Kastadur: Unterschied zwischen den Versionen

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Zeile 362: Zeile 362:
 
|GO_Flucht=9
 
|GO_Flucht=9
 
|GO_WP=941
 
|GO_WP=941
 +
|GO_Ei=10
 
|GO_Entw=50
 
|GO_Entw=50
 
|GO_Att=[[Tackle]], [[Metallklaue]]
 
|GO_Att=[[Tackle]], [[Metallklaue]]

Version vom 11. Oktober 2019, 11:10 Uhr

Pokémon-Icon 597.png
Kastadur
jaテッシード(Tesseed) enFerroseed
Sugimori 597.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typen PflanzeIC.png StahlIC.png
National-Dex #597
Einall-Dex #103 (SW)
#175 (S2W2)
Kalos-Dex #069 (Küste)
Fähigkeit Eisenstachel
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 255 (43.9 %)
Start-Freundschaft 70
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppen Mineral, Pflanze
Ei-Zyklen 20
EP bis Lv. 100 1.000.000
Erscheinung
Kategorie Dornfrucht
Größe 0,6 m
Gewicht 18,8 kg
Farbe Grau
Silhouette Silhouette 1 HOME.png
Fußabdruck Pokémonsprite 497 Fuß.png
Ruf
Sound abspielen

Kastadur ist ein Pokémon mit den Typen Pflanze und Stahl und existiert seit der fünften Spielgeneration. Es ist die erste Entwicklungsstufe von Tentantel.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Kastadur stellt eine mit Metall ummantelte Frucht dar, welche am ganzen Körper mit Dornen überseht ist. Die Stacheln sind grün, während sich der restliche Körper in einem metallischen Grau hält.
In seiner schillernden Form sind die Dornen türkis-blau und der metallene Bereich hat ein bläuliches Grau angenommen.

Attacken und Fähigkeiten

Kastadur kann seine Dornen in großer Vielzahl abschießen oder sie verwenden, um sich an Wänden und Decken von Höhlen festzuhalten. Die bedrohende Wirkung seiner Dornen wird auch durch seine Fähigkeit Eisenstachel deutlich, da man sich bei einer bloßen Berührung dieses Pokémon selbst verletzen kann.

Verhalten und Lebensraum

Kastadur lebt in Höhlen. In diesen heftet es sich mithilfe seiner Stacheln an die Wände oder an die Decke, um aus diesen Mineralien auszusaugen. Bei Bedrohung feuert es Stacheln.

Entwicklung

Kastadur ist die erste Entwicklungsstufe von Tentantel. Bei seiner Entwicklung wird sein sonst vertikal gestreckter Körper, horizontal gedehnt. Seine Stacheln werden von Metall überzogen und es erhält drei, mit Dornen versehene Ranken, welche ihm bei der Nahrungssuche helfen.

In den Spielen entwickelt sich Kastadur auf Level 40.


PfeilRechts.svg
Level 40

Herkunft und Namensbedeutung

Kastadur basiert vermutlich auf einer KastanieWikipedia icon.png und einer DurianfruchtWikipedia icon.png.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Kastadur Kastanie + durus
Englisch Ferroseed ferrum + seed
Japanisch テッシード Tesseed tetsu + seed
Französisch Grindur grain + dur
Koreanisch 철시드 Cheolsideu cheol + seed
Chinesisch 種子鐵球 Zhǒngzǐtiěqiú 種子 zhǒngzi + 鐵球 tiěqiú

In den Hauptspielen

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
V SW Elektrolithhöhle
S2W2 Elektrolithhöhle
VI XY Spiegelhöhle, Leuchthöhle, Kontaktsafari
ΩRαS Tausch
VII SM Pokémon Bank
USUM Pokémon Bank

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Einall
N Team Plasma SWS2W2 28

Attacken

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Kastadur durch Levelaufstieg erlernen:
{{{g}}}. Generation
Lv. Attacke TypFehler im Ausdruck: Nicht erkanntes Satzzeichen „{“ Stärke Gen. AP

{{{1}}}

Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.

Durch TM/VM

Durch TM/VM

Folgende Attacken kann Kastadur durch Technische oder Versteckte Maschinen erlernen:
{{{g}}}. Generation
TM/VM Attacke TypFehler im Ausdruck: Nicht erkanntes Satzzeichen „{“ Stärke Gen. AP

{{{1}}}

Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.

Vererbbarkeit

Durch Vererbbarkeit

Folgende Attacken kann Kastadur durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:
{{{g}}}. Generation
Eltern anzeigen
Attacke TypFehler im Ausdruck: Nicht erkanntes Satzzeichen „{“ Stärke Gen. AP
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.
Mit einem * markierte Pokémon können die Attacke nur durch Chain Breeding erlernen. Mit einem ° markierte Pokémon müssen aus einer früheren Generation übertragen werden, um die per TM oder Attacken-Lehrer erlernte Attacke vererben zu können.

Mit einem * markierte Pokémon können die Attacke nur durch Chain Breeding erlernen. Mit einem ° markierte Pokémon müssen aus einer früheren Generation übertragen werden, um die per TM oder Attacken-Lehrer erlernte Attacke vererben zu können.

Durch Attacken-Lehrer

Durch Attacken-Lehrer

Folgende Attacken kann Kastadur durch Attacken-Lehrer erlernen:
{{{g}}}. Generation
Edition Attacke TypFehler im Ausdruck: Nicht erkanntes Satzzeichen „{“ Stärke Gen. AP

{{{1}}}

Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Typ-Schwächen

Wird Kastadur von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
GiftIC.png
PflanzeIC.png
NormalIC.png
WasserIC.png
ElektroIC.png
PsychoIC.png
GesteinIC.png
DracheIC.png
StahlIC.png
FeeIC.png
EisIC.png
BodenIC.png
FlugIC.png
KäferIC.png
GeistIC.png
UnlichtIC.png
KampfIC.png
FeuerIC.png

  • In V sind GeistIC.png und UnlichtIC.png ½×.

Getragene Items

Ein wildes Kastadur kann folgende Items tragen:

SWS2W2 Itemicon Klettdorn.png Klettdorn 5%
XY Itemicon Klettdorn.png Klettdorn 5%

Pokédex-Einträge

Gen. Spiel Eintrag
V S Fühlt es sich bedroht, wehrt es sich, indem es eine großzügige Salve Dornen abfeuert.
W Es hakt sich mit seinen Dornen in den Wänden von Höhlen fest und saugt die Mineralien aus dem Gestein.
S2W2 Hakt sich an der Decke von Höhlen fest und saugt die Mineralien aus dem Gestein. Bei Gefahr feuert es Dornen ab.
3D Pro Hakt sich an der Decke von Höhlen fest und saugt die Mineralien aus dem Gestein. Bei Gefahr feuert es Dornen ab.
VI X Fühlt es sich bedroht, wehrt es sich, indem es eine großzügige Salve Dornen abfeuert.
Y Hakt sich an der Decke von Höhlen fest und saugt die Mineralien aus dem Gestein. Bei Gefahr feuert es Dornen ab.
ΩR Fühlt es sich bedroht, wehrt es sich, indem es eine großzügige Salve Dornen abfeuert.
αS Hakt sich an der Decke von Höhlen fest und saugt die Mineralien aus dem Gestein. Bei Gefahr feuert es Dornen ab.

In Spin-offs

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
V PP2 Felsbezirk
SPR Weltensäule (UG2) (Fabrikbereich)
VI LB Drachen-Hügel S01
SH Metallhalle
RBLW Karstebene

Spin-off-Daten

PokéPark 2: Die Dimension der Wünsche
Pokémonsprite 597 PP2.png Nummer: 100 Vorteil: — Nachteil: — Helfer: Nein
PokéPark-Album-Eintrag:
Sie wirken manchmal etwas wüst und neugierig, aber sie sind eigentlich sehr gelassene Gesellen. Wenn sie irgendwo runterfallen, kommen sie ohne fremde Hilfe nicht zurück.
Pokémon GO
Pokémonsprite 597 GO.png Kraftpunkte: 127 Angriff: 82 Verteidigung: 155
Fangrate: 30% Fluchtrate: 9% Max. WP: 941
Ei-Distanz: 10 km Entwicklung: 50 Bonbons
Sofort-Attacken: Tackle, Metallklaue
Lade-Attacken: Gyroball, Lichtkanone, Eisenschädel

Im Anime

→ Hauptartikel: Kastadur (Anime)

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Kastadur (TCG)

Von Kastadur existieren momentan fünf verschiedene Sammelkarten, die alle auf Deutsch erschienen sind. Die erste Sammelkarte war das Kastadur mit der Kartennummer 70/98 aus der Erweiterung Aufstreben der Mächtigen, welche im Oktober 2011 erschien, die letzte auf Deutsch erschienene Karte dagegen das im Februar 2019 erschienene Kastadur (Teams sind Trumpf 102).

Alle Pokémonkarten von Kastadur haben den Typ Metall inne, sind Basis-Pokémon, besitzen eine Feuer-Schwäche, eine Psycho-Resistenz und verfügen über 50 oder 60 Kraftpunkte.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Kastadur/Sprites und 3D-Modelle

Artworks