Netzwerk

Professor Willow

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Professor Willow

ja ウィロー博士 (Willow-hakase)en Professor Willow

Professor Willow.png
Informationen
Geschlecht männlich
Spiele GO
Pokémon-Professor
Diese Person gibt es bisher nur im Spiel.

Willow ist der Professor in Pokémon GO. Ähnlich wie Professor Birk hat er sich auf die Erforschung des Lebensraums und dem Auftreten verschiedener Pokémon-Arten gewidmet. Anders als andere Professoren wie zum Beispiel in den Hauptreihen, übergibt er dem Spieler kein eigenes Starter-Pokémon, sondern lediglich einige Pokébälle, damit dieser in der Lage ist, sich ein solches zu fangen. In diesem Fall handelt es sich um die drei Kanto-Starter Bisasam, Glumanda und Schiggy.

Während des Spezialforschungsprojektes „Eine Mysteriöse Entdeckung“ erzählt er unter anderem, dass Professor Eich sein Lehrer gewesen ist.

Zitate

Im Spielgeschehen

„Hallöchen! Ich bin Prof. Willow. Wusstest du, dass diese Welt von Wesen bevölkert wird, die man Pokémon nennt? Pokémon findet man überall auf dem Globus. Manche von ihnen leben auf dem Land, andere in der Luft und wieder andere im Wasser ... Mein ganzes Leben lang habe ich sie und ihre regionale Verbreitung studiert. Hilfst du mir bei meinen Forschungen? Fantastisch! Genau nach jemandem wie dir habe ich gesucht! Deine Aufgabe besteht darin, überall Pokémon zu suchen und zu sammeln! Wähle jetzt deinen Look für dein Abenteuer aus.“
– Vor dem Spiel
„Es befindet sich ein Pokémon in der Nähe! Hier sind einige Pokébälle, die dir beim Fangen eines Pokémon helfen!“
– Vor dem Fang des ersten Pokémon
„Glückwunsch! Du hast dein erstes Pokémon gefangen! Du bist ein begabter Pokémon-Trainer! Wie soll ich dich nennen?“
– Nach dem Fang des ersten Pokémon
„Ah, ein toller Spitzname! Freut mich, dich kennenzulernen! Auf deiner Entdeckungsreise benötigst du mehr Pokébälle und andere nützliche Items. Items findest du bei PokéStops. Diese befinden sich an interessanten Orten wie Skulpturen oder Baudenkmälern. Geh jetzt überall auf der Welt auf Entdeckungsreise, um Pokémon zu fangen und sie in deinem Pokédex zu registrieren! Los geht‘s – GO!“
– Nach der Namenauswahl
„Dies ist eine Arena. Hier testest du dein Können in Pokémon-Kämpfen. Du scheinst noch nicht sehr viel Erfahrung als Pokémon-Trainer zu haben. Komme zurück, wenn du Level 5 erreicht hast!“
– Erster Arena-Besuch unter Level 5
„Wow! Sieht so aus, als hättest du ein paar Pokémon gefangen und viel Erfahrung als Pokémon-Trainer gesammelt, hm? Tolle Arbeit! Es sieht so aus, als ob du bereit bist, an Pokémon-Kämpfen teilzunehmen! Ich habe drei exzellente Assistenten. Sie leiten jeweils ein Team und jeder hat einen etwas anderen Ansatz bei der Erforschung von Pokémon. Ein Teil seiner Forschung besteht darin, Pokémon-Kämpfe in Arenen zu veranstalten. Sie freuen sich offensichtlich darauf, dass Sie als Teammitglied beitreten.“
– Erster Arena-Besuch
„Dies ist ein PokéStop. Ein Ort in der echten Welt, an dem du Pokébälle und andere Items finden kannst. Der PokéStop ändert seine Form, wenn du nah genug dran bist. Tippe drauf, um ihn zu öffnen. Drehe die Scheibe, um Items zu erhalten. Zum Einsammeln drauftippen oder drüberstreichen. Streiche im Kampf nach links oder rechts, um Attacken auszuweichen.“
– Tipps
„Hallo! Du hast deine Feldforschungsarbeit wirklich gut gemacht. Wir haben viel dazugelernt! Weiter so! Also ... mal sehen, was wir entdeckt haben!“
– Nach dem Sammeln von 7 Stempeln

