Dai Panic! Sakuragi Park!!: Unterschied zwischen den Versionen

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Zeile 30: Zeile 30:
 
Derweil versucht Traunfugil [[Parasek (Anime)|Parasek]] aus Spaß zu erschrecken, wird dafür aber attackiert. Währenddessen knurrt Ganovils Magen, sodass es Flampivian attackiert, da es mit [[Hitzekoller]] wegschleudert. Traunfugil und Ganovil stoßen gegeneinander, nachdem sie [[Sichlor (Anime)|Sichlor]]s [[Luftschnitt]] ausgewichen sind und bilden ein Team.<br>Unberührt von dem Konflikt schlafen Gohs drei [[Panekon (Anime)|Panekon]], um Energie zu sparen, und leuchten auf, da sie kurz vor ihrer [[Entwicklung]] stehen.
 
Derweil versucht Traunfugil [[Parasek (Anime)|Parasek]] aus Spaß zu erschrecken, wird dafür aber attackiert. Währenddessen knurrt Ganovils Magen, sodass es Flampivian attackiert, da es mit [[Hitzekoller]] wegschleudert. Traunfugil und Ganovil stoßen gegeneinander, nachdem sie [[Sichlor (Anime)|Sichlor]]s [[Luftschnitt]] ausgewichen sind und bilden ein Team.<br>Unberührt von dem Konflikt schlafen Gohs drei [[Panekon (Anime)|Panekon]], um Energie zu sparen, und leuchten auf, da sie kurz vor ihrer [[Entwicklung]] stehen.
  
Ash und Goh erreichen den Teich, wo ein weiterer Streit ausbricht. Sichlor kontert Flampivians Attacke und sendet sie in Richtung der schlafenden Panekon. Gerade noch rechtzeitig taucht Golgantes auf und blockiert die Attacke. Das Siegel auf seiner Brust löst sich und seine unbändige Kraft wird freigesetzt. Ein roter Lichtstrahl wird in den Himmel ausgesandt, sodass dunkle Wolken entstehen und ein Platzregen eintritt. Goh vermutet, dass Golgantes [[Regentanz]] verwendet hat, doch Ash denkt anders und nutzt sein [[Smart-Rotom]], durch das die Trainer erfahren, dass sich das Siegel gelöst hat und Golgantes nun unkontrollierbare Kraft habe. Besorgt laufen sie los, um es zu stoppen. Golgantes Freunde kommen mit dem Siegel herbei und bieten ihre Hilfe an. Ash und Goh wollen Golgantes ablenken, während die Pokémon, darunter etwa [[Tragosso (Anime)|Tragosso]] und [[Raffel (Anime)|Raffel]] das Siegel wieder anbringen. Pikachu verwendet [[Eisenschweif]] und Kickerlo [[Glut]]. Auch Riolu will helfen, doch seine [[Kampf]]-Attacken zeigen keine Wirkung. [[Porenta (Anime)|Porenta]] und Tragosso platzieren das Siegel, sodass Golgantes wieder in seine normale Form zurückkehrt. Das Unwetter hält dennoch an.
+
Als die Nacht einbricht haben Ash und Goh ihr Lager aufgeschlagen. Sie legen einige Futterspuren aus, Goh und Kickerlo übernehmen die erste Nachtwache, doch der Köder wird nicht angerührt. Ash, Pikachu und Riolu sind später an der Reihe, doch auch in ihrer Schicht passiert nichts. Am Morgen sehen Ash und Goh jedoch geschockt, dass das Futter fort ist und dass die Käfer- und Normal-Pokémon miteinander streiten. [[Omot (Anime)|Omot]] und [[Smettbo (Anime)|Smettbo]] verwenden [[Stachelspore]], woraufhin Sleima mit [[Giftwolke]] kontert. Die Spannung steigt, doch [[Ashs Dragoran]] greift ein, um scheinbar dazwischen zu gehen. Es schnappt sich jedoch Goh und Ash und bringt sie zum Aussichtspunkt, von dem sie sich einen Überblick über die Situation machen sollen. [[Tragosso (Anime)|Tragosso]] und [[Raffel (Anime)|Raffel]] informieren die Gruppe rund um Golgantes über die Situation und die Pokémon wollen eingreifen. Während Flampivian angreift, blockiert Sichlor den Angriff, sodass der Mut der Käfer-Pokémon steigt. Flampivian und seine Freunde fliehen zum Teich, wo sie von Ganovil und Traunfugil gestoppt werden. Das ungleiche Duo jagt seinen Opfern Angst ein, indem Ganovil vorgibt einen Baumstamm zu zerstören, der zuvor bereits durch Sichlors Attacke gefällt wurde. Während die beiden Pokémon über den Streich lachen, erscheinen die Käfer-Pokémon. Flampivian und Co. sind verängstigt und schubsen Ganovil voran, damit dieses seine Stärke demonstriert. Traunmagil und Ganovil schließlich sich aber dann Sichlor und seinen Freunden an. Omots und Smettbos Stachelspore attackiert nicht nur Flampivians Gruppe, sondern wirkt sich auch auf den Teich aus. Die Wasser-Pokémon schlagen zurück und [[Jugong (Anime)|Jugong]] setzt zur Warnung [[Eisstrahl]] ein. Die Spannung kommt so zum Höhepunkt.
 +
 
