Eine ultradringliche Mission!

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Eine ultradringliche Mission!
ja 出動!ぼくらのウルトラガーディアンズ!!
en A Mission of Ultra Urgency!
SM061.jpg
Informationen
Episodennummer 1002 (21.18 / SM061)
Staffel Staffel 21
Jahr 2018
Erstausstrahlung JP 8. Februar 2018
Erstausstrahlung US 16. Juli 2018
Erstausstrahlung DE 7. Juli 2018
Dauer ca. 25 Minuten
Musik
Deutsches Opening Under The Alolan Moon
Englisches Opening Under The Alolan Moon
Japanisches Opening 未来コネクション
Japanisches Ending ジャリボーイ・ジャリガール
Episodenbilder bei Filb.de

Eine ultradringliche Mission! ist die 61. Folge von Sonne & Mond und die 1002. Episode des Pokémon-Animes.

Handlung

Wichtige Ereignisse

Inhaltsangabe

Zu Beginn der Episode sieht man Laki und sein Farbeagle bei den Dreharbeiten für eine Episode ihrer Detektivserie, als sich eine Ultrapforte über ihnen öffnet, aus der zur Überraschung aller Anwesenden ein mysteriösen Wesen fällt. Dieses fliegt schnell davon und verschwindet in der Ferne. Währenddessen zeigt Professor Kukui seinen Schülern in der Pokémon-Schule wie die unterschiedlichen Umwelteinflüsse die Ausprägung der Regionalformen bewirken und zeigt dies am Beispiel einem Kanto- und einem Alola-Vulpix. Die Stunde wird jedoch unterbrochen, als Koalelu die Schulglocke läutet, bevor Heinrich Eich den Klassenraum betritt. Er erklärt den Schülern, die er als Ultra-Wächter anspricht, dass Samantha sich gemeldet habe, um von der Sichtung einer weiteren Ultrabestie zu berichten. Kukui lässt die Tafel hochfahren und eine geheime Schalttafel wird sichtbar, in deren Mitte er seine Hand legt. Dies bewirkt, dass das Bücherregal und die Leiter zur Seite weichen und einen versteckten Aufzug offenbaren. Eich erklärt, dass die Schule und die Æther Foundation beschlossen hätten, zusammenzuarbeiten. Kukui fordert die Kinder auf, ihre Positionen einzunehmen, sodass ich die Gruppe versammelt und jeder Kind einen der Slots betritt, während der größere siebte Slot für die Pokémon gedacht ist. Auf dem Weg nach unter erklärt Lilly, dass Aufzüge wie diese Technologie ganz nach dem Geschmack ihrer Mutter wären. Die Ultra-Wächter bekommen automatisch ihre Outfits angezogen, die mit Handschuhen komplettiert werden, während ihre Pokémon allesamt besondere Abzeichen erhalten, die sie als Ultra-Wächter ausweisen.

In der Kellerbasis angekommen, begrüßt Samanthas Pixi die Kinder und zeigt auf einen Bildschirm. Samantha begrüßt die Kinder ebenfalls aus ihrem Büro heraus und befindet sich dort neben Pia und Professor Burnett. Sie erklärt, dass Pixi in der Basis bleiben wird. Dann wird eine Videoaufnahme von Lakis Dreharbeiten gezeigt, auf denen die Kinder auch sehen können, wie das unbekannte Wesen aus der Ultrapforte erscheint. Außerdem sieht man, wie es gegen mehrere Kampf-Pokémon antritt. Pia bezeichnet die Ultrabestie als Masskito. Ash und seine Freunde sind von dessen Physis und Stärke beeindruckt und der Rotom-Pokédex lädt alle verfügbaren Daten der Foundation herunter. Während Samantha erklärt, dass die Ultrabestien mittlerweile auch als Pokémon gelten, fügt Pia hinzu, dass Masskitos Erscheinen ein unglücklicher Zufall gewesen sei. Samatha stellt dann die These auf, dass seine Zerstörungskraft ein Symptom dafür sei, dass es in einer fremden Umgebung und Stress stünde und dass die Kinder es einfangen müssten, um Alola zu beschützen. Pixi übergibt Ash eine Kiste mit Ultrabällen, die extra entwickelt wurden, um Ultrabestien fangen zu können. Lilly wird ein Notfalles mit verschiedenen Heilitems übergeben.

