Netzwerk

Mamutel/Strategie

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Typen
EisIC.pngBodenIC.png  
Fähigkeiten
Dösigkeit, Schneemantel, Speckschicht
Basiswerte
KP
110
Angr
130
Vert
80
SpA
70
SpV
60
Init
80
Tier
OU (Gen. 4–5)
UU (Gen. 6–7)

Dieser Strategie-Artikel befasst sich mit diversen Nutzungsmöglichkeiten von Mamutel (engl. Mamoswine) in den Pokémon-Kämpfen der Hauptreihe. Dabei handelt es sich um eine beispielhafte Auswahl häufig genutzter Strategien, die keinesfalls eine Erfolgsgarantie aufweisen und prinzipiell nicht als besser erachtet werden können als selbst entworfene Strategien. Er erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und beinhaltet Informationen, die auf Erfahrungswerten erfahrenerer Spieler basieren.

Allgemeines

Mamutels Stärke ist sein überdurchschnittlich hoher Angriffswert, der es zu einem der stärksten physischen Angreifer des UUs macht, der hohe KP-Wert gewährt ihm außerdem eine gewisse Sicherheit. Diese wird von der Fähigkeit Speckschicht weiter unterstützt, wodurch Mamutel leicht in Eis-Pokémon eingewechselt werden oder selbst Feuer-Attacken überleben kann. Dösigkeit verhindert, dass der Gegner durch Anziehung oder Verhöhner Mamutel einschränken kann, wodurch es sonst Zugang auf wichtige Angriffe wie Tarnsteine verlieren würde. Die Fähigkeit Schneemantel kann im Hagel gespielt werden, um den erfolgreichen Einsatz von Attacken mit ohnehin niedriger Genauigkeit wie Fokusstoß weiterhin zu verringern. Die einzigartige Typenkombination seiner Entwicklungsreihe kommt Mamutel allerdings kaum zu Gute. Viele Typen treffen mindestens neutral, des weiteren hat es sogar fünf Schwächen und kaum Resistenzen.

Mamutels stärkste STAB-Attacke ist Erdbeben, allerdings hat Mamutel auch Zugriff auf vieler starke Eis-Attacken. Eisspeer ist ab vier Treffern Mamutels stärkste Eis-Attacke, konstanter ist jedoch die Attacke Eiszapfhagel, die außerdem die Chance besitzt, das Ziel zurückschrecken zu lassen. Darüber hinaus hilft ihm die Attacke Eissplitter, wodurch es dank der erhöhten Priorität schnell eine Vielzahl von Drachen-, Flug-, oder Boden-Pokémon ausschalten kann. Tarnsteine sollten möglichst am Anfang des Kampfes ausgelegt werden, wodurch Pokémon wie Lavados nur stark geschwächt in den Kampf eingewechselt werden können. Mamutel kann außerdem Kraftkoloss nutzen, um die meisten Eis-Pokémon sehr effektiv zu treffen, Abschlag kann des Weiteren Walls verlässlich lahmlegen. Notsituation kann in Kombination mit einem Fokusgurt benutzt werden, um selbst Pokémon zu besiegen, die einen Typen-Vorteil haben.

Mamutel wird häufig als Lead verwendet um möglichst schnell Nutzen aus den Tarnsteinen zu ziehen, im späteren Spielverlauf kann es gut als Cleaner eingesetzt werden.

Spielweisen

Tarnsteine

Obwohl der klassische Lead eigentlich Vergangenheit ist, erfüllt Mamutel diese Rolle immer noch recht gut. Tarnsteine sind klar, mit den Typen Eis und Boden hat Mamutel obendrein auch noch starke offensive STAB-Kombination. Die Kombination Erdbeben+Eiszapfhagel kann viele Teams in große Verlegenheit bringen. Eiszapfhagel wartet mit der Chance auf, den Gegner zurückschrecken zu lassen, was z. B. gegen ein gegnerisches Grypheldis den Twohit ermöglichen kann – dafür muss allerdings auf ein wenig Genauigkeit verzichtet werden. Eissplitter ist eine große Bedrohung für Pokémon mit einer Eisschwäche wie Latias oder Mega-Aerodactyl und eignet sich gut in der Kombination mit dem Fokusgurt, da Mamutel somit auch gegen schnellere Pokémon ein weiteres Mal angreifen kann.

Als zweite Attacke kann anstelle von Eiszapfhagel auch Notsituation gewählt werden, da dies in Zusammenspiel mit dem Fokusgurt und der Prioritäts-Attacke Eissplitter das Ende vieler angreifender gegnerischer Pokémon sein kann. Das Wesen der Wahl sollte im Normalfall Froh sein, da ein frohes Mamutel wichtige Gegner überholen kann, z. B. ein Caesurio mit maximaler Initiative, welches mit Erdbeben sicher besiegt wird. Ein hartes Mamutel hat mehr Durchschlagskraft, verzichtet allerdings auf wichtige Initiativepunkte. Dies erübrigt sich aber, wenn Notsituation im zweiten Slot gespielt wird.

Die Fähigkeit Speckschicht eliminiert die Feuer- und Eis-Schwäche, allerdings sollte im Regelfall auf Dösigkeit zurückgegriffen werden, da Dösigkeit seit der sechsten Generation auch vor Verhöhner schützt, sodass Mamutel auf diese Art nicht mehr am Legen der Tarnsteine gehindert wird.

Wie bereits mehrfach erwähnt, ist Fokusgurt das Item der Wahl, da er sowohl einem Mamutel mit Notsituation als auch den anderen Mamutel große Vorteile bringt, wie zum Beispiel die Fähigkeit, eine Attacke eines [Panferno/Strategie|Panferno]] zu überleben und es mit Erdbeben sicher zu Onehitten.

Der FP-Split zielt auf maximale Initiative und gleichzeitige Durchschlagskraft ab, um den Onehit auf vielen fragilen Pokémon zu erreichen. Die übrigen 4 FP sollten nicht in die KP, sondern in die Verteidigung investiert werden, um im späteren Verlauf des Kampfes oder falls Mamutel nicht als Lead eingesetzt wird, den Tarnsteinschaden zu senken, was bei mehrmaligem Hineinwechseln in Tarnsteine einen Vorteil von einigen wenigen KP bringt, die spielentscheidend sein könnten.

Physischer Angreifer

Ein Set, bei dem sowohl Mamutels hervorragende offensive Typenkombination, als auch sein weit überdurchschnittlicher Angriffswert Verwendung finden. Erdbeben und Eiszapfhagel garantieren gute offensive Typenabdeckung, während die Prioritäts-Attacke Eissplitter die meisten Drachen-Pokémon, die schneller sind als Mamutel, schwer in Bedrängnis bringt; so kann man zum Beispiel problemlos das Set-Up eines offensiven Maxax unterbinden. Abschlag ist die Attacke der Wahl für jeden Spieler, der Schwierigkeiten hat, die Züge seines Gegners vorherzusehen – und statt eines ineffektiven Angriffs das Wegschlagen des gegnerischen Items vorzieht.

Gefriertrockner bietet offensive Typenabdeckung gegen jegliche Wasser-Pokémon, die ansonsten wenig Probleme hätten, alle Attacken von Mamutel problemlos wegzustecken. So besiegt Gefriertrockner das defensive Sumpex garantierten mit zwei Treffern, auch nach Überreste-Heilung. Wird Gefriertrockner gewählt, wechselt Mamutels Wesen von Froh auf Naiv.

Teambau

Mamutel kann prinzipiell für Teams empfohlen werden, denen ein solider physischer Angreifer und/oder ein Tarnsteine-Lead fehlen; allerdings wird es in einem defensiven Team wenig Wirkung entfalten. Ein offensives Team profitiert am meisten davon, dass Mamutel ein Tarnsteine-Nutzer ist, der offensiv den restlichen Teammitgliedern in nichts nachsteht, und dass es einen Prioritäts-Angriff des offensiv hervorragenden Eis-Typen nutzen kann, der viele gefährliche Pokémon im UU hart trifft, und dazu auch noch einen geeigneten Angriffswert. Dies macht es auch zu einem guten Cleaner, soll heißen, einem Pokémon, das einem stark geschwächten gegnerischen Team mit Prioritätsangriffen zusetzt.

Probleme, Checks und Counter

Mamutel besitzt zwei signifikante Schwächen:

  • Relativ geringe Initiative: eine Basis-Initiative von 80 ist sicherlich nicht schlecht, aber auch bei Weitem nicht gut. Es wird auch bei maximierter Initiative von vielen Pokémon überholt werden. Dank Priorität kann Mamutel zwar auch schnellere Gegner zumindest treffen, jedoch hat Eissplitter nur eine Stärke von 40 ohne verstärkende Fähigkeit, trifft also nur bei Doppelschwächen sehr hart.
  • Schlechter defensiver Typ: Mamutels Eis/Boden-Typ mag ihm eine exzellente offensive STAB-Coverage bieten, allerdings hat es nur eine Resistenz gegenüber dem Gift-Typen, welcher eher ein Nischendasein fristet, bzw. eine zweite Resistenz gegen Eis mit der Fähigkeit Speckschicht, sowie eine Immunität gegen Elektro-Typen, weswegen ein Gegner allerdings von vornherein vorsichtig im Umgang mit eben diesen sein wird. Dem gegenüber stehen ganze 5 Schwächen, von denen 4 zu den am häufigsten genutzten Typen zählen. Mit Speckschicht ist Mamutel zwar eines der wenigen Pokémon, die gegen die bekannte Bolt-Beam-Kombination resistent ist und damit einen Großteil aller Elektro-Pokémon in Schach hält, jedoch müsste es dafür Dösigkeit aufgeben, was auf dem Tarnsteine-Set nicht empfehlenswert ist.

Beides zusammengenommen hat man ein Pokémon, das von jeder einigermaßen gut ausgeführten Attacke viel Schaden nimmt und oft nicht einmal zuerst handeln kann. So ist es, wenn es erst einmal geschwächt ist, absolut anfällig für jedes Pokémon, das schneller ist und auch Zugang zu einer Prioritätsattacke hat oder von Eissplitter nur wenig Schaden nimmt.