Aktivieren

Y (Pocket Monsters SPECIAL)

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yvonne Gabena

ja ワイ・ナ・ガーベナ (Y na Gābena)en Yvonne Gābena

Y (Manga).png
Informationen
Geschlecht weiblich
Region Kalos
Begegnung Escissia
Familie Primula (Mutter)
Himmelstrainer
Pokémon-Typ Trainer ohne best. Typ
Diese Person gibt es bisher nur im Manga.

Yvonne Gabena ist eine Hauptfigur aus Pokémon X und Y - Der Manga, einem Teil des Pocket Monsters SPECIAL-Mangas, und stellt das Mangapendant zu Serena dar. Ihre Freunde nennen sie meist Y, wobei Sannah sie auch gerne Ypsi nennt.

Charakter

Als Tochter von Primula, einem berühmter Rihorn-Jockey, sollte sie eigentlich in deren Fußstapfen treten, entschied sich jedoch Himmelstrainer zu werden und trainiert mit dem dazugehörigen Anzug und ihrem Dartiri des Öfteren dafür.

Y sorgt sich stets um das Wohlergehen ihrer Freunde und teilt ihre Sorgen. So kümmert sie sich deshalb vor allem um X, da er, nachdem er als Kind den Junior Pokal gewann, schlechte Erfahrungen mit der Presse machte und in Depressionen verfiel. Dadurch hat auch sie ein Problem mit Medienvertretern und Erwachsenen, wie sich bei ihrer ersten Begegnung mit Viola und Alba herausstellt. Bei ihrer Fürsorge gegenüber X scheut sie nicht davor zurück, rabiat vorzugehen, um ihn aus dem Zimmer zu locken, wie sie in Kangama in Wartestellung zeigt, als sie wütend gegen die Scheibe tritt, nachdem er ihr Angebot zum Supertraining abgelehnt hat. Daran zeigt sich auch, dass Y ziemlich hitzköpfig und stur sein kann, wenn etwas nicht nach ihrem Plan läuft. So sieht man auch weiterhin innerhalb der Geschichte des Öfteren, wie Y die Dinge selbst anpackt, um sie zu beschleunigen, beispielsweise, als sie X den Pyjama eigenhändig auszieht, damit er seine neue Kleidung anlegt.

Nachdem Y mit X, Sannah, Tierno und Trovato eine Reise begonnen hat, um X vor Team Flare zu beschützen, übernimmt sie die Leitung der Gruppe. So stellt sie die „5 Versprechen der 5 Gefährten“ auf, nach denen die Gruppe während ihrer Reise zu handeln hat und bemerkt als erste, dass Sannah sich komisch verhält, als sie von Callunas Gramokles kontrolliert wird. Die Eigenschaft als Gruppenleiterin wird durch ihr Selbstbewusstsein unterstrichen, das sich nicht nur dadurch zeigt, dass sie trotz entgegengesetzter Erwartungen den Pfad des Himmelstrainers eingeschlagen hat, sondern auch keine Hemmungen hat, sich vor ihren Sandkastenfreunden nach dem Training in der Luft umzuziehen, wie sich in Froxy springt zeigt.

Geschichte

Vergangenheit

Wie man in Kangama in Wartestellung sieht, war Y dabei, als X mit seinem Kangama den Junior Pokal gewonnen hat und danach von der Presse belagert wurde. Zudem erzählt sie in Grebbit schnappt zu, wie ihre Mutter Primula sie als kleines Kind immer mit zu Rihorn-Rennen genommen hat, um der Presse zu zeigen, dass sie später auch ein großer Rihorn-Jockey wird, obwohl Y das niemals wollte.