Eine Mysteriöse Entdeckung

„<Name des Spielers>, wie geht‘s? Länger nicht gesehen, was? Aus dir ist ein toller Trainer geworden! Ich möchte dich um deine Hilfe bitten. Wie du weißt, erforsche ich Pokémon und ihre Lebensräume. Ich habe im Laufe der Jahre viel gelernt, aber vor Kurzem bin ich auf etwas Merkwürdiges gestoßen. Könntest du mir vielleicht bei meinen Ermittlungen helfen? Wirklich? Das ist großartig! Das Wichtigste zuerst, wir sollten meine Instrumente auf dein Gebiet kalibrieren.“
– Teil 1 von 8
„Großartig. Danke, <Name des Spielers>! Jetzt sollte ich alle ungewöhnlichen Aktivitäten erfassen können. Ich glaube, wir sollten nach einem Mysteriösen Pokémon Ausschau halten! Mysteriöse Pokémon sind äußerst selten und mächtig. Viele halten ihre Existenz für ein Gerücht. Würdest du mir helfen, meine Geräte in deiner Umgebung einzurichten? Das ist auch eine gute Gelegenheit, deinen Kumpel auf einen Erkundungsgang mitzunehmen und ein paar Eier auszubrüten!“
– Teil 2 von 8
„Unglaublich! Mein Verdacht hat sich bestätigt. Ich glaube, wir haben es mit Mew zu tun! Ein Pokémon, das zuerst in einem Dschungel weit im Süden entdeckt wurde und eigentlich als ausgestorben gilt. Viele Experten bezweifeln seine Existenz. Nur wenige Menschen haben es gesehen. Man sagt, dass es sich nur den Menschen zeigt, die reinen Herzens sind und es wirklich sehen wollen. Meine Kollegen hier in Kanto, darunter auch mein Lehrer Prof. Eich, sind schon lange mit dem Studium von Mew beschäftigt. Es sieht so aus, als ob unsere Ergebnisse mit ihren übereinstimmen! Unsere Forschungen haben ergeben, dass Mew anscheinend alle möglichen Attacken beherrscht. Daher sehen einige von uns in Mew den Vorfahren aller Pokémon! Vielleicht erfahren wir mehr, indem wir Pokémon im Kampf beobachten!“
– Teil 3 von 8
„Gute Arbeit, <Name des Spielers>! Das ist schon mal ein guter Anfang. Wusstest du, dass Mew die genetische Zusammensetzung aller Pokémon besitzen soll? Mews Geheimnisse könnten uns helfen, das Rätsel des Wachstums und der Entwicklung von Pokémon zu lösen! Wenn wir die Pokémon-Entwicklung genauer untersuchen, können wir vielleicht mehr über Mew lernen!“
– Teil 4 von 8
„Fantastisch. Einfach fantastisch! Ist die Entwicklung nicht wunderbar? Jedes Mal, wenn ich sie beobachte, lerne ich etwas Neues! Anhand der Daten, die wir bisher gesammelt haben, sollte es möglich sein, den Standort von Mew zu bestimmen! Sieht aus, als ob ... Ja, es sieht so aus, als ob Mew erst vor Kurzem in deiner Nähe war! Hm ... interessant. Wenn das der Fall war, sollte es eigentlich jemand gesichtet haben ... Vielleicht versteckt es sich oder hat sich als ein anderes Pokémon getarnt? Wir sollten ein paar Pokémon beobachten, die diese Tricks benutzen, und herausfinden, wie man sie am besten fängt!“
– Teil 5 von 8
„Danke, <Name des Spielers>! Dank deiner Hilfe konnte ich ermitteln, dass Mew unsichtbar ist! Wenn wir ein paar Daten sammeln, können wir vielleicht ein Gerät bauen, das uns bei der Suche hilft. Ich habe eine Idee ... könntest du für mich einige mächtige Pokémon aus der Nähe beobachten?“
– Teil 6 von 8
„Sehr schön! Mein Prototyp funktioniert hervorragend. Ich habe deine AR-Modus-Kamera aktualisiert, sodass sie jetzt unsichtbare Pokémon sehen kann! Der letzte Schritt ist es, Mew hervorzulocken. Man sagt, dass sich Mew nur den Menschen zeigt, die reinen Herzens sind und es wirklich sehen wollen. Zeige Mew, was für ein großartiger Trainer du bist und wie sehr wir uns wünschen, es zu sehen!“
– Teil 7 von 8
„Wir haben Mew gefangen! Fantastisch! Das ist wirklich ein unvergessliches Ereignis. Jetzt verstehst du sicherlich, warum ich so gerne Pokémon erforsche! Die ganze Welt wartet darauf, entdeckt zu werden. Viel Spaß dabei! Meine Assistenten und ich haben sicherlich demnächst noch weitere Spezial-Forschungsaufgaben für dich. Wir bleiben in Verbindung!“
– Teil 8 von 8

Ein Sprung in der Zeit

„<Name des Spielers>, du bist mir eine wirklich große Hilfe bei der Feld- und Spezialforschung gewesen! Ich habe das Gefühl, dass es über diese Welt noch viel mehr zu entdecken gibt, und ich bin froh, dabei auf dich zählen zu können. Ich habe selbst ein paar Experimente durchgeführt und vermute, dass ich kurz vor einer neuen aufregenden Entdeckung über ein weiteres, nur selten gesehenes Mysteriöses Pokémon stehe. Könntest du diese Aufgaben ausführen, während ich meine Untersuchungen abschließe?“
– Teil 1 von 8
„Wow, du und deine Pokémon habt ganz schön Power! Meinen neuesten Daten nach zu urteilen erscheint das Mysteriöse Pokémon, das ich erforsche, allerdings nur zu friedlichen Zeiten. Außerdem scheint es besonders Wälder und üppige Vegetation zu mögen. Könntest du das weiter erforschen, <Name des Spielers>?“
– Teil 2 von 8
„Großartig, <Name des Spielers>! Ich bin mir sicher, dass wir diesem Mysteriösen Pokémon auf der Spur sind! Vielleicht hilft es, wenn wir ein paar Eier ausbrüten, damit es mehr Freunde hat. Oh, und vielleicht kannst du den Sonnenstein, den du verdient hast, zum Einsatz bringen?“
– Teil 3 von 8
„Oh wow, du hast ein Evoli gefangen? Perfektes Timing! Wusstest du, dass sein instabiles Erbmaterial es diesem Pokémon ermöglicht, sich zu verschiedenen Pokémon zu entwickeln? Ich wette, wenn du tagsüber Zeit mit deinem Evoli verbringst, entwickelt es sich zu Psiana – ein Psycho-Pokémon, genau wie das Mysteriöse Pokémon, das ich gerade erforsche!“
– Teil 4 von 8
„Oh wow, du hast ein Evoli gefangen? Perfektes Timing! Moment mal ... hatten wir diese Unterhaltung nicht schon einmal? Ich habe das komische Gefühl, als hätten wir das schon mal erlebt ... <Name des Spielers>, ich schlage vor, dass du nachts ein wenig Zeit mit diesem Evoli verbringst. Ich glaube, dann würde es eine interessante Entwicklung durchmachen. Ich frage mich, ob dieses komische Gefühl wiederkehren wird ...“
– Teil 5 von 8
„<Name des Spielers>, aufregende Neuigkeiten! Das komische Gefühl ist zwar nicht wiedergekehrt, aber ich habe entdeckt, dass das Mysteriöse Pokémon, das wir erforschen, die Fähigkeit hat, durch die Zeit zu reisen! Vielleicht ist das der Grund für das, was hier geschieht ... oder wieder geschieht ... vielleicht ist dieses Pokémon in der Nähe?! Ich schlage vor, dass du im Laufe der nächsten Woche Proben sammelst und mit ein paar Entwicklungsitems experimentierst, um zu sehen, ob dieses Gefühl wiederkehrt. Übrigens, hast du ein paar Sananabeeren für mich? Meine Forschung könnte von mehr Daten über ihre Verwendung profitieren. Wenn du mit welchen zurückkehrst, gebe ich dir diese exotischen Silbernen Sananabeeren!“
– Teil 6 von 8
„Diese Daten sind äußerst hilfreich! Vielen Dank! Ich werde damit meine Theorie testen. Während du geforscht hast, habe ich mehr über dieses Mysteriöse Pokémon lernen können. Anscheinend wuchern Bäume und Wiesen, wenn es nur in der Nähe ist. Ich glaube, wenn du mehr Pflanzen-Pokémon fängst, wird sich dieses scheue zeitreisende Pokémon zeigen!“
– Teil 7 von 8
„<Name des Spielers>, was für eine fantastische Erfahrung! Man sagt, dass das Erscheinen von Celebi uns allen eine rosige Zukunft verheißt. Du hast es in deiner Forschung weit gebracht und mich inspiriert, noch mehr Pokémon zu erforschen. Bis zum nächsten Mal, <Name des Spielers>!“
– Teil 8 von 8

