Aktivieren

Kristall (Pocket Monsters SPECIAL)

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambig.png Dieser Artikel behandelt den Charakter Kristall aus dem Manga. Für die Edition Kristall siehe Pokémon Kristall.
Kristall

ja クリスタル (Crystal)en Crystal

Kristall (manga).png
Informationen
Geschlecht weiblich
Alter 11 (Im Gold, Silber und Kristall Arc), 13 (Im Smaragd Arc), 16 (Im HeartGold und SoulSilver Arc)
Region Johto
Begegnung Viola City
Familie Mutter
Trainer
Pokémon-Typ Trainer ohne best. Typ
Diese Person gibt es bisher nur im Manga.

Kristall ist ebenso wie Gold und Silber ein Protagonist des Pocket Monsters SPECIAL-Manga und Pokédex-Träger aus Johto sowie das Pendant zu Krista bzw. Lyra in den Spielen.

Aufgrund ihres Talentes, aus den verschiedenen Pokébällen immer passend für jedes Pokémon zu wählen und sie dann mit ihren Beinen gezielt zu schießen, wird sie „Catcher“ (jap. 捕える者, engl. Capturer, zu deutsch Fänger) genannt. Dieses besondere Talent kommt daher, dass sie sich fünf Jahre vor Beginn ihrer Reise auf dem Kesselberg beide Arme gebrochen hatte und für einen Monat nur die Füße benutzen konnte. Dadurch lernte sie statt mit ihren Händen mit ihren Füßen Bälle zu verschießen und Pokémon zu fangen.

Durch ihre Fähigkeit wird sie von Professor Eich gebeten, den Pokédex mit Daten zu füllen und dafür alle Pokémon in Johto zu fangen, was ihr schließlich auch gelingt. Sie sammelt die Daten aller 251 Pokémon aus Kanto und Johto, indem sie alle nicht-legendären Pokémon fängt und zudem die Daten ihres Pokédex' mit denen der anderen Pokédex-Träger austauscht. Später gelingt es ihr auch, die Daten aller Hoenn-Pokémon zu sammeln, sodass Smaragd sich einige ihrer Pokémon während seiner Reise durch die Kampfzone leihen kann. Zudem beginnt sie schließlich, als Assistentin für Professor Eich zu arbeiten.

Charakter

Kristall bei der Arbeit in der Trainerschule

Kristall ist ein sehr liebevolles Mädchen, dass anderen Menschen gerne hilft und auch vor ehrenamtlicher Arbeit nicht zurückschreckt, wie sich bereits bei ihrem ersten Auftritt in VS. Schneckmag zeigt, wo sie während ihrer Arbeit bei der Trainerschule von Viola City den Boden fegt. Neben der körperlichen Arbeit hilft sie dem Direktor Earl mit den aufgenommenen Schülern und den Pokémon. Auch nachdem sie in den Dienst von Professor Eich getretten ist und für ihn den Pokédex vervollständigt, vergisst sie ihre Freunde nicht und bittet den Professor, als Austausch die Schule renovieren zu lassen, was ihre Fürsorge verstärkt zeigt.

Fast ihr gesamtes Pokémon-Team besitzt sie bereits seit Kindertagen, da sie sie während ihres Fang-Trainings auf dem Kesselberg getroffen hatte, wodurch sie eine enge Freundschaft verbindet. Nur ihr Meganie, dass ihr als Endivie von Professor Lind als Geschenk angeboten wurde, nahm sie erst spät in ihre Gruppe auf. Denn obwohl sie es erst ablehnte, da sie genug feste Pokémon besitzt, akzeptiere Endivie diese Entscheidung nicht und folgt Kristall, die sie dadurch so sehr beeindruckt, dass sie es doch mitnimmt. Seitdem ist die Verbindung der beiden immer intensiver geworden und spätestens nach seinen Entwicklungen zu Lorblatt und schließlich Meganie ist es Kristall genauso wichtig geworden, wie der Rest ihres Teams.

Neben den Pokémon und Menschen an sich bedeuten ihr auch ihre Fähigkeiten im Umgang mit Pokébällen und dem Fangen von wilden Pokémon sehr viel. Jeder Fang eines neuen Pokémon ist eine Teamleisuntg, weshalb sie auch so verzweifelt ist, als sie nach ihrer Niederlage gegen Suicune in VS. Suicune (Teil 3) nicht mehr dazu in der Lage ist, Pokémon zu fangen. Sie gibt sich die Schuld, Suicune bei seinem Besuch im Zinnturm gestört zu haben, da sie seine Gefühle nicht verstand und es entsteht eine Blockade in ihrem Kopf, durch die sie jedes weitere wilde Pokémon mit einem Ball plötzlich verfehlt. Dadurch glaubt sie, auch ihr gesamtes Team zu enttäuschen, weshalb sie erst nach einem Treffen mit ihrer Mutter eine Lösung darin sieht, wieder zurück zu ihren Wurzeln zu gehen und auf dem Kesselberg das Fangen neu zu lernen.