X und Y Arc

Y sieht man bei ihrem Debüt in Kangama in Wartestellung erstmals, als sie nach ihrem Training als Himmelstrainer beim Haus von X landet, der seit langem sein Zimmer nicht mehr verlässt. Obwohl Y versucht, ihn mit der Aussicht auf Supertraining aus dem Haus zu locken, wehrt der Junge ab und bleibt sitzen, was Y sowohl wütend als auch traurig macht. Als sie plötzlich zwei Reporter entdeckt, fliegt sie deshalb zu ihnen und stellt sie zur Rede. Bei den Frauen handelt es sich um Alba und Viola, die eine Genehmigung zur Berichterstattung haben und bereits eine Menge über Y wissen, weshalb sie sie gerne fotografieren möchten, was Y ablehnt. Plötzlich erscheinen aus heiterem Himmel Xerneas und Yveltal, weshalb Y sofort zurück zu X fliegt, um ihn zu beschützen. Doch der rührt sich nicht, sodass Y sich ihren anderen Freunden zuwendet und in Kangama verwandelt sich mithilfe von Rihorn Sannah, Tierno und Trovato in Sicherheit bringt. Als sie sich dann wieder auf den Weg macht, sieht Y, dass X von Team Flare belagert wird und kommt ihm zu Hilfe, wird jedoch von Magnolias Hundemon verletzt. X' Kangama greift ein und attackiert das Hundemon, wird dadurch aber von Alianas Pyroleo in Feuer gehüllt. Schockiert stellt X fest, wie sein Pokémon ihn und Y gerettet hat, als Team Flare an seinem Handgelenk ihr Zielobjekt, den Mega-Ring, entdeckt. Pyroleo schnappt sich nun X am Kragen und will ihn zu seiner Trainerin schleifen, als X' Mega-Ring sich aktiviert und Kangama die Mega-Entwicklung vollführt. So besiegen Kanga und Kokanga ihre Gegner und zwingen Magnolia sowie Aliana zum Rückzug. X und Y treffen sich im zerstörten Escissia, aus dem Xerneas und Yveltal mittlerweile verschwunden sind, nun mit Sannah, Tierno und Trovato und zusammen fassen sie den Entschluss, Escissia zu verlassen, um Hinweise auf die Angreifer zu finden und X vor ihnen zu beschützen.

So sind sie in Grebbit schnappt zu auf dem Escissia-Pfad unterwegs und erreichen von dort aus mitten in der Nacht Aquarellia. Dort hatte Y zuvor ein Zimmer im Hotel „Zum tanzenden Ponita“ für sie fünf reserviert, sodass die Hoteldame die Kinder bereits erwartet. Doch sie wundert sich, dass es nur vier sind und sieht aus Neugier unter dem Tuch nach, worunter Rihorn die Vorräte sowie X transportiert. Y versucht der Hoteldame X' Verhalten zu erklären und verlangt dann von ihm, endlich hervorzukommen. Aber X weigert sich und verbringt die Nacht so draußen. Währenddessen versucht Y drinnen ihre Mutter zu erreichen, bekommt sie aber nicht an den Apparat. Sie erklärt der Hoteldame, dass sie aus Escissia kommen und sie sich wegen der Vorfälle sorgen macht. Dabei fällt ihr ein, X vielleicht auch sagen zu müssen, dass sie Primula nicht erreicht, da sie in den letzten Jahren für ihn eine Mutterrolle einnahm. Dabei erklärt sie der Hoteldame, dass sie nicht das beste Verhältnis zu ihrer Mutter hat, weil sie kein Rihorn-Jockey werden wollte. Daraufhin möchte sie doch zu X gehen, doch die Hoteldame hält sie auf und attackiert sie plötzlich mit ihrem Parfi. Während Y so beschäftigt ist, teilt die Hoteldame via Telefon ihren Komplizen mit, dass die Gruppe getrennt ist und X sich mit dem Mega-Ring außerhalb des Hotels befindet. Y bekämpft unterdes mit ihrem Dartiri das Parfi und kann dabei das Fenster zerstören, um nach draußen zu springen. Dort entdeckt sie, dass Aliana und Magnolia X in die Enge getrieben haben. Sie bittet Igamaro und Froxy, die Tierno zuvor bei X gelassen hatte, ihr im Kampf zur Seite zu stehen. Auch X steigt nun in den Kampf ein und versucht, mit Kangama die Mega-Entwicklung durchzuführen. Doch er scheitert unverständlicherweise, was ihm wieder die Hoffnung nimmt. Zuerst kämpft Y alleine weiter, aber schließlich fasst X in Igamaro schlägt zurück doch wieder Mut und greift mit Igamaro an. Zusammen können X und Igamaro das Grebbit von Aliana besiegen und Sannah, Tierno sowie Trovato, die im Hotel eingesperrt waren, befreien. Zusammen fliehen die Freunde aus Aquarellia und verbringen den Rest der Nacht im Nouvaria-Wald.

