Deoxys (Anime)

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Deoxys
Deoxys Film.png
Informationen
Typ PsychoIC.png
Episodendebüt EP447 – Deoxys aus dem All – Teil 1
Filmdebüt M07 – Destiny Deoxys
Debüts der Formen
Pokémon-Icon 386.pngDeoxys M07 – Destiny Deoxys
Pokémon-Icon 386a.pngDeoxys M07 – Destiny Deoxys
Pokémon-Icon 386b.pngDeoxys M07 – Destiny Deoxys
Pokémon-Icon 386c.pngDeoxys EP448 – Deoxys aus dem All – Teil 2

Deoxys hat sein Debüt im Anime in Destiny Deoxys.

Auftritte

In Destiny Deoxys

Im Film Destiny Deoxys kommen zwei Deoxys vor. Eines trägt einen grünen, das andere einen violetten Kristall im Bauchraum. Sie sind miteinander befreundet und nennen sich auch Freund.

Vier Jahre vor der eigentlichen Handlung des Filmes stürzt ein Meteor auf den Nordpol. Das Deoxys mit dem violetten Kristall erscheint und wird während des Versuchs seinen Freund zu beleben von einem Rayquaza in einen Kampf verwickelt, das sich von Deoxys bedroht fühlt. Der Kampf endet in einer Niederlage. Tory und sein Vater beobachten das Schauspiel von der Forschungsstation aus.

Vier Jahre später kommt das genesene Deoxys nach LaRousse City, um dort nach seinem Freund zu suchen. Tory hat unwissentlich die Kristallform des grünen Deoxys gefunden und sich damit angefreundet. Ash, Maike, Rocko und Max versuchen mit weiteren Freunden, die sie während eines Kampfes im Duellturm kennen gelernt haben, dem Deoxys zu helfen. Doch auch Rayquaza taucht in LaRousse City auf, als es merkt, dass Deoxys dort ist, doch dieses schützt sich selbst mit einem undurchdringbaren Schutzschild.

Durch den Schutzschild fällt in der gesamten Stadt der Strom aus, da es keinen Wind mehr gibt, der die Windräder antrieben könnte. Dies nutzt Deoxys, da sein Sichtfeld von elektrischen Feldern beeinflusst wird. Da Menschen ebenfalls ein solches Feld erzeugen, erschafft es mithilfe von Doppelteam Klone von sich, um die Menschen aus seinem Sichtfeld zu schaffen. In der Zwischenzeit gelingt es den Yuko mit Ashs und Torys Hilfe das grüne Deoxys zu regenerieren und es zu seinem Freund zu bringen. Zusammen bekämpfen sie das aufgebrachte Rayquaza, retten es allerdings, als es fast von den Blockrobotern verschlungen worden wäre. Dies beendet Rayquazas Wut auf die Deoxys.

wiederkehrendes Deoxys

Deoxys debütiert im regulären Anime in der Episode Deoxys aus dem All – Teil 1, als es durch ein Portal im Himmel erscheint. Als Max es sieht, hat er eine Vision vom Weltall, sobald Deoxys durch das Portal zurückkehrt.

Später untersucht Solana eine Höhle, die die Quelle geomagnetischer Störungen ist und trifft dabei auf Ash und seine Freunde. Am Ende der Höhle erscheint das Deoxys erneut durch ein Portal, das über einen Meteorit erscheint, der, laut Schwester Joy vor 10 Jahren dort abgestützt sei. Deoxys attackiert Ash und die anderen mehrmals. Solana versucht es mit ihrem FangKom zu fangen, was jedoch nicht gelingt, da es dazu in seiner Normalform sein muss. Max kann Deoxys' Schmerz spüren, was Solana mithilfe ihres Scanners bestätigen kann und verwendet daraufhin ein Miltank, um es zu heilen. Max klettert mit Mauzi auf den Meteorit. Deoxys setzt Bodyguard um sie herum ein. Max erfährt, dass Deoxys sich kalt fühlt und verängstigt war, als es durch das All reist. Dann nimmt dieses Max und Mauzi mit in seine Welt.

In Deoxys aus dem All – Teil 2 erzählt Deoxys Max seine Geschichte weiter. Nachdem Ash und die anderen zur Höhle zurückgekehrt sind, kommt Deoxys wieder zurück in ihre Dimension. Alle verlassen die Höhle, da sich der Meteorit überlädt. Die resultierenden magnetischen Störungen verursachen erneuten Scherz bei Deoxys. Solana vermutet, dass es deshalb in ihr Welt geflüchtet sei. Deoxys kommt aus dem Portal, während Max und Mauzi noch drinnen sind. Die Gruppe kämpft gegen das legendäre Pokémon, damit Solana es diesmal fangen kann. Max und Mauzi können so aus der anderen Dimension entkommen. Ashs Gewaldro gibt allem im Kampf, damit Deoxys sich in die Normalform verwandelt, was auch gelingt. Solana kann es fangen und lässt es Erholung einsetzen. Als die Störungen weg sind, verlässt Deoxys die Gruppe, um die Welt zu erkunden.

weitere Auftritte

Ein weiteres Mal erscheint Deoxys in Ein Freund aus dem Weltall!, hier in allen Formen. Es ist mit einem Meteor auf einer verlassenen Insel in der Sinnoh-Region gelandet, wobei dieser zerbrach und nur sein Kristall zurückblieb. Die auf der Insel lebenden Pokémon sammeln schließlich mit der Hilfe von Ashs Pikachu und Lucias Plinfa die Meteorfragmente, sodass sich Deoxys erholen kann.


Außerdem hat es einen Auftritt im Anime-Special Pikachu no Fushigina Fushigina Daibōken, in dem es Pikachu, Plinfa und einem wilden Eneco hilft, als sie eine Steintreppe hinabzufallen drohen.

Auch in Auf Messers Schneide! sieht man ein Deoxys, das im Weltall gegen ein Rayquaza antritt. Der Kampf löst beinah eine Katastrophe aus, da mehrere Meteoriten auf Alola zu stürzen drohen, die Katagami allerdings allesamt zerschneidet, sodass die Region gerettet wird. In dieser Folge sieht man Deoxys in seiner Normal- und seiner Verteidigungsform.

Eingesetzte Attacken

Einsatz von Psyschub Attacke Erstmals benutzt in Trainer des Pokémon
Deoxys Psyschub.jpg
Doppelteam M07 – Destiny Deoxys wild
Genesung M07 – Destiny Deoxys wild
Nachtnebel M07 – Destiny Deoxys wild
Psychokinese M07 – Destiny Deoxys wild
Psyschub M07 – Destiny Deoxys wild
Schutzschild M07 – Destiny Deoxys wild
Bodyguard EP447 – Deoxys aus dem All – Teil 1 wild
Blitzkanone EP580 – Ein Freund aus dem Weltall! wild


Liste aller Auftritte

Episode Besitzer Erscheinung
Im Anime
EP447 – Deoxys aus dem All – Teil 1 wild physisch
EP448 – Deoxys aus dem All – Teil 2 wild physisch
EP580 – Ein Freund aus dem Weltall! wild physisch
EP588 – Fushigina Ikimono Pocket Monsters! wild Rückblick
EP1065 – Auf Messers Schneide! wild physisch
In Specials
S048 – Pikachu no Fushigina Fushigina Daibōken wild physisch
PG09 – Pokémon Generationen Folge 9: Die Sensationsmeldung wild → Brix Video
In Filmen
M07 – Destiny Deoxys wild physisch
Originalserie
Advanced Generation
Diamond & Pearl
Best Wishes!
XY
Sonne & Mond
Pokémon Reisen: Die Serie
In anderen Sprachen: