Aktivieren

Pokémon Sumo

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Impergator beim Pokémon Sumo gegen Relaxo

Beim Pokémon Sumo handelt es sich um Sumoringen zwischen zwei Pokémon. Hierbei versucht das jeweilige Pokémon, wie beim normalen Sumoringen in der Realität, das gegnerische Pokémon aus dem markierten Kreis zu befördern oder es zu Boden zu bringen. Dieses spezielle Art des Pokémonkampfes kommt in den Folgen Pokémon Sumo und Die Journalistin aus der Fremde! im Anime vor. Ash sieht den Pokémon Sumo Trainer Raiden, wie dieser mit seinem Pokémon Impergator trainiert und erfährt von ihm, dass ein Pokémon Sumo Turnier ansteht. Ash will daraufhin natürlich mitmachen. Er braucht jedoch ein Pokémon das mindestens 80 kg wiegt, und tauscht deshalb sein Noctuh gegen sein Relaxo ein um am Turnier teilzunehmen. Dieses Pokémon Sumo Turnier findet jährlich einmal statt und es winkt dem Gewinner dieses Turnieres ein King-Stein und ein Jahresvorrat Pokémonfutter als Preis. Viele Trainer haben sich auf das Pokémon Sumo spezialisiert, unter ihnen der ehemalige Pokémontrainer Raiden. Der Leiter dieses Turnieres ist ein alter Mann, namens Meister Shonosuke.
In Die Journalistin aus der Fremde! kommen Ash, Lilia und Benny auf der Ernteinsel an und treffen auf die Journalistin aus der Kalos-Region, Alba. Diese erzählt den drei Helden, dass zu dieser Zeit das sogenannte Erntefestival stattfindet. Auf diesem Festival, findet ebenso ein Pokémon Sumo-Wettbewerb statt. Ash nimmt natürlich mit seinem Ferkokel, Benny mit seinem Vegimak und Lilia mit ihrem Dragoran teil. Lilia und Benny scheiden jeweils beide aus. Ash jedoch schafft es ins Finale. In diesem trifft er auf Rodney und sein Golgantes. Nach einem harten Kampf besiegt Ferkokel Golgantes. Ash gewinnt daraufhin die zwei Preise, ein Fokusband und einen Vorrat an frisch gepflückten Beeren der Insel.


Voraussetzungen

Um an einem solchen Pokémon Sumo Turnier teilnehmen zu können, müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein. Zum ersten muss jedes Pokémon, das am Turnier teilnimmt mind. 80 kg wiegen, weshalb das Gewicht eines jeden Pokémon vor Turnierbeginn geprüft wird. Im Kampf selber, darf das Pokémon keine Attacken einsetzen, denn es kommt beim Kampf nur auf die physische Stärke an. Wer diese Regel missachtet, wird sofort disqualifiziert.
In Einall gelten wiederum andere Regeln. Das Mindestgewicht ist nicht mehr vorhanden. Setzt ein teilnehmendes Pokémon eine Attacke ein, berührt den Boden mit etwas anderem als den Füßen (bspw. Schweif) oder verlässt es den Ring, so scheidet dieses aus.

Teilnehmer

Folgende Hauptcharaktere nahmen am Wettbewerb teil:

Kanto

Sieger
Trainer Platzierung
Ash Sieger
Raiden Platz 2
Jessie unbekannt

Einall

Sieger
Trainer Platzierung
Ash Sieger
Rodney Platz 2
Lilia unbekannt
Benny unbekannt
Team Rocket unbekannt

Pokémon, die eingesetzt werden

Kanto

Ash


Raiden


Jessie


Andere Teilnehmer


Einall

Ash


Lilia


Benny


Rodney


Team Rocket


Andere Teilnehmer


Trivia

  • Obwohl ein Startgewicht von 80 kg Voraussetzung ist, wiegen gerademal 6 der teilnehmenden Pokémon 80 oder mehr Kilogramm.
In anderen Sprachen: