Aktivieren

Online-Turniere

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Vorschaubild der Online-Turniere des Pokémon Global Link.

Wer ein Benutzerkonto bei Pokémon Global Link besitzt, hat regelmäßig die Möglichkeit, sein Können bei abwechslungsreichen Online-Turnieren unter Beweis zu stellen. Die Turniere laufen in der Regel nur über einen Zeitraum von drei Tagen, wobei ein Maximum an Kämpfen, die man während des Turniers absolvieren kann, existiert. Um an einem Turnier teilnehmen zu können, muss man sich allerdings zuvor auf der entsprechenden Turnierseite auf Pokémon Global Link anmelden, die Kämpfe werden dann über die Kampf-Plaza (zu finden im PSS-Menü) unter der Auswahloption „Online-Turnier“ ausgetragen, oftmals auch in verschiedenen Altersklassen. Die Ergebnisse werden in der Regel fünf Tage nach Turnierende bekannt gegeben.

Teilnehmer erhalten meist ein Präsent, wenn sie es in die Rangliste schaffen. Oftmals sind es mehrere Poké-Meilen.

Online-Turniere gibt es schon seit der 5. Generation, damals hießen sie noch Wi-Fi-Turniere und wurden über die Pokémon Global Battle Union ausgetragen. Dieser Artikel listet die Turniere seit der 6. Generation.

Angekündigte Turniere

Vergangene Turniere

Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir

Einall-Klassiker: Junioren
Einall-Klassiker Junioren.jpg
Zeitraum 26.08.2016 – 29.08.2016
Kampfart Dreierkampf
Teilnehmer
16674, davon 1351 Junioren
Spiele ΩRαS
Zum 20-jährigen Jubiläum von Pokémon wurde dieses Turnier abgehalten, das die fünfte Generation repräsentiert. Hierbei waren nur die ersten 649 Pokémon erlaubt, ausgenommen waren Mewtu, Mew, Lugia, Ho-Oh, Celebi, Kyogre, Groudon, Rayquaza, Jirachi, Deoxys, Dialga, Palkia, Giratina, Phione, Manaphy, Darkrai, Shaymin, Arceus, Victini, Reshiram, Zekrom, Kyurem, Keldeo, Meloetta und Genesect. Pokémon, die mit PokéMover übertragen wurden, waren erlaubt.

Es wurde im Dreierkampfformat abgehalten und alle 6 Pokémon kamen dabei zum Einsatz. Pokémon durften keine Mega-Steine oder das Item Seelentau tragen. Alle Pokémon über Level 50 wurden auf Level 50 gesetzt. Alle Teilnehmer erhielten außerdem Ns Flampivian.


Sinnoh-Klassiker: Junioren
Sinnoh-Klassiker Junioren.jpg
Zeitraum 22.07.2016 – 25.07.2016
Kampfart Doppelkampf
Teilnehmer
20977, davon 1715 Junioren
Spiele ΩRαS
Zum 20-jährigen Jubiläum von Pokémon wurde dieses Turnier abgehalten, das an die vierte Generation erinnern sollte und ist an dem 2008 Video Game Showdown, einem der allerersten weltweiten Pokémon-Videospielwettkämpfe, angelehnt. Hierbei waren nur die Pokémon erlaubt, die man bis einschließlich Pokémon Diamant-Edition und Pokémon Perl-Edition kannte, ausgenommen waren Dragoran, Mewtu, Mew, Despotar, Lugia, Ho-Oh, Celebi, Kyogre, Groudon, Rayquaza, Jirachi, Deoxys, Dialga, Palkia, Heatran, Giratina, Phione, Manaphy, Darkrai, Shaymin und Arceus. Pokémon, die mit PokéMover übertragen wurden, waren erlaubt. Auch hier waren keine Mega-Steine und Seelentau erlaubt. Alle Pokémon über Level 50 wurden auf Level 50 gesetzt.

Alle Teilnehmer erhielten außerdem Cynthias Knakrack.


Internationale Herausforderung Juni 2016: Junioren
Internationale Herausforderung Juni 2016 Junioren.jpg
Zeitraum 24.06.2016 – 27.06.2016
Kampfart Doppelkampf
Teilnehmer
21577, davon 1661 Junioren
Spiele ΩRαS
Im März gab es eine weitere Internationale Herausforderung wie bei der Letzten: Doppelkampfformat, Pokémon mussten auf einem Spiel der 6. Generation erhalten worden sein und die teilnehmenden Pokémon wurden auf Level 50 gesetzt. Zwei Legendäre Pokémon mit der Basiswert-Summe über 600 durften eingesetzt werden.


