Aktivieren

Verliebt, verlobt, verheiratet (Episode)

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
047 Operation ChaneiraEpisoden049 Der Trickbetrüger
Verliebt, verlobt, verheiratet
ja ガーディとコジロウ (Gardie to Kojirō)
en Holy Matrimony!
EP048.jpg
Informationen
Episodennummer 048 (1.48 (Nummer innerhalb der Staffel) / EP048 (Nummer innerhalb der Generation))
Staffel, Jahr Staffel 1, 1998
Erstausstrahlung JP 11. Juni 1998
Erstausstrahlung US 13. März 1999
Erstausstrahlung DE 2. November 1999
Dauer ca. 25 Minuten
Credits
Animationsteam Team Ota
Screenplay 武上純希 Junki Takegami
Regisseur 小川浩司 Kōji Ogawa
Animationsleitung 志村泉 Izumi Shimura
Musik
Deutsches Opening Pokémon Thema
Englisches Opening Pokémon Theme
Japanisches Opening めざせポケモンマスター
Deutsches Ending PokéRap
Englisches Ending PokéRap
Japanisches Ending ポケットにファンタジー
Charaktere in dieser Episode
Ash Caroline Combrinck
Pikachu Sabine Bohlmann
[[{{{weitere1}}}]]
[[{{{weitere2}}}]]
[[{{{weitere3}}}]]
[[{{{weitere4}}}]]
[[{{{weitere5}}}]]
[[{{{weitere6}}}]]
[[{{{weitere7}}}]]
[[{{{weitere8}}}]]
[[{{{weitere9}}}]]
[[{{{weitere10}}}]]
[[{{{weitere11}}}]]
[[{{{weitere12}}}]]
Episodenbilder bei Filb.de

Verliebt, verlobt, verheiratet ist die 48. Episode der Pokémon-Animeserie. Ash, Misty und Rocko finden ein merkwürdiges Schild, auf dem ein kleiner Junge vermisst gemeldet ist, welcher große Ähnlichkeit mit James von Team Rocket hat. Als Ash seine Vermutung, dass das James sei, äußert, fährt plötzlich eine Limousine hervor und ein älterer Herr nimmt die Drei mit zu einem riesigen Anwesen, als er erfährt, dass sie meinen James zu kennen.

Spoiler-Warnung:
Im nachfolgenden Kapitel werden Details aufgeführt, die den Spaß beim Anschauen dieser Folge beeinträchtigen können.

Handlung

James' Vermisstenanzeige

Ash, Misty und Rocko entdecken auf ihrer Reise ein Plakat, welches nach einem vermissten Jungen sucht. Sofort fällt ihnen eine gravierende Ähnlichkeit zu ihrem Feind James aus dem Team Rocket auf. Sie haben ihren Verdacht gerade ausgesprochen, da fährt eine Limousine vor und ein alter Mann steigt aus, der wissen möchte, ob sie den Jungen auf den Bild kennen. Sie bejahen und meinen es sei James vom Team Rocket. Daraufhin bricht der Mann in Freudentränen aus, bugsiert sie in die Limousine und fährt davon. Wenig später entdecken auch Team Rocket das Plakat. Jessie und Mauzi sind der Meinung, der Ähnlichkeit zwischen James und dem vermissten Jungen muss auf den Grund gegangen werden und so folgen sie der Limousine. James dagegen will nicht mitkommen, doch lassen ihm seine Teamkameraden keine große Wahl.

Inzwischen auf dem Anwesen angekommen, staunen Ash und seine Freunde nicht schlecht, wie groß es eigentlich ist. Auch die Villa ist größer als manche Einkaufszentren, worauf der Butler allerdings ungeduldig erklärt, dass sei nur dass Hundehaus für James Lieblingshaustier Fukano. Die echte Villa ist noch um einiges größer als die „Hundehütte“. Auch Jessie und Mauzi sind überwältigt und freuen sich im Reich des puren Luxus zu sein, doch James ist nicht erfreut an diesem Ort zu sein.