Wenngleich diese Attribute sehr positiv sind, sieht Gold sie während ihres ersten Treffens in VS. Lugia (Teil 2) als zimperliches Mädchen, was Kristall in Rage versetzt und die Beziehung der beiden zunächst unter keinen guten Stern stellt. Auch bezeichnet der Junge sie wenig später als wählerisch, da sie keine von ihm verbrannte Kartoffel annehmen möchte, doch trotz dieser Startschwierigkeiten erweisen sich die beiden im Kampf gegen den Mann mit der Maske als unerschütterliches Team und bauen im Verlauf ihrer Geschichte eine enge Freundschaft auf.

Geschichte

Vergangenheit

Kristall im Training

Mit sechs Jahren begibt sich Kristall mit ihrem Kussilla zum Kesselberg, um das Fangen von Pokémon zu trainieren, wie man in VS. Larvitar sieht. Als ein Arkani sie dabei angreift, fällt sie von einer Klippe und bricht sich beide Arme. Nachdem sie aufgewacht ist, sind ihre Arme mit Knochen geschient und mit Medizin versorgt. Ein wildes Tragosso und ein wildes Parasek haben für sie gesorgt, während ein Natu und ein Nockchan die Gegend bewachten. Sie alle versteckten sich ebenfalls vor dem Arkani, das nun wieder erscheint. Kristall sieht sich jedoch diesmal sein Gesicht an und erkennt, dass es ebenfalls nur verletzt ist. Mit Paraseks Hilfe heilt sie es und am Ende nimmt sie alle fünf Pokémon in ihr Team auf.

Gold, Silber und Kristall Arc

Das erste Mal erscheint Kristall in der Trainerschule von Viola City während VS. Schneckmag, wo sie zunächst als freiwillige Hilfskraft arbeitet. Plötzlich wird die Schule von mehreren Schneckmag angegriffen und Professor Eich, der ihnen gefolgt ist, versucht Kristall zu schützen. Er erzählt dabei, er warte auf einen Trainer, der ihm bei der Vervollständigung des Pokédex helfen wollte und wohl auch stark genug wäre, die Schneckmag zu besiegen. Kristall gibt sich daraufhin als dieser Trainer zu erkennen und fängt die Schneckmag. Nachdem die Situation geklärt wurde, gibt ihr der Professor schließlich einen Pokédex und lässt die Pokémon-Trainerschule als Dank für die Hilfe renovieren.

Kristall im Gold, Silber und Kristall Arc

Nachdem sie in Professor Eichs Labor weitere Instruktionen erhalten hat, macht sie sich auf, weitere Pokémon für ihn zu fangen und gerät in VS. Endivie dadurch in einen Kampf mit einem Sarzenia. Dabei erscheint plötzlich ein Endivie, dass sich der Trainerin in den Weg stellt. Sie fängt beide Pokémon und will sie zum Professor schicken, doch Endivie wehrt sich. Es möchte Mitglied ihres Teams werden und nachdem es einen Kampf gegen Kristalls Nockchan ausgehalten hat, nimmt Kristall trotz anfänglicher Bedenken mit auf ihre Reise.

Als Kristall in VS. Waaty versucht, dass Pokémon-Lagerungssystem zu benutzen, um einige ihrer Fänge wegzuschicken, hört sie von einer Fehlfunktion dessen und muss notgedrungen erst einmal alle Pokémon bei sich tragen. An einem Fluss nahe Viola City, an dem sie Pause machen wollte, schwimmt kurz darauf ein führerloses Boot mit einem Waaty und einem Dummisel darauf vorbei. Kristall fängt die Pokémon und findet in dem Boot einen PokéCom. Prompt ruft der Besitzer des Bootes an und erscheint in VS. Sterndu auf seinem Porenta über Kristall. Es ist Bill, der ihr zeigt, wie sie ihren Pokédex und ihren PokéCom zu einem tragbaren Pokémon-Transporter umfunktionieren kann, der ihre Pokémon zu Professor Eich transfreriert. Da Bill weiterhin auf seinem Pokémon fliegt, möchte Kristall wissen, warum er nicht herunter kommt. Sie erfährt, dass er eigentlich von einer Horde Sterndu verfolgt wird, die nun auch aufgeholt haben. Bill flieht in den Freizeitpark von Viola City und Kristall läuft ihm nach. Im Park angekommen sieht sie, wie er auf dem Riesenrad von den Sterndu gefangen gehalten wird. Per Transporter schickt Kristall ihr Natu zu Bill, dass die Sterndu besiegen kann. Danach fängt Kristall sie, verabschiedet sich von Bill und setzt ihre Reise fort.

Nachdem sie bereits alle verschiedenen Pokémon der Umgebung von Viola City für Professor Eich gefangen hat, betritt Kristall in VS. Corasonn den Einheitstunnel und trifft dort auf drei Magneton, die sie besiegen und auf ein U-Boot tragen. Als sie aufwacht, ist sie verwirrt und auch Major Bob, der das U-Boot steuert, kann sich nicht erklären, warum Kristall in seinem Boot liegt. Als jedoch plötzlich eine Horde Corasonn das U-Boot festhalten, weist sie Major Bob an, das U-Boot nach oben zu lenken, um dort die Corasonn zu fangen. Als Dank bringt Major Bob sie mit seinem Schiff, der M.S. Aqua, nach Oliviana City.

Während sie in VS. Baldorfish Oliviana City durchquert, hört sie in den Nachrichten von drei legendären Pokémon, die aus Turmruine geflohen sind. Kurz darauf erreicht sie den Duellturm, der sich gerade im Aufbau befindet. Plötzlich bricht der Tank, der den Müll der Arbeiten hält und der Dreck fließt ins Meer. Dadurch greifen einige Baldorfish an, die Kristall jedoch aufhalten und fangen kann. Da eines der Baldorfish jedoch vom Schmutzwasser vergiftet wurde, packt Kristall es sich und begibt sich auf den Weg ins Pokémon-Center. Aus heiterem Himmel erscheint jedoch Suicune, das die Baldorfish heilt und das verschmutzte Wasser säubert. Danach verschwindet es wieder und Kristall schwört sich, dieses Pokémon zu fangen.

Als sie es in VS. Papungha versuchen möchte, trifft sie Eusin. Er erfährt von Kristall, dass sie ebenfalls nach Suicune sucht, weshalb er sie zu Rivalen erklärt und verschwindet. Doch bereits in VS. Miltank begegnet sie Eusin erneut, als sie ihn dabei erwischt, wie er die Besitzer der Kuhmuh-Farm betrügt. Zusammen stellen sie kurz darauf das vermeindliche Suicune, das Kristall jedoch als einfaches Ditto enttarnen kann. Beide werden schließlich von Ditto attackiert, allerdings kann Kristall es mit Nockchan besiegen. Mittels Paraseks Pilzspore versucht sie nun, den Trainer von Ditto zu finden, wozu sich Kristall und Eusin in VS. Ditto aufteilen: Kristall verfolgt weiter Suicune und Eusin sucht Dittos Trainer.

Im Zinnturm kämpft sie ab VS. Suicune (Teil 1) gegen Suicune und hat anfangs auch sehr gute Karten. Doch aus dem ersten geworfenen Ball von Kristall flieht es direkt. Sie kämpfen weiter, bis Suicune Kristall durch eine Kristallwand aussperrt. Dabei verliert Kristall einen Ohrring. Doch Eusin erscheint mit der Klarglocke, die er von Team Rocket gestohlen hat, und durchschreitet damit die Kristallwand. Aber Suicune ist bereits weg, weshalb auch Eusin sich verabschiedet. Draußen hebt Suicune den Ohrring auf und geht, während Kristall versucht, ein Enton zu fangen. Dabei erkennt sie plötzlich, dass sie ihr ganzes Talent verloren hat, denn der Ball geht daneben.

Kristall im erneuten Training

Sie erinnert sich daran, wieso sie die Bälle schießt und trifft ihre Mutter, die sie auf den Kesselberg schickt, auf dem sie als Kind trainiert hat. Dort trifft sie in VS. Larvitar auf das Larvitar, das ihr Arkani vor fünf Jahren verletzte. Endivie kämpft, entwickelt sich zu Lorblatt und besiegt es. Durch Lorblatts Kampf gewinnt Kristall ihr Talent zurück und fängt Larvitar, indem sie wie sonst auch den Ball schießt. Sie erkennt, dass nun wieder alles in Ordnung ist und führt ihre Reise fort.

Als sie in VS. Dodri in Oliviana City auf die Fähre nach Anemonia City wartet, sieht sie plötzlich zwei surfende Pikachu, die sie fangen will. Aber Gelb taucht auf, sagt, dass dies ihre Pokémon sind und stellt sich Kristall vor. Plötzlich werden Gelb und Lorblatt jedoch von wilden Schlurp angegriffen. Kristall will schon eingreifen, doch Gelb trickst sie aus und kann sich so befreien. Sie nimmt Kristall mit Smettbo mit über das Meer und erzählt dabei, dass sie es war, die die drei Legendären Raubkatzen aus der Turmruine freiließ. Als die beiden das Boot von Gelbs Onkel erreichen, möchte Kristall die Polizei rufen, da sie Angst hat, bei Verbrechern gelandet zu sein. Doch Professor Eich überzeugt sie via PokéCom vom Gegenteil und Kristall beginnt, ihnen zu vertrauen. In VS. Remoraid wird das Boot plötzlich von einem Schwarm Remoraid angegriffen, die Kristall alle einfangen kann. Allerdings bemerken sie, dass sie durch die Attacke in einen Strudel gefahren sind, der sie in seinen Sog zieht.

Doch anstatt zu sinken, wird das Boot durch das gerade erschienene Lugia in VS. Lugia (Teil 1) zu den Strudelinseln gezogen. Dort angekommen trifft Kristall auf Gold und Silber, die anderen beiden Pokédex-Träger, die mit ihr zusammen gegen Lugia kämpfen. Dazu greift Gold Lugia mit einem Gleiter aus Mantax und Remoraid an und positioniert seinen Billiardqueue in Lugias Maul. Als es dann versucht, die drei zu erdrücken, scheitert es, da sich die drei Starter-Pokémon von Gold, Silber und Kristall gleichzeitig entwickeln und Lugia besiegen. Daraufhin versucht Kristall, Lugia zu fangen, was auch gelingt. Doch als sie den Ball nimmt, sieht sie, dass Lugia weg ist. Sie erkunden deshalb in VS. Seedraking die Gegend und entdecken eine Höhle, die augenscheinlich Lugias Versteck war. Gold findet auf dem Boden der Höhle Spuren eines Kampfes, der nach den Überlegungen der drei wohl der Grund für Lugias Angriff ist. Nach dieser Erkenntnis benutzt Kristall das Verfolgungssystem des Pokédex', um Lugia zu finden, scheitert aber. Deshalb vermuten Gold, Silber und Kristall, dass derjenige, der zuvor gegen Lugia gekämpft hat, es auch fangen konnte. Silber fliegt deshalb mit Kramurx weg und Kristall erhält einen Anruf von Professor Eich, der fragt, ob es ihnen gut geht. Außerdem möchte er von Kristall, dass sie zum Indigo Plateau geht, da er Gold momentan nicht erreicht. Kristall erklärt ihm darauf, dass Gold neben ihr steht und zusammen reisen sie zu besagtem Zielort.

Auf dem Indigo Plateau angekommen beobachten die beiden in VS. Yanma das Geschehen während des Arenaleiter-Turniers, das gerade stattfindet. Dabei bemerken sie jedoch, dass Siam und Kurtz im Kontrollraum aufgetaucht sind und gehen deshalb dorthin. Kristall und Gold wollen sie aufhalten, aber durch Brüller von Snobilikat und Hundemon können sie sich nicht mehr bewegen. Gold schafft es in VS. Laschoking aber, Quaxo zu rufen, das mit Hypnose alle Pokémon des Gegners einschlafen lassen kann. Trotzdem können Kurt' Magcargo und Siams Laschoking mit Schlafrede und Schnarcher weiter kämpfen. Mit der Hilfe von Parasek und Golds Sonnkern können aber auch diese besiegt werden. Kurtz und Siam haben ihr Ziel allerdings schon erreicht. Sie haben die Sicherheitssperre des Magnetzugs deaktiviert, sodass Team Rocket die Kontrolle über ihn übernehmen kann.

Kristall und Gold versuchen sofort, die anderen zu warnen, doch die Tür des Kontrollraums ist verschlossen und auch mit der Hilfe ihrer Pokémon bleibt sie verschlossen. Während Kristall in VS. Lugia & Ho-Oh (Teil 1) mit Parasek versucht, eine Säure herzustellen, die die Tür zerstört, schreit Gold per Bildtelefon die Übertragungszentrale und damit auch gleich das gesamte Stadion zusammen, indem er von Team Rocket und dem Magnetzug erzählt. Nachdem dadurch eine Massenpanik ausgebrochen ist, schafft es Parasek, die Tür zu zersetzen und die beiden können verschwinden. Da die Ausgänge jedoch überfüllt sind, fliegen sie mit Mantax und Natu zur Übertragungszentrale, um von Margit zu erfahren, dass alle Arenaleiter in den Magnetzug eingestiegen sind, um Team Rocket aufzuhalten. Doch der ist kurz darauf wieder losgefahren, sodass alle Arenaleiter jetzt weg sind. Plötzlich taucht jedoch der Mann mit der Maske mit Lugia und Ho-Oh im Gepäck auf, um mit Gold und Kristall nun noch die letzten Hindernisse aus dem Weg zu räumen. Dazu greift er mit den beiden Legendären Vögeln an und reißt damit zum einen Gold und Kristall zu Boden und zum anderen die halbe Decke des Stadions ein. Gold fragt Kristall, ob sie eine Idee hätte, was zu tun ist, woraufhin sie entgegnet, dass man die beiden trennen müsse. Deshalb bekämpft Gold Ho-Oh, während Kristall sich um Lugia kümmert. Mit Natus Seher kann sie es sogar verletzen, wodurch gleichzeitig Gold gerettet wird. Doch der Mann mit der Maske lässt sich das nicht gefallen und entführt vor den Augen von Kristall und Gold Kurt, damit er für ihn den GS Ball herstellt. Doch da Kurt das nicht will, stiehlt der Mann mit der Maske in Der letzte Kampf (Teil 1) seine Pläne und gibt sein wahres Ziel preis, nämlich die totale Kontrolle über die Zeit. Mit Hilfe der Buntschwinge von Ho-Oh und des Silberflügels von Lugia kann der Mann mit der Maske den GS Ball jetzt auch herstellen. Gold und Kristall sind davon sehr erschüttert und schreien ihn an, weshalb er Kristall angreift. Doch Gold wirft sich in den Weg und fängt die Attacke für Kristall ab. Daraufhin will der Mann mit der Maske auf seinem Botogel Richtung Steineichenwald fliegen, wird jedoch von den plötzlich auftauchenden Arenaleitern Misty, Major Bob und Pyro, die sich mit den Legendären Raubkatzen verbündet haben, aufgehalten. Schlussendlich kann der Maskierte sie in Der letzte Kampf (Teil 5) aber besiegen und dann doch fliehen.

Kristall und die anderen Pokédex-Träger im Kampf gegen Norbert

Da die Arenaleiter verletzt sind, verbündet sich Suicune mit Kristall, gibt ihr ihren Ohrring zurück und begibt sich mit ihr und den anderen Raubkatzen zum Steineichenwald. Dort trifft Kristall in Der letzte Kampf (Teil 13) die anderen Pokédex-Träger außer Gold, der verschwunden ist, und kämpft mit ihnen wieder gegen den Mann mit der Maske, der sich als Norbert entpuppt. Doch plötzlich erscheint Celebi, das Norbert mit dem GS Ball fängt. Daraufhin beginnt er, den Wald und die Pokédex-Träger einzufrieren und springt in einen Zeitstrudel im Steineichenwald-Schrein. Mit Enteis Flammen können die Pokédex-Träger sich befreien, woraufhin Gelb Kristall und Silber die Buntschwinge und den Silberflügel überreicht, damit sie sich im Zeitstrudel frei bewegen können. Zusammen mit den Raubkatzen springen die beiden dann in den Strudel und treffen den dort gefangenen Gold. Mit ihm reisen sie nun in die Vergangenheit und erblicken den jungen Norbert und drei Lapras. Der alte Norbert taucht auf und erzählt ihnen seine wahren Gründe für den Fang von Celebi: Er will sein Lapras wieder mit dessen Eltern vereinigen, die vor langer Zeit bei einem Schneesturm gestorben sind, wofür sich Norbert die Schuld gibt. Doch für Gold ist dies kein Grund für das, was Norbert bisher getan hat. Deshalb zerstört er den GS Ball und lässt Celebi so frei. Dann verschwinden er und die anderen beiden und lassen Norbert im Zeitstrudel zurück. Da die Gefahr nun gebannt ist, trennen sich die Wege der Pokédex-Träger ein weiteres Mal, wobei Kristall den Pokédex endlich vervollständigen will.

Kurze Zeit später in Der letzte Kampf (Teil 14) trifft sie Professor Eich und überreicht ihm den vervollständigten Pokédex. Dies gelang ihr durch den Datenaustausch mit den anderen Pokédex der Pokédex-Träger.

Smaragd Arc

Kristall schickt im Smaragd Arc zusammen mit Professor Eich Smaragd zur Kampfzone, damit dieser dort für sie Jirachi fängt. Mit den Fähigkeiten des Wunsch-Pokémon wollen sie nämlich die in Statuen verwandelten Rot, Blau, Grün, Gelb und Silber aus ihrem Zustand befreien. So erscheint Kristall während VS. Kirlia, als Smaragd sie mittels PC kontaktiert, um von ihr drei Pokémon für die Herausforderung in der Kampfipitis auszuleihen, da er neben der Suche von Jirachi die Einrichtungen der Kampfzone ebenfalls herausfordert. Später leiht sich Smaragd erneut Pokémon für die Kampfpyramide, wobei sich diesmal auch Karapyon und Ebipyon darunter befinden. Als Smaragd Jirachi im Höhlenatelier gegenübersteht und es zu fangen versucht, rät Kristall ihm via PokéCom zu einem Timerball, den er mit derselben Schusstechnik auf Jirachi abfeuert, wie es Kristall sonst tut. Aufgrund des Eingreifens von Guile Hideout, der Jirachi ebenfalls fangen möchte, fällt es Smaragd jedoch schwer, das Pokémon zu fangen, sodass Kristall ihn während VS. Gehweiher (Teil 1) weiterhin telefonisch beruhigt und anweist. Trotzdem kann Jirachi nicht gefangen werden und Guile Hideout vorerst ebenfalls entkommen.

Kristall und Gold wurden getroffen

Während VS. Giflor (Teil 1) erhält Professor Eich von Kristall die Nachricht, dass Smaragd bereits vier Symbole gewonnen hat, gleichzeitig aber auch nur noch drei Tage zum Fang von Jirachi übrig sind. Gleichzeitig hat er Professor Birk in sein Labor eingeladen, der seinerseits Rubin und Saphir als Unterstützung für Smaragd zur Kampfzone geschickt hat. Sie sprechen auch über das Geckarbor, das Birk für Smaragd vorgesehen und das er in einem Unwetter verloren hatte, während Kristall ihnen Tee serviert.

Kristall wird mit Gold zusammen in Der letzte Kampf (Teil 1) als Nachhut ebenfalls zur Kampfzone geschickt, um Rubin, Saphir und Smaragd im Kampf gegen Guile Hideout bzw. Adrian zu unterstützen und mit Jirachis Hilfe die Statuen der fünf im FireRed und LeafGreen Arc versteinerten Pokédex-Trägern zurückzuverwandeln. Gold rettet dabei die drei Pokédex-Träger aus Hoenn vor einem riesigen aus Meerwasser bestehenden Abbild von Kyogre und erklärt, dass Kristall mit Rubin und Saphir gehen soll, damit sie mit ihr die Spezialattacken ihrer Starter-Pokémon erlernen, während die fliegenden Pokémon der Kinder das Abbild von Kyogre und Guile Hideout ablenken sollen. Smaragd soll sich unterdes von Jirachi wünschen, dass es die Statuen zurückverwandelt, während Gold ihn beschützt.Nachdem Kristall für das Training von Rubin und Saphir in Der letzte Kampf (Teil 3) mithilfe ihres Pantimos einen unsichtbaren Raum geschaffen und ihnen die Armreife von Kiwame gegeben hat, hilft sie den fliegenden Pokémon bei der Ablenkung. Gold und Kristall schaffen es solange, bis sie getroffen werden und in Der letzte Kampf (Teil 5) zu Boden gehen.

Das Gruppenfoto der zehn Pokédex-Träger

Der Verbrecher lässt die Kampfzone mithilfe von Kyogre langsam im Meer versinken und sieht sich als Sieger, doch Smaragd stellt sich ihm entgegen und äußert seinen Gefallen für Pokémon und Menschen, die Pokémon mögen. Diese Offenbarung bringt Jirachi in Der letzte Kampf (Teil 6) dazu, doch den Wunsch zu erfüllen und die Statuen zu Menschen zurück zu verwandeln, sodass die fünf kämpfenden Pokédex-Träger mit ihren Kollegen Rot, Blau, Grün, Gelb und Silber vereint werden. Zu zehnt bekämpfen sie nun die von Guile Hideout in den Kampf geschickten, kontrollierten Leih-Pokémon des Duellturms und können sie besiegen. Während Rot und Gold Guile nun ablenken und dabei seine Rüstung zerstören, gelingt es Smaragd, die Leih-Pokémon vollends aus der Kontrolle von Guile zu befreien. Um letztlich das Abbild von Kyogre zu besiegen, vereinen die Pokédex-Träger jeweils drei Flora-Statuen, Lohekanonaden und Aquahaubitzen mit den Volttacklen von Pika, Chuchu und Golds Pichu. Das Monstrum explodiert und wird während Der letzte Kampf (Teil 9) wieder zu dem Meerwasser, aus dem es erschaffen wurde. Adrian, der wieder demaskiert wurde, ist besiegt und erzählt, was nach der Niederlage beim Kampf gegen Rubin und Saphir in Xeneroville passiert ist und wie er dabei an Rüstung und Schwert gelangte. Kurz darauf läuft er zu den Einzelteilen seiner zerstören Rüstung und verschwindet plötzlich mit ihr in einem Lichtstrahl. Der Kampf ist damit endgültig beendet und die Kampfzone gerettet. Mit Jirachis drittem Wunsch wünscht sich nun Scott, dass die Kampfzone zur offiziellen Eröffnung am nächsten Tag von einer enormen Masse Besucher beglückt wird. Außerdem schlägt er vor, ein Turnier der zehn Pokédex-Träger abzuhalten, bei dem der Sieger das für Smaragd noch fehlende Taktiksymbol erhält. Kristall muss dabei in der ersten Runde gegen Grün antreten und verliert. Nach dem Turnier, das Smaragd im Endeffekt für sich entscheiden kann, schießen die zehn Freunde ein abschließendes Gruppenfoto und Kristall kehrt zurück zu Professor Eich, dem sie dabei die Pokédexe der anderen mitbringt. Der Professor will eine neue Mechanik in ihnen integrieren und dazu seinen Kollegen Professor Eibe nach Kanto einladen, weshalb Kristall ihm eine E-Mail schreibt.

Ihre Pokémon

Im Team

Smoopeon.png Mūpyon 
Stufen: Kussilla
Debüt in VS. Schneckmag
Horrorblick
Eissturm
Mūpyon ist Kristalls erstes Pokémon gewesen. Sie benutzt ihr Kussilla oft, um mit Horrorblick die Gegner daran zu hindern zu fliehen, bevor sie sie fängt. Seinen ersten Auftritt hat es, als es ein paar Schneckmag vor der Pokémonschule von Viola City bekämpft. Es hatte als Erkennungsmerkmal eine Kette mit Stern, die sie Meganie gibt. Zum Ende des GSK Arcs ist es auf Level 29.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 
Parapeon.png Parapyon 
Stufen: Parasek
Debüt in VS. Schneckmag
Pilzspore
Lockduft
Gigasauger
Matschbombe
→ Hauptartikel: Parapyon

Parapyon traf Kristall, als sie sich auf dem Kesselberg die Arme brach. Es machte Medizin aus seinen Sporen, um Kristalls Schmerzen zu lindern. Es kämpfte gegen Arkani, dessen Revier der Berg war und das Kristall besänftigte. Daraufhin wurde Parasek ihr Pokémon. Seinen ersten Auftritt hat es, als es ein paar Schneckmag vor der Pokémonschule von Viola City bekämpft. Es hat als Erkennungsmerkmal einen Stern auf dem Pilz. Zum Ende des GSK Arcs ist es auf Level 47, im HGSS Arc ist es auf Level 75.

Fähigkeit:  Trockenheit 

Arcapeon.png Winpyon 
Stufen: Arkani
Debüt in VS. Schneckmag
Turbotempo
Glut
Biss
Flammenrad
Flammenwurf
→ Hauptartikel: Winpyon

Winpyon traf Kristall, als sie sich auf dem Kesselberg die Arme brach. Es kämpfte gegen Natu, Nockchan, Tragosso und Parasek, weil sie sein Revier betraten und weil es einen Splitter im Auge hatte, den Kristall entfernte. Daraufhin wurde es ihr Pokémon. Seinen ersten Auftritt hat es, als es ein paar Schneckmag vor der Pokémonschule von Viola City bekämpft. Es hat als Erkennungsmerkmal einen Stern an seinem Halsband. Es hat ein hastiges Wesen und ist zum Ende des GSK Arcs auf Level 53, im HGSS Arc ist es auf Level 79.

Fähigkeit:  Bedroher 

Tupeon.png Naipyon 
Stufen: Natu ⇒ Xatu
Debüt in VS. Schneckmag
Psychokinese
Bohrschnabel
Seher
Rückenwind
→ Hauptartikel: Naipyon

Naipyon traf Kristall, als sie sich auf dem Kesselberg die Arme brach. Es kämpfte noch als Natu gegen Arkani, dessen Revier der Berg war und das Kristall besänftigte. Daraufhin wurde Natu ihr Pokémon. Seinen ersten Auftritt hat es, als es ein paar Schneckmag vor der Pokémonschule von Viola City bekämpft. Es hat als Erkennungsmerkmal einen Stern unter dem Auge. Zum Ende des GSK Arcs ist es auf Level 43, im HGSS Arc ist es auf Level 60.

Fähigkeit:  Frühwecker 

Cupeon.png Karapyon 
Stufen: Tragosso
Debüt in VS. Schneckmag
Knochmerang
Knochenkeule
Trugschlag
Knochenhatz
→ Hauptartikel: Karapyon

Karapyon traf Kristall, als sie sich auf dem Kesselberg die Arme brach. Es schiente sie mit zwei Knochen. Es kämpfte auch gegen Arkani, dessen Revier der Berg war und das Kristall besänftigte. Daraufhin wurde Tragosso ihr Pokémon. Seinen ersten Auftritt hat es, als es ein paar Schneckmag vor der Pokémonschule von Viola City bekämpft. Es hat als Erkennungsmerkmal einen sternförmigen Riss im Schädel. Zum Ende des GSK Arcs ist es auf Level 47, im HGSS Arc ist es auf Level 73.

Fähigkeit:  Blitzfänger 

Chanpeon.png Ebipyon 
Stufen: Nockchan
Debüt in VS. Schneckmag
Tempohieb
Megahieb
Himmelhieb
Patronenhieb
→ Hauptartikel: Ebipyon

Ebipyon traf Kristall, als sie sich auf dem Kesselberg die Arme brach. Es kämpfte gegen Arkani, dessen Revier der Berg war und das Kristall besänftigte. Daraufhin wurde Nockchan ihr Pokémon. Seinen ersten Auftritt hat es, als es ein paar Schneckmag vor der Pokémonschule von Viola City bekämpft. Es hat als Erkennungsmerkmal einen Stern am Handschuh. Zum Ende des GSK Arcs ist es auf Level 54, im HGSS Arc ist es auf Level 78.

Fähigkeit:  Eisenfaust 
Megapeon.png Megapyon 
Stufen: Endivie ⇒ Lorblatt ⇒ Meganie
Debüt in VS. Kramurx
Rasierblatt
Tackle
Fauna-Statue
→ Hauptartikel: Megapyon

Megapyon ist das Pokémon, welches Kristalls als Endivie von Professor Lind erhalten sollte. Doch Kristall war schon weg, sodass Endivie ihr nach läuft. Es wird von ihr mit einem Sarzenia zusammen gefangen und will bei ihr bleiben. Aber erst nachdem es einen Kampf gegen Nockchan durchhält, nimmt Kristall es in ihr Team auf. Im Kampf gegen das Larvitar, dass Kristalls Arkani vor fünf Jahren schwer verletzte, entwickelt es sich zu Lorblatt und besiegt es. Kurz darauf entwickelt es sich zu Meganie, um Kristall vor Lugia zu beschützen. Meganie erhält als Erkennungsmerkmal die Kette mit dem Stern von Kussilla. Es hat ein hartes Wesen und zum Ende des GSK Arcs ist es auf Level 40, im HGSS-Arc ist es auf Level 80.

Fähigkeit:  Notdünger 

In der Box

Kristalls Pantimos.png Baripyon
Stufen: Pantimos
Debüt in Der finale Kampf (Teil 2)
Barriere
Kristalls Pantimos taucht kurz im Smaragd Arc auf und hat einen Stern auf der Brust. Es ist auf Level 44.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 

Kurzzeitig

Kristalls Suicune.png Suicune
Stufen: Suicune
Debüt in VS. Baldorfish
Blubbstrahl
Windstoß
Spiegelcape
Aurorastrahl
Hydropumpe
Regentanz
Suicune verbündet sich mit Kristall um gegen dem Mann mit der Maske bzw. Norbert zu kämpfen. Danach trennen sich die beiden wieder.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 

Verliehen

Kristall verleiht einige ihrer für Professor Eich gefangen Pokémon an Smaragd, damit er sie in der Kampfzone benutzen kann.


Trivia

  • Sie hat am 30. April Geburtstag und die Blutgruppe A.
  • Sie benutzt wie Richie Sterne, um ihre Pokémon von Pokémon gleicher Art zu unterscheiden.
    • Anders als bei Richie tragen ihre Pokémon die Sterne nicht am Pokéball, sondern am Körper.
  • Alle Spitznamen ihrer Pokémon haben den Suffix -pyon.
Kristalls Pokémon
Im Team: Pokémonicon 154.png Megapyon Pokémonicon 047.png Parapyon Pokémonicon 059.png Winpyon Pokémonicon 178.png Naipyon Pokémonicon 104.png Karapyon Pokémonicon 107.png Ebipyon Pokémonicon 238.png Mūpyon
In der Box:

Pokémonicon 122.png Baripyon

Kurzzeitig:

Pokémonicon 245.png Suicune

Verliehen:

Pokémonicon 242.png Heiteira Pokémonicon 376.png Metagross Pokémonicon 121.png Starmie Pokémonicon 065.png Simsala Pokémonicon 231.png Phanpy Pokémonicon 292.png Ninjatom Pokémonicon 078.png Gallopa