Johto-Klassiker: Junioren
Johto-Klassiker Junioren.jpg
Zeitraum 27.05.2016 – 30.05.2016
Kampfart Einzelkampf
Teilnehmer
25600, davon 1547 Junioren
Spiele ΩRαS
Zum 20-jährigen Jubiläum von Pokémon wurde dieses Turnier abgehalten, das an die zweite Generation erinnern sollte. Hierbei waren nur die ersten 251 Pokémon erlaubt, ausgenommen waren Mewtu, Mew, Lugia, Ho-Oh und Celebi.

Pokémon, die mit PokéMover übertragen wurden, waren erlaubt. In Einzelkämpfen konnten 3 Pokémon eingesetzt werden. Items waren erlaubt, jedoch kein Seelentau und auch keine Mega-Steine, denn die Mega-Entwicklung gab es zu der Zeit noch nicht. Alle Pokémon über Level 50 wurden auf Level 50 gesetzt. Alle Teilnehmer erhielten außerdem Biankas Miltank.


ポケモンジャパンチャンピオンシップス2016: Junioren
Japan-Exklusiv-Turnier 8 Junioren.jpg
Zeitraum 28.04.2016 – 02.05.2016
Kampfart Doppelkampf
Teilnehmer
17756, davon 873 Junioren
Spiele ΩRαS
Die Pokémon Japan Championships 2016 wurde in drei Altersklassen abgehalten. Es wurde in eine Junioren-Klasse (Jahrgang 2005 oder später), eine Meister-Klasse (2000 oder früher) und eine Senioren-Klasse (dazwischen) eingeteilt – teilnehmen konnten nur Spieler aus Japan. Gekämpft wurde bei bis zu zehn Kämpfen pro Tag in Doppelkämpfen.


Speed-Duell 2016: Junioren
Speed-Duell Junioren.jpg
Zeitraum 29.04.2016 – 02.05.2016
Kampfart Einzelkampf
Teilnehmer
5029, davon 503 Junioren
Spiele ΩRαS
Das Speed-Duell ist ein besonders schnelles Turnier. Es stehen sich nur zwei Pokémon gegenüber. Die üblichen Pokémon waren zugelassen, keine Pokémon aus älteren Spielen, die mit dem PokéMover übertragen wurden. Alle Pokémon wurden für die Dauer eines Kampfes auf Level 50 gesetzt. Die Pokémon durften keinen Fokusgurt oder Mega-Stein tragen. Die Kampfdauer betrug max. 5 Minuten, die Pokémonauswahl 30 Sekunden und 10 Sekunden hatte man pro Zug Zeit zum Überlegen. Schnelle Entscheidungen waren gefragt.


Internationale Herausforderung März 2016: Junioren
Internationale Herausforderung März 2016 Junioren.jpg
Zeitraum 25.03.2016 – 28.03.2016
Kampfart Doppelkampf
Teilnehmer
9138, davon 1171 Junioren
Spiele ΩRαS
Im März gab es eine weitere Internationale Herausforderung wie bei der Letzten: Doppelkampfformat, Pokémon mussten auf einem Spiel der 6. Generation erhalten worden sein und die teilnehmenden Pokémon wurden auf Level 50 gesetzt. Zwei Legendäre Pokémon mit der Basiswert-Summe über 600 durften eingesetzt werden.


Kanto-Klassiker: Junioren
Kanto-Klassiker Junioren.jpg
Zeitraum 04.03.2016 – 07.03.2016
Kampfart Einzelkampf
Teilnehmer
34139, davon 1919 Junioren
Spiele ΩRαS
Zum 20-jährigen Jubiläum von Pokémon wurde dieses Turnier abgehalten, das den Regeln der ersten Generation nachempfunden wurde. Hierbei waren nur die ersten 149 Pokémon erlaubt, ohne Items und 6 gegen 6.

Pokémon, die mit PokéMover übertragen wurden, waren erlaubt. Alle Pokémon über Level 50 wurden auf Level 50 gesetzt. Alle Teilnehmer erhielten außerdem Siegfrieds Dragoran.