Samantha ist sich sicher, dass sich die Trainer-Gruppe bei ihrer ersten Mission als Ultra-Wächter gut schlagen wird, da sie zuvor Anego schlagen konnte. Zurück am Aufzug müssen die Trainer ihre PokéMobil-Pokémon auswählen: Ash entscheidet sich für Knakrack, Lilly für Altaria, Chrys für Metang, Tracy für Dragonir, Maho für Libelldra. Kiawe hingegen ist überrascht sein Glurak zu sehen. Der Fluss nahe des Schulgebäudes öffnet sich, während die Ultra-Wächter mit ihren Partnern abheben. Tracy und Lilly genießen es über den Himmel zu fliegen, während Ash vermutet, dass sie nun ganz schön cool aussehen würden. Masskito landet derweil an einem See und bemerkt sein Spiegelbild, sodass es seine Muskeln spielen lässt und sich dabei begutachtet. Plötzlich erscheint Kosturso und stellt sich ihm in den Weg. Es kommt zu einem Kraftmessen der beiden. Mauzi und Jessies Woingenau pflücken währenddessen Beeren, halten aber inne, als sie sich fragen, wohin Kosturso verschwunden ist. Kurz darauf sehen sie, dass die beiden Kampf-Pokémon gegeneinander antreten. Mauzi kann Masskitos Sprache nicht übersetzen und erkennt, dass es in einer brenzligen Situation steckt. Jessie und ihr Mimigma erscheinen und Mauzi hält sie dazu an, still zu bleiben. Als auch James und Garstella auftauchen, schnappt Kosturso alle und flieht mit ihnen vor der Ultrabestie, bevor sie nur ein einziges Wort sagen können.

Zur selben Zeit schwebt ein unbekanntes, lilanes Wesen durch den Wald und betrachtet den Himmel, wo es die Ultra-Wächter entdeckt. Ash erhält einen Bericht von Samantha, der besagt, dass Masskito momentan gegen ein Relaxo antritt, sodass die Kinder zum Mahalo-Bergpfad geschickt werden. Der Rotom-Dex führt die Gruppe zum Zielort, wo sie genau dann ankommen, nachdem Masskito Relaxo ausgesaugt hat, um Energie von ihm abzuzapfen. Ash rennt an Relaxo vorbei, doch alle anderen versuchen diesem mithilfe der Heilitems zu helfen.

Ash holt Masskito ein und ist überrascht, als er sieht, dass es damit beschäftigt ist seine Muskeln spielen zu lassen. Rotom fordert Ash auf, aufmerksam zu sein. Pikachu beginnt die Kampf mit Ruckzuckhieb, doch Masskito weicht aus und schickt seinen Gegner so gegen einen Baum. Es wird dann in die Luft geschlagen und fliegt dabei an dem lilanen Wesen vorbei, bevor es schnell zu Boden stürzt. Pikachu weicht Masskitos Griff mit Ruckzuckhieb aus und greift mit Donnerblitz an, der das lilane Wesen anlockt, das sich vor Freude um sich selbst dreht. Masskito schleudert seinen Gegner erneut gegen einen Baum und Kiawe stößt hinzu. Als er ein Pokémon einsetzen möchte, rast die Ultrabestie zum ihm hinüber und inspiziert ihn, bevor es zurückspringt und erneut seine Muskeln präsentiert. Zunächst verwirrt, zeigt auch Kiawe seine Muskeln, woraufhin Masskito weiterhin seine präsentiert. Ash und Pikachu schließlich sich ihnen an, woraufhin die anderen Kinder ihre Köpfe kratzen. Rotom erinnert Ash daran, einen Ultraball zu werfen, während Masskito abgelenkt ist. Der Junge wirft ihn und kann Masskito erfolgreich fangen. Das lilane Wesen fliegt derweil zu Pikachu, wirft es um und fliegt davon.

Die Ultra-Wächter treffen sich nun mit Kukui, Samantha, Burnett und Pia. Die Professorin bereit die Öffnung der Ultrapforte vor und nutzt dazu ihre Maschine. Sie erklärt, dass es einfacher sei, eine Ultrapforte an dem Ort zu öffnen, an dem es auch zum ersten Mal geöffnet wurde. Als die Pforte offen ist, ruft Ash Masskito heraus. Kukui ist von dessen Größe beeindruckt, während Samantha der Ultrabestie sagt, dass sie nun in seine Heimat zurückkehren könne. Die Ultra-Wächter lassen ihre eigenen Muskeln spielen und verabschieden Masskito so, dass durch die Pforte verschwindet, die sich wieder schließt. Samantha lobt die Kinder und nennt die Mission einen Erfolg, woraufhin diese jubeln und die Episode endet.

Debüts

Menschen

Pokémon

Charaktere

Menschen

Pokémon

Trivia

Es ist Masskito!
  • In „Welches Pokémon ist das?“ ist der Schatten von Masskito zu sehen.
  • Erstmals sieht man im Anime Exemplare des Top-Tranks und des Top-Genesungs, sodass von allen Tränken nur noch der Hypertrank dort noch nicht zu sehen war.
  • Kurz bevor Ash Masskito fängt, ändert sich seine Mimik und erinnert der Titelfigur aus der langjährigen Mangaserie Golgo 13Wikipedia icon.png.
  • Die Art und Weise in der die Alola-Kokowei ihre Köpfe bewegen, als Masskito startet, erinnert an die Bewegungen der Palmen, wenn die Thunderbird 2 in der Serie ThunderbirdsWikipedia icon.png startet.