Parallele Freundschaften!

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Parallele Freundschaften!
ja 放て!友情のツインスパーキングギガボルト!!
en Parallel Friendships!
SM101.jpg
Informationen
Episodennummer 1042 (22.09 / SM101)
Staffel Staffel 22
Jahr 2018
Erstausstrahlung JP 16. Dezember 2018
Erstausstrahlung US 13. April 2019
Erstausstrahlung DE 25. Mai 2019
Dauer ca. 25 Minuten
Musik
Deutsches Opening The Challenge of Life
Englisches Opening The Challenge of Life
Japanisches Opening キミの冒険
Japanisches Ending ジャリボーイ・ジャリガール
Episodenbilder bei Filb.de

Parallele Freundschaften! ist die 101. Folge von Sonne & Mond und die 1042. Episode des Pokémon-Animes.

Handlung

Wichtige Ereignisse

Inhaltsangabe

Nach den Ereignissen der vorherigen Episoden steht Ash vor Diana Basis und ist erstaunt darüber, dass das heruntergekommene Gebäude der Pokémon-Schule ähnelt. Nachdem er sie betreten hat, fallen ihm drei Fotos auf, die seine Vermutung bestätigen und Dian erkennt, dass Ash in einer Parallelwelt leben muss. Er malt an der Tafel seine Überlegungen an und warnt davor, dass sich beide Welten vermischen, da so weitere Paralleldimensionen entstehen könnten. Ash kann ihm jedoch nicht folgen und Dian ergänzt, dass sich Mele-Mele vor zehn Jahren zu stark entwickelt hatte, was Umweltverschmutzungen zur Folge hatte. Nachdem Schlingking aufgetaucht ist, hat es die Insel in den Ultrawolkenkratzer verwandelt, der nur aus Ruinen besteht. Er warnt Ash davor, dass seine Welt ebenfalls den falschen Weg wählt, sodass sie diese ebenfalls ruinieren. Ash ist sprachlos und geht zu einem Gewässer, wo er über seine Welt und seine Klassenkameraden nachdenkt.

Dian bemerkt, dass Ash nachdenklich ist und bietet ihm eine Dose gebackener Bohnen an, die Ash gerne annimmt. Dann bemerkt er Zeraoras Abwesenheit, woraufhin der ehemalige Ultra-Ranger erklärt, dass dieses die Einsamkeit bevorzuge. Außerdem sei es nicht sein eigenes Pokémon, sondern beide hätten gemeinsam, dass sie Schlingking in dessen Welt zurückschicken wollen. Man sieht in einem Rückblick, dass er es beinahe erfolgreich durch eine Ultrapforte geschickt habe, die Ultrabestie aber dennoch zurückschlagen konnte. Zeraora tauchte auf und landete mit Plasmafäuste mehrere Treffer. Dies führte dazu, dass beide eine Bindung zueinander entwickelten und fortan als Partner zusammenarbeiteten. Ash erhält die Information, dass Schlingking über einen Schwachpunkt verfügt: Sein zweites Gesicht über seinem riesigen Maul. Dieses schützt es auf unterschiedliche Art und Weise. Ash erkennt Dians Dilemma und merkt an, dass sie Erfolg hätten, wenn sie Z-Attacken verwenden könnten. Dian zieht seinen eigenen Z-Ring aus seiner Tasche hervor und erklärt, dass Kapu-Riki aufgrund der Ereignisse verschwunden sei, sodass Z-Attacken in dieser Welt nicht mehr eingesetzt werden könnten.

Ash und Pikachu beginnen ihre Trainingseinheit als sie erkennen, dass Dian trotz der widrigen Umstände immer noch optimistisch ist. Ash platziert seine Dose dazu auf dem Boden und Pikachu feuert Elektronetz auf diese ab, bevor es Donnerblitz einsetzt. Die beiden Attacken treffen und bringen die Dose ins Rollen. Die Vorführung irritiert Ash und verärgert Zeraora, das einen Felsen auf Pikachu wirft. Dieses kann das Gestein jedoch mit Donnerblitz zerstören. Zu Dians Überraschung erklärt Ash, dass Zeraora ihnen nur beim Training geholfen habe. Dann fordert er Zeraora auf, sich dem Training auszuschließen. Mit Elektronetz bringt Pikachu es zu Boden und der Kampf beginnt. Pikachu verwendet erneut Elektronetz, doch Zeraora durchschneidet dieses mit Schlitzer und kontert mit Plasmafäuste. Pikachu schlägt mit Donnerblitz und Ruckzuckhieb zurück, doch Zeraora kann trotz Pikachus Geschwindigkeit ausweichen und seinen Gegner mit seinen scharfen Klauen verletzen. Zeraora landet dann gleich mehrere Treffer hintereinander, doch Ash und Pikachu betonen, dass sie noch nicht besiegt seien. Zeraora lächelt und auch Dian grinst, bevor die Trainingseinheit fortgesetzt wird. Zeraora verwendet ebenfalls Ruckzuckhieb, um Donnerblitz auszuweichen, doch Pikachu kann mithalten und einen Treffer landen. Zur Belohnung übergibt Zeraora ihm dann eine Tsitrubeere. Pikachu poliert diese glücklich und Dian lobt ihre Partnerschaft, woraufhin Ash anmerkt, dass Dian und Zeraora ebenfalls gute Partner seien.

Der Kampf lenkt Schlingkings Aufmerksamkeit auf die beiden Trainer, sodass die Ultrabestie vor ihnen erscheint. Dian wirft eine Dose, damit sie ihnen zur Ultrapforte folgt. Während sie laufen, sagt Dian Ash, dass sie zunächst Pikachus Elektronetz nutzen würden, um Schlingking zu fangen, dann gleichzeitig Donnerblitz und abschließend Plasmafäuste befehlen würden. Ash stimmt zu, als Schlingking direkt vor ihnen erscheint. Sie machen eine Kehrtwende, während Schlingking die Etagen hindurch in unterste stürzt. Dian schafft es, Ash durch ein Loch im Boden hochzuziehen und die Truppe zieht weiter zur Pforte. Bald darauf erreichen sie diese und Dian merkt, dass sie schrumpft. Schlingking nähert sich wieder den Trainern und diese führen ihren Plan in die Tat um: Schlingking wird wegen Elektronetz bewegungsunfähig und von Pikachus und Zeraoras Attacken getroffen. Dann kann sich die Bestie jedoch befreien und einen lauten Schrei aussenden. Es nähert sich seinen Gegner erneut und wird dann mit Zeraoras Nahkampf getroffen. Schlingking schleudert Zeraora dann gegen Dian, während die Pforte weiter schrumpft und Dian Ash und Pikachu dazu auffordert, davonzulaufen.

Die Lage wird ernst: Schlingking kämpft sich zu der Gruppe vor und springt los, um sie zu verspeisen. Dann erscheint das schillernde Kapu-Riki und umhüllt die Ultrabestie mit Elektrizität, bevor es einen Laut äußert, der die beiden Z-Ringe der Trainer aktiviert: Pikachu und Zeraora können zusammen Gigavolt-Funkensalve einsetzen und drücken die Ultrabestie so durch die Pforte. Anschließend schließt sich diese. Dian ist sprachlos, während Ash Zeraora umarmt, um ihm zu danken.

Kapu-Riki fliegt durch die Luft und entsendet einen Blitz in den Himmel. Dian erkennt schnell, dass Ash in seine eigene Welt zurückkehren muss. Die beiden entscheiden gegeneinander zu kämpfen, damit dies gelingt. Zeraora und Pikachu setzten beide Ruckzuckhieb ein und scheinen einander ebenbürtig zu sein. Nahkampf wird mit Eisenschweif gekontert. Als Pikachus Donnerblitz und Plasmafäuste kollidieren, öffnet sich das Dimensionsportal. Ash und Pikachu rennen in das gleißende Licht. Dian ruft ihm zu, dass er dabei helfen wird sein Alola wieder zu errichten und Ash antwortet, dass er sich um seine Welt kümmern würde. Die beiden hoffen, dass sie nochmals gegeneinander antreten werden. Bald darauf schließt sich das Portal.

Ash und Pikachu werden in ihrer Welt vom Rotom-Dex begrüßt und Kapu-Riki fliegt davon. Ash rennt dann zur Pokémon-Schule zurück, wobei er erneut den Dex und seinen Rucksack zurücklässt. Er begrüßt seine Freunde zufrieden und entschuldigt sich bei Kiawe für den verpassten Kampf. Diese ist jedoch verwirrt, da in Ashs Welt seit dessen „Verschwinden“ kaum Zeit vergangen ist. Ash und Pikachu bewundern dann vom Balkon aus die Schönheit Alolas, während Dian und Zeraora die Ruinen ihrer Welt betrachten. Das schillernde Kapu-Riki fliegt erneut in den Himmel und erzeugt eine Regenbogen-Aura; ein Hoffnungsschimmer, der zeigen soll, dass für das „andere“ Alola wieder bessere Zeiten hereinbrechen.

Debüts

Keine Personen oder Pokémon haben in dieser Episode ihren ersten Auftritt.

Charaktere

Menschen

Pokémon

Trivia

Es ist Schlingking!