Creatures, Inc.

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Creatures, Inc.
Creatures, Inc. Logo.png
Website https://www.creatures.co.jp
Originalname 株式会社クリーチャーズ
Gründungsjahr 1989 (Ape)

1995 (Creatures)

Schließungsjahr 1995 (Ape)
Grund unbekannt, Gründung von Creatures
Mitarbeiter 144
Sitz Chiyoda, Tokyo, Japan
Leitung Tsunekazu Ishihara (Vorsitzender)
Hirokazu Tanaka (CEO)
Meistverkauftes
Spiel
Pokémon Ranger
(2,93 Millionen Verkäufe)

Creatures, Inc. ist eine Tochtergesellschaft von Nintendo und für viele Pokémon Computer- und Kartenspiele und deren Lizenzierung verantwortlich. Gegründet wurde die Firma erstmals im März 1989 unter dem Namen „Ape Inc.“ welche bis 1994 drei Spieletitel veröffentlichte bevor sie sich auflöste. Dann am 8. November 1995 wurde die Firma erneut als „Creatures, Inc.“ gegründet.[1]

Geschichte

Das Logo von Ape

Ape, Inc. wurde im März 1989 gegründet und von Shigesato Itoi vertreten. Der Nintendo-CEO Hiroshi Yamauchi wollte neue Talente in Sachen Videospielentwicklung unterstützen. Durch Itois Arbeit, versprach er Itoi eine eigene Firma für ihn zu Gründen. Die Mitarbeiter von Ape waren, unter anderem Tsunekazu Ishihara, welcher später der CEO der Pokémon Company wurde sowie Ashura Benimaru Itoh, einem ausgebildeten Illustrator. Sie arbeiteten an dem Spiel MotherWikipedia-Icon, welches noch im Juli veröffentlicht wurde. Dessen Musik wurde von Hip Tanaka produziert, welcher später ein weiterer CEO bei Creatures wurde. Das Team setzte ihre Arbeit mit EarthBoundWikipedia-Icon, also Mother 2, fort. Unterstützung bekamen sie von Satoru Iwata von HAL Laboratory. Das Spiel wurde im August 1994 veröffentlicht, kurz bevor sich das Ape Team auflöste.

Creatures, Inc. wurde am 8. November 1995 vom CEO Tsunekazu Ishihara und anderen ehemaligen Mitarbeitern von Ape gegründet. Creatures wurde durch das Herstellen des Sammelkartenspiels und Spielzeugen für Pokémon bekannt.

Creatures und Pokémon

Seit der Gründung von Creatures sind sie stark mit dem Pokémon-Franchise verbunden. Sie halfen als Co.-Entwickler bei Spielen wie Pokémon Snap oder Pokémon Colosseum. Bis heute sind sie oft als Co.-Entwickler tätig, wie z. B. auch bei Spielen wie Pokémon X und Y oder Pokémon GO.

Eigenständig haben sie als erstes Spiel das Pokémon Trading Card Game für den Nintendo Game Boy entwickelt. Das reale Sammelkartenspiel stand auch unter der Veröffentlichung von Creatures.

Mit Pokémon Ranger: Finsternis über Almia und Pokémon Ranger: Spuren des Lichts setzten sie die Pokémon Ranger-Reihe fort, deren Vorgänger Pokémon Ranger von HAL Laboratory entwickelt wurde.

Für die Nintendo Wii folgten PokéPark Wii: Pikachus großes Abenteuer und PokéPark 2: Die Dimension der Wünsche, welche einige Minispiele für jüngere Spieler innehielten.

Die Pokédex-Applikation für Mobile-Geräte folgte ebenfalls. Der Nintendo 3DS wurde ebenfalls mit zwei Pokédex 3D-Versionen ausgerüstet, welche von Creatures entwickelt wurden.

