Aktivieren

Der Kenner mit Spürsinn und das Auge des Kleoparda!

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Kenner mit Spürsinn und das Auge des Kleoparda!
ja ソムリエ探偵デント!大海原の密室!! (Sommelier Tantei Dent! Daikaigen no Misshitsu!!)
en Cilan and the Case of the Purrloin Witness!
BW125.jpg
Informationen
Episodennummer 784 (16.28 (Nummer innerhalb der Staffel) (Nummer innerhalb der Staffel) / BW125 (Nummer innerhalb der Generation))
Staffel Staffel 16
Jahr 2013
Erstausstrahlung JP 9. Mai 2013
Erstausstrahlung US 10. August 2013
Erstausstrahlung DE 13. September 2013
Dauer ca. 25 Minuten
Credits
Animationsteam Team Kato
Screenplay 藤田伸三 Shinzō Fujita
Storyboard 西田健一 Ken'ichi Nishida
Regisseur 西田健一 Ken'ichi Nishida
Animationsleitung 緒方厚 Atsushi Ogata
Musik
Deutsches Opening Was bleibt, sind du und ich
Englisches Opening It's Always You and Me
Japanisches Opening 夏めく坂道
Japanisches Ending 手をつなごう
Episodenbilder bei Filb.de

Der Kenner mit Spürsinn und das Auge des Kleoparda! ist die 125. Folge von Best Wishes! und die 784. Episode des Pokémon-Animes.

Handlung

Ash, Benny und Lilia sind auf einem anderen Kreuzfahrtschiff auf dem Weg durch die Decolor-Inseln und bemerken, dass sie noch viel Zeit totzuschlagen haben, bis dass sie die nächste Insel erreichen. Dann werden sie von Porter begrüßt, was Lilia verwirrt, da sie denkt, dass sie diesen auf dem Schiff, das sie zur Honiginsel gebracht hat, zurückgelassen hätten. Dieser Porter erklärt, dass dies sein Cousin war und Lilia erkennt, dass sich alle Porter ebenso wie alle Schwester Joys und Officer Rockys gleichen. Dann lädt Porter sie ein am Marine-Cup-Turnier teilzunehmen, bei welchem die Passagiere in Eins-gegen-Eins-Kämpfen gegeneinander antreten. Nach dem Turnier wird Frau Welligs Edelstein-Kollektion auf dem Schiff im Ballraum ausgestellt werden und zeigt zu der Dame, um die es geht. Benny scheint sie von irgendwoher zu kennen und Porter informiert sie, dass sie in ganz Einall für ihre Edelsteinsammlung bekannt sei und deshalb oft im Fernsehen auftritt.

Frau Wellig ruft ihr Felilou herbei und Benny erstarrt, da er Angst vor Felilou hat. Die Kinder stellen sich vor, obwohl Benny noch immer nervös ist. Frau Wellig erklärt, dass dieses momentan angespannt ist, seitdem sie das „Auge des Kleoparda“ bei sich hätte, einen besonders prächtigen Edelstein, den Lilia sehen will. Frau Wellig bringt die Truppe zu ihrem Raum, der von einem Kukmarda bewacht wird. Sie öffnet eine Truhe, die in der Mitte des Raumes auf einem Tisch steht, in dem sich die ganzen Edelsteine sind, die allesamt wundervoll aussehen. Schließlich zeigt sie auch das „Auge des Kleoparda“, welcher genauso aussieht wie ein Auge eines Kleoparda. Wellich erklärt, dass es in Einall wirklich seltene Edelsteine gäbe und dies ihr großartigster Fund sei, doch Felilou scheint von diesem abgeneigt zu sein. Felilou verlässt in diesem Moment sauer den Raum, was Benny vermuten lässt, dass es spürt, dass Wellich sich mehr um den Edelstein als sich um es sorgt. Dann erscheint ein gut angezogener Mann, der sich an Kukmarda vorbeidrängt. Porter stellt ihn als Herr Küste vor, der ebenfalls Edelsteinsammler ist und Frau Welligs „Auge des Kleoparda“ lobt, doch diese legt Edelstein wieder zurück. Sie erklärt, dass sie ihn ausstellen wird, woraufhin Herr Küste sagt, dass er ihn in seinen Besitz bringen wird, da er auch „das Kanivanha der Edelstein-Sammler“ genannt wird. Stolz lacht er und verlässt den Raum und Kukmarda schlägt ihm wütend die Tür gegen das Gesicht. Lilia verleiht ihrem Unbehagen Mr. Shaws gegenüber Ausdruck, woraufhin Porter betont, dass er ein Sammler ist, der seine Edelsteine der Öffentlichkeit vorenthält.

Dann beginnt das Turnier und Lilia tritt gegen Teako an, der ein Gelatini einsetzt, was Lilia und Milza in Angst versetzt. Ash feuert sie an, während Benny bemerkt, dass Lilias ganze Hoffnung auf Milza liegt, da sie nur ein Pokémon einsetzen kann. Dann sieht er Felilou die Treppen hinauflaufen und erschaudert vor Angst. Währenddessen läuft ein Mann mit Mantel an Frau Welligs Kukmarda vorbei und schaut es an, bevor er weitergeht. Lilia befiehlt Kratzer, dem Gelatini mit Doppelteam ausweicht, was Milza überrascht. Dann fordert Lilia Drachenwut, um alle Kopien zu zerstören, doch das richtige wird nicht getroffen. Teaque lässt Eisstrahl einsetzen und Milza friert ein, sodass Lilia aus dem Turnier ausscheidet. Ash will unbedingt gewinnen. Während die Kämpfe auf dem Bildschirm gezeigt werden, geht Frau Wellig zu Porter und sagt ihm, dass Felilou verschwunden sei und dieser will ihr helfen es wieder zu finden. Felilou hat den Raum, in dem die Edelsteine liegen durch die Lüftungsschächte erreicht und geht sofort wieder.

Das Turnier geht weiter und Ash besiegt ein Strepoli und ein Zapplalek, während Teako ein Hutsassa schlägt, sodass sie im Finale aufeinander treffen. Zu aller Überraschung ruft Teako ein Voltula aus seinem Ball und erklärt, dass er von vorne herein geplant habe, dies im Finale zu verwenden. Ash ist begeistert von der Aussicht auf einen Elektrokampf und schickt Pikachu in den Kampf. Währenddessen wollen Proter und Frau Wellig nachsehen, ob Felilou im Edelsteinraum ist. Voltula und Pikachu setzen beide Donnerblitz ein. Auf ein Zeichen Teakos schwächt Voltula seine Attacke ab und der kombinierte Angriff fliegt zu dem Elektrosystems des Schiffs. Es kommt kurzzeitig zu einem Stromausfall, sodass alle Lichter, Kameras etc. ausgehen. Ein Roselia erscheint vor dem Kukmarda und bringt es mit Schlafpuder zum Einschlafen. Es gehört Herr Küste, der es lobt, bevor er den Raum betritt. Der Strom geht wieder an, sodass das Turnier weitergeht. Porter und Frau Wellig entdecken Kukmarda auf dem Boden liegend, bevor sie Herr Küstes Schrei hören und den Raum betreten. Er erklärt, dass das „Auge des Kleoparda“ gestohlen wurde, weshalb Frau Wellig zusammenbricht. Felilou rennt an allen vorbei und aus dem Raum heraus. Teako befiehlt derweil Ampelleuchte, aber Pikachu weicht aus und besiegt es mit Eisenschweif. Ash wird zum Sieger erklärt, als Felilou herbeikommt und Teako anspringt. Ash entfernt es von dem Mann, doch es fliegt in Benny Arme, der aus Angst aufschreit.

Porter informiert die Kinder von dem Diebstahl und Kukmarda ist traurig, dass es den Edelstein nicht beschützen konnte, wird von seiner Trainerin aber aufgemuntert. Porter erklärt, dass die Crew bereits den Täter sucht und Benny wechselt zu seiner Detektiv-Kenneridentität, was Lilia ganz und gar nicht gefällt, und schlägt vor Herr Küste zu befragen, da er der Haupttatverdächtige ist. Der Kapitän fragt ihn aus und erfährt, dass Herr Küste den Raum nur betreten wollte, um sich das Auge nochmals anzusehen, aber nicht um es zu stehlen. Dann zeigt der Kapitän das Video eines Überwachungskamera, die er in dem Raum installiert hat und man sieht erst die geschlossene Truhe und dann die offene, vor der Herr Küste steht, ohne das „Auge des Kleoparda“ dort drinnen. Panisch erklärt der Verdächtige, dass der Stein bereits zuvor fehlte. Der Kapitän fordert trotzdem, dass der Mann in dem Raum festgehalten wird, während die Untersuchungen fortgesetzt werden. Im Ausstellungssaal ist Lilia davon überzeugt, dass Herr Küste schuldig ist. Porter berichtet jedoch, dass der Edelstein nicht bei seinen Sachen gefunden werden konnte. Lilia vermutet, dass er irgendwo anders versteckt worden sein muss, doch Benny sagt, dass sie nicht zu voreilig Schlüsse ziehen sollte. Der Täter könnte jemand anders sein ... auch wenn er absolut keine Ahnung habe wer. Er geht nochmals alles in seinem Kopf durch, sieht dann aber Felilou neben ihm stehen und ihn anstarren, sodass er Angst bekommt. Wütend zeigt es ihm etwas und Ash vermutet, dass es etwas weiß.

Außerhalb Teakos Raum sagt dieser, dass er nicht wisse, wo das Juwel sein, da er am Turnier teilgenommen habe. Felilou knurrt ihn an, doch der Mann lehnt weitere Fragen ab und schließt die Türe. Porter bestätigt sein Alibi und betont, dass er den Stein gestohlen haben könne. Benny fragt sich, ob der Stromausfall und der Diebstahl mit einander in Verbindung stünden und zurück im Raum erkennt er einen nassen Fleck auf dem Boden neben der Truhe, sodass ihm alles klar wird. Auf dem Kampffeld haben sich alle versammelt und Benny löst den Fall. Auf seine Frage hin, bestätigt Felilou vor dem Diebstahl im Raum gewesen zu sein, was Porter auch gesehen hat. Felilou wisse wer der Dieb sei und sei durch das Belüftungssystem hinein und durch die Tür hinausgekommen. In den Raum folgt ihm ein anderes Pokémon, nachdem es zum Stromausfall gekommen war. Dieses nahm den Stein, bevor Herr Küste den Diebstahl bemerkt habe. Benny fragt dann Teako, ob er eine Idee habe und dieser sagt, dass er nichts mit dem Raub zu tun habe, woraufhin Benny erklärt, dass ein Wasser- oder Eistyp einen Schlüssel geformt haben muss, um die Truhe zu öffnen, was auch den nassen Fleck neben dieser erklärt, der durch den geschmolzenen Schlüssel entstanden sein muss. Teako gibt zu ein Gelatini zu besitzen, erklärt aber, dass er im Turnier gekämpft hat. Benny sagt, dass er statt Gelatini aber Voltula benutzt habe, welches auch den Stromausfall verursacht hat. Er beschuldigt Teako das Turnier als Alibi genutzt zu haben, während Gelatini auf seinen Befehl hin den Diebstahl beging. Alle sind geschockt und Felilou knurrt den Mann an, doch dieser lacht laut und gibt alles zu. Er lobt Benny und befiehlt Gelatini mit Blizzard anzugreifen, nachdem dieses ihm den Stein übergeben hat. Dann greift der Mann mit Mantel ein und ruft ein Fukano, welches die Gauner ausknockt. Felilou demaskiert Teako und der Mann mit dem Mantel erklärt, dass er ein langgesuchter Edelsteindieb sei. Er zeigt seinen Ausweis und stellt sich als Sonderermittler Strömer vor. Er kam an Bord, um den Mann zu fassen, da er von seinem Plan erfahren hat.

Nach der Festnahme schauen sich alle im Ballraum Frau Welligs Edelsteine an und Herr Küste entschuldigt sich nochmals für alles bei ihr und gibt zu, dass es eine gute Idee sei, Edelsteine auszustellen, damit sich auch andere an ihnen erfreuen. Er dankt auch Benny für das Beweisen seiner Unschuld, doch dieser sagt, dass Felilou zu danken sei. Ash erkennt, dass dieses wieder verschwunden ist. Frau Wellig und die Kinder sehen, wie es draußen herumläuft, bevor es dann in die Arme seiner Besitzerin springt. Ash sagt, dass es sich wirklich um sie sorgt und Benny stimmt zu, da es alles getan habe, um den Fall zu lösen.

Ash fragt nun, ob Bennys Phobie Felilou gegenüber sich gelegt haben könnte, doch der Kenner bezweifelt dies. Lilia fragt nach dem Grund für seine Furcht und Benny beginnt die Erklärung, doch dann sieht man nur das Schiff und hört dessen Horn, bevor man sieht, dass Ash und Lilia wegen seiner Erklärung ganz geschockt sind, womit die Episode endet.

Debüts

Pokémon

Charaktere

Menschen

Pokémon

Synchronsprecher

Charakter Synchronsprecher
Hauptcharaktere
Ash Caroline Combrinck
Lilia Marieke Oeffinger
Benny Tim Schwarzmaier
Wichtige Nebencharaktere
Porter Jakob Riedl
Frau Wellig Anita Höfer
Herr Küste Dieter Memel
Teako Roman Wolko
Sonderermittler Strömer Jochen Bendel
Kapitän Manfred Trilling
Schiedsrichter Benedikt Gutjan
Pokémon
Pikachu Ikue Ōtani
Milza Farina Brock
Kukmarda Gerhard Jilka
Sonstige
Erzähler Manfred Trilling

Trivia

Es ist Roselia!