Internationale Herausforderung Januar 2016: Junioren
IH Januar 2016 Junioren.jpg
Zeitraum 29.01.16 – 31.01.16
Kampfart Doppelkampf
Teilnehmer
10447, davon 1244 Junioren
Spiele ΩRαS
Nach etwa einem halben Jahr Pause fand wieder eine Internationale Herausforderung statt. Die Regeln waren nahezu unverändert zu den vorherigen Turnieren dieser Art: Es wurden Doppelkämpfe ausgetragen, Pokémon mussten auf einem Spiel der 6. Generation erhalten worden sein und die teilnehmenden Pokémon wurden auf Level 50 gesetzt. Die einzige Änderung, die das neue Jahr mit sich brachte, ist, dass zwei der Nicht-Mysteriösen Pokémon, deren Basiswert-Summe über 600 liegt, im Kampf verwendet werden durften.


Festliche Fehde: Junioren
Festliche Fehde Junioren.jpg
Zeitraum 11.12.15 – 13.12.15
Kampfart Dreierkampf
Teilnehmer
15384, davon 1209 Junioren
Spiele ΩRαS
Bei der Festlichen Fehde konnte man nur Pokémon in den Festtagsfarben rot, grün und weiß einsetzen. Neben den üblich gebannten Pokémon waren auch alle diejenigen verboten, die mittels PokéMover aus älteren Spielen übertragen wurden. Ein Liste der erlaubten Pokémon ist hier zu finden. Alle Teilnehmer erhielten außerdem ein besonderes Botogel.


Stunde der Außenseiter: Junioren
Stunde der Außenseiter Junioren.jpg
Zeitraum 13.11.15 – 15.11.15
Kampfart Doppelkampf
Teilnehmer
6659, davon 680 Junioren
Spiele ΩRαS
Bei der Stunde der Außenseiter kamen selten genutzte Pokémon zum Zug. Neben den üblich gebannten Pokémon waren auch alle diejenigen verboten, die bei den Doppelkampf-Turnieren dieses Jahres jeweils unter den zwölf meist eingesetzten gelandet sind. Ganzen 36 Pokémon wurde durch diese Regel der Einsatz verwehrt; eine genaue Liste ist hier zu finden.


Grusel-Cup: Junioren
Grusel-Cup Junioren.jpg
Zeitraum 23.10.15 – 25.10.15
Kampfart Doppelkampf
Teilnehmer
10908, davon 992 Junioren
Spiele ΩRαS
Beim Grusel-Cup hatten die Spieler nur eine begrenzte Auswahl an einsetzbarer Pokémon zur Verfügung, welche in dieser Liste zu finden sind. Für eine Teilnahme mussten die Pokémon auf einem Spiel der 6. Generation erhalten und durften nicht mithilfe des PokéMovers übertragen worden sein. Alle Teilnehmer erhielten als Preis zehn Sonderbonbons.


Protokampf: Junioren
Protokampf Junioren.jpg
Zeitraum 25.09.15 – 27.09.15
Kampfart Doppelkampf
Teilnehmer
4581, davon 433 Junioren
Spiele ΩRαS
Beim Turnier „Protokampf“ galten die gewohnten Kampfregeln, verboten waren die üblichen Pokémon, mit Ausnahme von – wie der Turniername bereits vermuten lässt – Kyogre und Groudon. Teilnehmende Pokémon mussten vom Spieler in der Hoenn- oder Kalos-Region gefangen, gezüchtet oder per Event erhalten worden sein. Spieler, die im Jahr 2000 oder früher geboren wurden, durften in der Meisterklasse teilnehmen, jüngere Teilnehmer traten in der Juniorenklasse an.


ポケモングローバルリンク コロコロチャレンジ
Japan-Exklusiv-Turnier 8.jpg
Zeitraum 25.09.15 – 27.09.15
Kampfart Doppelkampf
Teilnehmer 919
Spiele ΩRαS
An diesem Turnier konnten nur Spieler aus Japan teilnehmen, die am 2. April 2003 oder später geboren wurden. Dabei konnten pro Tag bis zu zehn Kämpfe ausgetragen werden. Am häufigsten wurde das Pokémon Kangama eingesetzt, gefolgt von Demeteros und Hutsassa. Die Teilnehmer erhielten einen Meisterball.