Am nächsten Tag erreicht die Gruppe Nouvaria City, wo Tierno und Y in Testlauf mit Kangama Essen und Kleidung von dem Geld einkaufen, das X als Kind beim Junior Pokal gewonnen hatte. Dann stellt Y ihren Freunden die „5 Versprechen der 5 Freunde“ vor, die sie alle ab sofort befolgen sollen, um sich vor Gefahr fernzuhalten. Nachdem X sich die neu eingekauften Klamotten angezogen hatte, nimmt er Kangama und Trovato mit, um auf Route 22 mit ihm mehr über die Mega-Entwicklung herauszufinden, wobei Y und die anderen zusehen. Die Mega-Entwicklung funktioniert erneut nicht und ihm wird von Sannah vorgeschlagen, den Mega-Ring doch einfach wegzuwerfen, was X jedoch nicht kann. Als er deshalb gefragt wird, von wem er ihn erhalten hatte, erscheint Viola, die sie aus Escissia kennen. Sie stellt sich als Arenaleiterin vor und erklärt, als Fotografin vielleicht ein paar nützliche Fotos von den Ereignissen in Escissia geschossen zu haben. Deshalb lädt sie sie zu ihrer Arena ein, um die Fotos zu begutachten. Y stimmt zu, nur Sannah möchte nicht mit der Fremden mitgehen und verlässt die Gruppe deshalb kurzfristig. In der Pokémon-Arena von Nouvaria City stehen sich X und Viola während Verwirrspiel mit Durengard in einem Übungskampf gegenüber, den Viola vorgeschlagen hat, während die anderen die Fotos auswerten. Y verlässt währenddessen die Arena, um Sannah zu suchen und findet sie schließlich in der Stadt. Dabei fällt ihr auf, dass Sannah ein Schwert in Händen hält. Während das Mädchen erklärt, es zum Schutz gekauft zu haben, versucht ihr Eneco aus dem Pokéball heraus, Y zu warnen, bevor Sannah es wieder einpackt. Die beiden begeben sich nun zurück zur Arena, wo Viola der Gruppe anbietet, die Nacht in der Arena zu verbringen.

Mitten in der Nacht stellen Y und Viola Sannah dabei, wie sie versucht, den Kangamanit zu stehlen. Y hat gemerkt, dass Sannah sich merkwürdig verhalten hat und sie deshalb nicht aus den Augen gelassen. Wütend attackiert Sannah Y mit dem Schwert, doch Viola stellt sich dazwischen und wird durch den Schlag ausgeknockt. Es wird klar, dass Sannah durch Calluna und deren Gramokles unter ihre Kontrolle gebracht wurde, als das Team Flare-Mitglied aus dem Schatten tritt. Nachdem Sannah Viola niedergeschlagen hat, bringt Y sie dazu, sich der Kontrolle zu widersetzen. Dennoch kann Calluna ihren Plan, den Kangamanit zu stehlen, in die Tat umsetzen. Sie möchte fliehen, doch X folgt ihr aus der Arena und bekämpft mit Kangama ihr Durengard. Draußen meldet sich plötzlich eine unbekannte Stimme und ein Mega-Lucario erscheint. Wie sich in Lucario hilft aus zeigt, ist es Connie, die mit ihrem Pokémon eingreift. Viola, die wieder bei Sinnen ist, erklärt, Connie angerufen zu haben, nachdem sie X' Mega-Ring gesehen hat. Connie erklärt X nun, mit ihm zusammen seinen Mega-Stein zurückholen zu wollen. Mit einigen Rollerskates-Tricks verwirrt Connie nun Calluna und greift mit Lucario Durengard an. Dabei versucht X, Calluna unbemerkt den Mega-Stein zu entwenden. Die Frau kann dem Jungen zwar ausweichen, fällt dadurch aber in ein Klebenetz, das Violas Gehweiher zuvor gespannt hat. Kokanga schnappt sich nun seinen Kangamanit und X kann mit ihm eine Mega-Entwicklung ausführen. Zusammen mit Mega-Lucario kann Mega-Kangama Durengard so endgültig besiegen. Plötzlich bemerken die Trainer, dass Calluna sich mithilfe von Gramokles befreit hat. Doch die Frau hat keine Intention, den Kampf weiterzuführen, da sie es mit zwei Mega-Pokémon nicht aufnehmen kann und flieht. Zurück in der Arena kommt auch Sannah wieder zu sich und Y macht ihr klar, dass sie gegen die fünfte ihrer Regeln verstoßen hat, nämlich sich nie von seinen Freunden zu entfernen. Dennoch hat auch sie selbst versagt, da sie nicht auf Sannahs Einwand gehört hat, Viola nicht so leichtfertig zu vertrauen. Nachdem die beiden Freundinnen sich nun in die Arme gefallen sind, verlässt Connie die Gruppe wieder, da X ihrer Meinung nach den Mega-Ring zu Unrecht erhalten hat.

