Final III: Saikyō

Aus PokéWiki
(Weitergeleitet von PM131)
Navigation Suche
← EP1217 – Final II: Honrō Alle Episoden Final IV: Aibō – EP1219 →
ja ファイナルⅢ 「最強」
PM131.jpg
Informationen
Episodennummer 1218 (25.41 / PM131)
Staffel Staffel 25
Jahr 2022
Erstausstrahlung JA 4. November 2022
Erstausstrahlung US nicht bekannt
Erstausstrahlung DE nicht bekannt
Dauer ca. 25 Minuten
Credits
Animationsteam Team Kato
Screenplay 冨岡淳広 Atsuhiro Tomioka
Storyboard 浅田裕二 Yūji Asada
Regisseur 浅田裕二 Yūji Asada
Animationsleitung 岩根雅明 Masaaki Iwane
志村泉 Izumi Shimura
中矢利子 Toshiko Nakaya
Musik
Japanisches Opening 1・2・3
Japanisches Ending バツグンタイプ
Episodenbilder bei Filb.de

Final III: Saikyō (ファイナルⅢ 「最強」) ist die 131. Folge von Pokémon Reisen: Die Serie und die 1218. Episode des Pokémon-Animes.

Handlung

Spoiler-Warnung:
Im nachfolgenden Abschnitt werden Details aufgeführt, die den Spaß beim Anschauen dieser Folge beeinträchtigen können.

Wichtige Ereignisse

Inhaltsangabe

Im finalen Kampf zwischen Ash und Delion scheint Ash die Nase vorn zu haben, da er ein Pokémon mehr hat. Da alle vier aber bereits Schaden erlitten haben, ist dieser Vorsprung eher gering. Ash versucht, Gortroms Trommelschläge mit Orkan abzuwehren, doch Gortrom ist stärker und kann Dragoran treffen. Dabei verringert es auch dessen Geschwindigkeit. Da Delions Pflanzen-Pokémon oft von Flug-Attacken angegriffen wurden, hat er einen Konter entwickelt. Auch Ashs Drago-Meteor kann er so abwehren, da er diese Taktik bereits geahnt hat. Schließlich folgt ein Schlagabtausch zwischen Drachenklaue und Akrobatik, bei dem Dragoran das Nachsehen hat und besiegt wird.

Trommelschläge stellt sich Dragoran in den Weg

Ash ruft Lauchzelot in den Kampf, welches mit Sternensturm gegen Pferdestärke ankommt und Gortrom wegschleudert. Dieses steht wieder auf und nutzt den Rückstoß von Sternensturm für eine weitere Pferdestärke. Lauchzelot soll auf seinem Schild surfen und Zornklinge einsetzen. So kann es den Trommelschlägen ausweichen, wird jedoch von Akrobatik getroffen und ebenfalls besiegt. Delion freut sich und ist zugleich traurig. Denn einerseits hat Ash ihn dazu gebracht, sein volles Potential zu zeigen, andererseits ist der Kampf bald vorbei.

Ash schickt nun Pescragon in den Kampf, welches noch immer die seltsame Kraft besitzt. Diese nimmt es zu Hilfe, um die Trommelschläge mit Eiszahn zu Kleinholz zu verarbeiten. Schließlich prallen Drachenstoß und Pferdestärke aufeinander, wobei Gortrom das Nachsehen hat und besiegt wird. Citro und Heureka sehen zu, wie Delion Gortrom mit Liberlo tauscht, welches durch Turmkick zum Typ Kampf wird und Pescragon treffen kann. Danach löst sich Hydropumpe durch Feuerball in Luft auf und es kann Kiemenbiss mit Eisenschädel abwehren. Der nächste Drachenstoß soll sitzen, doch Liberlo weicht aus und besiegt es mit Turmkick, wodurch Ash nur noch ein Pokémon übrig hat.

Pescragon kann Gortrom besiegen

Delion ruft Liberlo zurück und wechselt Glurak ein, seinen stärksten Partner. Das war sein erstes Pokémon, sein Partner, mit welchem er seit Anfang an auf Reisen ist und seinen ersten Kampf, den ersten Fang und die erste Entwicklung erlebt hat. Dasselbe gilt für Ash und Pikachu, weshalb er Glurak mit Pikachu besiegen will. Genauso will Delion mit Glurak gewinnen und so setzt er Gigadynamax ein. Dunkle Wolken hängen über dem Stadion. Um nicht von Dyna-Brocken getroffen zu werden, springt Pikachu hoch, wird dabei aber vom Sandsturm getroffen, der durch Dyna-Brocken ausgelöst wurde. Dennoch kann es sich über Gigadynamax-Glurak erheben und soll von dort Eisenschweif einsetzen, was dieses unbeeindruckt zurücklässt.

Gigadynamax und Z-Attacke prallen aufeinander

Zurück am Boden wird Pikachu von Dyna-Wyrm getroffen, was in den Wolken Blitze zu erzeugen scheint. Pikachu hält durch, doch Ash sieht nur einen Weg, um der Kraft von Gigadynamax entgegenzutreten. Er wirft Pikachu seine Kappe zu und aktiviert den Z-Ring, worauf Delion schon die ganze Zeit gewartet hat. In einem bestimmten Klassenraum in Alola sehen Professor Kukui, Burnett, Lei, Maho, Tracy, Kiawe, Chris sowie Lilly, Gladio und Heinrich Eich dabei zu, wie Ash und Pikachu ihre volle Kraft nutzen, um Giga-Feuerflug ihren Tausendfachen Donnerblitz entgegenzustellen. Delion ist begeistert, denn er wollte das schon immer mal probieren. Beide Attacken prallen aufeinander, wodurch sich ein Energiestrahl Richtung Himmel richtet. Als dieser auf die schwarzen Wolken trifft, reagieren diese darauf.

Die Kraft beider Attacken fegt durch das ganze Stadion und erschüttert den Boden. In Claw City ist Professor Magnolica über die Reaktion der Galar-Partikel besorgt. Als sich Endynalos befreit, fürchtet sie eine zweite Finstre Nacht. Die Attacken explodieren und Glurak ent-gigadynamaximiert sich. Nun bemerken auch Ash, Delion sowie die Zuschauer, dass etwas nicht stimmt, denn die Wolken bleiben trotzdem am Himmel. Sania vermutet, dass der Zusammenprall von Gigadynamax und Z-Attacke sowie die Kraft der Mega-Entwicklung etwas ausgelöst haben. Schließlich erreicht Endynalos das Stadion, dessen Schrei Ash und Delion sofort erkennen.

Was hat es vor?

Debüts

Pokémon

Charaktere

Menschen

Pokémon

← EP1217 – Final II: Honrō Alle Episoden Final IV: Aibō – EP1219 →