Aktivieren

Pokémon – Der Film: Genesect und die wiedererwachte Legende

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
15 Kyurem gegen den Ritter der RedlichkeitPokémon-Filme17 Diancie und der Kokon der Zerstörung
Genesect und die wiedererwachte Legende
Genesect und die wiedererwachte Legende.jpg
Informationen
Serie Best Wishes!
Jahr 2013
Erscheinung Japanisch 13. Juli 2013
Erscheinung Englisch 19. Oktober 2013 (Cartoon Network)
Erscheinung Deutsch 19. Oktober 2013 (ProSieben MAXX)
Regie Kunihiko Yuyama
In anderen Sprachen
Japanisch: 神速のゲノセクト ミュウツー覚醒 (Shinsoku no Genesect – Mewtwo Kakusei)
Englisch: Genesect and the Legend Awakened
Französisch:
Italienisch:
Spanisch:
Vorfilm
Pikachu-Kurzfilm Pokémon: Evoli und seine Freunde

Genesect und die wiedererwachte Legende ist der 16. Pokémon-Film. Eine große Rolle in diesem Film spielt ein schillerndes Genesect und Mewtu, das auch seine Mega-Entwicklung vorführt.

Spoiler-Warnung:
Im nachfolgenden Kapitel werden Details aufgeführt, die den Spaß beim Anschauen des Films beeinträchtigen können.

Handlung

Mewtu mit seinen Freunden

Zu Beginn sieht man Mewtu mit seinen Freunden Schwalboss, Swaroness, Fasasnob und Washakwil durch gebirgiges Land fliegen. Es versucht seine Grenze auszutesten, indem es mit Hilfe seiner Mega-Entwicklung ins All zu fliegen versucht, scheitert daran allerdings.

Gleichzeitig landet eine Gruppe Genesect auf der Suche nach ihrem Zuhause in einem vereisten Gebirge. Nachdem sie dort eine Lawine ausgelöst haben, hört Mewtu eines der Genesect nach Hilfe schreien und beschützt diese. Mewtu versucht die Genesect zu überreden mit ihm zu kommen, da sie ebenfalls von Menschen erschaffen wurden sind, der Anführer der Genesect, ein rotes Exemplar, verscheucht Mewtu allerdings.

Zur selben Zeit kommen Ash, Lilia und Benny in New Tork City an und durchqueren den dortigen Park, bis sie Pokémon-Hills erreichen. Dort werden sie bereits von dem dortigen Wärter – einem Freund Professor Eichs – erwartet. Während dieser ihnen Pokémon-Hills und die dort lebenden Pokémon zeigt, lassen die Freunde ihre Pokémon aus ihren Pokébällen. In der Gartenanlage zeigt der Wärter Ash ein Hecken-Labyrinth, welches Ash, Pikachu und ihr neuer Freund Zobiris sofort betreten. Nachdem sie dieses gelöst haben, kommen sie an einen See, wo sich eines der Genesect bereits aufhält. Pikachu erkennt es, obwohl es in seiner flugfähigen Form ist, als Pokémon, weswegen Ash probiert mit ihm zu reden. Als Ash sich auf seinem Rücken aufhält, beginnt es zu schweben und fliegt mit ihm über den See. Im Anschluss erzählt es Ash, dass es seine Heimat sucht, woraufhin Ash ihm verspricht, ihn dorthin zu bringen. Nachdem Lilia und Benny das Genesect ebenfalls begrüßt haben, erscheinen der Anführer der Genesect sowie ein Weiteres und attackieren die Trainer. Zusätzlich zwingen sie das mit Ash befreundete Genesect die Freunde ebenfalls anzugreifen. Sie werden jedoch von Mega-Mewtu beschützt, welches anschließend erklärt, dass es nur Milza und Pikachu beschützen wollte. Außerdem erklärt es, dass Genesect ein von Menschen wiederbelebtes Fossil ist, welches mit Waffen bestückt wurde. Team Rocket hört dem Gespräch zu und beschließt eine Armee aus Genesect zusammenzustellen.

Im Pokémon-Center erkennt Ash auf einem Bild die Blumen, welche Genesect ihm gezeigt hat, woraufhin ihm der Wärter erklärt, dass die Blumen aus dem Absentia Natural Park kommen, wo sie bereits seit 300 Millionen Jahren wachsen.

In der Nacht beginnen die Genesect Pokémon-Hills anzugreifen, was sie wegen der dort existierenden Blumen als ihr Zuhause betrachten. Dabei vertreiben sie die dort lebenden Pokémon und bauen sich ein Nest mittels Fadenschuss. Dabei wird auch die unter dem Park liegende Stromversorgung beschädigt, weswegen auch die Freunde bemerken, dass im Park etwas nicht stimmt. Das Zobiris, welches sich mit Ash angefreundet hatte, trifft ebenfalls am Pokémon-Center ein, um die Freunde zu warnen.

Am Park angekommen, finden die Freunde die Pokémon des Parks, die von den Genesect aus dem Park ausgeschlossen werden. Während Benny ein verletztes Trasla zum Pokémon-Center bringt, versuchen Ash, Lilia und der Wärter an den Genesect vorbei in den Park zu kommen. Der Wärter zeigt den Freunden jedoch einen Mitarbeitereingang, wodurch diese in den Schaltraum und sich von dort in die Haupthalle begeben. Dort versucht Team Rocket gerade die Genesect zu fangen, werden jedoch von ihnen besiegt.

In der Zwischenzeit erinnert sich Mewtu an seine Erschaffung und die Freunde, welche es in der Zwischenzeit fand. Es beschließt den Genesect zu helfen, dieselben Erfahrungen zu machen und ihnen eine Heimat zu geben.

In der Haupthalle treffen die Trainer auf das befreundete Genesect, welches ihnen erklärt, dass die Blumen auch in seiner Heimat wuchsen. Während der Wärter an den Messgeräten erkennt, dass durch den Stromausfall die ganze Stadt in Gefahr ist, bekämpft ein Impergator den Anführer der Genesect. Es wird jedoch von Mewtu gerettet. Dieses und das schillernde Genesect fliegen daraufhin in die Stadt, wo es zum Kampf zwischen Mega-Mewtu und dem Anführer kommt.

Währenddessen bedrohen die anderen Genesect Ash und Lilia. Obwohl sich das befreundete Genesect auf ihre Seite stellt, greifen die anderen Genesect an. Benny ist inzwischen vom Pokémon-Center zurückgekommen und unterstützt mit Hilfe der restlichen Park-Pokémon die Beiden. Als das schillernde Genesect wieder eintrifft, wird Ash von dem befreundeten Genesect beschützt. Derweil wollen die restlichen Genesect den finalen Schlag ausführen, werden jedoch von Mewtu daran gehindert. Daraufhin entbrennt ein Kampf zwischen den legendären Pokémon in dessen Verlauf die Stromverteilung weiter geschädigt wird und schlussendlich zusammenbricht.

In den Transformatoren entstehen Funken, welche das Nest der Genesect in Brand stecken. Mehrere der anwesenden Pokémon, inklusive Ashs Ottaro, versuchen das Feuer mittels Sandwirbel und Wasser-Attacken zu bekämpfen, was die zuvor angreifenden Genesect mit Interesse und Überraschung betrachten. Der Anführer jedoch kämpft weiterhin mit Mewtu, bis Ash sich dazwischen stellt. Das schillernde Genesect lässt jedoch nicht mit sich reden und auch, als sowohl die Pokémon aus dem Park als auch die Genesect sich dazwischen stellen, bezeichnet es alle als Verräter und will weiterkämpfen. Mewtu fliegt daraufhin erneut in Richtung All, nimmt diesmal jedoch Genesect mit. Dort erklärt es ihm, dass der Planet ihre Heimat ist und alle Menschen und Pokémon friedlich und als Freunde auf diesem Leben sollten. Als sie daraufhin zurückfliegen wollen, wird Mewtu ohnmächtig und beide stürzen in Richtung Erde.

Das schillernde Genesect warnt die restlichen Genesect mit Hilfe von Telephatie, welche die anwesenden Trainer daraufhin warnen. Sie, Ashs Glurak und Lilias Dragoran eilen zur Hilfe indem die Genesect ein Netz mit Fadenschuss spannen, welches Glurak und Dragoran abstützen. Das Netz reißt nach einiger Zeit jedoch, wodurch Mewtu und Genesect weiter ungebremst abstürzen. Inspiriert von der vorherigen Löschaktion haben Ash und Lilia die Idee mittels der anwesenden Psycho- und Wasser-Pokémon ein großes Polster aus Wasser zu bauen. Mewtu und Genesect stürzen in dieses und werden von Ash und ein Impergator an Land gebracht. Dort erklärt das Genesect, dass es nun Menschen wie Pokémon gleichermaßen als Freunde betrachtet.

Zum Abschluss wird noch die Stromversorgung der Stadt wiederhergestellt und Ash hält sein Versprechen gegenüber den Genesect und bringt sie in den Absentia Natural Park, wo sie ein neues Nest bauen können und in Frieden leben können.

Charaktere

Personen

Pokémon

Synchronsprecher

Charakter Synchronsprecher
Hauptcharaktere
Ash Ketchum Caroline Combrinck
Lilia Marieke Oeffinger
Benny Tim Schwarzmaier
Jessie Scarlet Cavadenti
James Matthias Klie
Wichtige Nebencharaktere
Eric Benedikt Gutjan
Schwester Joy Katharina Iacobescu
Pokémon
Pikachu Ikue Ōtani
Mauzi Gerhard Acktun
Milza Farina Brock
Genesect (Aquamodul) Leslie-Vanessa Lill
Mewtu Franziska Ball
Ottaro Katharina Iacobescu
Ferkokel Gerhard Jilka
Stalobor Christoph Jablonka
Emolga Jacqueline Belle
Vegimak Julian Manuel
Ohrdoch Katharina Iacobescu
Sonstige
Erzähler Manfred Trilling

Bilder

Weblinks

Orte
Charaktere aus den Pokémon-Filmen
Orte in den Pokémon-Filmen