Die Bestie im Inneren!

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Die Bestie im Inneren!
ja 風を断つ稲妻!その名はゼラオラ!!
en Battling the Beast Within!
SM100.jpg
Informationen
Episodennummer 1041 (22.08 / SM100)
Staffel Staffel 22
Jahr 2018
Erstausstrahlung JP 9. Dezember 2018
Erstausstrahlung US 30. März 2019
Erstausstrahlung DE 18. Mai 2019
Dauer ca. 25 Minuten
Musik
Deutsches Opening The Challenge of Life
Englisches Opening The Challenge of Life
Japanisches Opening キミの冒険
Japanisches Ending ジャリボーイ・ジャリガール
Episodenbilder bei Filb.de

Die Bestie im Inneren! ist die 100. Folge von Sonne & Mond und die 1041. Episode des Pokémon-Animes.

Handlung

Wichtige Ereignisse

  • Ash und Pikachu haben einen weiteren Kampf mit Kapu-Riki, der aber unterbrochen wird, als Ash und Pikachu in eine Alternativwelt teleportiert werden.
  • Ash begegnet einem wilden Schlingking.
  • Ash lernt einen Pokémon-Trainer namens Dian und dessen Freund Zeraora kennen.

Inhaltsangabe

Ash wacht zu Beginn der Episode auf und findet Professor Kukui, Professor Burnett und deren Mampfaxo draußen vor als sie Yoga auf ihren Surfbrettern machen. Burnett erklärt, dass es eine Weile her sei, seitdem sich das Paar zuletzt aufgeladen hat. Kukui fordert dann Ash auf die schöne Aussicht zu genießen und sich mit der Vorstellung auseinanderzusetzen, dass diese nur aufgrund des Gleichgewichts zwischen den Menschen, den Pokémon und der Natur existiere. Ash schließt sich daraufhin den beiden Professor an und meditieret mit ihnen. Sie üben ein Atemtraining aus, während Kapu-Riki ihnen vom Strand aus zuschaut.

Später rennt Ash zur Pokémon-Schule, wobei er und der Rotom-Pokédex dem Schutzpatron der Insel begegnen. Ash fragt es, ob es zur Vorbereitung auf die Große Prüfung von Poni gegen ihn antreten mag. Das Pokémon verharrt still und fliegt in den Wald. Die Truppe folgt ihm zu einer Lichtung, wo es die Herausforderung annimmt und das Gebiet mithilfe von Elektrofeld umwandelt. Ash akzeptiert die Bedingungen und Pikachu stürmt mit Ruckzuckhieb auf seinen Gegner zu. Dieser weicht aus und schlägt mit Zauberschein zurück. Pikachu weicht der Attacke aus und greift mit Donnerblitz an, Kapu-Riki mit Ladungsstoß. Die beiden Elektro-Attacken kollidieren, während ein schillerndes Kapu-Riki in seiner Dimension seine eigene Attacke ausführt. Die gleichzeitig ausgeführten Angriffe öffnen ein Portal, das Ash und Pikachu zu einem unbekannten Ort teleportiert, während Ashs Rucksack und der Rotom-Dex zurückbleiben.

Ash und Pikachu wachen in einer Wüste auf, in der überall Schutt herumliegt. Der Junge ruft nach Rotom und Kapu-Riki, erhält aber keine Antwort. Er zieht ungläubig an Pikachus Gesicht und bekommt einen Donnerblitz verpasst, sodass er erkennt, dass er nicht träumt. Die beiden entscheiden bald darauf herauszufinden, woher die grummelnden Geräusche kommen, die sie hören und betreten ein baufälliges Gebäude. Sie können einem herunterfallendem Stück Schutt entweichen und entdecken dann ein ein riesiges, unbekanntes Pokémon mit gigantischem Maul. Ash nähert sich diesem, tritt dabei aber gegen einen Stein, sodass das Wesen auf ihn aufmerksam wird. Es schlägt mit seinem Schweif um sich, dreht sich herum und sendet dann einen angsteinflößenden Schrei aus. Ash und Pikachu sind schockiert, während das Pokémon den Schutt verspeist. Als es sie dann zu verfolgen beginnt, müssen die beiden die Flucht ergreifen. Sie schaffen es in eine andere Etage, gelangen dann aber in eine Sackgasse, während ihr Verfolger sich den Weg zu ihnen durchschlägt. Ash befiehlt den Einsatz vin Donnerblitz, doch ihr Gegner verspeist die Attacke einfach, bevor es Rülpser einsetzt, gefolgt von Magensäfte, der sie gerade noch entkommen kommen. Ash versucht seinen Z-Ring zu verwenden, doch die Z-Kraft lässt sich nicht sammeln, sodass er und Pikachu ihre Z-Attacke nicht ausführen können. Das Wesen nähert sich weiter, bereit die beiden mit seinen Klauen zu packen.

Plötzlich erscheint ein Trainer mit einem weiteren unbekannten Pokémon mit gelbem Fell, das Nahkampf verwendet, um die Klaue des anderen Wesen fortzuschlagen. Pikachu und Ash schauen auf, während ihr Retter wieder auf den Boden zurückgekehrt ist. Er verwendet dann Plasmafäuste, die den Gegner kurzweilig paralysieren, sodass Ash, Pikachu, der andere Trainer und das Begleiterpokémon fliehen können. Der Trainer führt sie in ein Belüftungsrohr und fordert Ash und seinen Partner auf ruhig zu bleiben. Bald erreicht die Truppe einen sicheren Bereich. Ash stellt sich vor und sein Gegenüber gibt preis, dass er Dian heißt und das gelbe Pokémon Zeraora sei. Ash wendet sich diesem zu und äußert, dass er von dessen Attacke, Plasmafäuste, begeistert sei. Zeraora bleibt distanziert und wendet dem Jungen seinen Rücken zu, um weitere Fragen zu vermeiden. Stattdessen bemerkt Ash aber seien Schweif und will diesen anfassen, wird aber mit einem Elektroschock davor gewarnt. Dian will dann wissen, wie Ash in das Sperrgebiet kommen konnte. Ash antwortet, dass er einfach gegen Kapu-Riki gekämpft habe und dann mit Pikachu vor dem unbekannten Wesen erschienen sei. Dian erklärt, dass das Wesen Schlingking heißt und eine Ultrabestie sei.

Man sieht während Diana Erklärung in einem Rückblick, dass Schlingking eines Tages aufgetaucht ist und alles in seinem Sichtfeld verspeist habe, sodass die einst wohlhabende Stadt zum Ultrawolkenkratzer zerfallen ist. Die Ultra-Ranger, eine Vereinigung, die Ultrabestien bekämpft, haben versucht auch Schlingking zu bekämpfen, hatten jedoch keine Chance. Die Ranger und die Einwohner verließen die Gegend, während nur Dian und Zeraora zurückblieben. Der Ranger erklärt, dass er geblieben sei, da er sich noch an die Zeit zurückerinnern könne, in der die Menschen und Pokémon die pulsierende Stadt gemeinsam friedlich bevölkert haben. Ash bietet seine Hilfe an, doch Dian erwidert, dass er ihn noch behindern würde. Ash erklärt, dass er ein Ultra-Wächter sei, doch Dian hat von diesen noch nie gehört und hält die Organisation für ein Kinderspiel. Wütend aufgrund der Anschuldigung fordert Ash Dian zum Kampf heraus und dieser stimmt zu.

Er fordert, dass Ash die erste Attacke befiehlt. Ash befolgt die Förderung und befiehlt Ruckzuckhieb. Zeraora verwendet dieselbe Attacke, sodass es zu einer Kollision kommt, die einen Blitz erzeugt, der in den Himmel reicht. Pikachu setzt dann Eisenschweif ein, wird aber durch Nahkampf überwältigt. Ash befiehlt Elektronetz, mit dem Zeraora gefangen wird. Als Pikachu dann Donnerblitz einsetzt, verwendet sein Kontrahent Schlitzer und befreit sich aus dem Netz. Die folgende Plasmafäuste-Attacke besiegt Pikachu dann.

Als sich Pikachu erholt hat, fordert Dian Ash dazu auf, nach Hause zurückzukehren. Ash gibt nach und fragt ihn, wie er nach Hause kommen kann. Dian erwidert, dass er die Ranger herbeirufen wird, um die Rückkehr am nächsten Tag zu organisieren. Ash ist überrascht und erfährt, dass Dian einst selbst Teil der Organisation war. Er lädt den Jungen zu seiner Basis ein und merkt an, dass aufgrund von Schlingking Camping gefährlich sei. Auf dem Weg zur Basis knurrt Ashs und Pikachus Magen vor Hunger. Dian wirft dem Trainer dann seine Notfallration zu, damit er Pikachu füttern kann. Bald darauf gelangen sie zur Basis und Ash stellt zum Schluss der Episode erstaunt fest, dass diese die verfallene Pokémon-Schule zu sein scheint.

Debüts

Pokémon

Charaktere

Menschen

Pokémon

Trivia

Es ist Zeraora!