Die Weisheit des Nichtwegrennens!

Aus PokéWiki
(Weitergeleitet von SM137)
Navigation Suche
Die Weisheit des Nichtwegrennens!
ja 無敗の帝王グズマ!
en The Wisdom Not To Run!
SM137.jpg
Informationen
Episodennummer 1078 (22.45 / SM137)
Staffel Staffel 22
Jahr 2019
Erstausstrahlung JP 1. September 2019
Erstausstrahlung US 4. Januar 2020
Erstausstrahlung DE nicht bekannt
Dauer ca. 25 Minuten
Musik
Englisches Opening The Challenge of Life
Japanisches Opening キミの冒険
Japanisches Ending タイプ・ワイルド
Episodenbilder bei Filb.de

Die Weisheit des Nichtwegrennens! ist die 137. Folge von Sonne & Mond und die 1078. Episode des Pokémon-Animes.

Handlung

Spoiler-Warnung:
Im nachfolgenden Kapitel werden Details aufgeführt, die den Spaß beim Anschauen dieser Folge beeinträchtigen können.

Wichtige Ereignisse

Inhaltsangabe

Miezunder setzt Feuerzahn gegen Tectass ein

Nach den Ereignissen der letzten Episode schauen die Zuschauer gebannt auf das Kampffeld, auf dem der Halbfinalkampf der Alola-Liga zwischen Ash und Bromley ausgetragen wird, die Miezunder und Tectass in den Kampf gerufen haben. Bromley merkt an, dass sein Sieg immer noch gewiss sei, womit er die Erinnerung an Tectass schlecht getimten Rückzug abschüttelt. Er befiehlt den Einsatz von Gifthieb, sodass Miezunder, trotz eines spektakulären Ausweichmanövers, vergiftet wird. Daraufhin verwendet Tectass Neck Strike, dem Miezunder ausweichen kann, bevor ihm durch die Vergiftung Schaden zugefügt wird. Das Feuer-Pokémon setzt dann Feuerzahn gegen Tectass' Arm ein und umhüllt es so in Flammen. Tectass kann seinen Gegner abschütteln und wegtreten, wodurch ihm einiger Schaden zugefügt wird. Yasu erklärt Miezunder für kampfunfähig und Ash ruft es zurück. Bromley ist erleichtert und gibt zu, dass er schon ins Schwitzen geraten sei.

Pikachu hat Schmerzen

Bromley ist amüsiert, als Ash nun Pikachu auswählt und erinnert Ash an dessen Niederlage gegen Tectass zurück. Ash bleibt siegessicher und erklärt, dass der Kampf noch nicht vorbei sei. Angespornt durch die jubelten Rüpel von Team Skull prahlt ihr Anführer, dass er gewinnen wird, auch wenn Fran skeptischer zu sein scheint. Bromley beginnt erneut mit Gifthieb, doch Pikachu schlüpft durch die Beine seines Gegners, um dem Angriff auszuweichen. Mit Aquadurchstoß wehrt es Eisenschweif ab. Pikachu befindet sich beim Zusammenstoß mitten in der Luft, weshalb Tectass seine Chance nutzt und es mit Neck Strike auf den Boden wirft. Pikachu leidet wegen des zugefügten Schadens. Hala und Professor Kukui erkennen, dass sich Bromley trotz seines Potentials nicht geändert hat. Fran hofft, dass dieser gewinnen würde, besonders da sich viele der Team Skull-Mitglieder vor ihrem Beitritt in die Organisation als Außenseiter gefühlt hätten.

Pikachu attackiert Tectass' Beine

Pikachu kann den Kampf fortsetzen, obwohl Bromley Ash davon überzeugen versucht seine Niederlage zu akzeptieren. Ash verweigert dies, was Bromley verärgert. Dieser zweifelt daran, dass Ash etwas an seiner Situation ändern könne und befiehlt Nadelrakete. Pikachu schützt sich mit Elektronetz, bevor es Donnerblitz einsetzt, den Tectass mit seinen Klauen abwehrt. Bromley grinst und merkt an, dass die Attacke keinen Wirkung gezeigt hat. Ash jedoch hat dies vorhergesehen und lässt Pikachu Tectass' Beine mit Eisenschweif angreifen, sodass dieses umknickt, bevor es durch Donnerblitz geschockt wird. Tectass steht auf seinen Beinen und hat ein rotes Glitzern in den Augen, während Bromley den Druck auf sich lasten spürt. Als er Ash betrachtet, wird er wütend, als er einen gewissen Ausdruck in dessen Augen zu erkennen glaubt: Er erinnert sich daran zurück, wie er einst mit Kukui trainiert hat und sich dann durch die ständigen Niederlagen in den Trainingskämpfen gedemütigt gefühlt hat. Fran ist sich Bromleys Gefühlen voll bewusst und erkennt, dass dessen Titel als „Unbesiegter Kaiser“ nur eine Lüge sei. Sie erkennt, dass er wie Tectass sei und sich hinter seiner harten Schale verstecken würde, damit er nicht verletzt wird. Der Kampf wird fortgesetzt und Ash lädt seinen Z-Ring auf. Tectass wartet die Attacke ab und beginnt sich zu schützen, während Pikachu Gigavolt-Funkensalve vorbereitet. Überraschenderweise kann Tectass die Attacke überstehen, was sowohl Ash als auch das Publikum überrascht.

Pikachu besiegt Tectass

Als er Tectass' pure Stärke sieht, ist Bromley wie wiederbelebt und nun viel erpichter darauf, dessen Grenzen auszuloten. Er befiehlt Nadelrakete, der Pikachu durch Ruckzuckhieb ausweicht. Als es mit Eisenschweif zurückschlägt, kontert Tectass erneut mit Aquadurchstoß. Mit seinen Klauen wird Pikachus Elektronetz zerstört. Gifthieb kann Pikachu entkommen, bevor es mit Eisenschweif erneut kontert, dem Tectass erneut Aquadurchstoß entgegensetzt. Beide springen, die jeweilige Attacke einsetzend, aneinander vorbei. Nach einem kurzem Moment, in dem sowohl das gesamte Publikum als auch die beiden Trainer selbst ihre Luft anhalten, fällt Tectass schließlich zu Boden. Yasu erklärt es für kampfunfähig und verkündet, dass Ash der Sieger ist, der ins Finale einziehen darf. Das Publikum, darunter auch Ashs Klassenkameraden, und Gladio, der dem Kampf vom Stadiondach aus verfolgt hat, scheinen mit dem Ausgang des Kampfes sehr zufrieden zu sein und jubeln. Ash schaut Bromley an, der zu Tectass geht. Er beugt sich zu Boden und hilft ihm dabei aufzustehen, bevor er es zurückruft. Als er das Kampffeld verlassen möchte, stoppt Kukui ihn und sagt, dass er bei der nächsten Alola-Liga auf ihn warte. Bromley antwortet nicht und verlässt das Kampffeld, während auf dem Bildschirm angezeigt wird, dass die Finalpaarung Ash gegen Gladio lauten wird.

Ein Neuanfang für Team Skull

In den Fluren des Stadions empfängt Fran ihn gemeinsam mit den Skull-Rüpeln. Bromley verkündet, dass die Ära des „Unbesiegten Kaisers“ vorüber sei und befiehlt seinem Gefolge von nun an getrennte Wege zu gehen. Die Skull-Rüpel weinen daraufhin und Fran sagt ihrem Boss, dass sie aufgrund seines Kampfes neuen Mut geschöpft hätten. Sie versichert ihm, dass die Rüpel ihm weiterhin folgen würden und sie selbst ihm gegenüber auch loyal bleiben würde. Bromley grinst daraufhin, bevor er glücklich in die Luft springt und einen Neustart für das Team verkündet. Abends sind Pikachu und Miezunder von Schwester Joy komplett geheilt und werden mit einer Schüssel Pokémon-Futter für ihre Mühen im Kampf belohnt. Ashs Wolwerock und Chrys’ Togedemaru liefern ihnen ein weiteres Paar und Pikachu erlaubt Togedemaru ebenfalls etwas von seinem Futter zu nehmen. Miezunder hingegen möchte nicht teilen, was Wolwerock verärgert. Lilly hat derweil jedoch eine eigene Schüssel für es vorberietet. Ashs Klassenkameraden drängen ihn im Kampf gegen Gladio alles zu geben. Ash versichert ihnen, dass er dies tun wird und all seine Pokémon, außer das schlafende Bauz, stimmend jubelnd zu.

Die Meltan machen sich auf den Weg

Am Hafen beobachten Gladio und seine Pokémon den Sonnenuntergang, während sich Kukui im abgedunkelten Stadion befindet und den Finalkampf freut und sich fragt, wer diesen gewinnen wird.

Währenddessen befinden sich mehrere Meltan auf dem Weg zum Stadion und schwimmen dazu durch das Meer.…

Debüts

Keine Personen oder Pokémon haben in dieser Episode ihren ersten Auftritt.

Charaktere

Menschen

Pokémon

Trivia

  • Die Episode ist die erste, in der Ashs Pikachu während eines Pokémon-Liga-Kampfs nicht besiegt wird - mit Ausnahme von Eins-gegen-Eins-Kämpfen.