Aktivieren

Hauptseite

Aus PokéWiki
Version vom 26. November 2016, 11:34 Uhr von Shadowtweaker (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Willkommen im PokéWiki!
Miniportal Icon - Pokéball.png Pokémon allgemein Miniportal Icon - Spiel.png Spiele Miniportal Icon - Mechanik.png Spielmechaniken und Strategie
Miniportal Icon - Orte.png Orte & Charaktere Miniportal Icon - Charaktere.png Miniportal Icon - Anime.png Anime & Manga Miniportal Icon - Manga.png Miniportal Icon - TCG.png Sammelkartenspiel
Klicke auf eine Schaltfläche, um dazugehörige Schnelllinks erscheinen zu lassen!
01.05.2017: Das PokéWiki wurde auf MediaWiki 1.28.2 aktualisiert und nutzt nun HTTPS. Sollten irgendwo Fehler auftreten können diese an die Administration gemeldet werden.
25.04.2017: Einige Alola-Pokémon wurden bei Pokémon Shuffle freigeschaltet. Mehr bei den Filb-News.
18.04.2017: Die Anmeldephase zum Turnier Internationale Herausforderung April 2017 hat soeben begonnen. Informationen zum Kampfzeitraum und Gewinnen können der entsprechenden Filb-News entnommen werden.
12.04.2017: Das fünfte globale PGL-Spektakel wurde mit 14.503.078 ausgebrüteten Eiern erfolgreich abgeschlossen. Außerdem wurde das sechste globale PGL-Spektakel für den 25. April 2017 angekündigt. Die Herausforderung hier stellt das Ernten von einer bestimmten Menge Pokébohnen im Pokémon-Resort dar. Details können der entsprechenden Filb-News entnommen werden.
07.04.2017: Das Mysteriöse Pokémon Marshadow wurde offiziell enthüllt.
07.04.2017: Die Verteilung der Mega-Steine Flunkifernit, Bibornit, Ohrdochnit und Meditalisnit via Code INTIMIDATE startet für Pokémon Sonne und Mond.
Pokémon der Woche jeden Montag neu | XdW-Projekt
Alola-Sleimok

Wenn an heißen Sommertagen in großen Städten plötzlich ein bestialischer Abfallgestank in der Luft liegt, ist vermutlich Sleimok nicht weit. Das Schlamm-Pokémon entstammt der ersten Generation, gehört dem Typ GiftIC.pngGift an und entwickelt sich aus Sleima, sobald es Level 38 erreicht. Es lebt in großen Gruppen in den schmutzigsten Winkeln der Kanalisation, wo es sich von Abfällen und verschmutztem Schleim ernährt, aus dem sein Körper selbst besteht.

Sleimok sondert giftige Substanzen aus, die Pflanzen sterben und den Boden verderben lassen, und von denen ein Tropfen ein Gewässer zum Kippen bringen kann; bei einer Berührung kann das Gift zudem hohes Fieber auslösen. Seinen widerwärtigen Gestank kann das Pokémon bisweilen selbst nicht aushalten, er ist jedoch in speziellen Fankreisen sogar beliebt. Es lässt sich beobachten, dass Sleimoks Bestand sich beständig verringert, und mancher vermutet, dies liege am zunehmenden Umweltbewusstsein der Menschen, und dass Sleimok bald aussterben werde.

Seit der siebten Generation ist eine in der Alola-Region bekannte Regionalform von Sleimok bekannt, welche zudem den Unlicht-Typen und eine besonders bunte Farbgebung aufweist, die durch chemische Prozesse durch den Abfall im Inneren seines schleimigen Körpers hervorgerufen wird. Die Bewohner von Ula-Ula machen sich seinen Müllhunger zunutze, indem sie es in der Recycling-Anlage von Malihe City mithelfen lassen, wo es den Müll aller Inseln Alolas verwertet.
Schon gewusst? Wds-Projekt
Zufälliges Zitat Zitate-Projekt
VS Touristin 2 XY.png „Stein oder nicht Stein, das ist hier die Frage.“
Touristin Verena, Route 10
Encyclopaediae Pokémonis
Encyclopaediae Pokémonis ist eine Gruppe von freien Pokémon-Enzyklopädien in verschiedenen Sprachen.
EP Bulbapedia Logo.png English (Englisch): Bulbapedia
EP Poképédia Logo.png Français (Französisch): Poképédia
EP Pokémon Central Logo.png Italiano (Italienisch): Pokémon Central
EP PokémonWiki Logo.png 日本語 (Japanisch): ポケモンWiki
EP Wikinezka Logo.png Polski (Polnisch): Wikinezka
EP 52Poké Wiki Logo.png 中文 (Chinesisch): 神奇宝贝百科