PokéWiki:Artikel der Woche

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Übersicht
Artikel Pokémon
XdW-Leitfaden

Die Artikel und Pokémon der Woche (abgekürzt zusammengefasst: XdW) sind ein Element der Hauptseite, bei dem jede Woche entweder ein Artikel oder ein Pokémon ebendort vorgestellt werden. Die Texte werden von PokéWiki-Autoren geschrieben und von der Projektleitung auf die Hauptseite gebracht. Näheres zur Teilnahme am Projekt findet sich hier; für weitere Informationen zu AdW oder PdW lies bitte die hierüber verlinkten Projekt-Unterseiten.

AdW-Oekaki-Wettbewerb 2012 Logo.png

Neuigkeiten

Allgemeine Info:
2. September 2021: Unsere fleißigen Autoren und Autorinnen haben in den vergangenen Wochen so viele XdW-Beiträge zur Sinnoh-Initiative verfasst, dass wir die dazugehörige Mission schon vom Brett nehmen konnten. Alle unfertigen Beiträge dieser Mission, die aber noch in der Korrekturphase sind, werden noch gezählt, solange sie noch bis November fertiggestellt werden.
1. Juli 2021: Der XdW-Leitfaden geht an den Start! Er soll Neueinsteigern helfen, besser in das XdW-Schreiben hineinzufinden.

AdW-Bereich:
27. September 2020: Alle Artikel, die im Jahr 2011 oder früher zum letzten Mal „Artikel der Woche“ waren, dürfen wieder genutzt werden.

PdW-Bereich:
6. September 2021: Die Motivation unserer Autorinnen und Autoren im PdW-Bereich ist dieses Jahr besonders hoch gewesen! Bereits im Juli hatten wir genug fertige PdW-Beiträge für das ganze restliche Jahr und nun sind es noch mehr geworden. Vielen Dank an unsere fleißigen Mitglieder! biggrin.gif Weil wir möchten, dass bei der Veröffentlichung der Beiträge eine möglichst breite Abwechslung bei der Autorschaft besteht und wir niemanden mit längeren Wartezeiten demotivieren möchten, haben wir Projektleiter nun beschlossen, dass voraussichtlich bis Ende des Jahres ein Autor bzw. eine Autorin max. 2 Pokémon auf einmal reservieren kann. Wir bitten um euer Verständnis!
14. Mai 2020: Alle Pokémon, die im Jahr 2011 oder früher zum letzten Mal „Pokémon der Woche“ waren, dürfen wieder genutzt werden. Regionalformen von regulären Pokémon jüngerer PdWs sind davon ausgenommen.

Mitmachen

Bei diesem Projekt handelt es sich um ein offenes Projekt, d. h. jeder PokéWiki-Autor kann einfach mitmachen, eine Mitgliedschaft oder Bewerbung sind nicht nötig. Eure fertigen Texte könnt ihr auf den entsprechenden Projekt-Unterseiten (oben verlinkt) einreichen. Entsprechend des dort beschriebenen Systems werden sie dann von der Projektleitung beurteilt und ggf. zur Präsentation auf der Hauptseite eingebunden. Eure Texte solltet ihr auf Unterseiten eurer Benutzerseite speichern, die idealerweise die Titel AdW, PdW oder XdW tragen sollten.

Die Projektleitung des Projekts setzt sich aus folgenden Autoren zusammen:

Missionen

Das Artikel der Woche-Projekt stellt regelmäßig Missionen ein, mit denen ihr Missionspunkte sammeln könnt. Außerdem können sie euch Anreize für neue Artikel geben. Aktuell könnt ihr folgende Missionen bearbeiten:

  • Derzeit keine.

Wenn ihr eine Mission annehmen wollt, so tragt euch in das entsprechende Feld auf dem Missionsbrett ein (bei roten Missionen) und/oder fügt auf eurer Unterseite einfach eine kurze Notiz bei dem XdW hinzu (bei roten und blauen Missionen).

XdW-Einbindung

Hier werden die AdW/PdW der kommenden Wochen angezeigt. Sie können von allen Benutzern korrekturgelesen und entsprechend verbessert werden; Benutzer, die nicht über die Rechte eines Verlässlichen Benutzers verfügen, können ihre Verbesserungsvorschläge auf den jeweiligen Diskussionsseiten der Vorlagen einbringen.

Aktuelle Kalenderwoche 42 / 2021: Mehr.gif 18.10.2021 – 24.10.2021
(XdW der Folgewoche wird immer automatisch Montag um 0:00 eingebaut)

Die XdWs der nächsten Wochen:


Diese Woche

Inhalt aus Vorlage:Hauptseite/AdW/2021/KW42
Stimmt hier was nicht? Schnell auf der Diskussionsseite melden!

Golden und silbern schimmert dieser Pokéball... Was mag sein Geheimnis sein?

Die junge Forscherin Felina Ivy stieß bei ihren Nachforschungen auf einen sehr seltsamen Pokéball, der sich weder teleportieren noch öffnen lässt. Um seine Geheimnisse zu ergründen, beauftragte sie Ash Ketchum mit der Aufgabe, ihn zu Professor Eich nach Alabastia zu bringen. Da der Ball in den Farben Gold und Silber gehalten ist und auf seiner oberen Hälfte die Buchstaben GS zu erkennen sind, wird er von Professor Ivy GS-Ball genannt.

Seinen ersten Auftritt im Anime hatte er in der Episode Gefahr im Verzug!, in der Ash den GS-Ball von Professor Ivy erhält. Als er am Ende seiner Reise durch den Orange-Archipel in der Episode Zirkus in Alabastia nach Alabastia zurückkehrt, übergibt er ihn Professor Eich, der jedoch auch nichts mit dem rätselhaften Ball anzufangen weiß. In der darauffolgenden Episode bricht Ash nach Johto auf, wo ein Experte für Pokébälle namens Kurt lebt, mit der Aufgabe, diesem den Ball zu überbringen. Dies erledigt er in der Episode Aprikoko Fieber, jedoch hörte man seitdem nie wieder von Kurt und dem GS-Ball.

Mittlerweile ist das Geheimnis des GS-Balls jedoch bekannt: In einem Interview gab Anime-Regisseur Masamitsu Hidaka bekannt, dass sich im GS-Ball ein Celebi befindet und der Ball dazu dienen sollte, das Mysteriöse Pokémon in die Handlung des Animes einzubringen. Da Celebi aber im etwa zeitgleich produzierten vierten Pokémon-Film eine Hauptrolle bekommen sollte, wurde diese Idee verworfen. Auf ähnliche Weise kann aber ein Spieler der Kristall-Edition im Steineichenwald ein wildes Celebi antreffen, wenn man den GS-Ball besitzt.

Nächste Woche

Inhalt aus Vorlage:Hauptseite/PdW/2021/KW43
Stimmt hier was nicht? Schnell auf der Diskussionsseite melden!

Ist das ein Berg? Ist das ein Wald? Nein! Es sind riesige Chelterrar!

An einem wunderschönen Sommertag möchte man sich doch eigentlich nur hinlegen und das Wetter genießen. Am besten unter einem großen schattigen Baum. Aber was, wenn der Boden sich darunter auf einmal bewegt und sich erhebt? Dann habt ihr euch vermutlich auf ein Chelterrar gelegt! Denn wenn dieses große Pokémon in der Erde steckt, passt es sich der Natur perfekt an! Dieses PflanzeIC.png- und BodenIC.png-Pokémon aus Sinnoh kann sich aber nicht nur perfekt in der Umwelt verstecken, es ist durch seinen Körperbau auch ein beliebter Ort für kleine Vogel-Pokémon, um sich ein Nest zu bauen.

Doch nicht nur optisch ist Chelterrar etwas Besonderes, denn es ist die letzte Entwicklungsstufe des Pokémon Chelast, welches eines der drei Starter-Pokémon aus Sinnoh ist. Aufgrund dessen ist es ein wichtiger Begleiter für viele junge Pokémon-Trainer. Und dies zurecht! Im Kampf kann Chelterrar nämlich einiges aushalten, was sich durch seine vielen KP zeigen lässt. Aber es kann auch ordentlich austeilen und weiß den Gegner mit Angriffen, wie Samenbomben oder Rammboss wahrlich in die Knie zu zwingen. Ob sich da noch ein Pokémon traut, auf ihnen Nester zu bauen?

Das Potenzial eines Chelterrar hat auch der Trainer Ash Ketchum erkannt, der das Kontinent-Pokémon während seiner Sinnoh-Reise im Team hat. Manche kriegen aber nicht genug und versuchen durch dubiose Experimente Chelterrar zu manipulieren. So schafften es Forscher des PCL bei Ryme City durch die Substanz R Chelterrar so zu vergrößern, dass sie ganze Landmassen einnehmen. Diese großen Gebiete werden als „Chelterrar-Garten“ bezeichnet.

Itemicon Adamant-Orb.png Ein PdW-Beitrag zur Sinnoh-Initiative! Itemicon Weiß-Orb.png


In zwei Wochen

Inhalt aus Vorlage:Hauptseite/AdW/2021/KW44

Eine andere Welt: das Hotel Prachtsee

Zwischen der Route 213 und dem Kühnheitsufer herrscht stets eine Menge Aufregung, Trubel und Verkehr. Mal nimmt Team Galaktik die angelegenen Routen ein, mal wird der See der Kühnheit nebenan in die Luft gejagt. Ein Glück, dass es dort inmitten von alledem mit dem Hotel Prachtsee eine echt gute Gelegenheit zum Herunterfahren gibt. Es ist einer der beliebtesten Ferienorte Sinnohs und erhält auch von außerhalb der Region regen Zulauf.

Mit dem ständigen Sonnenbad und den wenigen Regentagen ist nicht nur für pure Entspannung gesorgt, das große 7-Sterne-Restaurant bedient neben den kulinarischen Ansprüchen auch den Kampfhunger: Täglich können tagsüber Doppelkämpfe gegen verschiedene Besucher ausgetragen werden. Wer den Urlaub lieber allein verbringt, hat natürlich sein eigenes Bungalow. Der Game Freak-Direktor höchstpersönlich wohnt hier und händigt Pokémon-Trainern eine Urkunde aus, wenn sie den Pokédex vervollständigt haben. Obwohl nicht weit entfernt am großen Meer Planscher baden, bietet der kleine Swimmingpool der Außenanlage eine recht gute Alternative. Denn manchen Menschen schmeckt das Meerwasser zu salzig, eben wie die Tränen, die doch jeder am Ende eines langen Urlaubs vergießt.

Itemicon Adamant-Orb.png Ein AdW-Beitrag zur Sinnoh-Initiative! Itemicon Weiß-Orb.png


In drei Wochen

Inhalt aus Vorlage:Hauptseite/PdW/2021/KW45

Dialga spielte in drei aufeinanderfolgenden Pokémon-Filmen eine wichtige Rolle.

Als dieses Pokémon geboren wurde, soll die Zeit selbst angefangen haben zu leben, und solange sein Herz normal schlägt, läuft auch die Zeit normal: Dialga, ein Legendäres StahlIC.pngDracheIC.png-Pokémon der 4. Generation, findet in zahlreichen Mythen der Sinnoh-Region als Gottheit Erwähnung und bildet zusammen mit Palkia und Giratina das Dimensions-Trio. Alle drei wurden direkt vom Schöpfer der gesamten Pokémon-Welt, Arceus, erschaffen und werden als Herrscher über Zeit, Raum und Antimaterie bezeichnet.

Als Teil dieses Trios ziert das Zeitweilig-Pokémon das Cover der Diamant-Edition, einem Spiel seiner Debütgeneration. In dieser wird es von Zyrus, dem Boss von Team Galaktik, auf der Speersäule beschworen und mithilfe der Roten Kette unter seine Kontrolle gebracht, da dieser plant, mithilfe des Legendären Pokémon eine neue Welt nach seinen eigenen Vorstellungen zu erschaffen. Erst durch die Intervention des Spielers und mit der Unterstützung von Selfe, Vesprit und Tobutz kann Zyrus aufgehalten und Dialga besänftigt werden.

Eine weitere bedeutende Rolle spielt ein besonderes Dialga in Spielen der Mystery Dungeon-Reihe. Dort ist es nach dem Einsturz des Zeitturms, welcher die Zeit stehen bleiben ließ, zu einer primitiven Version seiner Selbst geworden, welches Schatten-Dialga genannt wird. Vollständig seinen düsteren Überlebensinstinkten verfallen, versucht es den Protagonisten und dessen Partner Reptain aufzuhalten, die in der Vergangenheit den Einsturz des Turms mithilfe der Zahnräder der Zeit zu verhindern versuchen. Dazu sendet es seinen Untergebenen Zwirrfinst ebenfalls in die Vergangenheit.

Itemicon Adamant-Orb.png Ein PdW-Beitrag zur Sinnoh-Initiative! Itemicon Weiß-Orb.png


In vier Wochen

Inhalt aus Vorlage:Hauptseite/AdW/2021/KW46


Die Perl-Edition mit dem legendären Palkia

Im Jahr 2006 war es soweit: Mit Pokémon Diamant-Edition und Perl-Edition erschienen zum ersten Mal Pokémon-Hauptspiele nicht mehr auf einer Game Boy-Konsole, sondern dem damals neuen Nintendo DS. Der berührungsempfindliche, zweite Bildschirm des Handhelds ermöglicht es unter anderem, den vielseitigen Pokétch zu benutzen. Ein Jahr später kamen schließlich auch europäische Spieler in ihren Genuss. Sie waren zudem die ersten Editionen, die ins Koreanische übersetzt wurden. Die mit ihnen beginnende vierte Generation erweiterte den Pokédex um 107 neue Taschenmonster.

In den Diamant- und Perl-Editionen erkundet man in Gestalt von Lucia oder Lucius die Region Sinnoh, die an die japanische Insel HokkaidōWikipedia-Icon angelehnt ist. Auf dem Weg ein Pokémon-Meister zu werden, erkämpft man sich die acht Orden der Region, um schließlich in der Pokémon-Liga gegen die Top Vier und den Champ anzutreten. Doch auch Nebenkarrieren als Koorinator in Wettbewerben oder als Untergrund-Erforscher sind möglich. Beim Erkunden Sinnohs ist man dabei auf der Spur alter Mythen und Legenden, die unter anderem von der Entstehung der Pokémon-Welt handeln. Statuen, Schreine, Tempel, aber auch die vier großen Seen und der über allem thronende Kraterberg verweisen auf die Legendären und Mysteriösen Pokémon der Vorzeit. Im Laufe der Spiele begegnet der Protagonist jedoch dem zwielichtigen Team Galaktik und dessen Anführer Zyrus, der die Macht des legendären Dialga oder Palkia ausnutzen will, um seine persönliche Utopie einer neuen Welt zu erschaffen.

Itemicon Adamant-Orb.png Ein AdW-Beitrag zur Sinnoh-Initiative! Itemicon Weiß-Orb.png


Projekthelden

Pt Artwork Wi-Fi Event.png

Besonders engagierte Mitglieder des Projektes werden mit dem Verdienst Projektheld ausgezeichnet. Diesen gibt es in drei Stufen, nämlich in Bronze, Silber und Gold. Für die Verleihung spielen vor allem qualitative, aber auch quantitative Aspekte eine Rolle. Steigt die Zahl der hervorragenden Beiträge für das Projekt, kann sich auch die Stufe der Auszeichnung steigern. Verliehen werden diese Auszeichnungen nur durch die Projektleitung.

Bronze-Projektheld
RobbiRobb (21. Juli 2017)
SwowoJonny (04. Feb. 2019)
TM Master (12. Mai 2019)
Kenaz-Hagalaz (27. Okt. 2019)
DeXter (12. Aug. 2020)
JustRotty (19. Jan. 2021)
Silber-Projektheld
Wasserwisser (06. März 2016)
Der Sternendiamantritter (12. Sept. 2018)
Maxmiran (04. Feb. 2019)
Kenaz-Hagalaz (05. Apr. 2020)
GoPika (01. Mai 2020)
JustRotty (06. Juni 2021)
SwowoJonny (06. Juni 2021)
Gold-Projektheld
Jaci (07. März 2016)
Killuu (16. Mai 2019)
Isso08-15 (01. Mai 2020)
Kenaz-Hagalaz (02. Mai 2021)
Alle Archive des Pokémon der Woche: 20082009201020112012201320142015201620172018201920202021
Alle Archive des Artikel der Woche: 201020112012201320142015201620172018201920202021


PokéWiki Greenchu.pngProjekte des PokéWikis
AnimeArtikel der WocheAttackenCharakter
ItemMangaOrtePokédex
SpieleSpin-offStrategieTCG
TrainerWusstest du schon…