Pikachu-Cup: Junioren
Pikachu-Cup Junioren.jpg
Zeitraum 14.08.2015 – 16.08.2015
Kampfart Doppelkampf
Teilnehmer
17252, davon 1986 Junioren
Spiele ΩRαS
Beim „Pikachu-Cup“ waren nur Elektro-Pokémon erlaubt, mit Ausnahme von Zapdos, Raikou, Arceus mit Blitztafel, Voltolos und Zekrom, wobei die Pokémon auch aus älteren Generationen übertragen werden durften. Die Kämpfe wurden in Doppelkämpfen ausgetragen, das bedeutet, jeder Spieler trat im Kampf mit vier seiner sechs Elektro-Pokémon an. Obwohl es nicht Pflicht war, war es ratsam, ein Pikachu ins Team aufzunehmen. War die Elektro-Maus nämlich am Ende des Turniers eines der drei meist eingesetzten Pokémon, erhalten alle Teilnehmer ein besonderes Pikachu. Ist es nicht in den Top-Drei, dafür aber noch in den Top-Zwölf, erhalten alle einen Kugelblitz. Hat Pikachu auch das nicht geschafft, bekommen die Teilnehmer „nur“ 1000 Poké-Meilen.

Sowohl bei den Junioren als auch bei den Meistern hat Pikachu es auf den dritten Platz geschafft, nur Elevoltek und Ampharos wurden öfter in den Kampf geschickt.


Kreis der Legenden: Junioren
Kreis der Legenden Junioren.jpg
Zeitraum 24.07.2015 – 26.07.2015
Kampfart Reihumkampf
Teilnehmer
6521, davon 1385 Junioren
Spiele ΩRαS
Nachdem die Kampfarten der Turniere zuletzt nicht sehr variabel waren, kam mit Kreis der Legenden eine herbeigesehnte Abwechslung: Das Turnier war das erste Turnier der Hoenn-Remakes, das in Reihumkämpfen ausgetragen wurde. Noch interessanter wird es jedoch, wenn man einen Blick auf die zugelassenen Pokémon wirft: Die Teilnehmer durften diesmal nur Legendäre und Mysteriöse Pokémon einsetzen; diese konnten sogar von früheren Generationen übertragen worden sein.


Internationale Herausforderung Juni 2015: Junioren
IH Juni 2015 Junioren.jpg
Zeitraum 26.06.15 – 28.06.15
Kampfart Doppelkampf
Teilnehmer
8894, davon 1474 Junioren
Spiele ΩRαS
Vom 26. bis zum 28. Juni 2015 fand eine weitere Internationale Herausforderung statt. Wie gewohnt wurden die Kämpfe in Doppelkämpfen abgehalten und die Teilnehmer in zwei Altersklassen unterteilt. In den Kämpfen galten die normalen Online-Regeln, d. h. es durften nur Pokémon teilnehmen, die in der 6. Generation erhalten wurden, gebannt waren die üblichen Pokémon und es durften keine Pokémon oder Items doppelt verwendet werden.


Mini-Cup: Junioren
Mini-Cup-Turnier Junior.jpg
Zeitraum 22.05.15 – 24.05.15
Kampfart Einzelkampf
Teilnehmer
8699, davon 1190 Junioren
Spiele ΩRαS
Beim Mini-Cup bestand die Herausforderung, mit Pokémon zu kämpfen, mit denen man es normalerweise nicht tut – nämlich mit unentwickelten Pokémon wie Raupy, Flemmli oder Bisasam. Die Teilnehmer durften maximal 45 Kämpfe, d. h. 15 täglich, bestreiten, wobei alle Pokémon im Kampf auf Level 5 zurückgestuft wurden. Erlaubt waren alle Pokémon, die in der 6. Generation gefangen wurden, geschlüpft sind oder per Event erhalten wurden, außer Pokémon, die sich bereits entwickelt haben oder nicht entwickeln können. Außerdem waren die Items Evolith und Seelentau sowie die Attacken Ultraschall und Drachenwut verboten.


ポケモングローバルリンク ジャパンカップ2015: Junioren
Japan-Exklusiv-Turnier 2 Junioren.jpg
Zeitraum 01.05.15 – 04.05.15
Kampfart Doppelkampf
Teilnehmer
19338, davon 1413 Junioren
Spiele ΩRαS
Der Pokémon Global Link Japan Cup 2015 wurde in drei Altersklassen abgehalten. Es wurde in eine Junioren-Klasse (Jahrgang 2004 oder später), eine Meister-Klasse (1999 oder früher) und eine Senioren-Klasse (dazwischen) eingeteilt – teilnehmen konnten nur Spieler aus Japan. Gekämpft wurde bei bis zu zehn Kämpfen pro Tag in Doppelkämpfen.


Internationale Herausforderung April 2015: Junioren
IH April 2015 Junioren.jpg
Zeitraum 24.04.15 – 26.04.15
Kampfart Doppelkampf
Teilnehmer
7146, davon 853 Junioren
Spiele ΩRαS
Die Internationale Herausforderung April 2015 wurde wie gewohnt in zwei Altersklassen abgehalten, in der Juniorenklasse (Jahrgang 2000 oder jünger) und Meisterklasse. Die Kämpfe wurden in Doppelkämpfen ausgetragen, wobei pro Kampf ein Zeitlimit von 15 Minuten galt. Die Teilnehmer konnten pro Tag maximal zehn, insgesamt also 30, Kämpfe austragen, wobei sie, bis auf wenige gebannte, alle Pokémon benutzen konnten, die in Spielen der 6. Generation erhalten wurden.


ニコニコ超選手権2015
Japan-Exklusiv-Turnier 1.jpg
Zeitraum 10.04.15 – 12.04.15
Kampfart Einzelkampf
Teilnehmer 3570
Spiele ΩRαS
Das Turnier ニコニコ超選手権2015 (frei übersetzt: Sehr spaßige Meisterschaft 2015) wurde nur für Spieler aus Japan abgehalten, die mindestens 18 Jahre alt sind. Besondere Regeln gab es keine — es wurden normale 3 vs. 3 Einzelkämpfe gespielt. Insgesamt waren für jeden Teilnehmer 30 Kämpfe möglich.


Operation Drachen-Typ: Junioren
Operation Drachen-Typ Junioren.jpg
Zeitraum 20.03.15 – 22.03.15
Kampfart Doppelkampf
Teilnehmer
27375, davon 2769 Junioren
Spiele ΩRαS
Bei diesem Turnier gab es keine gebannten Pokémon – jedes war erlaubt. Es gab nur zwei Einschränkungen: Man durfte aus den sonst üblicherweise gebannten Pokémon nicht mehr als zwei in der Kampfbox haben und, und das erklärt den Turniertitel, man musste ein Drachen-Pokémon in den Kampf schicken. Das am häufigsten verwendete Drachen-Pokémon in beiden Klassen war übrigens Rayquaza, gefolgt von Brutalanda und Knakrack. Alle Teilnehmer erhielten ein besonderes Amarino.


Internationale Herausforderung Februar 2015: Junioren
IH Februar 2015 Junioren.jpg
Zeitraum 27.02.15 – 01.03.15
Kampfart Doppelkampf
Teilnehmer
15028, davon 2003 Junioren
Spiele ΩRαS
Auch die Internationale Herausforderung vom Februar 2015 wurde wieder im Doppelkampf und in zwei Altersklassen abgehalten. Verwendet werden durften die üblichen nicht gebannten Pokémon, allerdings nur mit der Voraussetzung, dass sie in der 6. Generation erhalten und nicht durch den PokéMover getauscht wurden. Die Teilnehmer konnten insgesamt in 30 Kämpfen antreten, wobei jeder Kampf auf 15 Minuten beschränkt war.


Showdown der Generationen: Junioren
Showdown der Gens Junioren.jpg
Zeitraum 13.02.15 – 15.02.15
Kampfart Doppelkampf
Teilnehmer
14445, davon 2125 Junioren
Spiele ΩRαS
Bei diesem Turnier war den Teilnehmern der Einsatz einiger sonst gebannten Pokémon erlaubt, jedoch waren sie auf zwei beschränkt. Verboten waren lediglich Mysteriöse Pokémon und Pokémon, die nicht in der 6. Generation erhalten wurden. Die Spieler konnten in maximal 30-minütigen Doppelkämpfen antreten, die Anzahl der Kämpfe war auf 30 beschränkt.


Hoenn-Kampf: Junioren
Hoenn-Kampf Junioren.jpg
Zeitraum 23.01.15 – 25.01.15
Kampfart Einzelkampf
Teilnehmer
47854, davon 3563 Junioren
Spiele ΩRαS
Beim ersten Online-Turnier der Rubin- und Saphir-Remakes dreht sich alles um die Hoenn-Region. In bis zu 30 Einzelkämpfen konnten die Teilnehmer mit allen Pokémon des Hoenn-Dex' antreten, ausgeschlossen Kyogre, Groudon, Rayquaza, Jirachi und Deoxys. Auch in dieser Online-Turnier-Generation wird die Klassenteilung fortgesetzt und somit auch dieses Turnier in eine Junioren-Klasse (Jahrgang 2000 oder jünger) und Meister-Klasse geteilt. Der Hoenn-Kampf war bisher das Turnier mit den meisten Teilnehmern. Alle Teilnehmer erhielten ein besonderes Balgoras.


Pokémon X und Y

Trick-or-Treat-Freundschaftskampf: Junioren
Trick or Treat Junioren.jpg
Zeitraum 24.10.14 – 26.10.14
Kampfart Einzelkampf
Teilnehmer
9801, davon 974 Junioren
Spiele XY
Der Trick-or-Treat-Freundschaftskampf wurde in der Woche vor Halloween abgehalten. Passend zum anstehenden Ereignis durften die Teams nur aus Geist-Pokémon bestehen – dabei musste ein Pumpdjinn der Größe XL immer mit von der Partie sein. Die am häufigsten verwendeten Pokémon waren (neben Pumpdjinn) Gengar und Durengard, verboten waren hier Giratina, Rotom sowie Arceus mit der Spuktafel.


ホウエンポケモン ニコニコマッチ: Junioren
Japan-Exklusiv-Turnier 3 Junioren.jpg
Zeitraum 10.10.14 – 13.10.14
Kampfart Doppelkampf
Teilnehmer
3165, davon 774 Junioren
Spiele XY
Das Turnier ホウエンポケモン ニコニコマッチ (frei übersetzt: Spaßiges Hoenn-Turnier) fand nur in Japan statt und war eine kleine Einstimmung auf Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir. Erlaubt waren nur Pokémon der 3. Generation, sprich Hoenn-Pokémon; sogar ein Pokémon der Wetter-Legenden einzusetzen war erlaubt, also entweder Kyogre, Groudon oder Rayquaza. Alle Kampfteilnehmer wurden während des Turniers auf Lv. 25 zurückgestuft, insgesamt waren 25 Kämpfe pro Tag möglich.


Feenkampf: Junioren
Feenkampf Junioren.jpg
Zeitraum 26.09.14 – 28.09.14
Kampfart Einzelkampf
Teilnehmer
7689, davon 753 Junioren
Spiele XY
Während des Feenkampfs stand der in der 6. Generation neu eingeführte Feen-Typ im Vordergrund. Folglich durften auch nur Pokémon eingesetzt werden, die diesen Typ inne haben, mit Ausnahme von Xerneas, Diancie und Arceus mit der Feentafel. Die Teams wurden während des Turniers auf Lv. 30 zurückgesetzt.


ダイヤストーム: Junioren
Japan-Exklusiv-Turnier 4 Junioren.jpg
Zeitraum 12.09.14 – 14.09.14
Kampfart Einzelkampf
Teilnehmer
1674, davon 389 Junioren
Spiele XY
Beim Turnier ダイヤストーム (dt. Diamantensturm), welches nur in Japan abgehalten wurde, durften die Teilnehmer nur Pokémon aus dem Kalos-Dex einsetzen, Legendäre Pokémon ausgenommen. Jedoch musste Diancie ein Teammitglied sein, folglich war es auch das meist eingesetzte Pokémon des Turniers, gefolgt von Knakrack und Fiaro.


ピカチュウ大会チュウ: Junioren
Japan-Exklusiv-Turnier 5 Junioren.jpg
Zeitraum 22.08.14 – 24.08.14
Kampfart Dreierkampf
Teilnehmer
3150, davon 386 Junioren
Spiele XY
Das Turnier ピカチュウ大会チュウ ! (dt. Pikachu-Turnier) wurde nur für Spieler in Japan abgehalten. Teilnehmen durften nur Pokémon, die sich noch entwickeln können, wie z. B. Duokles oder Fynx. Zusätzlich musste Pikachu an jedem Kampf teilnehmen. Alle Pokémon wurden während des Turniers auf Level 30 zurückgestuft.