Im Anwesen stehen zwei Särge. Der Butler klärt sie darüber auf, dass James' Eltern heute morgen verstorben seien. James war ihr einziges Kind und als er vor Jahren von zu Hause fort lief, waren sie krank vor Sorge. Die Geschichte regt in Ash, Misty, Rocko und Pikachu Mitgefühl aus und so überlegen sie, wie sie am schnellsten James finden, um ihn von den Neuigkeiten zu erzählen.
James als kleiner Junge zusammen mit seinen Eltern
Viel Zeit haben sie nicht, denn James muss 24 Stunden nach dem Tod seiner Eltern heiraten, um das Erbe anzutreten.

In diesem Moment stürzen Jessie, James und Mauzi vom Dach der Villa und sofort drängen Jessie und Mauzi James sich das Geld zu holen, doch James denkt nicht daran und versucht abzuhauen. Ein Versuch, den seine Freunde schnell zu verhindern wissen, denn sie stecken ihn in einen feinen Anzug und tarnen sich selbst mit Unsichtbarkeitsanzügen. Jessie spricht für James und so können sie den Butler hinters Licht führen, der sie einlässt. Als der Butler den Toten mitteilt, dass der verlorene Sohn zurück nach Hause gefunden hätte, hört man plötzlich leises Gelächter. Zur Überraschung aller, entspringen in diesem Moment James' Eltern ihren Särgen und heißen ihn willkommen. Sein Vater ist stolz drauf, dass er einen Anzug trägt. Alle halten sie zunächst für Geister, doch James erklärt ihnen, es sei nur typisch für sie, ihn unter irgendwelchen Vorwänden nach Hause zurückzuholen.

James' Eltern wollen ihn so schnell wie möglich verheiraten, was Jessie und Mauzi nur gelegen kommt und so drängen sie ihn seinen Eltern hinterher. Unauffällig folgen ihnen Ash, Misty und Rocko. Oben in einem Raum erwartet bereits die Frau, die James in ein wohlerzogenen jungen Mann verwandeln soll. Seine Verlobte entpuppt sich als Jessiebelle, die erschreckende Ähnlichkeit mit Jessie hat, was jedem auffällt, außer Jessie selbst. Jessiebelle beteuert überglücklich zu sein, dass James zurückgekehrt ist, doch James denkt an nichts anderes als an eine Fluchtmöglichkeit, die Jessie und Mauzi allerdings nicht gewähren.

Jessiebelle führt James und unsichtbar auch Jessie und Mauzi in den Keller, damit er sein Erbe begutachten kann, doch es stellt sich als ein Raum voller Trainingsgeräte heraus. James schafft es nun, sich Jessie und Mauzi zu entreißen und erklärt ihnen ungeduldig, dass Jessiebelle sie hereingelegt hätte, damit er nach hier unten kommt.

Plötzlich ist James von seinen Eltern und seiner Verlobten umzingelt. Jessie und Mauzi, die erfahren müssen, dass ihre Tarnanzüge nie funktioniert haben, verschwinden in einer Rauchwolke. James versucht ihnen hinterherzueilen, doch er trifft nur auf Jessiebelle, die sofort Jagd auf ihren Verlobten mit einer Peitsche macht. James' Eltern sehen gelassen dabei zu und meinen die beiden würden sehr gut zueinander passen. James ist anderer Ansicht, beschimpft sie als lausige Eltern und wird schließlich von Jessiebelle gefangen. Ash und seine Freunde werden im Verborgenen Zeugen, wie Jessiebelle ihren Verlobten mit der Stachelspore ihres Giflors außer Gefecht setzt, ebenso wie sie selbst.

Schließlich werden sie, zusammen mit Jessie und Mauzi aus dem Anwesen geschmissen, während Jessiebelle weiter James jagt. Aus der Hundehütte hören sie auf einmal, wie jemand gegen die Tür rennt und versucht, sie aufzubrechen. Alle versuchen, sie aufzumachen, und als es ihnen schließlich gelingt, stürzt das Fukano von James plötzlich hervor, gerade rechtzeitig, um seinen Freund aus Jessiebelles Klauen zu befreien. Vorerst suchen sowohl Team Rocket als auch Ash, Misty und Rocko Zuflucht in der luxuriösen Hundehütte, wo James seine wahre Geschichte erzählt.

Schon während James' Kindheit wurde die Hochzeit mit Jessiebelle von seinen Eltern arrangiert, daraufhin versuchte sie ihn sofort nach ihren Vorstellungen umzuerziehen, was James nicht passte. Alles, was er wollte, war nur so bleiben wie er war, da aber niemand außer Fukano ihn so akzeptierte, riss er schließlich von zu Hause aus, um einem Leben mit Jessiebelle zu entgehen.