 +
Ash und Goh erreichen den Teich, wo die Schlacht begonnen hat: Sichlor kontert Flampivians Attacke und sendet sie in Richtung der schlafenden Panekon. Gerade noch rechtzeitig taucht Golgantes auf und blockiert die Attacke. Das Siegel auf seiner Brust löst sich und seine unbändige Kraft wird freigesetzt. Ein roter Lichtstrahl wird in den Himmel ausgesandt, sodass dunkle Wolken entstehen und ein Platzregen eintritt, der den durch den Park fließenden Bach zu einem reißen Strom anwachsen lässt. Goh vermutet, dass Golgantes [[Regentanz]] verwendet hat, doch Ash denkt anders und nutzt sein [[Smart-Rotom]], durch das die Trainer erfahren, dass sich Golgantes’ Siegel gelöst hat und dieses nun unkontrollierbare Kraft habe. Besorgt laufen die Jungen los, um es zu stoppen. Golgantes Freunde kommen mit dem Siegel herbei und bieten ihre Hilfe an. Ash und Goh wollen Golgantes ablenken, während die Pokémon das Siegel wieder anbringen wollen. Pikachu verwendet [[Eisenschweif]] und Kickerlo [[Glut]]. Auch Riolu will helfen, doch seine [[Kampf]]-Attacken zeigen keinerlei Wirkung. [[Porenta (Anime)|Porenta]] und Tragosso platzieren das Siegel, sodass Golgantes wieder in seine normale Form zurückkehrt. Das Unwetter hält dennoch an.
  
 
Goh macht sich wegen seiner Panekon Sorgen, die sich aufgrund der Wetterbedingungen nicht entwickeln können. Außerdem droht die Staumauer zu brechen und den Rest des Parks zu Überfluten. Der Baum, an dem die Panekon hängen, beginnt sich zu biegen, sodass Golgantes und [[Ashs Dragoran]] losstürmen, um ihn festzuhalten. Die anderen Pokémon legen ihre Streitigkeiten bei und helfen auch alle mit. Bald beginnen die Panekon zu strahlen und erscheinen als [[Pudox (Anime)|Pudox]] wieder. Gemeinsam verwenden sie [[Sonnentag]], wodurch die Wolken verschwinden und die Sonne wieder strahlt.
 
Goh macht sich wegen seiner Panekon Sorgen, die sich aufgrund der Wetterbedingungen nicht entwickeln können. Außerdem droht die Staumauer zu brechen und den Rest des Parks zu Überfluten. Der Baum, an dem die Panekon hängen, beginnt sich zu biegen, sodass Golgantes und [[Ashs Dragoran]] losstürmen, um ihn festzuhalten. Die anderen Pokémon legen ihre Streitigkeiten bei und helfen auch alle mit. Bald beginnen die Panekon zu strahlen und erscheinen als [[Pudox (Anime)|Pudox]] wieder. Gemeinsam verwenden sie [[Sonnentag]], wodurch die Wolken verschwinden und die Sonne wieder strahlt.

Version vom 30. Juni 2020, 19:02 Uhr

ja 大パニック!サクラギパーク!!
PM023.jpg
Informationen
Episodennummer 1110 (23.23 / PM023)
Staffel Staffel 23
Jahr 2020
Erstausstrahlung JP 7. Juni 2020
Erstausstrahlung US nicht bekannt
Erstausstrahlung DE nicht bekannt
Dauer ca. 25 Minuten
Episodenbilder bei Filb.de

Dai Panic! Sakuragi Park!! (大パニック!サクラギパーク!!) ist die 23. Folge von Pokémon Reisen: Die Serie und die 1110. Episode des Pokémon-Animes. Infolge der COVID-19-PandemieWikipedia icon.png wurde die Ausstrahlung des Pokémon-Anime zunächst auf unbestimmte Zeit pausiert.[1]. Nach siebenwöchiger Pause wurde die Ausstrahlung schließlich am 7. Juni 2020 fortgesetzt.[2]

Handlung

Spoiler-Warnung:
Im nachfolgenden Abschnitt werden Details aufgeführt, die den Spaß beim Anschauen dieser Folge beeinträchtigen können.

Wichtige Ereignisse

Inhaltsangabe

Ein neuer Morgen bricht im Kirsch-Institut an und Goh und Kickerlo füttern und putzen gemeinsam die anderen Pokémon. Nachdem er Wiesor und Damhirplex gebürstet hat, bietet Goh seinem Starter-Pokémon ebenfalls an es zu bürsten, doch dieses geht sofort weg. Währenddessen trainieren Ash und Riolu den Einsatz von Vakuumwelle. Dabei nutzt Pantimi seine Pyschoattacken, um sich mit Schilden vor der Attacke zu schützen. Schließlich wird die Einheit abgebrochen, als Goh Ash daran erinnert, dass er auch bei der Versorgung der Pokémon helfen soll. Ash rennt herbei und entschuldigt sich dafür es vergessen zu haben. Er stimmt zu, dass er die Aufgabe übernimmt, die noch auszuführen ist - so muss er Flampivians Zähne putzen.

Gohs Bibor fliegt herum und entdeckt einen leeren Futternapf, sodass es kein Frühstück erhält. Es weckt das schlafende Myrapla und Nidoran♀, um Antworten zu erhalten. Diese versuchen die Situation aufzuklären, doch Bibor ist zu sehr verärgert und hungrig, um zuzuhören. Es beginnt mit seinen Stacheln herumzuwedeln und Damhirplex und Nidoran♂ gehen dazwischen, um die Pokémon vor Bibor zu verteidigen. Ash kommt hinzu und erkennt schnell, dass Bibor noch hungrig sein muss.
Derweil muss Goh dazwischen gehen, als Sleima, dessen Futternapf ebenfalls leergefressen wurde, ebenso Gohs andere Pokémon attackiert. Ash und Goh kommen wieder zusammen und erstatten sich gegenseitig Bericht: Alle Futternäpfe sind leer.

Einige Tage gehen vorüber und das im Kirsch-Institut verteilte Futter verschwindet in großer Geschwindigkeit aus den Futternäpfen. Ash und Goh beobachten die Lage über die Sicherheitsmonitor und sich besorgt, da die Aggression zwischen den Pokémon immer weiter zunimmt. Ash vermutet, dass Gengar den anderen Pokémon einen Streich spielen könnte, woraufhin es hinter ihm erscheint und ihn mit Spukball angreift. Professor Kirsch ist fasziniert und erklärt, dass die Pokémon auch in ihrem hier begrenzten Lebensraum eigene Gemeinschaften herausgebildet haben. Die Wasser-Pokémon haben etwa den Teich bevölkert, eine Gruppe Pokémon hat sich zu Golgantes gesellt, während Traunfugil und Ganovil wieder alleine bleiben. Außerdem stellt er fest, dass die große Gruppe Käfer-Pokémon am häufigsten mit den Gift- und Normal-Pokémon aneinandergeraten. Ash and Goh entscheiden den Konflikt zu lösen und wollen deshalb im Park übernachten, um den Täter auf frischer Tat zu ertappen.

Derweil versucht Traunfugil Parasek aus Spaß zu erschrecken, wird dafür aber attackiert. Währenddessen knurrt Ganovils Magen, sodass es Flampivian attackiert, da es mit Hitzekoller wegschleudert. Traunfugil und Ganovil stoßen gegeneinander, nachdem sie Sichlors Luftschnitt ausgewichen sind und bilden ein Team.
Unberührt von dem Konflikt schlafen Gohs drei Panekon, um Energie zu sparen, und leuchten auf, da sie kurz vor ihrer Entwicklung stehen.

Als die Nacht einbricht haben Ash und Goh ihr Lager aufgeschlagen. Sie legen einige Futterspuren aus, Goh und Kickerlo übernehmen die erste Nachtwache, doch der Köder wird nicht angerührt. Ash, Pikachu und Riolu sind später an der Reihe, doch auch in ihrer Schicht passiert nichts. Am Morgen sehen Ash und Goh jedoch geschockt, dass das Futter fort ist und dass die Käfer- und Normal-Pokémon miteinander streiten. Omot und Smettbo verwenden Stachelspore, woraufhin Sleima mit Giftwolke kontert. Die Spannung steigt, doch Ashs Dragoran greift ein, um scheinbar dazwischen zu gehen. Es schnappt sich jedoch Goh und Ash und bringt sie zum Aussichtspunkt, von dem sie sich einen Überblick über die Situation machen sollen. Tragosso und Raffel informieren die Gruppe rund um Golgantes über die Situation und die Pokémon wollen eingreifen. Während Flampivian angreift, blockiert Sichlor den Angriff, sodass der Mut der Käfer-Pokémon steigt. Flampivian und seine Freunde fliehen zum Teich, wo sie von Ganovil und Traunfugil gestoppt werden. Das ungleiche Duo jagt seinen Opfern Angst ein, indem Ganovil vorgibt einen Baumstamm zu zerstören, der zuvor bereits durch Sichlors Attacke gefällt wurde. Während die beiden Pokémon über den Streich lachen, erscheinen die Käfer-Pokémon. Flampivian und Co. sind verängstigt und schubsen Ganovil voran, damit dieses seine Stärke demonstriert. Traunmagil und Ganovil schließlich sich aber dann Sichlor und seinen Freunden an. Omots und Smettbos Stachelspore attackiert nicht nur Flampivians Gruppe, sondern wirkt sich auch auf den Teich aus. Die Wasser-Pokémon schlagen zurück und Jugong setzt zur Warnung Eisstrahl ein. Die Spannung kommt so zum Höhepunkt.

Ash und Goh erreichen den Teich, wo die Schlacht begonnen hat: Sichlor kontert Flampivians Attacke und sendet sie in Richtung der schlafenden Panekon. Gerade noch rechtzeitig taucht Golgantes auf und blockiert die Attacke. Das Siegel auf seiner Brust löst sich und seine unbändige Kraft wird freigesetzt. Ein roter Lichtstrahl wird in den Himmel ausgesandt, sodass dunkle Wolken entstehen und ein Platzregen eintritt, der den durch den Park fließenden Bach zu einem reißen Strom anwachsen lässt. Goh vermutet, dass Golgantes Regentanz verwendet hat, doch Ash denkt anders und nutzt sein Smart-Rotom, durch das die Trainer erfahren, dass sich Golgantes’ Siegel gelöst hat und dieses nun unkontrollierbare Kraft habe. Besorgt laufen die Jungen los, um es zu stoppen. Golgantes Freunde kommen mit dem Siegel herbei und bieten ihre Hilfe an. Ash und Goh wollen Golgantes ablenken, während die Pokémon das Siegel wieder anbringen wollen. Pikachu verwendet Eisenschweif und Kickerlo Glut. Auch Riolu will helfen, doch seine Kampf-Attacken zeigen keinerlei Wirkung. Porenta und Tragosso platzieren das Siegel, sodass Golgantes wieder in seine normale Form zurückkehrt. Das Unwetter hält dennoch an.

Goh macht sich wegen seiner Panekon Sorgen, die sich aufgrund der Wetterbedingungen nicht entwickeln können. Außerdem droht die Staumauer zu brechen und den Rest des Parks zu Überfluten. Der Baum, an dem die Panekon hängen, beginnt sich zu biegen, sodass Golgantes und Ashs Dragoran losstürmen, um ihn festzuhalten. Die anderen Pokémon legen ihre Streitigkeiten bei und helfen auch alle mit. Bald beginnen die Panekon zu strahlen und erscheinen als Pudox wieder. Gemeinsam verwenden sie Sonnentag, wodurch die Wolken verschwinden und die Sonne wieder strahlt.

Die Mägen aller knurren nun, sodass Ash und Goh Futter verteilen. Die Jungen sind froh, dass sich die Streitigkeiten gelegt haben und sich beeindruckt, wie alle zusammengearbeitet haben, um den Panekon zu helfen. Ein Erdrutsch führt dazu, dass die Kinder auf einen riesigen Futtervorrat stoßen. Der Futterdieb, der sich als Raffel offenbart, kehrt dorthin zurück, um weiteres Futter dort zu verstecken. Goh ist überrascht und sein Pokédex gibt preis, dass dieses Verhalten typisch für Raffel sei. Ash und Goh entscheiden die Futterportionen zu vergrößern, damit es seine Vorräte sammeln kann und die anderen Pokémon gleichzeitig genug Futter haben, womit die Episode endet.

Debüts

Keine Personen oder Pokémon haben in dieser Episode ihren ersten Auftritt.

Charaktere

Menschen

Pokémon

Trivia

  • Owei ist das einzige bisher von Goh gefangene Pokémon, das in dieser Episode keinen Auftritt hat.

Einzelnachweise