Doppelkampf-Turbo-Turnier: Junioren
Doppelkampf-Turbo-Turnier Junioren.jpg
Zeitraum 08.08.14 – 10.08.14
Kampfart Doppelkampf
Teilnehmer
9912, davon 1738 Junioren
Spiele XY
Beim zweiten Turbo-Turnier kam es wieder darauf an, blitzschnell Entscheidungen zu treffen. 15 Sekunden hatte man Zeit, um drei Pokémon für den Kampf auszuwählen und jede Runde 20 Sekunden, um zwei Attacken auszuwählen. Teilnahmeberechtigt waren alle Pokémon, die in der 6. Generation erhalten wurden, verboten waren Legendäre und Mysteriöse Pokémon.


Legendenkampf: Junioren
Legendenkampf Junioren.jpg
Zeitraum 25.07.14 – 27.07.14
Kampfart Doppelkampf
Teilnehmer
13340, davon 2289 Junioren
Spiele XY
Im Legendenkampf waren alle Pokémon zugelassen. Um eine gewisse Chancengleichheit zwischen den Teams herzustellen, wurde die Anzahl an Legendären und Mysteriösen Pokémon pro Teilnehmer auf zwei beschränkt. Interessanterweise schaffte es lediglich eine Legende unter die Top-Drei der meist eingesetzten Pokémon, nämlich Kyogre. Es landete in der Meister-Klasse auf Platz eins, musste sich bei den Junioren allerdings Fiaro und Kangama geschlagen geben.


Evoli-Freundschaftskampf: Junioren
Evoli-Freundschaftskampf Junioren.jpg
Zeitraum 11.07.14 – 13.07.14
Kampfart Reihumkampf
Teilnehmer
11707, davon 1581 Junioren
Spiele XY
Beim Evoli-Freundschaftskampf waren nur Evoli und seine acht Evolutionen zugelassen. Diese mussten die Teilnehmer jedoch in der 6. Generation erhalten haben und wurden während des Turniers auf Level 30 zurückgestuft. Die Junioren griffen am häufigsten auf Feelinara, die Meister auf Flamara zurück; in beiden Klassen wurde Evoli jedoch am seltensten eingesetzt.


Internationale Herausforderung Juni 2014: Junioren
IH Juni 2014 Junioren.jpg
Zeitraum 20.06.14 – 22.06.14
Kampfart Doppelkampf
Teilnehmer
13113, davon 2012 Junioren
Spiele XY
Die zweite Internationale Herausforderung der 6. Generation wurde nur einen Monat nach der ersten ausgetragen. Die Regeln waren hierbei dieselben: Es durften nur Pokémon aus dem Kalos-Dex teilnehmen, die Pokémon wurden auf Level 50 zurückgestuft und die Spieler durften maximal in 20 Kämpfen pro Tag antreten.


Turbo-Turnier: Junioren
Turbo-Turnier Junioren.jpg
Zeitraum 06.06.14 – 08.06.14
Kampfart Einzelkampf
Teilnehmer
18034, davon 2690 Junioren
Spiele XY
Beim ersten Turbo-Turnier drängt die Zeit: Die Teilnehmer hatten nur 30 Sekunden, ihre Pokémon-Auswahl zu treffen und pro Runde nur 15 Sekunden für den Einsatz einer Attacke. Teilnehmen durften alle Pokémon, mit Ausnahme der üblichen gebannten.


Internationale Herausforderung Mai 2014: Junioren
IH Mai 2014 Junioren.jpg
Zeitraum 16.05.14 – 18.05.14
Kampfart Doppelkampf
Teilnehmer
19128, davon 2649 Junioren
Spiele XY
Bei der ersten Internationalen Herausforderung in der 6. Generation durften alle Pokémon, die im Kalos-Dex enthalten sind, teilnehmen, ausgenommen Xerneas, Yveltal, Zygarde und Mewtu. Die Kämpfe wurden in Doppelkämpfen ausgetragen, weitere besondere Regeln gab es nicht.


ポケモングローバルリンク ジャパンカップ2014: Junioren
Japan-Exklusiv-Turnier 6 Junioren.jpg
Zeitraum 02.05.14 – 05.05.14
Kampfart Doppelkampf
Teilnehmer
12187, davon 1340 Junioren
Spiele XY
Der Japan-Cup 2014 wurde in drei Altersklassen ausgetragen. Teilnehmen konnten die Spieler mit allen Pokémon des Kalos-Dex’, außer Xerneas, Yveltal, Zygarde und Mewtu. Das meist eingesetzte Pokémon war Knakrack, gefolgt von Fiaro und (Mega-)Kangama.


