Aktivieren

Smaragd (Pocket Monsters SPECIAL)

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Smaragd

ja エメラルド (Emerald)en Emerald

Smaragd (Manga).png
Informationen
Geschlecht männlich
Alter 11 (Im Smaragd Arc), 14 (Im Omega Rubin und Alpha Saphir Arc)
Region Hoenn
Trainer
Pokémon-Typ Trainer ohne best. Typ
Diese Person gibt es bisher nur im Manga.

Smaragd (* 31. Mai) ist wie Rubin und Saphir ein Hauptcharakter des „Pocket Monsters SPECIAL“-Manga aus Hoenn. Im Gegensatz zu den meisten Pokémon-Trainern hat Smaragd lange Zeit keine eigenen Pokémon und auch keine besondere Beziehung zu ihnen im Allgemeinen. Vielmehr liebt er Pokémon-Kämpfe, sodass er sich für die Kampfzone zunächst auch nur Pokémon von Kristall leiht. Von ihr und Professor Eich erhält er dabei neben dem Sammeln der Symbole durch Siege gegen die Kampfkoryphäen auch die Aufgabe, Jirachi einzufangen.

Charakter

Smaragd ist ein ziemlich freches Kind, das am liebsten alles auf eigene Art macht, und deshalb oft auf Ratschläge anderer Trainer pfeift. Am Anfang bringt ihm seine Frechheit viele Schwierigkeiten ein, da er sich sogar die Kampfkoryphäen zum Feind macht (besonders Brian und Tasso haben versucht ihn zu quälen) weil er mitten in der Eröffnung der Kampfzone vom Himmel über sie gefallen ist und sie alle vor den Augen der Reporter herausgefordert hat. Dazu hat er am Anfang der Smaragd Arc keine hohe Meinung über Pokémon: er meint, dass Pokémon nur gut zum Kämpfen sind, und dass er nicht die Pokémon, sondern die Kämpfe zwischen ihnen liebt. Er glaubt auch nicht an Werte wie Freundschaft, Vertrauen oder Partnerschaft zu den eigenen Pokémon, später aber wird Serenus ihn vom Gegenteil überzeugen.

Geschichte

Vergangenheit

Smaragd hat früher in der Pension von Viola City gelebt. Seinen Plan Pokémon Trainer zu werden hat er sich vorgenommen, nachdem er einmal zugesehen hat wie Kristall die drei Schneckmag gefangen hat, die die Pension angegriffen haben. Daher begibt er sich nach Dukatia City zu Professor Eich um ihn nach einen Pokédex zu fragen, wird von ihm aber abgelehnt, da dieser in ihm das Problemkind erkennt. Ihm wurde erzählt, dass Smaragd sich nicht mit Pokémon anfreunden kann, sich jetzt aber als ein großer Freund und Liebhaber der Pokémon bezeichnet. Später findet er in Hoenn ein Fragment der künstlich geschaffenen Grünen Kugel, die er auf seine Stirn gestellt hat. Dieses Fragment gibt ihm die Fähigkeit den Heimatort aller Pokémon sofort zu erkennen. Er trifft auf den Assistenten von Walter, der ihm wegen seiner kleinen Größe mechanische Körperteile konstruiert. Er wird ein guter Freund von Kristall.

Smaragd Arc

Zur Eröffnung der Kampfzone für Mitglieder der Presse erreicht Smaragd während VS. Mogelbaum mithilfe seiner Freunde Latias und Latios die Insel, auf der die Wettkämpfe stattfinden, um daran teilzunehmen. Kurz nach seiner Ankunft trifft er Todd, einen Fotografen, der über die Kampfzone berichten und deshalb Smaragd interviewen will. Plötzlich greift jedoch ein wildes Mogelbaum Todd an, weshalb er Smaragd um Hilfe bittet. Dieser nimmt seine Beruhigungspistole und kann das Mogelbaum so zur Ruhe bringen. Dann lässt Smaragd Todd wieder alleine, um den Ort zu suchen, an dem er sich für die Kampfzone anmelden kann.

In einem Korridor hat sich Smaragd schließlich auf der Suche verlaufen, begegnet in VS. Schlukwech dort aber Tasso, der auf Brutalanda fliegend gerade auf dem Weg zur Eröffnungszeremonie ist. Smaragd schwingt sich auf das Pokémon und glaubt, Tasso sei ein Mitarbeiter, der ihn zur Anmeldung fliegen könnte. Wütend versucht Tasso, den Jungen von seinem Pokémon zu werfen und es kommt zu einem Handgemenge, das Smaragd gewinnt. Er fesselt die Kampfkoryphäe und lässt sie zurück, während er selbst mit Brutalanda zum Kampffeld fliegt, auf dem Scott die anderen Koryphäen gerade der Presse vorstellt. Nachdem Smaragd mitten in die Veranstaltung geplatzt ist und verkündet hat, die Kampfzone bezwingen zu wollen, beendet Scott selbige und stellt Smaragd mit den anderen Koryphäen und einem tobenden Tasso zur Rede. Da er einen Wirbel bei den Medien verursacht hat, können sie ihn nun nicht mehr so einfach rausschmeißen und kommen zur Einigung, Smaragd die sieben Tage bis zur Eröffnung der Kampfzone für den normalen Publikumsverkehr Zeit zu lassen, alle Koryphäen zu besiegen und die Symbole zu gewinnen. Jede der Herausforderungen soll zudem von der Presse übertragen werden und die Koryphäen sind Feuer und Flamme, ihm vor den Augen aller die Leviten zu lesen. Smaragd ist mit den Bedingungen einverstanden.

Aufgrund der persönlichen Fehde will Tasso zuerst kämpfen, aber Kevin beansprucht dieses Recht für sich, sodass Smaragd am nächsten Tag in VS. Illumise die Kampffabrik herausfordert. Bevor er jedoch gegen Kevin antreten kann, muss er den Regeln der Fabrik nach erst 41 Kämpfe gegen virtuelle Trainer bestreiten und mit Leih-Pokémon gegen diese gewinnen. So beginnt in VS. Pinsir der Kampf gegen Kevin, der sein Flunkifer gegen Smaragds Geradaks einsetzt. Mit Power-Punch kann Flunkifer dem Normal-Pokémon großen Schaden zufügen, doch statt sein Pokémon zu opfern, wechselt Smaragd zu Pinsir. Kevin glaubt, damit umgehen zu können und befiehlt Flammenwurf. Stattdessen setzt Flunkifer aber seine zuvor bereits eingesetzte Attacke Eisenabwehr ein, da Geradaks zuvor Trickbetrug eingesetzt und so sein Wahlband an Flunkifer weitergegeben hat. Unfähig sich zu wehren muss Flunkifer so mitansehen, wie Pinsir es nach einem Schwerttanz ausknockt. Kevin ist von Smaragds Stärke beeindruckt und schickt dann Geowaz in den Kampf, das mit Steinhagel sein Gegenüber besiegen kann. Auch das wieder eingewechselte Geradaks zieht den Kürzeren, sodass Smaragd nur noch sein letztes Pokémon Gewaldro bleibt. Gewaldro ist zunächst aufgebracht, doch Smaragd beruhigt es wie schon Mogelbaum zuvor und besiegt daraufhin mit ihm Geowaz. Gegen Firnontor, das letzte Pokémon von Kevin, hat Smaragd während VS. Firnontor wiederum mehr Probleme, doch wie durch ein Wunder übersteht Gewaldro eine Eiseskälte und kann das Eis-Pokémon dann mit Eisenschweif besiegen. Smaragd erhält dadurch von Kevin das Kenntnissymbol und sie bereden noch einmal ihre Taktiken, während die Reporter auf Interviews pochen.

