ihre Kindheit zurückerinnert.

Kiawe und Glurak gegen Kapu-Fala

Kiawe landet derweil auf Akala und ruft am Ort der Inselprüfung nach Kapu-Fala. Dieses erscheint und verwendet Psychofeld, um die Situation unter Kontrolle zu bringen. Es fordert dann Glurak, auf dem Kiawe sitzt, zum Kampf heraus und der Trainer stimmt zu. Gluraks Flammenwurf wird durch Zauberschein zerstört. Als Glurak losfliegt, um mit Schlitzer anzugreifen, blockt Kapu-Fala die Attacke ab und schleudert seinen Gegner zu Boden. Dem Feuer-Pokémon gelingt es dem Sturz auf den Untergrund mithilfe von Feuerschlag abzuwenden, doch Kapu-Fala schleudert es dann in eine Klippe. Der Aufprall löst einen riesigen Felsblock aus der Steinwand, die auf Kiawe zu stürzen droht. Glurak kann sich jedoch rechtzeitig erholen und seinen Trainer retten. Dann fliegt es in die Luft, während Kapu-Fala lacht und erneut Zauberschein verwendet. Glurak steigt dann steil in den Himmel hinauf. Durch eine der Zauberschein-Attacken wird ein Flügel Gluraks blockiert, sodass es zu Boden zu stürzen droht. Kiawe erinnert sich an die Zeit zurück, in der er mit seinem Großvater trainiert hat. Diese sind gemeinsam auf Glurak geflogen und kurz bevor dieses den Vulkan von Wela getroffen hat, befahl dieser Glurak Aero-Ass einzusetzen, sodass dieses höher in die Luft steigt. Mit diesem Ratschlag im Hinterkopf befiehlt Kiawe den Einsatz der Attacke und die beiden verhindern, dass es den Boden trifft, da sie erneut in den Himmel aufsteigen. Das Maneuver zwingt Kapu-Fala sich hinter einer Schale zu verstecken, um seinen eigenen Zauberschein-Attacken entkommen zu können. Die Strategie beeindruckt es und es überlässt Kiawe eine seiner Schalen, bevor es verschwindet.

Zur auf Poni werden Ash und die Pokémon auf ihren Gefängnissen befreit. Sofu sagt Ash, dass sie nun dorthin gehen könnten, wo sie möchten, sofern Kiawe ihren Platz einnimmt. Er fügt hinzu, dass dieser alle in Stich gelassen habe und nicht zurückkommen wird. Ash rügt den alten Mann und entscheidet, auf Kiews Rückkehr zu warten. Dieser erreicht das Festland kurz bevor Glurak aufgrund von Erschöpfung zusammenbricht. Er rennt zu den Ruinen und macht sich Sorgen, da die Wasseruhr weiter durchläuft.

Lilly und die anderen danken derweil Hapu’u für ihre Gastfreundschaft und versprechen bald zurückzukehren. Als das Trio geht, ruft Hapu’u ihre Pokémon, gibt aber nicht zu, dass sie sich alleine gefühlt hat.

Sofu und Kiawes Großvater

Währenddessen ist Kiawe bereit seine Grenzen zu überschreiten und erreicht Kapu-Fine innerhalb des Zeitlimits. Er übergibt ihm die Muschel von Kapu-Fala und Ash ist überglücklich, dass sein Freund die Aufgabe gemeistert hat. Sofu hingegeben betont, dass er es nur knapp geschafft habe. Kapu-Fine hebt seine Arme in die Luft, sodass Glurak aus seinem Ball kommt. Mithilfe der Schale heilt es Glurak und das Pokémon fühlt sich direkt besser. Dann überreicht der Schutzpatron Kiawe einen Aerium Z für seine Mühe. Sofu sagt, dass Glurak Aero-Ass beherrsche und dass es mithilfe des Z-Kristalls seine Flügel wirklich ausbreiten werden könne. Kiawe ist neugierig, woher der alte Mann von der Attacke weiß, doch dieser umgeht der Befragung einfach. Kiawe und Glurak verwenden nun den Z-Kristall, um Finaler Steilflug auszuführen. Rotom, das sein Detektivkostüm trägt, schließt daraus, dass Kapu-Fine eine Art Inselprüfung für Kiawe aufgesetzt habe. Ash und Kiawe schauen sich um und bemerken, dass der Nebel verschwunden ist und auch der Mann und Kape-Kime nicht mehr dort sind. Am Ende der Episode schaut Sofu mit seinem alten Freund, Kiawes Großvater, von einer Klippe aus auf Kiawe und Ash hinab und lächeln, bevor sie ebenfalls verschwinden.

Debüts

Keine Personen oder Pokémon haben in dieser Episode ihren ersten Auftritt.

Charaktere

Menschen

Pokémon

Trivia

Es ist Donarion!