2014 April Friendly: Junioren
2014 April Friendly Junioren.jpg
Zeitraum 25.04.14 – 28.04.14
Kampfart Einzelkampf
Teilnehmer
13451, davon 1854 Junioren
Spiele XY
Beim Turnier „2014 April Friendly“ durften ausnahmslos alle Pokémon, die im Kalos-Dex enthalten sind, teilnehmen. Die Spieler kämpften in zwei Altersklassen in klassischen drei-gegen-drei Einzelkämpfen. In beiden Klassen schaffte es jedoch keines der diesmal nicht gebannten legendären Pokémon unter die Top-Drei der am häufigsten eingesetzten Taschenmonster.


ファミ通チャレンジ: Junioren
Japan-Exklusiv-Turnier 7 Junioren.jpg
Zeitraum 18.04.14 – 20.04.14
Kampfart Doppelkampf
Teilnehmer
7523, davon 455 Junioren
Spiele XY
Das Turnier ファミ通チャレンジ (dt. Famitsū-Herausforderung; Famitsū ist der Name einer erfolgreichen japanischen Videospielzeitschrift) wurde in Doppelkämpfen sowie in drei Altersklassen ausgetragen. Einsatzberechtigt waren alle im Kalos-Dex enthaltenen nicht legendäre Pokémon. Teilnehmer erhielten eine spezielle Andenkenmedaille.


WCS2014 대한민국 대표 선발전 인터넷 예선 주니어
Korea-Exklusiv-Turnier.jpg
Zeitraum 11.04.14 – 13.04.14
Kampfart Doppelkampf
Teilnehmer 257
Spiele XY
Dieses Turnier wurde nur in Korea abgehalten. Kampfberechtigt waren alle nicht legendären Pokémon des Kalos-Dex’. Auf Grund der niedrigen Teilnehmerzahl gab es in diesem Turnier keine Unterteilung in Altersklassen.


XY Beta-Turnier: Junioren
XY Beta-Turnier Junioren.jpg
Zeitraum 21.02.14 – 23.02.14
Kampfart Doppelkampf
Teilnehmer
8131, davon 933 Junioren
Spiele XY
Das erste Online-Turnier der 6. Generation wurde etwa vier Monate nach Release abgehalten und konnte 8131 Teilnehmer verbuchen. Alle Pokémon des Nationalen Pokédex’ konnten eingesetzt werden, mit Ausnahme der üblichen gebannten. Die Pokémon wurden für die Dauer des Turniers auf Level 30 zurückgestuft. Mitmachen konnten nur Teilnehmer, die es beim letzten Wi-Fi-Turnier der 5. Generation – dem 2013 Global Showdown – ins Ranking geschafft haben, d. h. mindestens fünf Kämpfe ausgetragen haben und nicht disqualifiziert wurden.


Üblicherweise gebannte Pokémon

Ist in diesem Artikel von „üblichen gebannten Pokémon“ die Rede, so sind damit alle Mysteriösen Pokémon sowie Pokémon mit einer Basiswertsumme von mindestens 600 gemeint. Im einzelnen betrifft das Mewtu, Mew, Lugia, Ho-Oh, Celebi, Kyogre, Groudon, Rayquaza, Jirachi, Deoxys, Dialga, Palkia, Giratina, Phione, Manaphy, Darkrai, Shaymin, Arceus, Victini, Reshiram, Zekrom, Kyurem, Keldeo, Meloetta, Genesect, Xerneas, Yveltal, Zygarde, Diancie und Hoopa.

In den Videospiel-Meisterschaften 2016 wurde das Format allerdings leicht abgeändert. Während die Mysteriösen Pokémon weiterhin verboten sind, ist es den Spielern nun erlaubt, zwei der restlichen 15 Pokémon ins Team zu nehmen. Das bedeutet, die Spieler können zwischen Mewtu, Lugia, Ho-Oh, Kyogre, Groudon, Rayquaza, Dialga, Palkia, Giratina, Reshiram, Zekrom, Kyurem, Xerneas, Yveltal und Zygarde wählen.

Siehe auch