Eine gruselige Nachricht

„Oh, <Name des Spielers>! Du kommst gerade recht. Bei einem meiner abendlichen Spaziergänge bin ich über einen seltsamen Stein gestolpert. Irgendetwas hat mir gesagt, dass ich ihn zur weiteren Forschung in mein Labor bringen sollte, und seither geschehen seltsame Dinge. Dokumente kommen durcheinander, Wassergläser kippen von alleine um ... Als ich Nachforschungen an meinem Computer anstellen wollte, habe ich eine Fehlermeldung mit der blinkenden Nummer 108 erhalten! <Name des Spielers>, kannst du mir dabei helfen, ein paar Daten zu Pokémon vom Typ Geist in der Nähe zu sammeln? Ich glaube, dass wir diese gruseligen Ereignisse mit Wissenschaft lösen können!“
– Teil 1 von 3
„<Name des Spielers>, vielen Dank für deine Hilfe. Ich habe ein paar Nachforschungen zu Geist-Pokémon angestellt und es gibt wohl ein Geist- und Unlicht-Pokémon, das an einen seltsamen Stein gebunden ist. Ich kann es noch nicht mit Sicherheit sagen, aber anscheinend besteht dieses Pokémon eigentlich aus 108 Geistern. Vielleicht wird es auftauchen, wenn wir 108 Pokémon fangen? Viel Glück, <Name des Spielers>! Und ... würdest du das Licht im Labor bitte brennen lassen? All diese gruselige Forschung lässt meine Haare zu Berge stehen.“
– Teil 2 von 3
„Wow, <Name des Spielers>! Ich glaube, wir hatten eine gespenstische Begegnung mit Kryppuk! Ich weiß nicht, ob es am Wetter liegt, aber ich habe Gänsehaut! Ich bin zuversichtlich, dass wir gemeinsam alles lösen können, <Name des Spielers>, auch wenn die Dinge unheimlich werden. Ich melde mich bald!“
– Teil 3 von 3

Mehr zu Meltan

„<Name des Spielers>, es immer schön, dich zu sehen! Wie du sicher weißt, konnte ich nur mit deiner Hilfe bei meiner Forschung bereits wichtige Durchbrüche in meiner Arbeit erzielen. Aus diesem Grund möchte ich jetzt auch wieder mit dir reden. Du weißt wahrscheinlich schon, was ich fragen werde! Ich brauche deine Hilfe, um mehr über das neu entdeckte Pokémon herauszufinden, das mich und andere Pokémon-Forscher in helle Aufregung versetzt hat. Ein bisher unbekanntes Pokémon ist einfach so aus heiterem Himmel erschienen! Du kannst dir vorstellen, dass wir über nichts Anderes mehr reden! Beim Erforschen eines Lebensraumes in der Nähe habe ich zufällig ein Nest von ihnen entdeckt. Vor lauter Begeisterung habe ich meine Kamera fallen gelassen! Aber keine Sorge, ich bin mir sicher, die Reparatur wird nicht allzu teuer ... Obwohl sich herausstellte, dass jedes Pokémon ein durch die Attacke Wandler transformiertes Ditto war, hat mir das die Laune nicht verdorben! Wenn so viele Ditto die Form dieses einzigartigen Pokémon annehmen, muss es dieses Pokémon doch wirklich geben. Es wartet nur darauf, gefunden zu werden! Dann mal los, <Name des Spielers>! Ich weiß, wir haben nicht viele Informationen, aber ich bin zuversichtlich, dass deine harte Arbeit uns Glück bringen wird! Aber zuerst sollten wir meine Instrumente auf dein Gebiet kalibrieren.“
– Teil 1 von 9
„Danke, <Name des Spielers>! Ich denke, das reicht. Jetzt sollte ich in der Lage sein, mit den von dir gesammelten Daten akkurate Berechnungen anzustellen. Während du unterwegs warst, habe ich in ein paar Fachzeitschriften nachgesehen, ob irgendeiner meiner Kollegen bereits einem Pokémon begegnet ist, das der Beschreibung der von mir gesichteten Art entspricht, aber bisher ohne Erfolg. Aber ich habe da einen Verdacht! Angesichts der Tatsache, dass dieses Pokémon bis vor kurzem noch nie zuvor gesehen wurde, kann man sicherlich annehmen, dass es sich um ein weiteres Mysteriöses Pokémon wie Mew und Celebi handelt. Wenn ich recht habe und dieses Pokémon ein Mysteriöses Pokémon ist, sollten wir es hervorlocken können, indem wir die spezifischen Bedingungen schaffen, unter denen es gedeiht. Aber erstmal einen Schritt zurück, bevor wir einen Schritt nach vorn machen. Oder viele Schritte nach vorn, in diesem Fall! Gute Forschung im Feld beginnt mit einem Spaziergang. Könntest du ein paar Aufgaben für mich erledigen? Ach, und erinnere mich daran, meinen Mentor Prof. Eich zu kontaktieren. Ich bin sicher, sein brillanter Verstand kann uns bei dieser Sache helfen ...“
– Teil 2 von 9
„<Name des Spielers>, ich habe Prof. Eich angerufen und er hat mich nicht enttäuscht! Er sagt, das Pokémon heißt Meltan! Der Name gefällt mir – was meinst du? Prof. Eich hat diese Information aus einem alten Schriftstück in seinen Archiven, in dem auch eine Abbildung von Meltan zu sehen war. So ein Glück! Wusstest du, dass Prof. Eich zu meiner Studienzeit mein Vorbild war? Und es immer noch ist! Er denkt genau wie ich, dass Meltan ein Mysteriöses Pokémon ist. Ich glaube, wir sind auf dem richtigen Weg! Aber der Name allein bringt uns nicht viel weiter ... Vielleicht wissen die Ditto etwas, das wir nicht wissen? Ich glaube, wenn wir Ditto finden, werden wir ergründen können, wie sie diese merkwürdige Verwandlung erlernt haben, und vielleicht führt uns das zu Meltan. Beobachtung ist bestimmt unsere beste Option, also lass uns die Ärmel hochkrempeln und loslegen!“
– Teil 3 von 9
„Ausgezeichnete Arbeit, <Name des Spielers>! Das Ditto, bei dessen Analyse du mir geholfen hast, hat sich tatsächlich schon mal in Meltan verwandelt. Es hat sogar Wandler eingesetzt, damit ich Meltan aus der Nähe analysieren kann! Dieses Ditto hat mir sehr geholfen, auch wenn es manche der feineren Einzelheiten nicht nachahmen konnte. Seine Erinnerung an Meltan verblasst anscheinend langsam ... Aber ich habe gute Nachrichten! Ich konnte ermitteln, dass Meltans Körper aus flüssigem Metall besteht und dass es einen mutterähnlichen Kopf hat sowie einen Schweif, der aussieht wie ein Stromkabel. Seinem Aussehen nach könnte es ein Elektro- oder Stahl-Pokémon sein. Ich glaube, es würde uns weiterhelfen, wenn wir uns diese Pokémon-Typen mal näher ansehen!“
– Teil 4 von 9
„Großartige Neuigkeiten, <Name des Spielers>! Dank der vielen Daten, die du gesammelt hast, konnte ich eine detaillierte Studie über die Unterschiede zwischen Elektro- und Stahl-Pokémon durchführen. Glücklicherweise konnte das Ditto Wandler noch einmal einsetzen! Es hat etwas gedauert, aber jetzt habe ich endlich erkannt, dass es von meinen metallenen Instrumenten angezogen wird. Dann habe ich begriffen, dass es alle Aspekte von Meltan kopiert, sogar seine Verhaltensweise. Dittos Verhalten nach zu urteilen, glaube ich, dass Meltan Metall absorbieren kann, indem es metallene Objekte zersetzt. Was für eine interessante Fähigkeit! Dank meiner Forschung weiß ich jetzt, dass Meltan ein Stahl-Pokémon ist! Als Nächstes sollten wir andere Pokémon untersuchen, die ähnliche Eigenschaften haben. Bitte führe die folgenden Aufgaben aus, um mehr über Pokémon herauszufinden, die fließende Körperformen oder Magensäure, die Metall schmelzen kann, haben. Ach, und noch etwas – Prof. Eich analysiert in seinem eigenen Labor auch ein Ditto, das sich mit Wandler in Meltan verwandeln kann. Bei diesen parallelen Forschungen müssten wir bald einen Durchbruch erzielen können! Wenn du alle Forschungsaufgaben erledigt hast, kann ich dir sicherlich schon wieder mehr berichten.“
– Teil 5 von 9
„Gerade rechtzeitig, <Name des Spielers>! Durch sorgfältige Erforschung des Ditto, das ich ihm geschickt habe, und die Informationen zu den wenigen bekannten Meltan-Begegnungen war Prof. Eich in der Lage, einige weitere Geheimnisse dieses Pokémon zu lüften. Es ist durchaus möglich, dass Meltan sich aus einem Pokémon namens Melmetal gespalten hat. Über dieses Pokémon ist noch weniger bekannt als über Meltan. Noch nie zuvor haben wir ein Mysteriöses Pokémon gesehen, das sich in mehrere, unabhängige Pokémon teilen kann! Das erklärt, warum auf der Welt so viele als Meltan verkleidete Ditto gleichzeitig erschienen sind. Prof. Eich und ich haben eine Vermutung darüber, wie Meltan sich zurück in Melmetal verwandeln kann. Da Meltans Körper geschmolzenem Metall ähneln, haben sie die einzigartige Fähigkeit, sich zu vereinen und eine Entwicklung zu Melmetal auszulösen! Weißt du, welches Pokémon wir als Nächstes untersuchen sollten? Du bist schlau, <Name des Spielers>, du kennst bestimmt die Antwort! Kannst du für mich Daten über Pokémon sammeln, bei denen auch mehrere Teile zusammenkommen und als Einheit handeln können?“
– Teil 6 von 9
„Wow, ich bin beeindruckt, <Name des Spielers>! Deine Daten sind eingetroffen, als ich gerade dabei war, alle Beweise zu kombinieren, um Melmetals Platz in der Geschichte zu klären. Diesen Aufzeichnungen zufolge galt Melmetal einst als heiliges Wesen, und zwar in einer abgeschiedenen Siedlung tief in einem Waldgebiet mit großen Vorkommen von magnetithaltigem Gestein. Die Menschen dort entwickelten Methoden zur Herstellung von Werkzeug aus dem von Melmetal abgeworfenem Metall. Ohne dieses Metall hätten sie damals dieses Werkzeug nicht anfertigen können. Wir müssen mehr über Pokémon erfahren, die Werkzeuge benutzen.“
– Teil 7 von 9
„Ich habe gerade wichtige Neuigkeiten erhalten, <Name des Spielers>! Erinnerst du dich noch an das alte Schriftstück? Anscheinend wurde an demselben Ort wie das Schriftstück auch eine geheimnisvolle Box ausgegraben. In der Box befand sich lediglich ein rostiger Metallklumpen, der interessante Ähnlichkeiten mit Meltan hat. Vielleicht löste das Öffnen der Box in diesem riesigen Naturgebiet eine besondere Reaktion aus, die wiederum bei Meltan einen Formwandel auslöste. Der Kontakt dieses Metalls mit der Luft im Freien könnte natürlich auch eine ganz andere Wirkung auf den Inhalt der Box gehabt haben, aber das werden wir erst wissen, wenn wir es ausprobieren. Vielleicht erfahren wir mehr über diesen Metallklumpen, wenn wir uns in die Welt der ältesten Pokémon vertiefen.“
– Teil 8 von 9
„Wow, <Name des Spielers>! Dieses Artefakt ist tatsächlich Meltan! Wir haben es geschafft! Darüber, warum Meltan sich in dieser geheimnisvollen Box befindet, können wir nur spekulieren. Vielleicht wollten die Menschen, die Melmetal verehrten, es sicher aufbewahren, als das Pokémon sich irgendwie selbst aufteilte. Diese Menschen dachten vielleicht, dass dies der einzige Weg sein könnte, Melmetal jemals wiederzusehen. Da wird einem gleich ganz warm ums Herz, nicht wahr, <Name des Spielers>? Bitte gib Meltan viel Gelegenheit, die weite Welt, in der wir leben, zu sehen, und forsche viel im Freien! Wer weiß, was als Nächstes passieren könnte ... Viel Spaß auf deinen Entdeckungsreisen, <Name des Spielers>, und wir sehen uns sicherlich bald wieder!“
– Teil 9 von 9

Assistenten

→ Hauptartikel: Blanche, Candela und Spark
Die drei Teamleiter bzw. Assistenten

Professor Willow wird bei seiner Forschung von drei Assistenten tatkräftig unterstützt. Sie erforschen im Auftrag von Willow Pokémon in den verschiedenen Arenen von Pokémon GO.

Dabei leiten die drei jeweils ein eigenes Team, dessen Embleme jeweils von einem Legendären Vogel-Pokémon der Kanto-Region geziert werden. Blanche leitet dabei das blaue Team Weisheit mit Arktos, Candela das rote Team Wagemut mit Lavados und Spark das gelbe Team Intuition mit Zapdos.

Namensbedeutung

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Professor Willow Aus dem Japanischen übernommen.
Englisch Professor Willow Aus dem Japanischen übernommen.
Japanisch ウィロー博士 Willow-hakase willow (engl. Weide (Baumart))
Spanisch Profesor Willow Aus dem Japanischen übernommen.
Französisch Professeur Saule saule (frz. Weide (Baumart))
Italienisch Professor Willow Aus dem Japanischen übernommen.
Koreanisch 윌로우박사 Willow-baksa Aus dem Japanischen übernommen.
Chinesisch 維羅博士 Wéiluó Bóshì Aus dem Japanischen übernommen.

Trivia

  • Sein Geburtstag ist am 21. Juli.


Professoren