In diesem Moment reißt Jessiebelle die Wand ein, schleudert Jessie und Mauzi damit durch die Decke und aus dem Anwesen. Alle, die noch übrig geblieben sind, bereiten sich auf einen Kampf mit Jessiebelle vor, die drauf und dran ist sie alle wieder zu paralysieren. Doch Fukano und Pikachu können gemeinsam Jessiebelle und Giflor verjagen. Jessiebelle stößt bei ihrer Flucht James' Eltern in einen Teich, aber trotzdem halten diese sie für eine perfekte Partie. James und Fukano beobachten die Szene hinter Büschen versteckt. Er bittet seinen Freund, gut auf seine Eltern aufzupassen und versucht ihm klar zu machen, dass ein Leben in der reichen Gesellschaft nicht zu ihm passen würde und er stattdessen lieber bei Team Rocket seine Freiheit genießen will. Fukano, sichtlich traurig von seinem alten Freund nach so kurzer Zeit wieder getrennt zu werden, versteht dies jedoch. Zum Abschied jault es, während James das Anwesen verlässt.

Traurig, weil sie glauben James habe Jessiebelle geheiratet und das Team verlassen, wandern Jessie und Mauzi dem Sonnenuntergang entgegen und glauben ihren Freund nie wieder zu sehen. Doch plötzlich ruft eine bekannte Stimme: „Jetzt gibt es Ärger!“ Es ist James, der in dem Mauzi-Heißluftballon auf sie zu fliegt. Überglücklich ihren Freund wieder zu sehen, läuft Jessie auf ihn zu und lässt sich von James in den Ballon ziehen. Beide sind froh noch ihre Freiheit zu haben, selbst wenn das bedeuten würde, auf viel Geld zu verzichten und schwören per Händedruck von nun an noch mehr Ärger zu machen. Mauzi hingegen ist weniger glücklich, denn Jessie und James haben es auf dem Boden vergessen.

Auch Ash und seine Freunde verlassen das wunderschöne Anwesen, allerdings recht schnell, denn Jessiebelle ist ihnen knapp auf den Fersen und bittet sie, ihr zu helfen, James erneut zu finden. Ash glaubt dagegen, dass es James ist, der sie finden wird. Als die Show vorbei ist, erklärt ihnen Jessiebelle, wie man anständig läuft.

Wichtige Ereignisse

  • James' Vergangenheit wird bekannt.
  • Man erfährt, dass James ein Fukano besitzt.

Debüts

Menschen

Pokémon

Charaktere

Hopkins

Ash2008.jpg  Dieser Anime-Artikel ist noch (sehr) kurz und/oder inhaltlich noch (sehr) unvollständig. Hilf dem PokéWiki, indem du ihn bearbeitest und erweiterst.

Hopkins.png

Hopkins ist einer von James' Butlern. Er führt Ash und Co. auf dem Anwesen herum und erzählt ihnen die Geschichte von James.

In anderen Sprachen
Sprache Name
Englisch Hopkins


Menschen

Pokémon

Synchronsprecher

Charakter Synchronsprecher
Hauptcharaktere
Ash Caroline Combrinck
Misty Angela Wiederhut
Rocko Marc Stachel
Jessie Scarlet Cavadenti
James Matthias Klie
Wichtige Nebencharaktere
Jessiebelle Martina Duncker
James' Mutter Marion Hartmann
James' Vater Gerd Rigauer
Pokémon
Pikachu Sabine Bohlmann
Mauzi Gerhard Acktun
Sonstige
Erzähler Michael Schwarzmaier

In anderen Sprachen

Sprache Titel
Englisch Holy Matrimony! (Heilige Ehe!)
Französisch Un sacré mariage (Eine heilige Hochzeit)
Italienisch Matrimonio in vista (Ehe in Sicht)
Japanisch ガーディとコジロウ (Fukano und James)
Portugiesisch Sagrado Matrimônio (Heilige Ehe)

Trivia

  • James' Geschichte aus seiner Kindheit weist Parallelen zu Fyodor Dostoevskys Kurzgeschichte „The Little Orphan“ auf und die erfundene Geschichte seiner Kindheit ähnelt dem Ende von „A Dog of Flanders“.