2016 wurde mit Meisterdetektiv Pikachu das erste komplexere Spiel für die Pokémon-Reihe entwickelt, welches eine längere Story und viele Rätsel beinhaltet. Wie bekannt wurde, arbeitet Creatures, Inc. aktuell an dem direkten Nachfolger, der die Handlung anders weiterführen wird als die Verfilmung.

Entwickelte und Veröffentlichte Spiele

In dieser Liste befinden sich nicht nur Spiele welche Creatures entwickelt hat, sondern auch Spiele wo sie mitgewirkt oder welche sie anderweitig veröffentlicht haben. Diese Spiele sind kursiv gekennzeichnet.

Als Ape

Spiel Jahr Plattform
EarthBound Beginnings 1989 NES
Monopoly 1993 Super NES
EarthBound 1994 Super NES
Mario's Picross 1995 Game Boy
Tamori's Picross 1995 Super NES
The Monopoly Game 2 1995 Super NES
Mario's Super Picross 1995 Super NES
Mother 1+2 2003 Game Boy Advance

Als Creatures

Spiel Jahr Plattform
Picross 2 1996 Game Boy
Mini Yonku GB: Let's & Go!! 1997 Game Boy
Game Boy Camera 1998 Game Boy
Pokémon Stadium(JP) 1998 Nintendo 64
Hey You, Pikachu! 1998 Nintendo 64
Pokémon Trading Card Game 1998 Game Boy Color
Super Smash Bros. 1999 Nintendo 64
Pokémon Snap 1999 Nintendo 64
Pokémon Stadium 1999 Nintendo 64
Pokémon Stadium 2 2000 Nintendo 64
Mother 3: The End of the Pig King 2000 Nintendo 64
Chee-Chai Alien 2001 Game Boy Color
Pokémon Card GB2: GR-dan Sanjo! 2001 Game Boy Color
Super Smash Bros. Melee 2001 GameCube
Pokémon Colosseum 2003 GameCube
Nonono Puzzle Chailien 2005 Game Boy Advance
Pokémon XD: Der Dunkle Sturm 2005 GameCube
Pokémon Ranger 2006 Nintendo DS
Project Hacker: Kakusei 2006 Nintendo DS
Pokémon Battle Revolution 2006 Wii
Pokémon Battrio 2007 Arcade
Pokémon Ranger: Finsternis über Almia 2008 Nintendo DS
Personal Trainer: Walking 2008 Nintendo DS
PokéPark Wii: Pikachus großes Abenteuer 2009 Wii
Pokémon Ranger: Spuren des Lichts 2010 Nintendo DS
Pokémon Card Game Asobikata DS 2011 Nintendo 3DS
Pokédex 3D 2011 Nintendo 3DS
PokéPark 2: Dimension der Wünsche 2011 Wii
Pokémon Traumradar 2012 Nintendo 3DS
Pokédex 3D Pro 2012 Nintendo 3DS
Pokédex für iOS 2012 iOS
Pokémon X und Y 2013 Nintendo 3DS
Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir 2014 Nintendo 3DS
Pokémon Tekken 2015 Arcade, Wii U
Meisterdetektiv Pikachu 2016 Nintendo 3DS
Pokémon Duel 2016 iOS, Android
Pokémon GO 2016 iOS, iPadOS, Android
Pokémon Sun and Moon 2016 Nintendo 3DS
Pokémon Tekken DX 2017 Nintendo Switch
Pokémon Ultrasonne and Ultramond 2017 Nintendo 3DS
Pokémon: Let's Go, Pikachu! und Let's Go, Evoli! 2018 Nintendo Switch
Pokémon Schwert und Schild 2019 Nintendo Switch

Weblinks

Einzelnachweise

Firmen im Zusammenhang mit dem Pokémon-Franchise
AmbrellaBandai NamcoSpike ChunsoftCreaturesGAME FREAKGenius SonorityHAL LaboratoryHudson SoftILCA, Inc.Intelligent SystemsJupiter CorporationNianticNintendoTakara TomyThe Pokémon CompanyWizards of the Coast