Netzwerk

Fabian/Zitate

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
< Fabian < Zitate


SM

Hügel des Gedenkens

Æther Foundation Personal: Team Skull! Ihr gebt jetzt auf der Stelle das gestohlene Pokémon zurück, na los!
Team Skull Rüpel: Jetzt kommt uns doch hier nicht mit so was! Red mal Klartext mit denen, damit sie’s checken!
Team Skull Rüpel: Wir verhökern die Pokémon ja nich’ zum Spaß! Schließlich müssen wir von was leben, kapiert? Aber bitte! Wenn ihr es unbedingt zurückhaben wollt, dann nehmt es uns doch im Kampf ab!
Flegmon: Fleg...
Fabian: Ärmel hochgekrempelt und ran an den Feind! Das würde nun unsere werte Präsidentin sagen.
Æther Foundation Personal: Sie haben leicht reden, Herr Regionalleiter. Schließlich mache ich immer die ganze Arbeit...
Fabian: Aber ich bin nun mal die letzte Bastion der Æther Foundation! Und als solche kann ich mich wohl schlecht in den erstbesten Kampf stürzen, oder?
Der Spieler betritt die Szene.
Fabian: He, du da! Du kommst gerade recht! Ich überlasse dir die Ehre, die Schergen von Team Skull zu verjagen!
Team Skull Rüpel: Na? Biste bereit für diesen Fight?! Ich wurde ja schon bereit geboren!
– Vor dem Kampf
Team Skull Rüpel: Ich glaub, ich spinne! Bist du zu stark oder ich zu schwach?! Die Wahrheit tut jedenfalls weh!
Team Skull Rüpel: Das olle Pokémon brauchen wir eh nicht! Nehmt’s und gebt gefälligst Ruhe... Ciao!
Team Skull läuft davon.
Æther Foundation Personal: Was für eine Erleichterung...
Flegmon: Fleg...
Æther Foundation Personal: Ich danke dir!
Fabian: Du bist doch auf Inselwanderschaft, oder? Jedenfalls bist du ein großartiger Trainer! Ich bin wirklich schwer beeindruckt! Ich würde dir gerne etwas Großartiges zeigen, aber bestehe erst einmal Akalas große Prüfung. Dann werde ich dich vom Hanohano-Resort aus an einen unglaublich tollen Ort führen!
Æther Foundation Personal: Du hast uns aus der Patsche geholfen... Ich danke dir ganz herzlich für alles! Was für ein Glück, dass du gerade vorbeigekommen bist! Viel Erfolg bei deiner Inselwanderschaft!
– Nach dem Kampf

Hanohano-Resort

„Da bist du ja! Meine Güte, wie unhöflich von mir! Ich sollte mich zunächst vorstellen. Mein Name ist Fabian. Ich habe dir doch neulich versprochen, dass ich dir etwas Großartiges zeigen würde, nicht? Damit meinte ich... das Æther-Paradies!! Das Æther-Paradies ist eine künstliche Insel, errichtet inmitten des Meeres von Alola. Sie dient als Zufluchtsort für alle Pokémon, ein sicherer Hafen sozusagen! Ich möchte beweisen, dass ich ein Erwachsener bin, der seine Versprechen hält. Du wirst also mit zum Æther-Paradies kommen, oder? Gut, dann folge mir bitte. Das Æther-Paradies ist ein überwältigender Ort! (Ja) / Hm, das habe ich mir schon gedacht. Kinder, nein... Jugendliche sind immer so wankelmütig... Will sagen: Sie sind Freigeister. Aber etwas anderes als ein „Ja“ werde ich nicht akzeptieren! (Nein)
– Innerhalb des Hanohano-Resorthotels
Tali: Wartet! Nehmt mich mit!
Tali, Mayla und Kukui betreten die Szene.
Fabian: Nanu? Die Inselkönigin Mayla verabschiedet euch höchstpersönlich?
Mayla: Ich kümmere mich um alle Trainer auf Inselwanderschaft. Sie sind für mich wie meine Kinder... Nicht, dass ich selbst welche hätte... Hört zu, ihr beiden. Messen solltet ihr euch nur an euch selbst. Und vertraut den Pokémon an eurer Seite!
Tali: Was ist mit dir, Professor?
Kukui: Ich habe noch eine Menge anderer Dinge zu tun. Aber werft ihr doch für mich einen Blick auf die berühmte Technologie der Æther Foundation! Ah, genau! Unser nächster Treffpunkt... Ich warte im Malihe-Ziergarten auf der Insel Ula-Ula auf euch!
Tali: Es wird Zeit, Akala hinter uns zu lassen! Aber keine Sorge, wir können ja jederzeit wieder hierher zurückkehren.
Fabian: Nun gut, ich bin mir sicher, die Überfahrt vergeht auf so einem Schiff wie im Flug. Und mit so einem Schiff meine ich nichts Geringeres als die Fähre.
– Falls man auf das Angebot eingeht

Æther-Paradies

Fabian: Da wären wir, ihr beiden. Das ist das Æther-Paradies. [...] Das Æther-Paradies dient dem Schutz und Erhalt von Pokémon. Dafür nutzen wir die neueste Technologie. Zum Erhalt und Schutz von Pokémon arbeiten wir im Untergeschoss an der Entwicklung neuer Pokébälle. Jedoch kann man im Æther-Paradies selbst keine Pokébälle einsetzen. Wir senden Störwellen aus, die ihre Funktion blockieren.
Pia trifft über den Aufzug ein
Pia: Fabian!
Fabian: Nein, nein, nein! Würdest du mich bitte nicht mit meinem Namen ansprechen? Ich habe nicht umsonst einen Titel! Jeder soll wissen, wie wichtig ich bin.
Pia: Aber selbstverständlich... Herr Regionalleiter.
Fabian: Ich werde unsere Bemühungen zum Schutz der Pokémon auf Akala mit der Präsidentin besprechen. Führe du derweil diese Kinder herum und bring sie dann zur Präsidentin, ja?
Fabian nimmt den Aufzug in ein anderes Stockwerk.
– Nach dem Anlegen im Æther-Paradies
Fabian: Ich bin Fabian, der einzigartige Regionalleiter der Æther Foundation und fraglos unentbehrlich. Was habt ihr hier zu suchen? Ich kann mich nicht erinnern, euch eingeladen zu haben!
Gladio: Das weißt du als Regionalleiter der Æther Foundation besser als ich! Also stell dich nicht dumm und spuck gefälligst aus, was hier los ist, Fabian!
Fabian: Haha! Ganz schön frech, junger Mann! So ganz auf dich allein gestellt zu sein, hat dich offensichtlich abgehärtet, Gladio. Aber von mir erfährst du nichts. Du kannst dir sicherlich denken, warum.
Gladio: <Name des Spielers>... Weißt du, was mir am Trainer-Dasein so gefällt? Dass Erwachsene und Kinder gleichgestellt sind. Das Alter ist irrelevant.
Fabian: Was du nicht sagst. Wirklich süß. Man nennt mich auch die letzte, unüberwindbare Bastion des Æther-Paradieses... Und ausgerechnet ein Haufen Kinder wie ihr malt sich Siegeschancen gegen mich aus? Dass ich nicht lache! Aber wenn ihr unbedingt darauf besteht, können wir gerne kämpfen!
– Vor dem Kampf
„Aaargh!“
– Kampfabspann
Fabian: W-W-Was um alles in der Welt...? Wie konnte dieses Kind mich... MICH...?!
Tali: Einfach sagenhaft, <Name des Spielers>! Dabei ist Fabian doch so stark...!
Gladio: Also noch einmal: Stell dich nicht dumm und spuck gefälligst aus, was hier los ist, Fabian!
Fabian: Ist ja schon gut... Auf dich allein gestellt zu sein, hat dich wirklich abgehärtet... Und ganz schön zynisch gemacht... Aber gut. Wäre ich auf der Suche nach Cosmog, würde ich wohl im Untergeschoss nachsehen.
Tali: Im Untergeschoss, sagst du...? Das erinnert mich an irgendwas... Ach ja! Meinte Pia nicht, diese Erschütterung neulich sei aus dem Untergeschoss gekommen? Was in aller Welt treibt ihr da unten?!
Fabian: Das wüsstest du wohl gerne, was? Ich habe ja aus „verlässlichen Quellen“ gehört, dass dort unten Experimente stattfinden, die den Weg in eine neue Welt ebnen sollen!
Gladio: Wir haben keine Zeit für deine kryptischen Andeutungen. Schalte den Aufzug für uns frei.
Fabian: Aber sicher doch. Das ist das Mindestmaß an Freundlichkeit, das ich als Regionalleiter hier an den Tag legen kann.
Gladio: <Name des Spielers>, Tali... Sobald ihr bereit seid, geht es los. Also, seid ihr bereit? Dann lasst uns gehen. (Ja)/Lasst euch bitte nicht zu viel Zeit. (Nein)
– Nach dem Kampf
„Macht schon, hinunter mit euch. Meine Freundlichkeit ist nicht grenzenlos.“
– Bei erneutem Ansprechen
Fabian: Na, jetzt wünscht ihr euch sicher, ihr wärt brav im Untergeschoss geblieben, was? Mir war natürlich klar, dass ihr irgendwann heraufkommen würdet, um zur Präsidentin zu gelangen. Und da euer Verhalten für mich so leicht zu durchschauen war, habe ich diesen Hinterhalt für euch vorbereitet. Damit kann ich meinen Patzer von vorhin wiedergutmachen. Ins Untergeschoss habe ich euch nur geschickt, damit ich genug Zeit habe, meine Untergebenen zusammenzutrommeln!
Tali: Sag mal, Herr Fabian, hast du den Schlüssel für die Tür?
Fabian: Was soll diese Frage! Natürlich habe ich den Schlüssel.
Tali: Aber dann hättest du dich doch nur vor uns verstecken müssen, um uns aufzuhalten!
Fabian: W-Was...?! G-Genug der Worte! Ihr da, haltet diese Kinder auf! Worauf wartet ihr denn noch?!
Gladio: Wir haben keine Zeit für so was. Hilf mir, <Name des Spielers>.
– Bei der Tür
Fabian: U-U-Unmöglich! Wie kann es sein, dass wir von Kindern in die Enge getrieben werden?!
Gladio: Mit vereinten Kräften zu kämpfen, hat seine Vorteile. Daran könnte ich mich gewöhnen. <Name des Spielers>, Tali, ihr beiden kümmert euch um Fabian!
Fabian: Nein, nein, nein! Ich bin Regionalleiter Fabian! Die letzte uneinnehmbare Bastion hier im Æther-Paradies! Diesmal werde ich mich nicht zurückhalten! Wir regeln das jetzt ein für alle Mal in einem Multikampf!
Tali: Bist du bereit, <Name des Spielers>? Wenn wir Lilly und Cosmog retten wollen, müssen wir zusammen mit unseren Pokémon alles geben!
– Zwischen den beiden Kämpfen
Fabian: Aaargh!
Personal: Um es mit den Worten eines weisen Mannes zu sagen: „Aaargh!“
– Kampfabspann
Tali: Wir möchten Lilly retten! Du lässt uns doch jetzt durch, oder? [...] Danke für den Schlüssel, Herr Regionalleiter!
Fabian: Oh, wie ich Kinder verabscheue...
– Nach dem Kampf
„Tja... Das ganze Durcheinander vorhin hat nun leider zu meiner Degradierung zum gewöhnlichen Angestellten geführt. Also muss ich jetzt in den sauren Apfel beißen und noch mal von vorne anfangen. Kurzum, ich bin ein rundum neuer Mensch! Ich bin jetzt der rundum geläuterte Fabian! Wie wäre es mit einem Freundschaftskampf? Nicht doch...?! Macht dir der rundum geläuterte Fabian etwa solche Angst? (Nein danke.)/So ist es recht! Der rundum geläuterte Fabian gibt sein Debüt! (Aber natürlich!)
– Nachdem der Spieler Champ wurde
„Was, ich habe verloren?? Was soll das heißen?!“
– Kampfabspann
„Und...? Was sagst du zum rundum geläuterten Fabian? Mit neuem Charme und Elan werde ich mein Comeback an der Spitze der Foundation feiern! Aber jetzt lautet die Devise natürlich erst mal, jede Menge Unterstützer zu gewinnen. [Der Spieler erhält eine Dubiosdisc] Eine kleine Aufmerksamkeit, damit du den rundum geläuterten Fabian nicht vergisst! Du wirst schon sehen, ich werde erneut die Karriereleiter der Foundation erklimmen, und zwar bis ganz nach oben! Als ich vom Podest gestoßen und zum gewöhnlichen Angestellten degradiert wurde, traf mich die Erkenntnis wie ein Blitz...! Es gelüstet mich nach Rang und Namen! Ich bin einfach zu Höherem geboren, so ist das eben. Ich kann nicht anders!“
– Nach dem Kampf
„Der junge Gladio gibt als stellvertretender Präsident durchaus eine gute Figur ab. Aber findest du nicht auch, dass diese Position eigentlich ein Erwachsener, also jemand wie ich, bekleiden sollte? Also für ein Kind bist du ja schon richtig schlau! (Das stimmt natürlich.)/Hmpf! Mit Kindern hat man aber auch immer nur Är-- Ich meine... Mit Kindern kann man sich immer so schön angeregt unterhalten! (Da hab ich meine Zweifel.)
– In Samanthas Villa

Pokémon-Liga

„Champ... Der Titel ist wie für mich gemacht! Der Champ von Alola! Alle würden zu mir aufsehen! Niemand verdient diesen Titel mehr als ich!“
– Vor dem ersten Kampf
„N-Nicht zu fassen, dieses Kind...!“
– Kampfabspann
„Ich muss zugeben, du hast wirklich Talent... Das ist mir schon bei unserer ersten Begegnung aufgefallen. Und unser Kampf gerade hat dies bestätigt. Du gibst einen prächtigen Champ ab!“
– Nach dem ersten Kampf
„Ich werde niemals aufgeben, den Titel des Champs für mich zu beanspruchen! Oh ja! Und genau deshalb bin ich hier!“
– Vor einem Rückkampf
„Eines Tages... werde ich zurückkommen und dich besiegen! Aber im Moment bleibt mir nichts anderes übrig, als dir zu gratulieren. Ist das nicht nobel von mir? Trotz meiner Niederlage finde ich anerkennende Worte!“
– Nach einem Rückkampf

USUM

Hügel des Gedenkens

Æther Foundation Personal: Team Skull! Ihr gebt jetzt auf der Stelle das gestohlene Pokémon zurück, na los!
Flegmon: Fleg...
Rüpel A: Jetzt kommt uns doch hier nicht mit so was! Red mal Klartext mit denen, damit sie’s checken!
Rüpel B: Wir verhökern die Pokémon ja nich’ zum Spaß! Schließlich müssen wir von was leben, kapiert? Aber bitte! Wenn ihr es unbedingt zurückhaben wollt, dann nehmt es uns doch im Kampf ab!
Flegmon: Fleg...
Fabian: Ärmel hochgekrempelt und ran an den Feind! Das würde nun unsere werte Präsidentin sagen.
Æther Foundation Personal: Sie haben leicht reden, Herr Regionalleiter. Schließlich mache ich immer die ganze Arbeit...
Fabian: Aber ich bin nun mal die letzte Bastion der Æther Foundation! Und als solche kann ich mich wohl schlecht in den erstbesten Kampf stürzen, oder? He, du da! Du kommst gerade recht! Ich überlasse dir die Ehre, die Schergen von Team Skull zu verjagen!
Rüpel A: Na? Biste bereit für diesen Fight?! Ich wurde ja schon bereit geboren!
– Vor dem Kampf gegen Team Skull
Rüpel A: Ich glaub, ich spinne! Bist du zu stark oder ich zu schwach?! Die Wahrheit tut jedenfalls weh!
Rüpel B: Das olle Pokémon brauchen wir eh nicht! Nehmt’s und gebt gefälligst Ruhe... Ciao!
Team Skull rennt davon
Æther Foundation Personal: Was für eine Erleichterung...
Flegmon: Fleg...
Æther Foundation Personal: Ich danke dir!
Fabian: Du bist doch auf Inselwanderschaft, oder? Jedenfalls bist du ein großartiger Trainer! Ich bin wirklich schwer beeindruckt! Ich würde dir gerne etwas Großartiges zeigen, aber bestehe erst einmal Akalas große Prüfung. Dann werde ich dich vom Hanohano-Resort aus an einen unglaublich tollen Ort führen!
Æther Foundation Personal: Du hast uns aus der Patsche geholfen... Ich danke dir ganz herzlich für alles! Was für ein Glück, dass du gerade vorbeigekommen bist! Viel Erfolg bei deiner Inselwanderschaft!
– Nach dem Kampf gegen Team Skull

Hanohano-Resort

Fabian: Da bist du ja! Meine Güte, wie unhöflich von mir! Ich sollte mich zunächst vorstellen. Mein Name ist Fabian. Ich habe dir doch neulich versprochen, dass ich dir etwas Großartiges zeigen würde, nicht? Damit meinte ich... das Æther-Paradies!! Das Æther-Paradies ist eine künstliche Insel, errichtet inmitten des Meeres von Alola. Sie dient als Zufluchtsort für alle Pokémon, ein sicherer Hafen sozusagen! Ich möchte beweisen, dass ich ein Erwachsener bin, der seine Versprechen hält. Du wirst also mit zum Æther-Paradies kommen, oder? Hm, das habe ich mir schon gedacht. Kinder, nein... Jugendliche sind immer so wankelmütig... Will sagen: Sie sind Freigeister. Aber etwas anderes als ein „Ja“ werde ich nicht akzeptieren! (Nein)/Gut, dann folge mir bitte. Das Æther-Paradies ist ein überwältigender Ort! (Ja)
Tali: Wartet! Nehmt mich mit!
Fabian: Nanu? Die Inselkönigin Mayla verabschiedet euch höchstpersönlich?
Mayla: Ich kümmere mich um alle Trainer auf Inselwanderschaft. Sie sind für mich wie meine Kinder... Nicht, dass ich selbst welche hätte... Hört zu, ihr beiden. Messen solltet ihr euch nur an euch selbst. Und vertraut den Pokémon an eurer Seite!
Tali: Was ist mit dir, Professor?
Kukui: Ich habe noch eine Menge anderer Dinge zu tun. Aber werft ihr doch für mich einen Blick auf die berühmte Technologie der Æther Foundation! Ah, genau! Unser nächster Treffpunkt... Ich warte im Malihe-Ziergarten auf der Insel Ula-Ula auf euch!
Tali: Es wird Zeit, Akala hinter uns zu lassen! Aber keine Sorge, wir können ja jederzeit wieder hierher zurückkehren.
Fabian: Nun gut, ich bin mir sicher, die Überfahrt vergeht auf so einem Schiff wie im Flug. Und mit so einem Schiff meine ich nichts Geringeres als die Fähre.
– Im Resort

Æther-Paradies

Fabian: Da wären wir, ihr beiden. Das ist das Æther-Paradies. Das Æther-Paradies dient dem Schutz und Erhalt von Pokémon. Dafür nutzen wir die neueste Technologie. Zum Erhalt und Schutz von Pokémon arbeiten wir im Untergeschoss an der Entwicklung neuer Pokébälle. Jedoch kann man im Æther-Paradies selbst keine Pokébälle einsetzen. Wir senden Störwellen aus, die ihre Funktion blockieren.
Pia betritt die Ebene
Pia: Fabian!
Fabian: Nein, nein, nein! Würdest du mich bitte nicht mit meinem Namen ansprechen? Ich habe nicht umsonst einen Titel! Jeder soll wissen, wie wichtig ich bin.
Pia: Aber selbstverständlich... Herr Regionalleiter.
Fabian: Ich werde unsere Bemühungen zum Schutz der Pokémon auf Akala mit der Präsidentin besprechen. Führe du derweil diese Kinder herum und bring sie dann zur Präsidentin, ja?
Fabian fährt mit dem Aufzug davon
– Bei der Ankunft im Æther-Paradies

Ula-Ula-Blumenmeer

„Ach, wenn das nicht <Name des Spielers> ist. Wohin des Weges, wenn ich fragen darf? Team Skull?! Du willst also nach Po’u, wo diese Rüpel herumlungern? (Zu Team Skull.)/Nach Po’u?! Da, wo diese Rüpel von Team Skull herumlungern? (Nach Po’u.) Diese unmöglichen Taugenichtse! Sie haben nichts Besseres zu tun, als Pokémon übel mitzuspielen... Wenn ich nur wüsste, wie diese Lumpen unter Kontrolle zu bringen sind. Ich hingegen, ich suche persönlich alle Teile Alolas auf, um nach dem Wohlergehen der Pokémon zu sehen. Auch über das Problem mit Necrozma zerbreche ich mir ganz allein den Kopf... Findest du nicht auch, dass jemand wie ich, der so viel Engagement zeigt, sich perfekt als Präsident eignen würde? Was rede ich da... ein Kind... Ich meine, ich erwarte nicht, dass du verstehst, was ich damit sagen will. Wie dem auch sei... Ich kann dir nur raten, Team Skull aus dem Weg zu gehen.“
– Auf dem Steg

