Sayonara Rabbifuto!

Aus PokéWiki
(Weitergeleitet von PM022)
Navigation Suche
ja さよなら、ラビフット!
PM022.jpg
Informationen
Episodennummer 1109 (23.22 / PM022)
Staffel Staffel 23
Jahr 2020
Erstausstrahlung JP 19. April 2020
Erstausstrahlung US nicht bekannt
Erstausstrahlung DE nicht bekannt
Dauer ca. 25 Minuten
Episodenbilder bei Filb.de

Sayonara Rabbifuto! (さよなら、ラビフット!) ist die 22. Folge von Pokémon Reisen: Die Serie und die 1109. Episode des Pokémon-Animes.

Handlung

Spoiler-Warnung:
Im nachfolgenden Kapitel werden Details aufgeführt, die den Spaß beim Anschauen dieser Folge beeinträchtigen können.

Wichtige Ereignisse

  • Ash und Goh reisen erneut in die Hoenn-Region.
  • Goh versucht ein Waumpel zu fangen, scheitert aber.
  • Goh will sein Kickerlo freilassen, entscheidet sich aber um und die beiden legen ihre Differenzen bei.

Inhaltsangabe

Nach einem kurzen Zeichnenwettbewerb im Zug erreichen Ash und Goh Wurzelheim, um ihre Mission - die Erforschung der jährlich stattfindenden Wanderung der Papinella - zu erfüllen. Ein Waumpel kriecht über ihren Weg und Goh will es fangen, doch Kickerlo will ihm nicht helfen und all seine Pokéball-Würfe zeigen keinen Erfolg. Das Waumpel kann entkommen. Ash fragt seinen Kumpel, warum er ein weiteres Waumpel fangen möchte, da er zuvor bereits einige gefangen hat. Goh erwidert, dass er ein weiteres fangen möchte, um es zu entwickeln.

Im Pokémon-Center fragen Ash und Goh Schwester Joy nach der Papinella-Wanderung. Sie kann ihnen nicht genau sagen, wo die Pokémon zusammenkommen werden, da dieser Ort immer wechselt. Allerdings offenbart die Krankenschwester, dass die Wanderung beginnt, wenn den Wind von Norden weht, da die Käfer-Pokémon in Richtung Süden fliegen. Die beiden gehen dann zur Küste, doch da der Wind von Südost weht, erscheint es Goh für nicht möglich, dass die Wanderung am heutigen Tage beginnen wird. Er liest den Pokédex-Eintrag Papinellas auf seinem Smart-Rotom und schließt aus diesem, dass sie einen Ort aufsuchen sollten, an dem es Papinellas Lieblingsnahrung, süße Blütenpollen, gibt. Auf der Suche treffen die Kinder auf ein Zigzachs, das auf dem Boden liegt. Während Ash nach ihm sieht, erkennt Kickerlo, das einst auf der Straße gelebt hat, was vor sich geht und hält ein anderes Zigzachs auf, das Vorräte aus Ashs Rucksack stehlen wollte. Die beiden Pokémon rennen zu ihrem Anführer, einem Lombrero, zurück. Ash und Goh bleiben ratlos zurück, da sie nicht verstehen, was vor sich gegangen ist.

Nachdem sie kein einziges Papinella finden konnten, gehen Ash und Goh in ein Hotel, um zu schlafen. Das Waumpel von zuvor erscheint hinter dem Fenster, krabbelt dann aber wieder weg. Goh denkt über seinen Wunsch nach ein Schaloko haben zu wollen und kommt zum Schluss, dass er einfach ein solches fangen sollte, da sich diese entwickeln, wenn der Wind aus der richtigen Richtung weht. Er sucht mithilfe des Smart-Rotoms nach möglichen Lebensorten von Schaloko und findet dabei ein nahegelegenen Hain. Diesen wollen die Jungen am nächsten Tag erkunden. Sie legen sich schlafen, während Kickerlo heimlich das Gebäude verlässt. Es kehrt morgens wieder zu seinem Trainer zurück, als dieser aufwacht. Es ignoriert seine Frage, wo es gewesen sei.

Nach dem Frühstück finden Ash und Goh im Hain schließlich wie erhofft eine Horde Schaloko. Da ein starker Wind von Norden aus weht, vermuten sie, dass die Wanderung an nächsten Tag stattfinden wird. Als sie in die Stadt zurückkehren, um dort zu warten, beobachtet Goh Ash und Pikachu wie sie miteinander interagieren und wie eng sie miteinander verbunden sind. Sie gehen an einem Apfelstand vorbei und Kickerlo bittet seinen Trainer einige Äpfel für es zu kaufen. Goh stimmt zu, doch Kickerlo will keinen der Äpfel mit ihm teilen, woraufhin Goh wissen will, weshalb es sich seit seiner Entwicklung so verändert hat. Der Verkäufer lacht und merkt an, dass Kickerlo ihn an seinen Sohn erinnere, der durch eine rebellische Phase gehen würde, die irgendwann auch wieder endet. In der Nacht geht Kickerlo wieder hinaus und Goh versucht ihm zu folgen, verliert seinen Partner aber aus dem Blickfeld.