Nachdem Smaragd mit der Presse fertig ist, spricht er draußen mit Todd und zeigt ihm Gewaldros Ball, den er aus der Kampffabrik entwendet hat. Smaragd erklärt, dass Gewaldro deshalb wütete, weil jemand aus dem Publikum Gewaldro mit Giftstachel angegriffen hat. Um mehr zu erfahren, hat er Gewaldro deshalb gestohlen. Er ruft nun Latias und Latios, die ihm helfen, herauszufinden, dass Gewaldro entgegen der Fabriksregeln Level 51 besitzt und deshalb die Eiseskälte des Level 50 Firnontor überstanden hat. Er schlussfolgert, dass Gewaldro eigentlich kein Leih-Pokémon ist und möchte deshalb mehr in Erfahrung bringen.

Dazu kommt er zunächst jedoch nicht, da Tasso und Brian auftauchen, die beide als nächstes gegen Smaragd antreten möchten. Da er von beiden genervt ist, will Smaragd aber keinen bekämpfen und läuft vor ihnen davon. Mitten in der Dunkelheit der Nacht fangen die Koryphäen ihn, doch Smaragd hat keine Lust auf eine Auseinandersetzung, fesselt sie mit seinen mechanischen Armen und hängt sie an irgendwelche Pfosten, damit er in Ruhe schlafen kann. Am nächsten Tag während VS. Kirlia bemerkt Todd, dass Smaragd die Koryphäen an die Zähne der Kampfipitis gebunden hat. Auch Lotte sieht dies nun und holt die Männer herunter. Sie möchte Smaragd herausfordern und der Junge stimmt zu, sodass die Frau alles nötige vorbereiten und die Presse informieren möchte. Smaragd rennt indes zu einem PC, um sich von Kristall drei Pokémon für die Herausforderung zu leihen. Danach kehrt er zurück und beginnt seinen Lauf durch die Kampfipitis, wo er erst 139 Räume durchschreiten muss, bevor er Lotte bekämpfen darf. Die verschiedenen Herausforderungen kann Smaragd auch mit der Hilfe der Zofen, die Tipps zu den kommenden Räumen geben, bestehen und so in VS. Milotic den Kampf mit Lotte beginnen. Er wählt dabei Heiteira, während Lotte auf Vipitis setzt. Sie nutzt im Kampf Gift, um Heiteira zu schaden und Smaragd zum Wechsel auf Starmie zu zwingen, das sie mit ihrem eingewechselten Pottrott ebenfalls vergiften kann. Nachdem Starmie aber Pottrott besiegen konnte, will sie Smaragd mit unterschwelliger Beeinflussung dazu bringen, Starmie auszuwechseln und Gallopa in den Kampf zu bringen, damit sie mit Milotic kontern kann. Doch Smaragd verzichtet und bleibt bei Starmie, das Milotic aus dem Spiel nehmen kann, bevor es selbst durch die Vergiftung kampfunfähig wird. Gallopa muss nun gegen Vipitis kämpfen und scheint nach einigen Attacken besiegt, sodass Smaragd sein bereits geschwächtes Heiteira wieder in den Kampf rufen muss. Tatsächlich heilt Heiteira mit Vitalglocke und Weichei jedoch das noch nicht vollständig kampfunfähige Gallopa und so kann Smaragd nach Heiteiras Niederlage das Feuer-Pokémon als Ass aus dem Ärmel schütteln und so Vipitis besiegen. Lotte ist beeindruckt und überreicht Smaragd in VS. Pottrott das Lossymbol. Nach dem Sieg geht Smaragd mit Todd zusammen noch einmal die Kampfipitis ab, weil dort einige wilde Pokémon ähnlich wie Gewaldro in der Fabrik aufgebracht sind und er unter anderem ein Zwirrklop beruhigen möchte.