Æther-Paradies

Fabian: Ich bin Fabian, der einzigartige Regionalleiter der Æther Foundation und fraglos unentbehrlich. Was habt ihr hier zu suchen? Ich kann mich nicht erinnern, euch eingeladen zu haben!
Gladio: Das weißt du als Regionalleiter der Æther Foundation besser als ich! Also stell dich nicht dumm und spuck gefälligst aus, was hier los ist, Fabian!
Fabian: Haha! Ganz schön frech, junger Mann! So ganz auf dich allein gestellt zu sein, hat dich offensichtlich abgehärtet, Gladio. Aber von mir erfährst du nichts. Du kannst dir sicherlich denken, warum.
Gladio: <Name des Spielers>... Weißt du, was mir am Trainer-Dasein so gefällt? Dass Erwachsene und Kinder gleichgestellt sind. Das Alter ist irrelevant.
Fabian: Was du nicht sagst. Wirklich süß. Man nennt mich auch die letzte, unüberwindbare Bastion des Æther-Paradieses... Und ausgerechnet ein Haufen Kinder wie ihr malt sich Siegeschancen gegen mich aus? Dass ich nicht lache! Aber wenn ihr unbedingt darauf besteht, können wir gerne kämpfen!
– Bei der Ankunft im ersten Obergeschoss
„Aaargh!“
– Kampfabspann
Fabian: W-W-Was um alles in der Welt...? Wie konnte dieses Kind mich... MICH...?!
Tali: Einfach sagenhaft, <Name des Spielers>! Dabei ist Fabian doch so stark...!
Gladio: Also noch einmal: Stell dich nicht dumm und spuck gefälligst aus, was hier los ist, Fabian!
Fabian: Ist ja schon gut... Auf dich allein gestellt zu sein, hat dich wirklich abgehärtet... Und ganz schön zynisch gemacht... Aber gut. Wäre ich auf der Suche nach Cosmog, würde ich wohl im Untergeschoss nachsehen.
Tali: Im Untergeschoss, sagst du...? Das erinnert mich an irgendwas... Ach ja! Meinte Pia nicht, diese Erschütterung neulich sei aus dem Untergeschoss gekommen? Was in aller Welt treibt ihr da unten?!
Fabian: Das wüsstest du wohl gerne, was? Ich habe ja aus „verlässlichen Quellen“ gehört, dass dort unten Experimente stattfinden, die den Weg in eine andere Welt ebnen sollen!
Gladio: Wir haben keine Zeit für deine kryptischen Andeutungen. Schalte den Aufzug für uns frei.
Fabian: Aber sicher doch. Das ist das Mindestmaß an Freundlichkeit, das ich als Regionalleiter hier an den Tag legen kann.
Gladio: <Name des Spielers>, Tali... Sobald ihr bereit seid, geht es los. Also, seid ihr bereit? Dann lasst uns gehen. (Ja)/Lasst euch bitte nicht zu viel Zeit. (Nein)
– Nach dem Kampf gegen Fabian
„Macht schon, hinunter mit euch. Meine Freundlichkeit ist nicht grenzenlos.“
– Bei erneutem Ansprechen
Fabian: Na, jetzt wünscht ihr euch sicher, ihr wärt brav im Untergeschoss geblieben, was? Mir war natürlich klar, dass ihr irgendwann heraufkommen würdet, um zur Präsidentin zu gelangen. Und da euer Verhalten für mich so leicht zu durchschauen war, habe ich vor der Villa, in der sich die Präsidentin aufhält, diesen Hinterhalt für euch vorbereitet. Damit kann ich meinen Patzer von vorhin wiedergutmachen. Ins Untergeschoss habe ich euch nur geschickt, um genug Zeit zu haben, meine Untergebenen zusammenzutrommeln!
Tali: Du bist echt nett, Herr Fabian!
Fabian: A-Aber natürlich! Immerhin bin ich doch der fabelhafte Regionalleiter!
Tali: So nett, dass du uns sogar verraten hast, wo sich die Präsidentin und somit auch Cosmog und Lilly aufhalten! Dabei haben wir nicht einmal nach ihnen gefragt, hehe...
Fabian: W-Was...?! G-Genug der Worte! Ihr da, haltet diese Kinder auf! Worauf wartet ihr denn noch?!
Gladio: Wir haben keine Zeit für so was. Hilf mir, <Name des Spielers>.
– Vor der Tür
Fabian: U-U-Unmöglich! Wie kann es sein, dass wir von Kindern in die Enge getrieben werden?!
Gladio: Mit vereinten Kräften zu kämpfen, hat seine Vorteile. Daran könnte ich mich gewöhnen. <Name des Spielers>, Tali, ihr beiden kümmert euch um Fabian!
Fabian: Nein, nein, nein! Ich bin Regionalleiter Fabian! Die letzte uneinnehmbare Bastion hier im Æther-Paradies! Diesmal werde ich mich nicht zurückhalten! Wir regeln das jetzt ein für alle Mal in einem Multikampf!
Tali: Bist du bereit, <Name des Spielers>? Wenn wir Lilly und Cosmog retten wollen, müssen wir zusammen mit unseren Pokémon alles geben!
– Vor dem Kampf gegen Fabian
Fabian: Aaargh!
Personal: Um es mit den Worten eines weisen Mannes zu sagen: „Aaargh!“
– Kampfabspann
Tali: Wir möchten Lilly retten! Du lässt uns doch jetzt durch, oder? Vielen Dank auch für den Schlüssel, Herr Regionalleiter!
Fabian: Oh, wie ich Kinder verabscheue...
– Nach dem Kampf gegen Fabian
Lilly: <Name des Spielers>! Wieso sieht die Villa wie ein Schloss aus...? Sind das die Auswirkungen der Ultrapforte, von denen Pia gesprochen hat?
Fabian: Keinen Schritt weiter!
Lilly: Fabian, was tun Sie denn hier?
Fabian: Genug von diesem Unsinn. Seid brave Kinder und hört auf, euch Team Rainbow Rocket zu widersetzen!
Lilly: Wie... meinen Sie das?
Fabian: Wenn Team Rainbow Rocket das Æther-Paradies erst mal unter seinen Fittichen hat... Dann wird das unserer Organisation zu neuer Größe verhelfen und wir können noch mehr Pokémon in unsere schützende Obhut nehmen. Sollte dieser Plan dank meiner Hilfe aufgehen, wird meine Karriere ohne Zweifel ungeahnte Höhen erreichen. Ich werde einflussreicher sein als je zuvor! Eine wunderbare Vorstellung! Findet ihr nicht auch?
Lilly: Das darf nicht wahr sein... Fabian, Sie... Haben Sie etwa...?
Fabian: Unser Fräulein zeigt sich wie gewohnt äußerst scharfsinnig. Ich war nie überrascht, dass es dir gelungen ist, Cosmog zu entwenden. Du vermutest richtig. Ich habe alles in die Wege geleitet, damit Team Rainbow Rocket unsere Organisation ohne große Schwierigkeiten übernehmen kann.
Lilly: Fabian, wir haben Ihnen vertraut. Wie konnten Sie uns nur so hintergehen...? Die Æther Foundation ist nicht einfach nur eine Stufe auf Ihrer Karriereleiter! Merken Sie nicht, dass Sie anderen damit Leid zufügen? Dieser Wahnsinn muss aufhören!
Fabian: Tsk... Du bist zwar scharfsinnig, aber leider auch ganz schön unvernünftig. Es war ja abzusehen, dass selbst ein Genie wie ich sich geschlagen geben muss, wenn dieses Früchtchen dort auch noch von Gladio und dem Enkel des Inselkönigs unterstützt wird. Aber da du unserem Champ hier bloß ein Klotz am Bein bist, liebe Lilly, sollte diesmal ein Sieg für mich in greifbarer Nähe sein.
Lilly: Sie werden schon noch sehen, zu was ich fähig bin, wenn ich all meine Kraft zusammennehme! Die Reise an der Seite von <Name des Spielers> hat mich verändert!
Fabian: Sehr ergreifend. Nun gut, ihr wollt es nicht anders... Ich, Regionalleiter Fabian, die wirklich letzte und absolut unüberwindbare Bastion hier im Æther-Paradies, werde euch Rotznasen auf den Boden der Tatsachen zurückholen!
– Vor dem Schloss
Fabian: Das ist endlich mal wieder eine gute Gelegenheit für ein beherztes „Aaaargh!“
Personal: Um es mit den Worten eines weisen Mannes zu sagen: „Aaaargh!“
– Kampfabspann
Fabian: Pah! Diesen Kampf mögt ihr gewonnen haben, aber das bringt euch kein Stück weiter. Die Ultrapforten sind mit den Gedanken des Bosses verbunden und reagieren auf sie. So konnte er die niederträchtigsten Bösewichte anderer Welten hier bei uns vereinen! Auch wenn... diese im Moment offenbar nichts Besseres zu tun haben, als die Technologien der Æther Foundation für allerlei Forschungszwecke zu verwenden... Wie dem auch sei, ich wünsche euch viel Spaß dabei, gegen eure unausweichliche Niederlage anzukämpfen.
Lilly: Komm, <Name des Spielers>. Gehen wir.
– Nach dem Kampf gegen Fabian
Lilly: Das Schloss ist... verschwunden...
Achromas: Der Achromat hat sich aktiviert und die Villa in ihren ursprünglichen Zustand zurückversetzt. Das kann nur eines bedeuten... Du hast Team Rocket verjagt, stimmt’s?
Lilly: Achromas! Bromley!
Bromley: Besser spät als nie, was?
Achromas: Für einen Trainer wie dich, der eine starke Verbindung zu seinem/seinen Pokémon hat und es schafft, ihm sein/ihnen ihr wahres Potenzial zu entlocken, war das sicher ein Leichtes. Durch deinen Sieg über den Boss von Team Rocket sind anscheinend auch die Leute, die er mitgebracht hat, in ihre eigentlichen Welten zurückgekehrt. Und ich weiß nun, was mein nächstes Forschungsthema sein wird! Ich verabschiede mich. Wir sehen uns bestimmt irgendwann wieder.
Achromas läuft davon
Lilly: Achromas ist wirklich ein beeindruckender Wissenschaftler. Aber er ist auch ein wirklich seltsamer Mensch...
Samantha: Argh... Wo bin ich hier...? Lilly... <Name des Spielers>...?
Bromley: Präsidentin!
Lilly: Mutter! <Name des Spielers> hat Team Rocket verjagt!
Samantha: Was? Team Rocket...? Aber... Das muss schrecklich gefährlich gewesen sein...
Lilly: Ja! Er/Sie war fantastisch!
Samantha: <Name des Spielers>... Du hast mich schon wieder gerettet. Ich danke dir von ganzem Herzen!
Lilly: Fabian!
Fabian: Wa-- *Schluck!* F-F-Frau Präsidentin, ich bin ja so froh, dass Sie wohlauf sind! D-Das sind Sie doch, oder?
Samantha: Ja... Mir ist nur noch ein bisschen schwindelig... Was ist mit dir Fabian? Geht es dir gut?
Fabian: Ja, ja! Machen Sie sich um mich keine Sorgen. Das Wichtigste ist, dass es Ihnen gut geht!
Lilly: Mutter! Fabian hat--
Fabian: A-A-Also so was, Lilly! Wie es aussieht, hat die Aufregung um Team Rainbow Rocket dein Erinnerungsvermögen ein wenig durcheinandergebracht! Ich würde niemals Team Rainbow Rocket in unsere Foundation einladen, um meine Karriere voranzubringen! Nie im Leben!
Samantha: Fabian...
Fabian: ... Es... Es tut mir soooo leid!!
– Nach dem Kampf gegen Giovanni
Pia: <Name des Spielers>, vielen Dank für deine Hilfe! Du hast das Æther-Paradies gerettet!
Lilly: Mutter... geht es gut. Sie wird gerade im Krankenzimmer untersucht, aber sie scheint unverletzt zu sein. Und Fabian ist...
Personal: Na los, Fabian! Geht es vielleicht auch ein bisschen schneller?
Fabian: Aaaargh! Warum muss ich solch niedere Tätigkeiten verrichten?
Personal: He, Hilfskraft, Beeilung bitte, zack, zack!
Fabian: Hi-Hilfskraft?! B-Bitte nenn mich nicht so! Ich bin viel mehr als eine einfache wissenschaftliche Hilfskraft!!
Pia: Sieht aus, als stünde ihm noch ein langer Weg bevor, wenn er irgendwann wieder Regionalleiter werden will... Ach, fast hätte ich es vergessen. Hier, für dich. Damit wollte Team Rainbow Rocket bestimmt seine Tätigkeiten finanzieren. Sie waren im Zimmer der Präsidentin versteckt. Bei dir sind sie besser aufgehoben!
Fabian: He, Pia! Hilf mir doch ein bisschen, ich bitte dich!
Pia: Selbstverständlich, schon unterwegs! Bis später!
Pia läuft davon
– Draußen
„Tja... Das ganze Durcheinander vorhin hat nun leider zu meiner Degradierung zum gewöhnlichen Angestellten geführt. Also muss ich jetzt in den sauren Apfel beißen und noch mal von vorne anfangen. Kurzum, ich bin ein rundum neuer Mensch! Ich bin jetzt der rundum geläuterte Fabian! Wie wäre es mit einem Freundschaftskampf? So ist es recht! Der rundum geläuterte Fabian gibt sein Debüt! (Aber natürlich!)/Nicht doch...?! Macht dir der rundum geläuterte Fabian etwa solche Angst? (Nein danke.)
– Vor dem Kampf
„Was, ich habe verloren?? Was soll das heißen?!“
– Kampfabspann
„Und...? Was sagst du zum rundum geläuterten Fabian? Mit neuem Charme und Elan werde ich mein Comeback an der Spitze der Foundation feiern! Aber jetzt lautet die Devise natürlich erst mal, jede Menge Unterstützer zu gewinnen. Eine kleine Aufmerksamkeit, damit du den rundum geläuterten Fabian nicht vergisst! Du wirst schon sehen, ich werde erneut die Karriereleiter der Foundation erklimmen, und zwar bis ganz nach oben! Als ich vom Podest gestoßen und zum gewöhnlichen Angestellten degradiert wurde, traf mich die Erkenntnis wie ein Blitz...! Es gelüstet mich nach Rang und Namen! Ich bin einfach zu Höherem geboren, so ist das eben. Ich kann nicht anders!“
– Nach dem Kampf
„Samantha ist zu eigensüchtig, während ich rein im Interesse der Æther Foundation agiere. Findest du nicht auch, dass ich viel besser als Präsident geeignet wäre als sie? Also für ein Kind bist du ja schon richtig schlau! (Das stimmt natürlich.)/Hmpf! Mit Kindern hat man aber auch immer nur Är-- Ich meine... Mit Kindern kann man sich immer so schön angeregt unterhalten! (Da hab ich meine Zweifel.)
– Bei erneutem Ansprechen