Ihre Pokémon

Im Team

Ys Dartiginis.png Tiri 
Debüt in Kangama in Wartestellung
Glut
Nitroladung
Tiri ist Ys Dartignis, das sie bereits besitzt, seit es ein Dartiri war. Es trainiert stets zusammen mit seiner Trainerin, wenn diese für das Dasein als Himmelstrainer übt, da es sich erst entwickeln musste, um mit ihr zusammen als solche zu kämpfen. Bei einem Kampf gegen von Feinden kontrollierte Himmelstrainer entwickelt es sich schließlich und kann seitdem mit Y zusammen Himmelskämpfe austragen.
Fähigkeit:  Brustbieter 

Ys Rihorn.png Saisai
Debüt in Kangama in Wartestellung
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Rihorn ist ein Pokémon, das sowohl von Y als auch ihrer Mutter Primula zum Reiten und für Rennen gedacht ist. Deshalb befand es sich eigentlich immer in der Nähe des Hauses der beiden, bis Y es nach dem Angriff auf Escissia mit auf die Reise nahm. Dabei trägt es die Taschen der Gruppe und auch X, wenn er unter einer Plane versteckt allein sein möchte.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 

Ys Amphizel.png Quax 
Debüt in Kangama in Wartestellung
Doppelteam
Ursprünglich war Quax Professor Platans Pokémon, das er Trovato mitgab. Es sollte zusammen mit Igamaro und Fynx gegen X' Depressionen helfen, doch X weigerte sich, eines der Pokémon anzunehmen. Dennoch blieb es vorerst bei der Gruppe und da es sich mit Y anfreundete, nahm sie es schließlich in ihr Team auf. Quax entwickelt sich schließlich zu Amphizel, um Y vor einem Angriff von Calluna zu retten.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 

Ys Evoli.png Vuivui 
Debüt in X und Y Arc
Kulleraugen
Diebeskuss
Y fing Feelinara als Evoli in einem Wald. Nachdem ein Versuch von Y fehlschlug, sich mit dem Pokémon anzufreunden, willigt das Evoli ein, sich fangen zu lassen, um in Ys Pokéball schlafen zu können. Während eines Kampfes gegen Team Flare entwickelt es sich zu Feelinara.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 

Ys Xerneas.png Xerneas
Debüt in Kangama in Wartestellung
Geokontrolle
Holzgeweih
Xerneas erscheint erstmals in Escissia, wo es einen Kampf mit Yveltal beginnt, bei dem es die Stadt zerstört. Kurz darauf kehrt es zu Route 8 zurück, wo es sich in seine inaktive Form verwandelt. Team Flare wollte sich Xerneas aneignen, um seine Kraft zu verwenden, damit die „Ultimative Waffe“ angetrieben werden kann. Nachdem X Flordelis in der Flare-Geheimbasis bekämpft hat, tritt es Ys Team bei.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 

Ys Absol.png Absol
Debüt in X und Y Arc
Psychoklinge
Y trifft Absol, als sie auf Route 15 nach Pokémon sucht, die zur Mega-Entwicklung fähig sind, damit diese im Kampf gegen Team Flare helfen. Deshalb bittet Y Absol, sie zu unterstützen. Das Pokémon stimmt zu und lässt sich deshalb ohne Gegenwehr fangen.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 

Geliehen

473.png Mamutel
Debüt in X und Y Arc
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Y nutzt ein Mamutel, während er zusammen mit seinen Freunden Route 17 auf dem Weg nach Fluxia City durchquert.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 
In anderen Sprachen: