Aktivieren

Pokémon Mystery Dungeon – Team Rot und Blau

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pokémon Mystery Dungeon – Team Rot und Pokémon Mystery Dungeon – Team Blau von Chunsoft sind die ersten Pokémonspiele der Ableger-Reihe Pokémon Mystery Dungeon, welche auf dem Spielprinzip von Fushigi no DungeonWikipedia icon.png(en) basiert. Es sind zwei verschiedene Versionen erhältlich, eine für den Game Boy Advance und eine für den Nintendo DS, die sich jedoch in der Handlung nicht unterscheiden.

Im Unterschied zu den meisten anderen Pokémon-Spielen sind nicht Menschen, sondern Pokémon die Protagonisten des Spiels, wobei zu Beginn der Handlung durch einen Persönlichkeitstest festgelegt wird, welche Spezies der Hauptcharakter haben wird. Dementsprechend unterscheiden sich auch Spielmechanik und Spielziele deutlich von denen der Hauptreihe.

Spielziele und Handlung

Spoiler-Warnung:
Der folgende Abschnitt behandelt den Plot dieses Spieles.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Der Hauptcharakter wacht eines Tages mitten in einem Wald als Pokémon auf und kann sich an sein früheres Leben als Mensch kaum noch erinnern. Neben ihm befindet sich ein anderes Pokémon, das ihm aufhilft und ihm seine Freundschaft anbietet. Plötzlich erscheint ein Smettbo, dessen Sohn Raupy im Kleinhain in eine Erdspalte gefallen ist und das die beiden darum bittet, sein Kind zu retten. Nachdem das gelungen ist, entscheidet sich der Spieler gemeinsam mit seinem Partner, ein Retterteam zu gründen. Daraufhin beginnen sie, die unterschiedlichsten Dungeons zu erkunden, indem sie viele verschiedene Rettungsaufträge anzunehmen, die am Infobrett vor der Pelipper-Post aushängen oder von Pelipper in den Briefkasten vor ihrer Teambasis abgeworfen werden. Nach und nach gelingt es ihnen, mehr und mehr Pokémon als Mitglieder ihres Teams zu rekrutieren. Dank der vielen angenommenen und ausgeführten Rettungsaufträge steigt der Rang ihres Teams, so dass die Aufgaben, die sie zu erledigen haben, immer anspruchsvoller werden.

Ihre Erfolge rufen jedoch die Missgunst von Neidern hervor: Team Übel beginnt, ihnen Aufträge zu stehlen und ihre Rettungsmissionen zu sabotieren. Ihr Anführer Gengar schließlich verleumdet den Hauptcharakter, indem er behauptet, er sei für die Erdbeben und Naturkatastrophen verantwortlich, durch die viele Pokémon in jüngster Zeit in Aufregung versetzt worden sind. Gengar gibt an, der Spieler sei der Mensch aus der Vulnona-Legende, wodurch dieser schließlich zur Flucht gezwungen wird. Im Laufe der Geschichte jedoch stellt sich heraus, dass es nicht der Hauptcharakter, sondern Gengar selbst ist, auf dem der Fluch Vulnonas liegt, und dass der Protagonist selbst von Guardevoir als Pokémon in die Welt gesandt wurde, um die nahende Katastrophe, einen Meteoriteneinschlag, als Held zu verhindern. Nach einigen weiteren Abenteuern gelingt es ihm gemeinsam mit seinem Teampartner, die Welt zu retten, und schließlich wird auch Gengar, das erstmals echte Reue für seine Übeltaten zeigt und dafür gerade stehen will, von seinem Fluch befreit. Als der Hauptcharakter daraufhin als Mensch zurück in seine Welt geschickt werden soll, wünscht er sich so sehr, ein Pokémon zu bleiben, dass er in der Pokémon-Welt bleiben und gemeinsam mit seinen Teampartnern noch viele weitere Heldentaten vollbringen darf.

Spielmechanik

Pokémon Mystery Dungeon ist ein rundenbasiertes Rollenspiel, in dem der Spieler Teams mit bis zu drei weiteren Pokémon bildet, jedoch nur den Anführer direkt kontrollieren kann. Pokémon-Kämpfe finden nicht in einem eigenen Modus, sondern direkt auf der Karte statt, und die Initiative der Pokémon bestimmt im Unterschied zu den Spielen der Hauptreihe nicht, wer zuerst am Zug ist, sondern die Anzahl der Angriffsmöglichkeiten pro Runde. Darüber hinaus gibt es zahlreiche geringfügige Änderungen in der Wirkweise von Typen, Attacken und Fähigkeiten, die etwa dazu führen, dass Flug-Pokémon von Boden-Attacken getroffen werden können.

Gegnerische Pokémon können nicht gefangen, dafür aber rekrutiert werden. Die Wahrscheinlichkeit, ein Pokémon in das eigene Team aufnehmen zu können, richtet sich dabei insbesondere nach der Rekrutierrate des gegnerischen Pokémon und dem Level des Anführers. Zusätzlich ist Pokémon Mystery Dungeon das erste Pokémon-Rollenspiel, in dem Pokémon auf Level 1 angetroffen werden können. Wenn Pokémon die Bedingungen zur Entwicklung wie beispielsweise das Erreichen eines bestimmten Levels erfüllen, entwickeln sie sich nicht von selbst weiter, sondern müssen zu diesem Zweck in die Glitzerhöhle gebracht werden, die erst während des Spielverlaufs freigeschaltet wird. Die Entwicklung erhöht im Unterschied zu den Editionen der Hauptreihe nicht unmittelbar die Statuswerte eines Pokémon, stattdessen können die Statuswerte jedoch durch besondere Items wie Gummis beliebig gesteigert werden.

Wird der Anführer des Rettungsteams in einem Dungeon besiegt, ist es möglich, von Freunden gerettet zu werden. Dies funktioniert entweder über Passwörter oder über direkte Verbindungsmöglichkeiten wie das Linkkabel in Team Rot, die DS-Datenübertragung in Team Blau sowie den Dual-Modus. Über Passwörter funktioniert zudem auch das Wunderbrief-System, das in seiner Funktion im Wesentlichen den Events der Editionen der Hauptreihe entspricht.

Pokémon

Die Spiele enthalten alle 386 Pokémon bis zur 3. Generation, von denen einige jedoch nur durch Wunderbriefe freigeschaltet werden können. Auch alle Formen von Icognito sind enthalten. Darüber hinaus sind auch fünf Pokémon aus der vierten Spielgeneration zu sehen, die jedoch nicht rekrutiert werden können: Mampfaxo, welches als Nebencharakter zufallsbestimmt in dem Spiel auftaucht und einen Eintrag im Abenteuer-Logbuch freischaltet, sowie Snibunna, Mobai, Pantimimi und Lucario, von denen Statuen zu sehen sind. Menschen kommen in dem Spiel nicht vor.

Hauptcharaktere

Zu Beginn des Spiels gibt es einen Charakter-Fragebogen. Je nachdem, was der Spieler antwortet und welches Geschlecht er angibt, wird er zu einem der folgenden Pokémon:

Anschließend kann er wählen, welches Pokémon er als Partner haben möchte. Zur Auswahl stehen hier die drei Kanto-Starter-Pokémon Bisasam, Glumanda und Schiggy, die Johto-Starter Endivie, Feurigel und Karnimani, die Starter-Pokémon aus Hoenn, Geckarbor, Flemmli und Hydropi, sowie Pikachu. Dem Partner kann an dieser Stelle auch ein Spitzname gegeben werden. Zusammen bilden diese beiden Pokémon ein Retterteam. Der Name des Retterteams darf vom Spieler frei bestimmt werden.

Andere wichtige Pokémon

Neben dem Protagonisten und seinem Partner gibt es noch viele andere Pokémon, die im Spiel eine wesentliche Rolle spielen. Einige von ihnen sind Mitglieder konkurrierender Retterteams, andere bitten den Spieler um seine Hilfe oder bieten ihm ihrerseits ihre Hilfe bei seinem Abenteuer an. Der Antagonist des Spiels ist Gengar, der Anführer von Team Übel.

Retterteams

Weitere Charaktere

Legendäre Pokémon

Hauptartikel: Legendäre Partner

Das Spiel enthält alle Legendären Pokémon der ersten drei Generationen, die allesamt – teils unter besonderen Bedingungen – nach dem Ende der Hauptgeschichte rekrutiert werden können. Einige von ihnen spielen auch bereits während der Story eine besondere Rolle.

Durch Wunderbrief erhältliche Pokémon

Einige Pokémon sind lediglich durch Wunderbriefe erhältlich. Dies betrifft die editionsspezifischen Pokémon, die im regulären Spielverlauf entweder nur in Team Rot oder nur in Team Blau angetroffen werden können und in der jeweils anderen Version mit einem Wunderbrief freigeschaltet werden müssen.

Folgende Pokémon gibt es ohne Wunderbrief nur in...
Team Rot
137 137.png Porygon Normal.pngNormal
226 226.png Mantax Wasser.pngWasser Flug.pngFlug
311 311.png Plusle Elektro.pngElektro
315 315.png Roselia Pflanze.pngPflanze Gift.pngGift
349 349.png Barschwa Wasser.pngWasser
Team Blau
129 129.png Karpador Wasser.pngWasser
131 131.png Lapras Wasser.pngWasser
190 190.png Griffel Normal.pngNormal
312 312.png Minun Elektro.pngElektro

Spielwelt

Die Spielwelt von Pokémon Mystery Dungeon

Die Spielwelt von Pokémon Mystery Dungeon ist ausschließlich von Pokémon bevölkert. Ihre geographische Relation zu den anderen Regionen der Pokémonwelt ist unklar.

Team-Basis

Die Basis dient vor allem zum Speichern. Sie verfügt zudem über einen Briefkasten, in dem Pelipper vor allem Rettungsaufträge und die Ausgaben der Pokémonzeitung abliefern. Das Aussehen der Basis ändert sich im Spielverlauf und nimmt schließlich das Aussehen des Hauptcharakters an. Von der südlich der Team-Basis gelegenen Wegkreuzung aus können alle anderen Gebiete der Spielwelt erreicht werden: Der Pokémonplatz liegt im Osten, die Partnerareale im Westen, die Dungeons im Süden.

Pokémonplatz

Auf dem Pokémonplatz gibt es vor allem viele verschiedene Geschäfte. Im Knuddeluff-Club können Partnerareale für die Teampartner erworben werden. Im Kangama-Lager können Items während der Expeditionen in die Dungeons sicher verwahrt werden, in der Snobilikat Bank die gefundenen oder als Belohnung erhaltenen Poké. Der Schluppuck Link bietet dem Spieler die Möglichkeit, zwei Attacken miteinander zu verbinden oder Attacken, die vergessen wurden, erneut zu erlernen. Im Kecleon-Laden können Items und TMs gekauft werden.

Östlich des Pokémonplatzes befindet sich das Infobrett, an dem Aufträge angenommen werden können, und die Pelipper Post, in der man Briefe erhalten und abschicken kann. Im Süden liegt das Makuhita-Dojo, wo die Teampartner trainieren können. Nördlich des Pokémonplatzes befindet sich der Welsar-Weiher, in dem der Spieler vor allem für den Spielverlauf wichtige Informationen erhält, und die Glitzerhöhle, wo nach dem Ende der Hauptgeschichte die Pokémon im Retterteam weiterentwickelt werden können.

Partnerareale

Partnerareale werden benötigt, damit Pokémon als Teampartner rekrutiert werden können. Sie können entweder im Knuddeluff-Club erworben oder als Belohnung für die Erfüllung von Aufträgen erhalten werden und befinden sich in einem vergleichsweise kleinen Gebiet nahe des Pokémonplatzes.

Die Dungeons

Die Dungeons bestehen aus einer Reihe von Gängen und Räumen, in denen sich andere kampflustige Pokémon und wichtige Items befinden. Das Ziel ist es zumeist, die tiefste oder höchste Stelle des Dungeons zu erreichen. Es gibt aber auch Missionen, in denen eine bestimmte Ebene erreicht werden muss, um dort ein ängstliches Pokémon zu retten, welches daran zu erkennen ist, dass es dem Spieler immer aus dem Weg geht. Die Dungeons verändern sich beim Betreten immer aufs Neue, aber nicht in der Anzahl der Ebenen, die zwischen drei und 99 liegen kann. In den Dungeons nach dem Ending wird der Spieler auch häufig auf Fallen treffen, die das Vorankommen zusätzlich erschweren.

Liste der Dungeons

Der Kleinhain, der erste betretbare Dungeon des Spiels.


Die Dungeons Feuerfeld, Blitzfeld, Nordwindfeld und Weitweitberg liegen auf dem Dreifeld, einer kleinen Insel im Nordwesten der Hauptinsel.

Bonus-Dungeons

Diese vier Dungeons lassen sich nur durch spezielle Wunderbrief-Missionen freischalten:

Weitere Informationen

Kompatibilität

Es sind zwei verschiedene Versionen des Spiels erhältlich, die für zwei unterschiedliche Konsolen konzipiert wurden: Team Rot für den Game Boy Advance und Team Blau für den Nintendo DS. Die Handlung unterscheidet sich zwischen den Versionen nicht, jedoch ergeben sich in Team Blau durch die erweiterten Funktionen des Nintendo DS, insbesondere durch den Touchscreen, zusätzliche Möglichkeiten zur Steuerung des Spiels.

Technische Details

Die Nintendo-DS-Version kann mit der GBA-Version im Dual-Modus eine Verbindung herstellen, indem die GBA-Version in den Advance-Slot des Nintendo-DS-Geräts eingelegt wird. Darüber hinaus kann die Nintendo-DS-Version mit einer anderen Nintendo-DS-Version durch die drahtlose Datenübertragung eine Verbindung herstellen, die GBA-Version mit einer anderen GBA-Version per Linkkabel. Dadurch werden Multiplayerfunktionen wie die Freundrettung oder der Austausch von Items im Hauptmenü ermöglicht. Der Dual-Modus erlaubt es in Team Blau zusätzlich, ein Retterteamtraining mit den Teampokémon aus Team Rot durchzuführen, die Drahtlosübertragung ermöglicht zusätzlich die Verwendung der Funktion Unbekannter Dungeon.

Siehe auch

Komplettlösung

In der Komplettlösung des Spiel wird das Geschehen des Spiels detailliert wiedergegeben. Außerdem sind hier zahlreiche hilfreiche Tipps und Tricks zu kniffligen Stellen und Hinweise für die Bosskämpfe aufgeführt.

→ Link zur Komplettlösung von Team Rot und Blau

Darüber hinaus bieten die folgenden beiden Grafiken einen kurzen Überblick über den Spielverlauf:

PokéWiki-Kurzlösung: Bis zum Ending
PokéWiki-Kurzlösung: Nach dem Ending

Screenshots


Altersfreigaben

Deutschland: USK0.svg Ohne Altersbeschränkung (laut USK)

Europa (mit Ausnahme von Deutschland): PEGI3.svg Freigegeben ab 3 Jahren (laut PEGI)


Weblinks