Aktivieren

Pikachu Kori no Daiboken

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pikachu Kori no Daiboken

ja ピカチュウ 氷の大冒険 (Pikachu Kōri no Diabōken)en Pikachu's Ice Adventure

S043.jpg
Informationen
Episodennummer: S043
Serie/Staffel Pokémon-Specials
Erstausstrahlung JP 01. August 2008
Erstausstrahlung US Nicht ausgestrahlt
Erstausstrahlung DE Nicht ausgestrahlt
Dauer ca. 25 Minuten
Credits
Animationsteam Team Iguchi
Screenplay 松井亜弥 Aya Matsui
Storyboard 浅田裕二 Yūji Asada
Regisseur 浅田裕二 Yūji Asada
Animationsleitung 玉川明洋 Akihiro Tamagawa

Pikachu Kori no Daiboken ist die 43. Episode der Pokémon-Specials.

Handlung

Inhaltsangabe

Ein schöner Tag am Strand. Während sich einige Pokémon am Strand ausruhen, gehen andere schwimmen, fliegen oder mit einem Schlauchboot fahren. Aber auch Team Rocket, Mauzi, Woingenau, Yanmega, Vipitis, Venuflibis und Pantimimi, hat vorgehabt, an diesem Strand den Tag zu verbringen. So schnell sie können, laufen sie zu den Pokémon von Ash, Lucia und Rocko. Diese jubeln gerade über Bamelins Sieg über Plinfa im Wettschwimmen, als sie von Yanmegas Ultraschall erfasst werden, was Skorgro sofort wegbläst. Durch den Wind und den Whirlpool von Plinfa werden alle in die Luft geschleudert. Nachdem sie auf einem Wailord gelandet sind, kommt ein Marill, das ihnen seinen Gesang zeigt. Als alle einschlafen, haut es die Pokémon auf einen Haufen zusammen und schwimmt beleidigt weg.
Wieder wach bemerkt Mauzi das Schlauchboot und will damit zurück. Das Schlauchboot überfüllt sich bald, da jeder zurück möchte. Unglücklicherweise liegt das Schlauchboot auf dem Loch des Wailords, welches soeben eine Fontäne macht. In sehr hoher Höhe gefrieren die Pokémon allesamt zu einem Eisklumpen, der am Meer weitertreibt.

Derweil sucht Skorgro am Strand vergebens nach seinen Freunden.

Der Eisklumpen strandet und Panflam taut als Erstes auf. Es blickt über Schnee und Eis bis zum Horizont. Unsanft taut Panflam die anderen mit einem Flammenwurf auf. Auch diese Staunen über das weite Eis. Um sich einen Überblick zu verschaffen, rennen sie auf einen Berg. Pachirisu erreicht den Gipfel zuerst, rutscht jedoch gleich auf der anderen Seite den Berg runter, Staravia fliegt ihm gleich hinterher. Die restlichen Pokémon der Trainer werden von einem Schneesturm davon getragen und Team Rocket von einer weiteren Böe.
Nun sind alle getrennt: Pikachu landet mit Bamelin, Panflam, Mogelbaum und Chelast in einer Schlucht; Plinfa mit Wonneira, Quickel, Ambidiffel und Haspiror im Schnee; Team Rocket in einer Eissäule; Glibunkel auf einem Berg und Pachirisu und Staravia befinden sich in der Luft.

Team Rocket fliegt weiter und macht „einen Schuss in den Ofen“. Pachirisu und Staravia fliegen indes an einem Flugzeug mit dem Aussehen des ANA-Pokémon-Fugzeuges vorbei.

Glibunkel rutscht derweil auf einen mit Durchbruch herausgeschlagenen Eisklumpen vom Berg hinunter.

Pikachu und seine Begleiter finden zur selben Zeit einen Schwanz im Schnee. Sie retten Seemops und Schneppke aus dem Schnee, welche sich freundlich bedanken.

Während Glibunkel weiterhin den Berg hinunter rutscht, findet Plinfa einen Apfel in einer kleinen Eishöhle, doch Quiekel frisst diesen sofort, was den anderen hungrigen Pokémon nicht gefällt.

Wieder am Boden gelandet, merkt Team Rocket, dass sie auf einem Shnebedeck gefallen sind. Dieses erklärt dem hungrigen Mauzi, es sei schwer hier etwas zum Essen zu finden und führt es zu sich nach Hause.

Aus Dank führen die von Pikachu geretteten Pokémon Pikachu und die anderen zu einem Sonnfel. Mit einem Lichtblitz lässt es die obere Schneeschicht schmilzen, sodass ein Eispalast sichtbar wird. Auch Staravia steuert den Palast an.

Deprimiert in einem Iglu sitzend, bemerkt Haspiror den Palast und alle stürmen hinaus. Nur Plinfa bleibt vor Schrecken erstarrt stehen.

Mit knurrendem Magen erreicht auch Team Rocket geführt von Shnebedeck den Palast nach einem Waldstück.

In einem großen Saal treffen sich dann die Pokémon wieder – nur Glibunkel nicht. Selbst Shnebedeck, Seemops und Schneppke fallen sich in die Arme. Doch nun begegnen sie einem Frosdedje und einem Rexblisar, die gegeneinander kämpfen. Mit einem Donnerblitz unterbricht Pikachu den Kampf und sie können die beiden beruhigen.
Am Ende des Raumes stehen zwei Statuen der Pokémon, die zerbrochen sind. Gemeinsam richten sie die Statuen auf und reparieren sie mit Haspirors Eisstrahl. Mit Chelasts Rasierblatt sehen die Statuen wie unbeschädigt aus.

Plötzlich springt Glibunkel herein und landet auf den Statuen. Aufgrund der vollkommen zerstörten Statuen, begeben sich die Pokémon nach draußen. Jeder setzt eine Attacke auf eine riesige Wand aus Eis ein. Schlussendlich entsteht ein gigantisches Relief mit Rexblisar, Frosdedje, Shnebedeck, Schneppke und Seemops.

Als nächstes fahren die Pokémon auf einem Eis-Schiff zurück zum Strand. Dabei winken sie ihren neuen Freuden zu. Zurück am Strand kommt ihnen Skorgro schon entgegen. Alle verbringen zusammen noch einen schönen Tag am Strand. Mit einem Blick auf die untergehende Sonne beenden sie ihren Tag am Strand.

Debüts

Keine Personen oder Pokémon haben in dieser Episode ihren ersten Auftritt.

Charaktere

Pokémon

Trivia

  • Das Flugzeug in der Episode ähnelt der Sonderlackierung der All Nippon AirwaysWikipedia icon.png, auf der die Episode gezeigt wurde.
In anderen Sprachen: