Netzwerk

Episode 5 (Pocket Monsters SPECIAL X und Y)

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 4
Liste der Kapitel
Episode 6
Episode 5
PMSXY005.png
Navi
Nachfolger
von:
Episode 4
Gefolgt
von:
Episode 6
Kapitel: 40
(Kapitel 1 - Kapitel 40)
Ort:
Region Kalos

Episode 5: Testlauf mit Kangama ist die fünfte Episode des X und Y Arcs und ein Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas. Es ist eine Episode in Band 1.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Professor Platan fragt Flordelis nach seiner Meinung zu dem Video von Trovato aus Escissia und hört, dass Xerneas und Yveltal in etwa gleich stark scheinen und dies einer Legende aus Kalos entspricht. Außerdem solle Professor Platan auf die Pflanzen im Film achten, die erblühen, wenn Xerneas sie berührt, und verwelken, wenn Yveltal mit ihnen in Berührung kommt. Das eine Pokémon gibt Leben und das andere nimmt es. Diese entgegengesetzten Eigenschaften sieht Professor Platan als möglichen Grund für die Geschehnisse und bedankt sich. Da Flordelis um eine Kopie des Films bittet, ruft Professor Platan Sina und Dexio, die sich der Sache annehmen. Daraufhin verabschieden sich die beiden Männer voneinander und Flordelis sagt, die Welt verbessern zu wollen, weshalb alle auserwählten Menschen und Pokémon hart dafür arbeiten müssen.

In Nouvaria City beschwert sich Sannah, die sich mit Trovato und X hinter einer Häuserecke versteckt, im Wald geschlafen zu haben, wo sie nachts von wilden Pokémon gestört wurden. Trovato meint, sie seien dennoch schnell voran gekommen und haben den Nouvaria-Wald hinter sich gelassen. Sie sollten froh sein, sich Illumina City genähert zu haben, was Sannah nicht aufmuntert. Tierno kommt derweil von einem Einkauf zurück und zeigt eine Menge Getränke, Knabberzeug und Zeitschriften, wobei Trovato daran denkt, dass X seinen Gewinn vom Junior Pokal kaum verwendet hat und sie auf ihrer Reise zumindest keine Geldsorgen haben werden. Auch Y kommt nun hinzu, die in der Boutique einige Klamotten gekauft hat. Sie erklärt, nach der Begegnung in Aquarellia könnten sie kaum noch jemandem vertrauen und auch dass es ein Fehler war, ihre Namen in das Gästeregister des Hotels dort eingetragen zu haben. Zudem konnten die Frauen im roten Anzug X durch die Wellen-Signale seines Rings orten und Y nannte ihnen Primula als ihre Mutter. Deshalb hat Y die Kleidung gekauft, damit sie sich verkleiden. Zudem hat sie ihnen fünf Versprechen aufgeschrieben und wenn sie sich daran halten, werden sie die Gefahr minimieren können. Dann will sie den anderen die Kleider anlegen und gibt auch X welche, die er zu Ys Überraschung sofort anlegt. Sie dreht sich zu Kangama, um ihre Überraschung auszudrücken, als sie Igamaro aus dem Beutel heraus begrüßt. Zuerst erschreckt sich Y, doch dann freut sie sich, dass Kokanga sich mit Igamaro angefreundet hat. X hebt Igamaro jedoch wortlos aus dem Beutel heraus und bittet dann Trovato, mit ihm zu kommen. Die anderen glauben dazu, X wolle etwas über die Mega-Entwicklung heraus finden.

Auf Route 22 wird Kangama von einem Leufeo angegriffen und X versucht die Mega-Entwicklung zu aktivieren. Es geschieht jedoch nichts und so muss Kanga das Leufeo alleine vertreiben. Trovato notiert sich das Geschehene und fasst dann zusammen, was sie bereits wissen. So nennen ihre Gegner das Phänomen die Mega-Entwicklung und der Ring von X wird Mega-Ring genannt. Zudem wollten die Rotanzüge zunächst den Ring stehlen und dann Kokanga als Muster für ein Pokémon entführen, dass zur Mega-Entwicklung fähig ist. Zudem besitzt nicht nur X im Mega-Ring einen speziellen Stein, sondern auch Kangama trägt einen Stein, der ebenfalls mit der Mega-Entwicklung zu tun haben kann. Trovato bemerkt, dass X den Stein in seinem Ring wieder beklebt hat, wozu X erklärt, die Wellen-Signale verraten vielleicht gerade in diesem Moment ihre Position. Auch wenn sie sich verkleiden, werden sie so gefunden und das Klebeband drückt seine Unsicherheit darüber aus. Natürlich will er wissen, was es mit der Mega-Entwicklung auf sich hat, aber wenn dadurch wieder Kokanga ins Rampenlicht gedrängt wird, werden die Rotanzüge es vielleicht für ihre Zwecke nutzen wollen. Wenn er den Stein in seinem Ring leuchten sieht, hat er all diese Gedanken und so überklebte er ihn. Sannah meint, er könne ihn doch wegwerfen, aber X möchte das nicht. Neugierig fragt Trovato ihn, woher er den Ring eigentlich hat, als sich eine Stimme hinter ihnen meldet, die dasselbe erfahren möchte. Es ist Viola, denen die Kinder bereits in Escissia begegnet sind. Sie freut sich, dass alle wohlauf sind und erklärt dann, die Arenaleiterin der Stadt zu sein. Da sie das Gespräch unbeabsichtigt belauscht hat, erklärt sie, mit ihnen die Geheimnisse um die Geschehnisse in ihrer Heimat lösen zu wollen. Dazu lädt sie die fünf in ihre Arena ein, denn als Fotografin hat sie vielleicht Fotos, auf denen sich Hinweise verstecken könnten. An Y gerichtet meint Viola, dass sie ihre Abneigung gegen die Medien verstehe, aber es dennoch für ihre Pflicht hält, die Bevölkerung über Dinge aufklären zu wollen, für die sie sich interessiert. Y ist einverstanden und auch die anderen wollen Viola vertrauen. Nur Sannah wehrt sich und meint, dies sei gegen alles, was Y zuvor gepredigt habe. Wütend läuft sie weg, während die anderen mit Viola zur Arena gehen.

Enttäuscht entdeckt Sannah in einer Gasse der Stadt plötzlich ein Coiffwaff und glaubt, es sei ihres. Doch es gehört einem Stylisten, der Sannah sofort ein paar Schnitte an Coiffwaff zeigt. Da Coiffwaff-Stylistin Sannahs Traumberuf ist, will auch sie einen Schnitt versuchen und erhält dafür eine besondere Schere, die wie ein Schwert aussieht. Sannah versucht es damit, erkennt jedoch nicht, dass das Schwert in Wahrheit ein Gramokles ist und der Stylist Calluna, die Sannah in einer Illusion gefangen hat.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon

Rückblick

In anderen Sprachen: