Skelda Schild (Pocket Monsters SPECIAL)

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Skelda Schild

ja 盾シルドミリアen Casey Shield

Skelda Schild.png
Informationen
Geschlecht weiblich
Geburtstag 14. März
Region Galar
Trainer
Pokémon-Typ Trainer ohne best. Typ
Diese Person gibt es bisher nur im Manga.

Skelda Schild (* 14. März) ist eine Hauptfigur aus Pokémon Schwert und Schild - Der Manga, einem Teil des Pocket Monsters SPECIAL-Mangas, und das Pendant zum Spielcharakter Gloria.

Charakter

Skelda arbeitet als Assistentin von Professor Magnolica und hilft ihr bei der Erforschung des Dynamax-Phänomens. Dabei ist sie besonders hilfreich, indem sie verschiedene Maschinen baut, die beispielsweise eine Simulation von Dynamax-Pokémon erschaffen kann und Pokémon-Nester in der Naturzone aufspürt. Sie wird von Soro und Professor Magnolica oft als Schildchen (Im Original: しーちゃん Shī-chan) bezeichnet.

Im Gegensatz zu Soro ist sie sehr laut und schreit fast bei jedem gesprochenen Satz. Im Kampf ist sie dennoch besonnen, auch wenn sie ab und zu auf dem Schlauch steht und zeigt, dass sie die Arena-Challenge, bei der sie antritt, gewinnen möchte. Zudem versucht sie des öfteren, mit schrägem Humor zu punkten, beispielsweise als sie Marvin mit dem Kostüm von Ballduin erschreckt.

Geschichte

Vergangenheit

In ihrer Kindheit, so wie Begegnung mit dem Schling-Pokémon zeigt, eignete sich Skelda durch Bücher Wissen über die Fähigkeiten ihres ersten Pokémon Pikuda an, um seine Eigenschaften verstehen zu können. Außerdem erhielt sie nach Episode 15 ein Toxel, dem sie Strategien zum Kämpfen beibrachte, und Episode 20 besuchte das Mädchen Route 8, wo sie ein Pantifrost beim Tanzen beobachtete, dadurch jedoch von der Kälte überrascht zusammenbrach und von einer Gruppe von Kubuin Hilfe bekam, von dem eines sich ihr anschloss.

Wie in Legendäre Werkzeuge enthüllt, lernten sich Skelda und Soro ein Jahr vor Beginn des Schwert und Schild Arcs vor dem Eingang zum Schlummerwald kennen. Trotz der Regel, den Wald nicht betreten zu dürfen, entschieden sie sich dazu, den Wald zu betreten, da Skelda gesehen hat, wie ein Wunschstern in den Wald gefallen war. Sie fanden schließlich zwei Wunschsterne, wobei Skelda einen behielt und den anderen Soro als Dank für seine Hilfe gab. Plötzlich erschienen vor Skelda und Soro die zwei Legendären Pokémon Zacian und Zamazenta. Als Skelda und Soro erkannten, dass die beiden Pokémon nur Illusionen waren, gingen sie durch sie hindurch und wurden schließlich durch einen hellen Lichtblitz bewusstlos. Nachdem sie wieder zu sich gekommen waren, stellten sie bestürzt fest, dass Skeldas gesamtes Team verschwunden war. Nach einer langen vergeblichen Suche entschieden sich Skelda und Soro dazu, an der Arena-Challenge teilzunehmen, in der Hoffnung, durch die Aufmerksamkeit, die sie dadurch erhalten, Informationen sammeln zu können, um ihre verschwundenen Pokémon wiederzufinden.

Schwert und Schild Arc

Skelda trägt ihre Uniform für die Arena-Challenge

Skelda hat ihren ersten Auftritt in Das riesiege Pokémon, als sie einen Jungen namens Marvin kennenlernt. Sie nimmt den Jungen mit zu Soro, der dem Jungen an diesem Tag das Leben gerettet hat. Nach einer kurzen Einführung bietet Skelda Marvin an, mit ihr und Soro an einer Dynamax-Simulation teilzunehmen. Gemeinsam kämpfen sie gegen ein Dynamax-Pandagro-Hologramm und überzeugen Marvin, sie auf ihrer Reise zu begleiten. Nachdem Marvin die Zustimmung seiner Eltern erhalten hat, schließt er sich den anderen an, um gemeinsam durch die Galar-Region zu reisen und mehr über das Dynamax-Phänomen herauszufinden.

Während Ein knackiger Testlauf ist die Gruppe mit dem Zug auf dem Weg nach Brassbury. Sie treffen dort Delion, der versucht, eine große Wolly-Herde von einigen Bahngleisen zu entfernen. Skelda und Soro unterbrechen die Zugfahrt, um dabei zu helfen ein Barrikadax zu verscheuchen, das die Wolly-Herde terrorisiert hat. Nachdem sie sich vorgestellt haben, geht Delion, um in einer Fernsehsendung in Engine City aufzutreten. Zu Marvins Überraschung enthüllen Skelda und Soro, dass sie Delion geholfen haben, in der Hoffnung, dass sie in beeindruckt haben, sodass er ihnen eine Empfehlung für die Arena-Challenge geben wird, was auch funktioniert. Kurz darauf trifft die Gruppe während Besiegt die Kamalm auf drei wilde Kamalm, die Soro und Skelda mit ihren Pokémon besiegen.

Die Gruppe erreicht während Emporsteigende Lichtsäulen die Naturzone, wo Professor Magnolica über Dyna-Raids erzählt, Soro und Skelda ihre Arena-Challenge-Uniformen erhalten und zum ersten Mal zwei Rüpel von Team Yell erscheinen. Soro und Skelda bekämpfen die Rüpel und ziehen sie dann mit in ein Pokémon-Nest, um sie im Kampf gegen ein Dynamax-Strepoli als Unterstützung zu haben. Die Rüpel kämpfen widerwillig mit, ihre Pokémon werden jedoch besiegt. Skeldas Hopplo erhitzt den Stahlbalken des Strepoli, sodass es ihn fallen lassen muss, was Soro nutzt, um den Gegner mit Lauchzelot auszuschalten. Daraufhin kann Soro das Strepoli fangen, während die Rüpel das Weite suchen.

Schließlich erreichen sie in Legendäre Werkzeuge Engine City. Nachdem sie sich in dem dort befindenden Engine-Stadion für die Arena-Challenge angemeldet haben, wird ihnen angeboten, sich im Hotel Knospi Inn auszuruhen. Dort angekommen, entdecken Soro und Skelda in der Lobby eine Statue eines Helden, die ein Schwert und ein Schild trägt, ähnlich wie die Pokémon, denen sie ein Jahr zuvor begegnet sind.

In Auftritt der Rivalen treffen sie dort Sania, die Assistentin und Enkelin von Magnolica. Als der Motor des Anhängers vom Wohnmobils der Gruppe nicht mehr anspringt, bittet Magnolica Skelda und die anderen darum, an ihrer Stelle die Geoglyphe in Turffield zu untersuchen. Unterwegs trifft die Gruppe auf Route 3 die Trainer Hop, Betys und Mary, ein Trio aus Arena-Challengern. Diese können nicht weitergehen, weil ein großer Felsbrocken den Eingang zur Galar-Mine 1 blockiert. Mit Hilfe von Skeldas Gruppe können sie die Angriffe ihrer Pokémon so kombinieren, dass sie den Felsbrocken bewegen und schließlich weitergehen können. Danach versammeln sich Skelda und die anderen Arena-Challenger im Turffield-Stadion, um in Entscheidung über Sieg oder Niederlage Soro bei seinem Arenakampf gegen Arenaleiter Yarro zu beobachten, den er schließlich auch gewinnen kann. Nachdem auch Skelda mit ihrem Hopplo den Arenaleiter besiegt hat, bereiten sie, Soro und Marvin sich darauf vor, zum nächsten Stadion in Keelton zu reisen.

Das Mädchen tritt während Der Gigadynamax-Showdown in Keelton im Arenakampf gegen Kate an. Sie gewinnt aufgrund der Entwicklung ihres Hopplos zu Kickerlo sowie Kates Aggrostella und Kamalm, die von ihrem vorherigen Kampf gegen Soros Chimstix Prügi immer noch erschöpft sind, kann Kickerlo trotz des Typennachteils gewinnen. Nach ihrem knappen Sieg wird Skeldas klar, dass sie mit nur einem einzigen Pokémon nicht mehr lange die Arena-Challenge überstehen kann, woraufhin sie über den Verlust ihrer verschwundenen Pokémon klagt und sich danach sehnt, wieder mit ihnen vereint zu sein.

In Betys’ Gefühle nutzt Skelda die Gelegenheit, um in einem Interview die Öffentlichkeit auf ihre vermissten Pokémon aufmerksam zu machen. Einige Zeit später erreicht Hop sie, der ein Pikuda in einem nahe gelegenen Sumpf gesichtet hat. In der Hoffnung, dass es sich dabei um Piks handeln könnte, packt Skelda Hop und rennt mit ihm zum Sumpf, um dort nach dem Pikuda zu suchen. Im Sumpf angekommen, finden sie tatsächlich Piks, jedoch nur um festzustellen, dass es von einem wilden Urgl verschlungen wird. Doch Skelda und Hop können in Begegnung mit dem Schling-Pokémon durch ihre Zusammenarbeit die Angriffe von Skeldas Kickerlo und Hops Britzigel und Relaxo kombinieren und das Urgl dazu bringen, das Pikuda auszuspucken, wodurch sich Pokémon und Trainerin wiedervereinigen können. Nachdem Skelda und Hop getrennte Wege gegangen sind, fordert sie in Engine City Kabu heraus und kann mit Piks gewinnen.

Während Die Wandteppiche in der Schatzkammer treffen sie und die anderen in Claw City wieder auf Soro, wo sie Roy, den Arenaleiter von Claw City, und Papella, die Arenaleiterin von Fairballey, kennenlernen. Papella reist mit ihnen nach Passbeck, bevor sie nach Hause zurückkehrt. Skelda beobachtet dann Soros Arenakampf gegen Nio. Nach Soros Sieg in Episode 14 bemerken Skelda, Nio, Marvin und Professor Magnolica ein lautes Geräusch von dem Passbeck-Wandmalerei. Dort finden sie Betys, der versucht, die Wandmalerei zu zerstören, ein einem erfolglosen Versuch, Wunschsterne zu finden. Betys ignoriert Nios Bitten aufzuhören und behauptet, seine Handlungen seien eine Mission, die Rose selbst ihm aufgetragen hat. Bevor er fortfahren kann, wird Betys von mehreren Liga-Angestellten aufgehalten und von Rose als Strafe für die Beschädigung eines historischen Wahrzeichens von der Arena-Challenge disqualifiziert.

Nachdem sie ihren Arenakampf gegen Nio gewonnen hat, finden Skelda und die anderen in Episode 15 diesen in ihren Wohnwagen, wo er sich versteckt hat. Als Nio erfährt, dass Professor Magnolica ihre originalen Fatalitee und Mortipot im Wirrschein-Wald gefangen hat, geht er los, um diese sich selber zu fangen. Skelda folgt Nio in den Wald, wo sie ein verletztes Grolldra finden, dessen zugehörige Phandra gegen ihr Riffex Riffi kämpft. Mit Skeldas schnellem Denken gewinnt Riffi den Kampf und tritt wieder dem Team seiner Trainerin bei.

In ihrem Arenakampf in Episode 18 gegen Papella zeigt sich bei Skeldas Vorgang, Riffi zu dynamaximieren, dass es die Fähigkeit zum gigadynamaximieren besitzt. Trotz des Typenvorteils kann sich Riffi gegenüber Papellas Gigadynamax-Pokusan nicht behaupten, wodurch Skelda von der Arena-Challenge ausgeschlossen wird. Soro verspricht ihr, weiterhin in der Öffentlichkeit auf Skeldas vermisste Teammitglieder aufmerksam zu machen. Danach reisen sie zum Route-9-Tunnel, wo die Menschen vor Ort berichteten, dass sie Dynamax-Pokémon gesehen hatten, obwohl dort keine Kraftquelle vorhanden ist. Sie treffen auf mehrere Trainer, die ein wildes Pescragon angriffen, doch es wird von Marvin rettet, indem er es einfängt und mit den anderen flüchtet. In Circhester trifft Skelda mit ihrer Gruppe auf die Arenaleiterin Mel, die Soro bittet, den Eisstock ihres Pantifrosts für sie zu reparieren. Dieser wird jedoch in Episode 19 zusammen mit dem Pantifrost in seinem Pokéball von einer Gruppe Kubuin gestohlen. Die in der Umgebung lebenden Pokémon waren von dem Pantifrost fasziniert, da es für sie immer Tänze aufführte. Unter diesem befindet sich auf Kubi, das nach seinem Wiedertreffen mit Skelda seine Artgenossen ablenkt, damit Soro den Stock reparieren kann.

Danach in Episode 20 führt Sania sie zum Steakhaus Leckerpaul, wo ein Wandteppich ausgestellt wird, den sie mit den Teppichen aus der Schatzkammer von Claw City in Verbindung bringen kann. Dabei vermutet Sania, dass er dort mit der Absicht versteckt wurde, einen Teil von Galars Geschichte vor der Öffentlichkeit zu bewahren. Als sie die Wandteppiche etwas untersucht, gewinnt Skelda einige Erinnerungen an das Ereignis im Schlummerwald zurück. So kann sie Soro erzählen, dass es sich bei den Tätern, die ihre Pokémon und das Rostige Schwert und Rostiger Schild gestohlen haben, um berühmte Personen handeln muss.

Sania informiert in Episode 22 Skeldas Gruppe, dass sie Informationen über die Diebe sammeln konnte, die Skeldas Pokémon gestohlen haben. Angekommen in Spikeford warten sie auf eine Antwort von Sania, bis ihr Wohnwagen von einem Tectass und Bronzong angegriffen wird, die zu Schwerthold und Schildrich gehörten, die Skelda an Hand der Stimmen der Brüder als die verantwortlichen Täter hinter dem Diebstahls ihrer Pokémon und der Artefakte identifizieren kann. Beide befinden sich immer noch im Besitz von Flunsch und Legi und erklären sich bereit, Skelda ihre Pokémon zurückzugeben, wenn sie ihnen ein bestimmtes Gerät zurückgibt. Bevor sie reagieren kann, unterbricht Nezz mit dem gesuchten Gerät in der Hand das Geschehen.

Ihre Pokémon

In der deutschen Fassung des Pocket Monsters SPECIAL-Mangas benennt Skelda ihre Pokémon mit Verkleinerungsformen basierend auf ihren Namen. In der japanischen Fassung benennt sie sie nach EinheitenpräfixenWikipedia-Icon. Die einzige Ausnahme bildet ihr Kickerlo, das derzeit keinen Spitznamen trägt.

Im Team

Skeldas Pikuda PMS.png Piks
Stufen: Pikuda
Debüt in Legendäre Werkzeuge
Siedewasser
Biss
→ Hauptartikel: Piks

Pikuda ist eines von Skeldas Pokémon, die ein Jahr vor Beginn der Ereignisse des Schwert und Schild Arcs bei einer Begegnung mit Illusionen von den Legendären Pokémon Zacian und Zamazenta verloren gingen und seitdem als vermisst gelten. In der Naturzone wird es von Hop gefunden, der Skelda hilft, es aus dem Magen eines Urgls zu befreien, damit es sich danach ihr wieder anschließt.

Fähigkeit:  Schraubflosse 

Skeldas Riffex PMS.png Riffi
Stufen: Toxel ⇒ Riffex ⇔ Gigadynamax-Riffex
Debüt in Legendäre Werkzeuge
Schockwelle
Standpauke
Giga-Voltschlag
→ Hauptartikel: Riffi

Riffex ist bereits seit Toxel in Skeldas Besitz und eines ihrer Pokémon, die ein Jahr vor Beginn der Ereignisse des Schwert und Schild Arcs bei einer Begegnung mit Illusionen von den Legendären Pokémon Zacian und Zamazenta verloren gingen und seitdem als vermisst gelten. Es wird im Wirrschein-Wald gefunden, wo es zu seiner Trainerin zurückkehrt, nachdem sie ihm geholfen hat, ein wildes Phandra zu besiegen. Während Skeldas Arenakampf gegen Papella stellt sich heraus, dass Riffex zum Gigadynamax fähig ist.

Fähigkeit:  Nicht bekannt 

Skeldas Kubuin PMS.png Kubi
Stufen: Kubuin
Debüt in Legendäre Werkzeuge
Blizzard
→ Hauptartikel: Kubi

Kubuin ist eines von Skeldas Pokémon, die ein Jahr vor Beginn der Ereignisse des Schwert und Schild Arcs bei einer Begegnung mit Illusionen von den Legendären Pokémon Zacian und Zamazenta verloren gingen und seitdem als vermisst gelten. Gefunden wird es auf Route 8, wo es seine Trainerin dabei unterstützt, Soro zu beschützen, damit er die Arbeiten an dem Eisstock von Pantifrost abschließt und dann wieder ihrem Team beitritt.

Fähigkeit:  Tiefkühlkopf 

Skeldas Kickerlo PMS.png Kickerlo
Stufen: Hopplo ⇒ Kickerlo
Debüt in Das riesige Pokémon
Glut
Doppelkick
Hitzewelle
Nitroladung
→ Hauptartikel: Skeldas Kickerlo

Kickerlo ist Skeldas erstes bekanntes Pokémon, das sie bereits besitzt, seit es ein Hopplo war. Sie setzt es zunächst gegen die Simulation eines Dynamax-Pandagros und gegen drei wilde Kamalm ein. In der Naturzone assistiert es im Kampf gegen ein Dynamax-Strepoli. Während des Arenakampfes gegen Kate entwickelt es sich zu Kickerlo weiter.

Fähigkeit:  Nicht bekannt 

Mit auf Reise

Smart-Rotom PMS.png Smart-Rotom
Stufen: Rotom
Debüt in Besiegt die Kamalm
Bisher sind keine Attacken bekannt.
→ Hauptartikel: Smart-Rotom

Skelda besitzt ein Smartphone, in dem sich ein Rotom befindet, wodurch es ein Smart-Rotom wurde. Es wird zum ersten Mal gesehen, als es dabei hilft, eine Gruppe von Kamalm zu besiegen, indem Skelda die dort eingebaute Pokédex-Funktion nutzt, um den Pokédex-Eintrag des gegnerischen Pokémon zu lesen.

Fähigkeit:  Nicht bekannt 

Vermisst

Skeldas Galar-Flunschlik PMS.png Flunsch
Stufen: Galar-Flunschlik
Debüt in Legendäre Werkzeuge
Metallklaue
Galar-Flunschlik ist eines von Skeldas Pokémon, die ein Jahr vor Beginn der Ereignisse des Schwert und Schild Arcs bei einer Begegnung mit Illusionen von den Legendären Pokémon Zacian und Zamazenta verloren gingen und seitdem als vermisst gelten. Es stellt sich später heraus, dass es sich im Besitz von Schwerthold und Schildrich befindet.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 

Skeldas Legios PMS.png Legi
Stufen: Legios
Debüt in Legendäre Werkzeuge
Zertrümmerer
Legios ist eines von Skeldas Pokémon, die ein Jahr vor Beginn der Ereignisse des Schwert und Schild Arcs bei einer Begegnung mit Illusionen von den Legendären Pokémon Zacian und Zamazenta verloren gingen und seitdem als vermisst gelten. Es stellt sich später heraus, dass es sich im Besitz von Schwerthold und Schildrich befindet.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 

Geliehen

Soros Chimstix PMS.png Prügi 
Stufen: Chimpep ⇒ Chimstix
Debüt in Das riesige Pokémon
Blattwerk
Kratzer
Zweigstoß
Sonnentag
Rasierblatt
→ Hauptartikel: Prügi

Chimstix leiht sich Skelda von Soro, um Macs Humanolith zu bekämpfen, was es zusammen mit ihrem Kickerlo und Marvins Phlegleon besiegen kann.

Fähigkeit:  Nicht bekannt 

Marvins Phlegleon PMS.png Träne
Stufen: Phlegleon
Debüt in Das riesige Pokémon
Aquawelle
Tränendrüse
Aquaknarre
Phlegleon leiht sich Skelda von Marvin, um Macs Humanolith zu bekämpfen, was es zusammen mit ihrem Kickerlo und Soros Chimstix besiegen kann.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 

Orden

Orden Erhalten in Eingesetzte Pokémon
Pflanzen-Orden Pflanzen-Orden Entscheidung über Sieg oder Niederlage Skeldas Pokémon: Hopplo
Yarros Pokémon: unbekannt
Wasser-Orden Wasser-Orden Der Gigadynamax-Showdown Skeldas Pokémon: HopploKickerlo
Kates Pokémon: Aggrostella, Kamalm → Gigadynamax-Kamalm
Feuer-Orden Feuer-Orden Begegnung mit dem Schling-Pokémon Skeldas Pokémon: Pikuda
Kabus Pokémon: Infernopod → Gigadynamax-Infernopod
Geister-Orden Geister-Orden Vor Episode 15 Skeldas Pokémon: Kickerlo, Riffex, Pikuda
Nios Pokémon: unbekannt

Namensherkunft

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Skelda Schild Rufname: Von skeld, altfriesisch für Schild.
Familienname: Von Schild.
Englisch Casey Shield Rufname: Von cathasaigh, irisch-gälisch für wachsam.
Familienname: Von Schild.
Japanisch 盾シルドミリア Shirudomiria Tate Rufname: Von shield, engl. für Schild und möglicherweise von milia, lat. für tausende oder von myria-, veraltetes metrisches Präfix für zehntausend.
Familienname: Von 盾 tate, jap. für Schild.
Französisch Bouclier Shieldmilia Rufname: Von bouclier, franz. für Schild.
Familienname: Von shield, engl. für Schild und möglicherweise von milia, lat. für tausende oder von myria-, veraltetes metrisches Präfix für zehntausend.

Skeldas Pokémon

→ Hauptartikel: Piks → Namensherkunft
→ Hauptartikel: Riffi → Namensherkunft
→ Hauptartikel: Kubi → Namensherkunft

Flunsch

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Flunsch Verkleinerungsform von Flunschlik
Japanisch メガ Mega Von mega-Wikipedia-Icon(en), ein EinheitenpräfixWikipedia-Icon
Französisch Mega Wie im Japanischen

Legi

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Legi Verkleinerungsform von Legios
Japanisch ギガ Giga Von giga-Wikipedia-Icon(en), ein Einheitenpräfix
Französisch Giga Wie im Japanischen

Trivia

  • Die Nummer 303 auf Skeldas Uniform kann als der 3. März gelesen werden. Am 3. März 1997 wurde das erste Kapitel des Pocket Monsters SPECIAL-Mangas in Japan veröffentlicht. Auch Gelb hat am 3. März Geburtstag.
  • In der japanischen Version wurde der vollständige Name von Skelda zunächst mit einem Mittelpunkt geschrieben, später jedoch in der Band-Version entfernt.
Im Team
Mit auf Reise
Vermisst
Geliehen
Rot, Blau und Grün Arc ● Gelb Arc
Gold, Silber und Kristall Arc
Rubin und Saphir Arc
Feuerrot und Blattgrün Arc
Smaragd Arc
Diamant und Perl Arc ● Platinum Arc
HeartGold und SoulSilver Arc
Schwarz und Weiss Arc ● Schwarz 2 und Weiss 2 Arc
X und Y Arc
Omega Rubin und Alpha Saphir Arc
Sonne und Mond Arc
Schwert und Schild Arc