Am nächsten Tag laufen Ash und Goh wieder zum Hain und erwarten, dass die Wanderung jederzeit beginnen könnte. Im Waldgebiet angekommen entwickeln sich die Schaloko tatsächlich zu Papinella und schweben mit dem Wind davon. Fasziniert von dem, was er sieht, fragt Ash Goh, ob er eines der Papinella fangen möchte. Dieser entscheidet sich jedoch dagegen, da er das wundervolle Spektakel einfach nur beobachten möchte.
Da sie ihre Aufgabe nun erfüllt haben, sind die beiden Jungen bereit am nächsten Tag nach Kanto zurückzukehren. Goh will jedoch zuvor noch heraus, wohin Kickerlo jede Nacht verschwindet und bittet Ash um Hilfe. Wie in den vergangenen Nächten auch bricht Kickerlo bei Dunkelheit auf. Ash, Goh und Pikachu folgen ihm diesmal jedoch.

Sie verlieren es erneut aus dem Blick, folgen aber einem seltsamen Geräusch. Sie betreten ein verlassenes Gebäude und sehen, dass Kickerlo dem Lombreo und den beiden Zigzachs, denen sie zuvor begegnet sind, Breakdance-Stunden erteilt, während es ihnen einige der Äpfel, die Goh ihm gekauft hat, gibt. Als er sieht, dass Kickerlo lächelt, wird Goh nachdenklich. Plötzlich erscheinen drei Krakeelo, die Kickerlo zu einem Tanzduell herausfordern. Goh erkennt, dass sein Partner Lombrero und den Zigzachs das Tanzen beibringen möchte, damit sie ihr Revier vor den Krakeelo verteidigen können, tritt er hervor, um Kickerlo zu unterstützen. Dieses ist überrascht ihn zu sehen. Der Junge klatscht ihm Rhythmus, damit sich Kickerlo sich trotz des Lärms, den die Krakeelo erzeugen, auf diesen konzentrieren kann. Ash und Pikachu helfen ebenfalls und nutzen leere Tonnen als Trommeln. Verschiedene wilde Pokémon, die in der Nähe leben, werden durch die Musik angelockt und kommen hinzu. Sie tanzen ebenso. Kickerlo gewinnt das Tanzduell und alle Pokémon gratulieren ihm. Als er erneut erkennt, dass Kickerlo mit den Pokémon glücklich ist, trifft Goh für sich eine Entscheidung - er will Kickerlo freilassen.

Am nächsten Morgen ist Ash bereits am Bahnhof, während Goh in dem verlassenen Gebäude ist und Kickerlo beim Schlafen beobachtet. Er wünscht ihm alles Gute und kehrt dann zu Ash zurück, dem er erklärt, weshalb er das Feuer-Pokémon zurückgelassen hat: Er denkt, dass das Verhalten Kickerlos in der letzten Zeit keine rebellische Phase gewesen sei, sondern seine eigene Schuld. Er denkt, dass Kickerlo ohne ihn glücklicher sei. Die Jungen betreten dann den Zug. Ash sagt, dass er Goh nicht aufhalten würde, wenn er sich sicher sei, fragt aber auch, ob er wenigstens Kickerlo informiert habe. Goh versteht nun, was er getan hat, doch die Zugtüren schließen sich und den Zug setzt sich in Bewegung, bevor er wieder aussteigen kann. Er läuft entsetzt den Zug entlang, fällt dann aber hin. Während er weint, betritt Kickerlo plötzlich das Abteil: Es hat den Zug unbemerkt betreten. Es bietet seinem Trainer, der Tränen in den Augen stehen hat, einen Apfel an. Dieser probiert den Apfel, bevor er ihn zurückgibt. Er bemerkt ein Lächeln auf Kickerlos Gesicht und umarmt es dann zu dessen Verlegenheit. Mit einem Selfie feiert er die Wiedervereinigung, während Kickerlo zum Ende der Episode immer noch mit rotem Kopf dasteht.

Debüts

Keine Personen oder Pokémon haben in dieser Episode ihren ersten Auftritt.

Charaktere

Menschen

Pokémon