Ohoshisama ni Natta Py

Aus PokéWiki
(Weitergeleitet von PM083)
Navigation Suche
← EP1169 – Mawhip no Ama~i Battle!? Alle Episoden Lucarionite! Mega-jima Daibōken!! – EP1171 →
ja お星さまになったピィ
PM083.jpg
Informationen
Episodennummer 1170 (24.35 / PM083)
Staffel Staffel 24
Jahr 2021
Erstausstrahlung JP 8. Oktober 2021
Erstausstrahlung US nicht bekannt
Erstausstrahlung DE nicht bekannt
Dauer ca. 25 Minuten
Credits
Animationsteam Team Kato
Screenplay 柿原優子 Yuko Kakihara
Storyboard 樋口香里 Kaori Higuchi
Regisseur Han young hoon Han young hoon
Animationsleitung Jo he jung Jo he jung
Kim jin gi Kim jin gi
柳原好貴 Koki Yanagihara
Musik
Japanisches Opening 1・2・3
Japanisches Ending バツグンタイプ
Episodenbilder bei Filb.de

Ohoshisama ni Natta Py (お星さまになったピィ) ist die 83. Folge von Pokémon Reisen: Die Serie und die 1170. Episode des Pokémon-Animes.

Handlung

Spoiler-Warnung:
Im nachfolgenden Abschnitt werden Details aufgeführt, die den Spaß beim Anschauen dieser Folge beeinträchtigen können.

Wichtige Ereignisse

  • Ash und Goh besuchen erneut die Johto-Region.
  • Goh fängt ein Kramurx.
  • Ash trifft Cynthia wieder, während Goh sie zum ersten Mal trifft.

Inhaltsangabe

Kirara steht auf einem Podest in einem Spielplatz und sagt etwas. Ein unbekanntes Pokémon hört das und nutzt seine Kräfte, um den Tag zur Nacht zu machen. Im Institut beginnt ein neuer Morgen und Professor Kirsch sowie René und Christin überlegen, was es damit auf sich haben könnte. Als Ash und Goh davon hören, wollen sie Johto besuchen und herausfinden, was dort vor sich geht. Als sie dort ankommen, ist es zwar Tag, aber alles ist dunkel. Die Menschen dort haben es schwer: sie wissen nicht wann sie essen sollen, die Wäsche trocknet nicht und selbst die Blumen verwelken. Nachdem Goh ein Kramurx gefangen hat, hilft Chimpep den Blumen. Ash sieht eine Sternschnuppe und sie beobachten für einen Moment den Sternenhimmel. In diesem Augenblick kommt Kirara dazu und sie stellen sich vor.

Kirara vermisst Pii wirklich sehr.

Als Kirara sieht, wie sehr ihre Pokémon sie mögen, denkt sie an ein Pii zurück. Sie sagt, es wurde zu seinem Stern. Als ihre Mutter kommt und sie heimgehen soll, möchte sie gern noch etwas bleiben. Während sie mit Pikachu und Chimpep auf dem Podest im Spielplatz sitzt, erzählt ihre Mutter ein wenig über Pii. Kirara und Pii waren sehr gute Freunde und oft zusammen, mussten sich jedoch vor Kurzem trennen. Deshalb schaut sich Kirara die Sterne an, da sie Piis Stern finden möchte. Ihre Mutter erwähnt auch das seltsame Pokémon und dass daraufhin die endlose Nacht begann. Sie fragen Kirara nach dem Pokémon, aber ihre Beschreibung ist auf den ersten Blick nicht wirklich hilfreich: klein, ein großes Auge, schwarz und seine Form ähnelt einem Stock.

Ash und Goh treffen auf Cynthia.

Nachdem sie sich voneinander verabschiedet haben, essen Ash und Goh Mittag, als Goh plötzlich eine Idee hat. Er läuft los und sie landen bei einem Museum für Archäologie. Dort treffen sie auf Cynthia, die Ash lange nicht mehr gesehen hat und zu den Top 8 der Pokémon Weltmeisterschaften gehört. Trotz ihres Titels als Champion interessiert sie sich auch für Ruinen und eine Studie hat sie an diesen Ort geführt. Hier erzählt Goh ihnen schließlich von seiner Idee: bei dem unbekannten Pokémon könnte es sich um Icognito handeln. Bisher sind 28 Formen bekannt, aber viel weiß man nicht über sie. Ash und Goh erzählen Cynthia alles was sie wissen. Sie vermutet, dass sich einige Icognito versammelt haben und mit ihrer Kraft den Wunsch von Kirara erfüllt haben.

Sie gehen zu ihr auf den Spielplatz und teilen sich die Donuts von Cynthia. So hatten Pikachu und Chimpep jeweils eine Hälfe und es schmeckt ihnen so gut, als wäre es ein ganzer gewesen. Goh zeigt Kirara ein Bild von Icognito und will wissen, wie sie sich getroffen haben. Kirara befand sich auf dem Spielplatz und dachte an Pii. Sie wünschte sich, dass sie einfach immer die Sterne sehen könnte. Mehrere Icognito, die zusammen wie das Wort „Night“ aussehen, haben das gehört, versammeln sich und nutzen ihre Kraft, um den Himmel zu verdunkeln.

Als Ash und Goh wissen wollen, wohin die Icognito danach gegangen sind, da sie eine Lösung finden wollen, wird Kirara wütend. Sie schreit, dass sie weiterhin die Sterne sehen will und es immer Nacht bleiben soll. Daraufhin enttarnen sich die Icognito und erschaffen eine Art Nebel, der alle von Kirara wegschleudert. Danach erschaffen sie eine Kopie von Pikachu, welches genau wie das echte erst Donnerblitz und dann Eisenschweif einsetzt. Als Goh Liberlo hervorholt, erschaffen sie auch davon eine Kopie, deren Feuerball und Feuerfeger dem Original ebenbürtig ist.

Kirara kann sich von Pii verabschieden.

Cynthia hat eine Idee und ruft ihr Knakrack herbei. Der Schuppenschuss wird ebenfalls abgeblockt, danach setzt sie Sandsturm ein. Da das gegnerische Knackrack auch Sandsturm einsetzt, entsteht ein riesiger Sandwirbel. Dieser blockiert die Sicht der Icognito, sodass sie den Schuppenschuss nicht erneut abwehren können. Daraufhin verschwinden die Icognito und deren Illusionen. Jetzt sieht Kirara ein, dass es keine ewige Nacht geben kann. Der Spielplatz war der Lieblingsort von Pii. Kirara hat wohl noch etwas Zeit gebraucht, um sich von Pii zu verabschieden. Kirara denkt, dass es Pii bestimmt gut geht, sie ist aber dennoch traurig und möchte es noch einmal sehen. Da zeigen ihr die Icognito ein paar ihrer gemeinsamen Erinnerungen und erschaffen eine Illusion von Pii. So kann sich Kirara richtig von Pii verabschieden und es wird wieder Tag. Auch wenn sie sie am Tag nicht sehen kann, die Sterne scheinen immer und egal wie sehr sie von einander getrennt sind, sie werden immer Freunde bleiben. Pii ist da oben, selbst jetzt.

Debüts

Keine wichtigen Personen oder Pokémon haben in dieser Episode ihren ersten Auftritt.

Charaktere

Menschen

Pokémon

← EP1169 – Mawhip no Ama~i Battle!? Alle Episoden Lucarionite! Mega-jima Daibōken!! – EP1171 →