Ampharos geht ein Licht auf!

Aus PokéWiki
Navigation Suche
← EP1182 – Glück muss man haben! Alle Episoden Eine wahre Geschmacksexplosion! – EP1184 →
Ampharos geht ein Licht auf!
ja 宇宙にとどけ!デンリュウの光!!
en Lighting the Way Home!
PM096.jpg
Informationen
Episodennummer 1183 (25.06 / PM096)
Staffel Staffel 25
Jahr 2022
Erstausstrahlung JA 4. Februar 2022
Erstausstrahlung US 21. Oktober 2022
Erstausstrahlung DE 18. September 2022
Dauer ca. 25 Minuten
Credits
Animationsteam Team Kato
Screenplay 面出明美 Akemi Omode
Storyboard 齋藤徳明 Noriaki Saitō
Regisseur 又野弘道 Hiromichi Matano
Animationsleitung 新城真 Makoto Shinjō
升谷有希 Yuki Masutani
Musik
Deutsches Opening With You
Japanisches Opening 1・2・3
Japanisches Ending バツグンタイプ
Episodenbilder bei Filb.de

Ampharos geht ein Licht auf! ist die 96. Folge von Pokémon Reisen: Die Serie und die 1183. Episode des Pokémon-Animes.

Handlung

Spoiler-Warnung:
Im nachfolgenden Abschnitt werden Details aufgeführt, die den Spaß beim Anschauen dieser Folge beeinträchtigen können.

Wichtige Ereignisse

Inhaltsangabe

Ash und Goh befinden sich in Hoenn, genauer gesagt gehen sie zum Raumfahrtzentrum von Moosbach City. Dort treffen sie auf Chrys, der sein Togedemaru und ein Ampharos bei sich hat. Nachdem sie sich freudig begrüßt haben, möchte Chrys ihnen das Zentrum vorstellen. Hier fällt auf, dass Ampharos tollpatschig ist, denn es stolpert und fällt hin. Chrys sagt, dass die anderen aus Alola darauf brennen, Ash wieder zu sehen und dass Kiawe wieder einmal ein Match gegen Goh austragen wollen würde. Bei dieser Gelegenheit zeigt ihm Goh sein Liberlo, welches sich seit ihrem letzten Treffen weiterentwickelt hat.

Ampharos ist tollpatschig und stolpert

Beim Rundgang durch die Station sind Ash und Goh sehr beeindruckt. Als sie im Kontrollraum ankommen, bedanken sie sich bei Hirota, dem Forschungsleiter, dass sie heute hier sein dürfen und hautnah dabei sein können. Ash kann kaum glauben, dass sich ein Fiaro im Weltraum befinden soll, wobei es sich dabei aber nur um den Namen der Raumsonde handelt. Die Forscher zeigen ihnen einige Aufnahmen vom Start der Rakete und von der Landung der Sonde Fiaro2 auf dem Asteroiden, den sie untersuchen soll. Als nächstes soll sie wieder zur Erde zurückkehren und das ist der Grund, warum Chrys und Ampharos hier sind. Die Sonde hat einen Lichtsensor eingebaut und soll mithilfe des Leitstrahls, der von Ampharos erzeugt wird, zur Erde gelenkt werden. Dabei arbeitet die Station mit drei anderen zusammen.

Als Chrys und Ampharos zur Lichtsammeleinheit gehen, stolpert es erneut und haut dabei Ash und Goh eine rein. Auch Togedemaru muss ausweichen, wobei es ein Terminal beschädigt, was aber niemandem auffällt. Das Team bereitet alles vor und als das Kleiber Observatorium mit seinem Signal aufhört, beginnt Ampharos, Licht auszusenden. Zunächst geht alles gut und der Lichtstrahl erreicht die Sonde, als es eine Explosion gibt. Hirota aktiviert die Notabschaltung und das Aeneas Observatorium muss übernehmen. Bei der defekten Maschine handelte es sich um die, gegen die Togedemaru gestoßen ist. Chrys und Ampharos denken, sie hätten einen Fehler gemacht und sollen sich eine Auszeit nehmen.

Ampharos beginnt zu leuchten, um die Sonde zu leiten

Sie sitzen draußen unter einem klaren Sternenhimmel, als Ash und Goh versuchen, sie aufzumuntern. Chrys bedankt sich, doch als Chimpep auf Ampharos‘ Schweif klettert und dieses leuchten soll, funktioniert es nicht. Es ist wohl deprimiert, weil es vorhin nicht geklappt hat und läuft davon. Während sich der Himmel mit Regenwolken bedeckt, suchen sie im Wald nach Ampharos, können es aber nicht finden. Chrys ist traurig und sagt, er ist wohl nicht dafür geeignet. Außerdem ist es gar nicht sein Ampharos. Stattdessen hat er es sich von Marlon, seinem Cousin, aus der Hokulani-Sternwarte ausgeliehen. Er wollte so gern bei diesem Projekt mitmachen, doch da er Ampharos nicht aufmuntern kann, wünschte er sich, er hätte die Einladung nie angenommen. Während Ash und Goh ihm sagen, dass es noch nicht vorbei ist und er sein Bestes geben soll, um seinen Traum zu erreichen, entfernt sich Chimpep von ihnen und folgt einem Licht.

Statt Ampharos handelt es sich dabei jedoch um ein wildes Volbeat und Chimpep weiß nicht, wie es zurückkommen kann. Während es zu regnen beginnt, finden sie Ampharos. Da Togedemaru und Pikachu kein Licht hell genug erzeugen können, damit Chimpep zurückfindet, soll es Ampharos versuchen. Chrys muntert es auf und daraufhin bringt es die Nacht zum Leuchten. Chimpep findet sie dadurch wieder und sie gehen zurück zum Zentrum.

Die Sonde Fiaro2 tritt in die Erdatmosphäre ein

Die Maschine ist repariert und Hirota ist einverstanden, dass sie es noch einmal versuchen. Während sie die Vorbereitungen treffen, gibt es einen Notfall. Fiaro2 ist von seiner Flugbahn abgewichen, um der Kollision mit einem Asteroiden zu entgehen. Dabei hatten sie keine Zeit, eine Korrektur anzugeben, sodass Fiaro2 im Weltall verloren gehen wird, wenn sie nichts tun. Chrys stellt eine Rechnung auf und sagt, dass sie Fiaro2 immer noch erreichen können. Wenn sie sich dabei mit Aeneas und Karna abwechseln, können sie sie zurückholen. Hirota ist einverstanden und sie bereiten alles vor.

Fiaro2 erreicht den Wiedereintrittsvektor und Ampharos übernimmt wieder. Allerdings kann sein Licht die Wolkendecke nicht durchdringen. Deshalb helfen Pikachu, Togedemaru und Raichu mit Donnerblitz, Elektropikser und Wangenrubbler nach. Dadurch wird der Strahl verstärkt, kann die Wolken durchbrechen und die Sonde zurück auf ihren Kurs bringen. Die Sonde tritt in die Atmosphäre ein, Teile von ihr verglühen und dank des Hitzeschilds und des Fallschirms kann sie sicher landen. Sie verabschieden sich voneinander und haben eine leuchtende Zukunft vor sich, in der sie alles für ihre Träume geben werden.

Debüts

Keine wichtigen Personen oder Pokémon haben in dieser Episode ihren ersten Auftritt.

Charaktere

Menschen

Pokémon

Trivia

  • Die in dieser Episode thematisierte Raumfahrtmission basiert vermutlich auf der japanischen Hayabusa 2Wikipedia-Icon-Mission zum Asteroiden (162173) RyuguWikipedia-Icon. Die Zweitstufe der in der Episode gezeigten Rakete weist allerdings große Ähnlichkeiten zur H-IIBWikipedia-Icon auf, während die als Vorbild dienende Mission an Bord einer H-IIAWikipedia-Icon startete.
← EP1182 – Glück muss man haben! Alle Episoden Eine wahre Geschmacksexplosion! – EP1184 →