Am Abend dieses Tages möchte Todd mehr über den Verantwortlichen hinter den aufgebrachten Pokémon und dem Gewaldro erfahren, aber bevor Smaragd ihm antworten kann, erscheint Brian, der den Jungen zur Kampfpyramide bringt, damit er die Herausforderung dort startet. Brian ist der Meinung, Smaragd benötige mehr als 24 Stunden für die Pyramide, was sich bewahrheitet, denn obwohl Smaragd das Konzept der Pyramide für sich nutzen und einige Items sammeln kann, dauert es einen Tag, bis er in VS. Regirock Brian auf der Spitze des Gebäudes gegenübersteht. Während Smaragd mit Gewaldro beginnt, schickt Brian ihm Regirock entgegen. Der Golem setzt schnell eine Explosion ein und kann Gewaldro besiegen, doch Smaragd sendet Nockchan gegen Registeel in den Kampf und bearbeitet es mit Fausthieben. Ein Himmelhieb nimmt den Golem aus dem Spiel, bevor es selbst durch eine unbemerkte Vergiftung von Toxin zu Boden geht. So kommt es zum Einsatz der jeweils letzten Pokémon Regice und Tragosso, wobei Regice die besseren Karten hat und in VS. Regice gewinnt. Brian sieht sich als Sieger, aber in einem unbeobachteten Moment konnte Smaragd Gewaldro mit einem Beleber aus der Pyramide heilen und nun mit Eisenschweif den Kampf für sich entscheiden. Brian ist beeindruckt und überreicht Smaragd das Bravursymbol, als kurz darauf Todd und die anderen Koryphäen auftauchen.

Kurz zuvor wurde Kevin niedergeschlagen und alle Leih-Pokémon der Fabrik gestohlen, weshalb die Koryphäen Smaragd nun zur Rede stellen und erfahren wollen, ob er etwas damit zu tun hat. In VS. Farbeagle erzählt Smaragd ihnen deshalb, dass er eigentlich in der Kampfzone ist, um Jirachi für Professor Eich zu fangen, was scheinbar auch das Ziel des Diebes ist. Die Koryphäen glauben dem Jungen und folgen ihm und Todd deshalb in das Höhlenatelier, wo Jirachi als nächstes erscheinen soll. Nachdem sie eine Horde Farbeagle in der Höhle hinter sich gelassen haben, die die Koryphäen bekämpft haben, während Smaragd ihnen ausgewichen ist, entdecken sie das Legendäre Pokémon. Plötzlich erscheint jedoch auch ein Mann in Rüstung namens Guile Hideout, die wohl der Eindringlin in der Kampfzone ist. Schnell versucht Smaragd Jirachi mit einem Timerball zu fangen, aber der Verbrecher nutzt ein Schwert, um den Ball zu zerstören. Smaragd will weiter Jirachi fangen, weshalb Greta ihn zur Seite zieht. Sie findet es wichtiger, den Schwertträger zu bekämpfen, aber Smaragd folgt weiter seinem Auftrag. Anabel vereinbart deshalb mit Smaragd, dass er Jirachi fangen soll, während sie den Mann aufhält. In VS. Gehweiher (Teil 2) greift sie so mit Raikou an und kann Guile in einem elektrischen Gefängnis einsperren, während Smaragd einen Ball nach Jirachi wirft. Guile gelingt es mit seinem Schwert jedoch erneut, sich zu befreien, während sein Gehweiher den Ball abwehrt und die Koryphäen sowie Smaragd mit seinem Sirup am Boden festklebt. Mit einem Schwung seines Schwertes will er alles beenden, als sich Gewaldro sowie das wilde Mogelbaum und das wilde Zwirrklop, die Smaragd zuvor beruhigt hat, vor ihn und die anderen werfen. Die Pokémon sind ihm aus Loyalität gefolgt und wollen ihn beschützen, was auch funktioniert. Da Jirachi jedoch den Tumult zur Flucht nutzt, verlässt auch Guile Hideout die Szenerie kurz darauf.

Smaragd, Todd und die Koryphäen verlassen daraufhin das Höhlenatelier mit leeren Händen und gehen zum Kampfring, wo Smaragds nächster Kampf stattfinden soll und Scott die Presse bespaßt. In VS. Ninjatom (Teil 1) beginnt dort der Kampf zwischen Greta und Smaragd, der mit Skaraborn gegen Gewaldro startet. Skaraborn kann dabei einen Vorteil erlangen und gewinnt schließlich über die Wertung mit 5:1. Smaragds nächstes Pokémon ist Zwirrklop, das er mit Mogelbaum zusammen offiziell in sein Team aufgenomen hat. Als Geist hat Zwirrklop einen Typenvorteil gegenüber Skaraborn und kann dieses solange auskontern, bis erneut die Wertung den Sieger bestimmt und mit 4:2 für Zwirrklop entscheidet. Gretas folgendes Nachtara kann Zwirrklop zwar ausschalten, doch durch ein Irrlicht wird es dabei verbrannt und verliert dadurch gegen Mogelbaum mit einer 5:1-Wertung. Auch Greta greift so zu ihrem letzten Pokémon Ninjatom, das aufgrund von Wunderwache nur von sehr effektiven Attacken getroffen werden kann. Smaragd ist dies bewusst, allerdings beherrscht sein Mogelbaum eine solche Attacke und greift mit Steinhagel an. Nur durch Ausdauer übersteht Ninjatom den Angriff. Greta weiß, dass die Wertung nicht zu ihrem Vorteil ausfallen wird, deshalb will sie den Kampf so beenden und greift mit Solarstrahl an. ogelbaum kann dem Solarstrahl durch Anfeuerungsrufe seines Trainers aber widerstehen und nach drei Runden durch Schiedsspruch gewinnen. Greta überreicht Smaragd daraufhin das Grobsymbol und bringt ihn mit Todd zusammen zum Hotel, damit der Junge sich dort ausschlafen kann.

Am nächsten Tag trifft sich Smaragd während VS. Giflor vor dem Kampfstadion mit Tasso, damit er dort seine Herausforderung starten kann. Tasso zeigt dem Jungen die Massen an Trainern und Zuschauer, die extra für die Turniere im Stadion eingeschifft wurden und erklärt ihm das Turnierformat. Smaragd besiegt einige Trainer innerhalb der Herausforderung, bis er in einer Pause vor dem Stadion auf Rubin und Saphir trifft. Die beiden wurden von Professor Birk geschickt, um Smaragd bei seiner Mission zu unterstützen, doch der Junge lehnt die Hilfe ab. Rubin und Saphir geben aber nicht auf und nehmen ebenfalls im Kampfstadion teil, sodass sie mit Smaragd und Tasso schließlich im Halbfinale des finalen Turniers landen. Dabei muss Smaragd während VS. Kirlia gegen Rubin antreten, dessen Verhältnis zu seinen Pokémon Smaragd nicht nachvollziehen kann. Dennoch besiegt Smaragd ihn in VS. Gewaldro, wobei herauskommt, dass Smaragds Gewaldro tatsächlich das Geckarbor war, welches Professor Birk für Smaragd vorgesehen hatte. Da auch Tasso ins Finale vorgedrungen ist, muss Smaragd in VS. Glurak (Teil 1) gegen ihn antreten. Saphir und Rubin wirft er zuvor jedoch aus dem Stadion, da sie ihn nerven, und auch seine eigenen Pokémon will er für den Kampf gegen Tasso nicht benutzen, um ohne Emotion in den Kampf zu gehen. Wie sich zeigt, hat Smaragd mit Kristalls Pokémon Simsala und Metagross jedoch keine Chance, denn Tassos Glurak kann beide besiegen und Smaragd seine erste Niederlage zufügen.

Ohne ein Wort verlässt Smaragd das Stadion und begibt sich noch in VS. Glurak Teil 2) zum Kampfpalast, um gegen Serenus anzutreten. Serenus nimmt die Herausforderung an und meint, Smaragd müsse vorher nicht virtuelle Trainer bekämpfen, sondern könne ihn sofort herausfordern. Die Tatsache, dass Smaragd seinen Pokémon keine Befehle geben kann, verwirrt ihn jedoch. Smaragd solle die Pokémon einsetzen, denen er am meisten vertraut, weshalb er seine eigenen Pokémon wieder ins Team nimmt. Bevor sie ihren Kampf beginnen, erfahren Smaragd und Serenus, dass Guile Hideout Jirachi fangen konnte und sich nun im Duellturm befindet. Smaragd will gehen, um Jirachi zu befreien, lässt seine Pokémon aber zurück, damit sie alleine gegen Serenus kämpfen. Auf dem Weg zum Duellturm trifft er erneut Rubin und Saphir, deren Hilfe er nun annimmt. Gemeinsam erreichen sie den Turm, wo auch Kevin wartet, da er Anabel nicht erreichen konnte und sie deshalb sucht. Zusammen müssen sie einige Leih-Pokémon bekämpfen, die vom Stadion bereits zum Turm gegangen sind, wobei Smaragd während VS. Lapras vier der Pokémon beruhigt und mitnimmt. Flunkifer gibt er Kevin zum Kampf mit, während er selbst Pantimos, Mantax und Relaxo im Team behält. Die Trainer müssen sich nun durch die 70 Ebenen des Duellturms kämpfen, da Guile Hideout die Herausforderung gestartet hat und man ohne Kampf nicht weiter kommt. Auf der obersten Ebene trifft Smaragd schließlich auf Anabel, die von Guile kontrolliert wird und mit Raikou gegen Smaragd antritt. Während des Kampfes erscheint Latios am Fenster und bringt Smaragd seine Pokémon mit dem Seelensymbol zurück. Sie haben Serenus geschlagen und können nun von Smaragd eingesetzt werden. Doch Anabel kann der Kontrolle nicht mehr standhalten und bricht zusammen, weshalb sich Guile Hideout in VS. Schluppuck selbst zeigen muss. Rubin und Saphir vermuten unter dem Helm Serenus, doch Latios zeigt ihnen, dass Latias gerade bei Todd und Serenus ist. Die Koryphäe erzählt, die Blaue Kugel berührt zu haben und in den Augen von Guile Hideout ebenfalls gesehen zu haben, dass er die Blaue Kugel berührt hat. Tatsächlich bestätigt Guile dies, bevor er das Visier seines Helms öffnet und seine wahre Identität als Adrian preis gibt.

Seine Pokémon

Im Team

Smaragds Gewaldro.png Gewaldro 
Stufen: Geckarbor ⇒ Reptain ⇒ Gewaldro ⇔ Mega-Gewaldro
Debüt in VS. Flemmli
Laubklinge
Kugelsaat
Scanner
Egelsamen
Eisenschweif
Bodyslam
Power-Punch
Flora-Statue
→ Hauptartikel: Smaragds Gewaldro

Gewaldro sollte als Geckarbor eigentlich Smaragds Starter-Pokémon sein, doch aufgrund der Geschehnisse rund um Kyogre und Groudon landete es bei Heiko, der es aufzog, zu Reptain entwickelte und aufgrund von Rayquaza am Himmelturm wieder verlor. Es entwickelte sich alleine zu Gewaldro weiter und landete schließlich als Leih-Pokémon in der Kampffabrik. Dort wurde es von Smaragd eingesetzt und schließlich in sein Team aufgenommen, nachdem bewiesen wurde, dass es Professor Birks entwickeltes Geckarbor ist, das für Smaragd vorgesehen war. Mithilfe von Smarags Mega-Armreif kann des die Mega-Entwicklung zu Mega-Gewaldro auslösen.

Fähigkeit:  Notdünger 

Smaragds Mogelbaum.png Mogelbaum 
Stufen: Mogelbaum
Debüt in VS. Mogelbaum
Fußkick
Steinhagel
Konter
Mogelbaum erscheint erstmals, als Todd es versehentlich mit Wasser begießt. Wütend packt es den Reporter, wird dann aber von Smaragd beruhigt. Nach diesem Ereignis folgt Mogelbaum Smaragd und tritt seinem Team bei, nachdem es den Jungen mit Gewaldro und Zwirrklop zusammen im Höhlenatelier geschützt hat. Im Kampf sieht man es unter anderem im Kampfstadion, wo es ein Ursaring besiegt, sowie im Kampfpalast gegen Serenus. Nach dem finalen Kampf gegen Guile Hideout freundet sich Mogelbaum mit Golds Mogelbaum an. Im Omega Rubin und Alpha Saphir Arc ist es bei Smaragd, als dieser Saphir beim Training mit Rubins Kiru und ihrem Ruli.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 

Smaragds Zwirrklop.png Zwirrklop 
Stufen: Zwirrklop
Debüt in VS. Zwirrklop
Blizzard
Psychokinese
Irrlicht
Feuerschlag
Spukball
Finsterfaust
Zwirrklop war ein wildes Pokémon in der Kampfipitis, von dem Smaragd herausfand, dass es vom Pyroberg stammt. Wie Mogelbaum folgt es ihm nach der Begegnung und tritt seinem Team im Höhlenatelier bei. Es kämpft unter anderem im Kampfstadion und erreicht ein Unentschieden gegen Rubins Kiru. Später tritt es auch gegen Serenus im Kampfpalast an. Es hat ein solo Wesen.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 

Smaragds Relaxo.png Relaxo 
Stufen: Relaxo
Debüt in VS. Lapras
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Relaxo war ein Leih-Pokémon, das Kevin ihm überlässt, nachdem der Junge es beruhigte. Es kämpft im Duellturm und wird nach dem Kampf gegen Guile Hideout zu einem festen Bestandteil von Smaragds Team. Es freundet sich später mit Rots Relaxo an und erschuf mit ihm ein Ei, wie sich im HeartGold und SoulSilver Arc herausstellt.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 
Smaragds Pantimos.png Pantimos
Stufen: Pantimos
Debüt in VS. Lapras
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Auch Pantimos war ein Leih-Pokémon, das Kevin Smaragd gab, nachdem dieser es beruhigt hatte. Es kämpft im Duellturm und wird nach dem Kampf gegen Guile Hideout zu einem festen Bestandteil von Smaragds Team. Es freundet sich später mit Kristalls Pantimos an.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 
Smaragds Mantax.png Mantax 
Stufen: Mantax
Debüt in VS. Lapras
Aquawelle
Auch Mantax war ein Leih-Pokémon, das Kevin Smaragd gab, nachdem dieser es beruhigt hatte. Es kämpft im Duellturm und wird nach dem Kampf gegen Guile Hideout zu einem festen Bestandteil von Smaragds Team. Es freundet sich später mit Golds Mantax an.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 

Befreundet

Latias und Latios Manga.png Latias
Stufen: Latias
Debüt in VS. Mogelbaum
Nebelball
Eisstrahl
Smaragd ist mit Latias und Latios bereits befreundet, bevor er die Kampfzone herausfordert. Sie helfen dem Jungen bei seiner Aufgabe, die Kampfzone zu bezwingen und Jirachi zu fangen. Nachdem Smaragd sich mit den anderen Pokédex-Trägern angefreundet hat, kehren die beiden Pokémon zur Insel im Süden zurück. Im Omega Rubin und Alpha Saphir Arc kommen die beiden wieder, um Smaragd, Rubin und Saphir dabei zu helfen, Hoenn vor der Zerstörung durch einen Meteoriten zu bewahren.
Fähigkeit:  Schwebe 

Latias und Latios Manga.png Latios
Stufen: Latios
Debüt in VS. Mogelbaum
Scheinwerfer
Smaragd ist mit Latias und Latios bereits befreundet, bevor er die Kampfzone herausfordert. Sie helfen dem Jungen bei seiner Aufgabe, die Kampfzone zu bezwingen und Jirachi zu fangen. Nachdem Smaragd sich mit den anderen Pokédex-Trägern angefreundet hat, kehren die beiden Pokémon zur Insel im Süden zurück. Im Omega Rubin und Alpha Saphir Arc kommen die beiden wieder, um Smaragd, Rubin und Saphir dabei zu helfen, Hoenn vor der Zerstörung durch einen Meteoriten zu bewahren.
Fähigkeit:  Schwebe 

Hoopa PMS.png Hoopa
Stufen: Hoopa
Debüt in Episode 6
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Hoopa erscheint erstmals auf der Seewoge Malvenfroh, wo Smaragd ihm auch begegnet. Der Junge will gegen es kämpfen und es mit seiner Pistole beruhigen, scheitert aber. Obwohl Troy hinzukommt, um ihm zu helfen, kann Hoopa vorerst entkommen. Später erscheint es erneut, als Amalia die Seewoge Malvenfroh attackiert. Als Saphir versucht, vor Amalia zu fliehen, transportiert Hoopa das Mädchen weg. Daraufhin freundet es sich mit Smaragd an und veralbert ihn konstant, indem es seine Ringe dazu benutzt, seine Haare darin einzusaugen. Morton und Nathan manipulieren es später dazu, Groudon und Kyogre zu beschwören.
Fähigkeit:  Zauberer 

Geliehen

In der Kampffabrik


Von Kristall


Körperteile

Seine mechanischen Körperteile sind nicht nur dafür geschaffen ihn größer wirken zu lassen, sondern auch um ihm zu helfen:

  • Seine Arme sind ausdehnbar und haben kleine "Vasen", in denen er Erde aus jeder Ecke der Hoenn Region hat. Wenn ein Pokémon ihn bedroht wirbelt er die Erde um es herum, dieses wird sich nostalgisch zu seiner Heimat hingezogen fühlen und nicht mehr wütend sein.
  • Seine Beine sind voller Pokébälle aller Art (seine Items lagert er in einer Tasche).

Trivia

  • Smaragd ist der einzige Junge, der nach einer Zusatzedition benannt wurde, alle anderen sind Mädchen.
  • SmaragdeWikipedia icon.png sind die Geburtssteine des Mais, dem Monat, in dem Smaragd geboren wurde.
  • Sein Aussehen basiert wie das von Gelb nicht auf einem Spielcharakter.
  • Smaragd ist der erste Hauptcharakter, dessen erstes alleiniges Pokémon tatsächlich eine Starter-Pokémon bzw. dessen Entwicklung ist.
Smaragds Pokémon
Im Team: Pokémonicon 254.png Gewaldro Pokémonicon 185.png Mogelbaum Pokémonicon 356.png Zwirrklop Pokémonicon 143.png Relaxo Pokémonicon 122.png Pantimos Pokémonicon 226.png Mantax
Befreundet:

Pokémonicon 380.png Latias Pokémonicon 381.png Latios Pokémonicon 720.png Hoopa

Geliehen von
der Kampffabrik:

Pokémonicon 227.png Panzaeron Pokémonicon 111.png Rihorn Pokémonicon 289.png Letarking Pokémonicon 264.png Geradaks Pokémonicon 127.png Pinsir Pokémonicon 272.png Kappalores
Pokémonicon 314.png Illumise Pokémonicon 176.png Togetic Pokémonicon 002.png Bisaknosp Pokémonicon 301.png Enekoro Pokémonicon 170.png Lampi Pokémonicon 083.png Porenta
Pokémonicon 282.png Guardevoir Pokémonicon 253.png Reptain

Geliehen von Kristall:

Pokémonicon 242.png Heiteira Pokémonicon 078.png Gallopa Pokémonicon 121.png Starmie Pokémonicon 065.png Simsala Pokémonicon 231.png Phanpy Pokémonicon 292.png Ninjatom
Pokémonicon 107.png Ebipyon Pokémonicon 104.png Karapyon Pokémonicon 376.png Metagross

In anderen Sprachen: